News

Photoshop CS7 - Eine richtig geniale neue Funktion wird kommen

Platzhaltergrafik für News

Wann Photoshop CS7 rauskommt, weiß ich nicht, nur wurde gerade wohl bestätigt, dass diese Funktion integriert wird: Unscharfe Fotos mit einem Klick schärfen. 

Wie das aussieht, wird in diesem Video gezeigt:



Laut Chip.de wird es diese Funktion aber nur mit Cloud-Anbindung geben, weil die Aufgabe angeblich so rechenintensiv sein wird. Somit funktioniert diese Feature nur mit einer (guten???) Internet-Verbindung. Aber die haben ja hoffentlich die meisten. Und ich hoffe sehr, dass dies auch ohne Adobe-Cloud-Abo funktioniert :-)

Wäre diese Funktion für euch ein Grund, auf CS7 zu updaten?

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe hat Updates für die Anwendungen der Creative Cloud veröffentlicht. Werfen wir einen Blick auf die Neuerungen, die sich u. a. für...

Weiterlesen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

In der ersten Juniwoche erschien Version 3 der Nik Collection by DxO. Welche Neuerungen euch erwarten und was sie euch bringen, könnt ihr...

Weiterlesen

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Es gibt interessante Neuigkeiten zu Luminar. Heute wurde das neue Update 4.2 angekündigt und passend für den perfekten Einstieg in...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von WernerW
  • 09.05.2013 - 10:48

Interessante und KOSTENLOSE Alternative zum Adobe Ent-Wackler hier gefunden:
http://smartdeblur.net/examples.html

Schaut's euch mal an .....

Portrait von WernerW
  • 09.05.2013 - 09:19

Cloud wird wohl zu teuer werden .....

Portrait von Schlawiner
  • 08.05.2013 - 09:54

Nein danke!

An meine Haut lasse ich nur meine eigene Wolke...

Portrait von dmtaucher
  • 27.04.2013 - 11:39

Nein, ich glaube nicht. Immer mehr irgendwo verlagern, wo keiner genau weiß was dort (cloud) passiert. Ich bleibe gerne "Herr meiner Sachen"

Portrait von spacepenguin
  • 25.04.2013 - 12:52

Ist sowieso irgendwie der falsche Zeitpunkt, alles in die Cloud zu verlagern, wo doch jetzt die Telekomiker und Co. das Damokles-Schwert Bandbreitenbeschränkung über uns schweben lassen...

Portrait von kidacid
  • 27.04.2013 - 14:27

Es gibt ja noch andere Anbieter als die Telekom. Die wird schon sehen, was sie davon hat.

Portrait von macher
  • 25.04.2013 - 04:22

Wenn dieses Feature nur in der Cloud-Anbindung angeboten wird, werde ich wohl darauf verzichten.

Portrait von michal_k
  • 24.04.2013 - 07:29

Ich bin Hobbyanwender und habe erst kürzlich über die VHS die Version CS6 erstanden. Ich werde wegen so eines Features sicher nicht updaten und in die Cloud will ich auch nicht. Mein CS6 läuft lokal und das soll so bleiben.

Portrait von drphoto
  • 25.04.2013 - 10:37

Wenn du die VHS-Version hast, dann kannst du von der sowieso nicht updaten. Das geht mir genauso; ich habe mit vor kurzem die VHS-Version Production Premium CS6 gegönnt. In der Produktbeschreibung stand klar drin "Nicht updatefähig". Ich denke bei PS ist es das gleiche.

Auch ist das angesprochene Feature für mich kein Grund für ein Update. Da müsste schon mehr kommen.

Axel

Portrait von behemoth65
  • 23.04.2013 - 17:33

jegliche Form von Automation ist letzten Endes für "professionellen" Workflow nicht wirklich zu verwenden. Das ist wie Auto-Farbe oder Auto-Tonwert. Mal um schnelle Ergebnisse oder Vorschauen zu erreichen ganz gut, aber wenn ich wirklich gute Ergebnisse erreichen möchte, lege ich halt selber Hand an. Das halte ich schon seit Photoshop 7 so und ich glaube nicht dass ausgerechnet die vielbeschworene Cloud das besser macht bzw. "intuitiv" genau weiß welches Ergebnis ich erreichen möchte.
Man sieht mal wieder, dass mangelnde Konkurrenz die Situation für Konsumenten und User auf Dauer nicht komfortabler macht. Eine Automation als "Killer-Feature", die eine neue Programmversion rechtfertigt ? Nein danke, bisher schaffe ich auch mit CS5 (und einer schicken Box im Regal..;-)...) noch alles was ich möchte.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 23.04.2013 - 11:32

No cloud, no risk. No risk, no fun.
Manchmal kann ich auch ganz gut ohne Spaß leben...

Wenn das das Killerfeature (lächerlich!) von CS7 werden soll, bleibe ich lieber bei CS6.
Hier steht beispielsweise ein Arbeitsrechner, der NICHT mit dem Internet verbunden ist.

Cloud, nein danke.

Portrait von Sechmalsech
  • 22.04.2013 - 12:30

Bei mir läuft noch CS5, und bin habe noch keinen Bedarf an zusätzlichen Schärfungsmethoden gehabt. OK, wenn die Belichtungszeit zu lange wird nehme ich ein Stativ und Spiegelvorauslösung, also kein Grund was auf Scharf zurückzurechnen.
Früher oder später werde ich bestimmt wieder updaten. Aber auf CS7 bestimmt noch nicht.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 22.04.2013 - 12:14

Die wäre echt gut wenn es so kommen würde

Portrait von josef_josef
  • 22.04.2013 - 08:32

Cloud kommt für mich nicht in frage

Portrait von Kleindarsteller
  • 22.04.2013 - 07:56

Wurde das nicht schon für frühere Versionen ge-previewed? Hab' jedenfalls schon mal ein proof-of-concept gesehen. Funktionierte "damals" schon recht knackig.

Portrait von Kleindarsteller
  • 22.04.2013 - 08:20

My lovely Mr. Singing-Club.... jetzt habe ich auch mal die (unzweifelhaft von einem Praktikanten verfasste) Meldung von Chip.de durchgelesen.

Aua...aua...aua...

Portrait von pepperoni88
  • 21.04.2013 - 17:54

Habe mir letztes Jahr erst CS6 gekauft, da werde ich mit Sicherheit in diesem Jahr nicht CS7 erwerben.
Und "nur" wegen dieser Erweiterung sowieso nicht.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 21.04.2013 - 16:57

Eine einzige Funktion ist sicher kein Grund zum Up. Deshalb klare Antwort auf eine einfache Frage: NEIN. Und keinesfalls, wenn ausschließlich "Cloud".

Anna

Portrait von fuchs50
  • 21.04.2013 - 10:49

Mir ist diese Funktion nicht so wichtig als daß ich mir deswegen CS7 kaufen werde. Die momentanen Funktionen zum nachschärfen reichen mir völlig aus.
Daß alle in Deutschland eine schnelle Internetverbindung haben ist ein weit verbreiteter Irrtum. Auch in den mittelgroßen Städten haben wir zwar DSL, aber teilweise nur 3000 kb download. Vom der Landbevölkerung will ich gar nicht reden, die haben teilweise nicht mal DSL.

Portrait von Smoker77
  • 21.04.2013 - 07:51

Smartdeblur 2.0 Beta macht das ganze doch schon jetzt mit einem Click und kostet nix.

Ich habe es gestern mal an einen Portrait mit nicht getroffenen Fokus getestet und war begeistert. aber dasfür extra CS/ 7 kaufen? Nein!

Portrait von Zenist
  • 20.04.2013 - 22:36

Für mich kam die cloud nicht in Frage, weil es nur mit Mastercarte oder so ging,
heute bin ich froh, weil es auf Dauer doch recht teuer wird.
Es gibt noch so unendlich viel Funktionen in CS6 (5,4,3....), die ich entdecken und verinnerlichen will, dass ich geduldig auf CS 9 oder so warten kann, WENN es dann noch (wieder) Boxlversionen oder eine auch auf Dauer erschwingliche Cloud gibt ;-)
Also für mich wäre eine einzige neue Funktion sowieso alleine noch kein Kriterium, zumal solange man das Ergebnis auch anders erreichen kann.

Portrait von AJF
AJF
  • 20.04.2013 - 21:33

Bei 768 Kb Verbindung hat sich diese Version schon jetzt erledigt. Da reden alle von Cloud usw. aber die Vorbedingungen dafür gibt es bei sehr vielen Leuten überhaupt nicht. Mir reicht es schon wenn ich für meinen Mac ein neues Betriebssystem laden will und dafür drei Tage das Internet blockiere.

Portrait von mykored
  • 20.04.2013 - 17:42

...das ist nur ein billiger Trick, Kunden in de Cloud zu bekommen.
Die heutigen Rechner haben Rechenleistung genung um solch einen mathematischen Vorgang wie z.B Dekonvolution zu berechnen.

Adobe will nur sein Rentensystem sichern.

Mit mir nicht !

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 20.04.2013 - 21:31

Zitat mykored :
...das ist nur ein billiger Trick, Kunden in de Cloud zu bekommen.
Die heutigen Rechner haben Rechenleistung genung um solch einen mathematischen Vorgang wie z.B Dekonvolution zu berechnen.

Adobe will nur sein Rentensystem sichern.

Mit mir nicht !

Schließe mich voll an.

Portrait von hnuecke
  • 26.04.2013 - 10:30

Yup, ist auch meine Meinung!
Die (Adobe, Microsoft, ...) wollen sich nur regelmäßige Zahlungen sichern und uns alle Entscheidungsfreiheiten nehmen.

Und das Argument mit der Leistung ist ein Witz und eine Frechheit.

Ich war früher ein "Adobe-Fan", bin aber in letzter Zeit sehr skeptisch und eher ablehnend geworden. Zu viele eigenartige Managemententscheidungen und kundenunfreundliche Strategien.
Bleibe wohl auch noch längere Zeit bei meiner CS6 Version

Portrait von Samson71
  • 20.04.2013 - 15:24

Also es geht sich ja nicht um das Bildschärfen, den wenn der Fokus nicht richtig sitzt dann ist das Bild im schlimmsten falle unbrauchbar, oder nur Minimal unscharf das man dann die diversen Techniken einsetzen kann um ein Bild nachträglich zu schärfen.

Bei der Funktion geht es alleine darum verwackelte Bilder wieder zu richten, das heißt die Kamera ist zwar auf das Objekt korrekt Fokussiert aber bedingt durch die Belichtungszeit, unterschreitet man die Zeit um ein sauberes Bild aus der Hand zu Fotografieren, egal mit welchen Hilfsmitteln und Atemtechniken man da zu Gange ist.

Selbst beim verwenden eines Stativs kann es schon mal bei einer Langzeit-Belichtung passieren das ein Wackler im Bild ist und das Bild eine gewisse Unschärfe hat, z.B. weil man auf einer Brücke stand und diese leicht am Schwingen ist, gut mag ja sein das es bei den meisten noch nicht so auffällt, aber wenn die Megapixel der Kamera immer größer werden, z.B. 36 MPixel dann kann so eine Schwingende Brücke das Bild verschlechtern oder gar unbrauchbar machen.

Aber egal wie toll dieses Feature sein mag oder sein wird, das Problem ist das Internet.

Provider sind heute doch schon wegen den ganzen Youtube und Co. Sachen am meckern das hier durch das Internet aus gebremst wird, was ist den wenn nun noch so was von Adobe dazu kommt???

Nehmen wir mal den Durchschnitt der meinsten Digital-Kameras, der müsste bei etwa 12-16 MPixel liegen, also wäre das eine Datenmenge von locker 46 MByte bei 16MP.

Gut es gibt ja das JPEG-Format, aber das kann man doch direkt vergessen, den hier hat man ja noch mit den Artefakten durch die Komprimierung zu kämpfen, und selbst bei 100% Qualitätseinstellung sind das 10 MByte für ein 16MP großes Bild, das wäre bei einer 16000´er Internetleitung mit ca 936Kbits im Upload, so ca. 90 Sekunden für ein Bild.

Und wo will Adobe überhaupt die ganze Rechenleistung herholen? glaub nicht das die da irgendwo in einer ecke so ein aktuellen Supercomputer herumstehen haben, und gerade wenn das neu ist, werden viele die das Feature Testen und in die Cloud die unmöglichsten Bilder hoch schicken um zu sehen was dieses neue Feature leistet.

Einfach vergessen sollte man die Idee das mit der Cloud das klappt nicht.

Portrait von Kleindarsteller
  • 22.04.2013 - 08:04

Wann raffen die Menschen eigentlich mal, dass die "Adobe Cloud" nur dem Namen nach "online" funktioniert? Alle Progs laufen lokal, d.h. ohne Netzanbindung. Man lädt den Krempel lediglich 'runter - anschließend arbeitet der Heimrechner wie gewohnt mit "echten" Bits auf der Festplatte.

Diese iCloudshyce mitsamt Wording macht People, äh, Leute schlicht konfus.

Portrait von randacek_pro
  • 22.04.2013 - 09:52

Tja, das haben wir schon oft genug hier erwähnt: Cloud ≠ ständig online (wenn man mal die restlichen Kommentare überfliegt...) - trotz allem das besprochene Feature wäre auch für mich nicht der Grund für ein Upgrade... mit der CS7 Beta rechnet man wohl Anfang 2014 - bis dahin werden wir mindestens warten müssen, was sonst noch an neuen Funktionen geplant ist...
Smartdeblur macht btw. wirklich einen guten Job (Danke an Smoker77)

Portrait von typeface
  • 20.04.2013 - 11:05

Ich stehe dem skeptisch gegenüber. Welches Foto ist wirklich so wichtig, dass es nachträglich aufwendig per Internet geschärft werden muss? Für mich ist dies eine Überschätzung der Fotografie.
Besonders bei Trauungen in der Kirche fällt es mir auf. Da wird manchmal fotografiert wie sonst was. Als wenn das Erleben nur wahr wird, wenn es hinterher medial sichtbar wird...

Portrait von meandi
  • 20.04.2013 - 09:58

...digitales Aufbereiten, verbesseren oder "so"

ist doch schon ein Schritt, der es vielen "Fotografenmenschen" ermöglicht hochwertige Fotos zu erstellen
So eine "Einklickschärfeoption" kann allerdings auch dazu führen, sich eben halt nicht mehr mit der Thematik "Fotoschärfen" auseinanderzusetzen - dieses "Gebiet" ist so interessant und vielseitig.
Schärfen ist eh schon eine subtile Angelegenheit...

Zum Update: mit Sicherheit gibt es da noch viel mehr neues, zumindest ist es immer sinnvoll solange abzuwarten, bis die neuen Funktionen wirklich bekannt sind. Das erspart Spekulationen und erleichtert das Leben, definitiv...

Alle Kommentare anzeigen (41 mehr)
x
×
×