News

Photoshop Elements & Premiere Elements 2021 veröffentlicht

Photoshop Elements & Premiere Elements 2021 veröffentlicht
Adobe hat Photoshop Elements 2021 sowie Premiere Elements 2021 veröffentlicht.

Ein Blick auf die Neuerungen:
  

Neu in der Bildbearbeitung mit Photoshop Elements 2021

In Photoshop Elements 2021 wären da zunächst Bewegungseffekte, die man in Fotos einbauen kann. Über Verbessern und Bewegte Fotos erhält man Optionen, die munter zoomen, schwenken, neigen und drehen lassen.

Frisch an Bord sind unter Erstellen sogenannte Zitatgrafiken. Hier stehen verschiedene Vorlagen zur Verfügung, über die man eigene Fotos mit vorbereiteten und bearbeitbaren Schriftzügen versehen kann. Eine Auswahl für verschiedene Größenformate ist ebenso inklusive wie eine Auswahl für kleine Animationen. Sieht schwer danach aus, dass man hier die Erstellung bebilderter, beschriebener sowie bewegter Social-Media-Posts erleichtern möchte.

Auch in puncto Landschaftsfotos möchte Photoshop Elements 2021 die Bearbeitung vereinfachen. Innerhalb des Bereichs Perfektes Querformat steht dafür so manches parat: Es ist möglich, den Horizont zu begradigen, Dunst zu entfernen, mithilfe der Bereichsreparatur störende Elemente hinfort zu pinseln und den Himmel auszutauschen.

Wie die soeben benannte Bearbeitung von Landschaftsfotos, so findet sich auch der neue Bereich zur Erstellung eines Duplexeffekts im Modus Assistent unter Spezielle Bearbeitungen. Nachdem man eine Bildgröße ausgewählt hat, entscheidet man sich noch für eine Duplex-Vorlage, deren Farbverlauf und Deckkraft angepasst werden kann. Zusätzlich lässt sich der Look durch Überlagerung geometrischer Formen beeinflussen.

Weiterhin steht ein Schritt-für-Schritt-Prozess zum Verschieben, Skalieren und Duplizieren von Bildmotiven sowie eine Option zur Veränderung von Gesichtsneigungen zur Verfügung. Bei all dem nicht unerwähnt soll bleiben, dass einige der Funktionen KI-unterstützt auf Basis von Adobe Sensei unterstützt werden.
  

Neu in der Videobearbeitung mit Premiere Elements 2021

Möchte man in einer Szene eine Bearbeitung nur auf ein bestimmtes Objekt anwenden, so hilft dabei jetzt die Objektauswahl: Man nehme einen Effekt und markiere im Video den gewünschten Bereich – Photoshop Elements kümmert sich sodann automatisch darum, dass der Effekt auch bei Bewegung des Objekts nur auf das Objekt angewandt wird

Ebenfalls neu lässt sich ein Video mit einem Foto verrechnen, sodass ein Doppelbelichtungseffekt entsteht. Die neuen animierten Masken findet ihr im Assistenten unter Videoanpassungen. Dabei handelt es sich um effektvolle Überlagerungen, die mittels Spurmaske-Key auf das darunter liegende Video gelegt werden.
 
Photoshop Elements 2021 und Premiere Elements 2021 kosten jeweils 96,28 €, als Upgrade jeweils 78,88 €. Als Bundle erhält man beide Programme für 145 € bzw. als Upgrade für 119, 48 €. Alle Informationen zu den Neuerungen findet ihr hier bei Adobe.

Bilder: Screenshots aus Video von Adobe

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Photoshop CC 2021 bringt eine Mustervorschau und neurale Filter

Photoshop CC 2021 bringt eine Mustervorschau und neurale Filter

Siehe da: Photoshop CC 2021 ist da. Ab jetzt könnt ihr nach euren Presets suchen und eigene Muster mithilfe einer interaktiven Vorschau...

Weiterlesen

Creative Cloud-Anwendungen: Updates im Überblick

Creative Cloud-Anwendungen: Updates im Überblick

Illustrator erscheint für das iPad, Adobe Fresco kann auf dem iPhone gestartet werden und die Lightroom-Apps erhalten ein neues Werkzeug...

Weiterlesen

Luminar AI: noch mehr KI?

Luminar AI: noch mehr KI?

Nachdem Skylum die Software Luminar AI angekündigt hat, ließ das Unternehmen nun etwas tiefer blicken in die Funktionsweise des...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Divina
  • 12.10.2020 - 19:47

Wenn mit dem Bewegungseffekt ein vernünftiger Parallax-Effekt gemeint ist, finde ich allein deshalb diese Version schon interessant. Automatische Funktionen wie z.B. diese Schrifteinblendung ist für mich dagegen unnötig, da ich auch mit der alten Version durchaus in der Lage bin, Schriften in meine Bilder zu bringen.

Portrait von Annandiva
  • 12.10.2020 - 23:49

Für mich liest sich das nicht so als wenn man mit PSE '21 einen vernünftigen Parallax - Effekt erstellen kann. Für das, was ich damit assoziiere, braucht es schon mindestens eine Timeline und die Möglichkeit Animationen mit Keyframes zu erstellen. Das ist mit dem "großen" Photoshop machbar, wobei ich das da auch noch einigermaßen eingeschränkt finde. Sowas macht man dann doch besser mit einer Videobearbeitung.

Portrait von Divina
  • 13.10.2020 - 12:18

@Annandiva
Ich habe mir mal das Beispielvideo angeschaut: https://www.adobe.com/de/products/photoshop-premiere-elements/features.html#add-motion
Darin wird eigentlich nur Werbung für die automatische Funktion gemacht, die an sich schon nicht schlecht aussieht, allerdings hätte ich dann gern auch die Möglichkeit, händisch daran etwas zu ändern. So ist es mir dann doch zu eingeschränkt.

Portrait von LikeLowLight
  • 12.10.2020 - 15:40

Falls die Bewegungseffekte so quirlig wie die beiden Stehpaddler sind, wird man laaaaaange hinsehen müssen, um sie überhaupt wahrnehmen zu können.
Ich schreibe nicht, dass der Hinweis auf ANZEIGE fehlt. Oder doch?

x
×
×