News

Project Felix: 2D und 3D in Kombination

Project Felix: 2D und 3D in Kombination
Die Beta-Version kann von zahlenden Creative Cloud-Nutzern getestet werden

Im Rahmen der Adobe MAX wurde über „Felix“ bereits gesprochen, nun steht das Programm für alle zahlenden Creative Cloud-Kunden zum Download zur Verfügung. Wer sich nicht lange mit meinen Ausführungen aufhalten und die Software direkt ausprobieren möchte, der sollte zwei Dinge tun:
  1. Sich intensiver mit den Systemvoraussetzungen auseinandersetzen, denn darauf wird explizit verwiesen (grundlegend: mindestens Windows 10 oder Mac OS X 10.10 wird benötigt).
  2. Wenn es passt, geht es dann weiter zur Download-Seite, wo ihr natürlich eure CC-Account-Daten benötigt, um in den Genuss von Project Felix zu kommen.
 

3D-Modelle in Szene setzen

Um nicht mehr, aber eben auch um nicht weniger geht es bei Project Felix. Man könne mit „3D-Modellen, Materialien, Lichtern und Hintergrundbildern“ arbeiten, die entweder aus eigener kreativer Hand stammen oder aber aus den 3D-Assets des Adobe Stock Marketplace.

Auf der Bedienoberfläche lassen sich die eingefügten Objekte aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten, rotieren und miteinander kombinieren. Aspekte wie Lichteinfall und Oberflächenbearbeitung sollen mithilfe von Reglern einfach einzustellen sein. Und hinter das Dreidimensionale lässt sich dann auch Zweidimensionales platzieren, damit der Hintergrund stimmt. Das finale Rendering ist überdies zur weiteren Bearbeitung nach Photoshop übertragbar.

Wofür das Ganze? Aktuell werden vier Anwendungsbereiche genannt: So unterstütze die App Grafik-Designer darin, Werbung oder Produktaufnahmen zu entwickeln, Produkte zu designen und Szenen zu visualisieren oder Mock-ups zu generieren. Außerdem steht die Software natürlich auch sonstigen kreativen Ideen nicht im Wege. Interessant sind zwei weitere Bereiche, die jedoch erst mit der zweiten Beta-Version eingebunden werden sollen: Das Design von Verpackungen und das Design von Logos.

Das folgende Video wurde zwar in einer vorangegangenen News zum Thema bereits einmal gezeigt, doch doppelt hält ja bekanntlich besser und thematisch passt es hier nochmals wunderbar hinein:



Der gute Felix erinnert mich ein wenig bis ziemlich stark an das, was Windows mit Paint vorhat: 3D-Design in reduzierter, einfach handhabbarer Form – schaden kann es ja nicht. Ob es was taugt, gilt es nunmehr zu testen.
 
Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Screenshot aus dem Video "First Look at Project Felix"

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Digitale Bildhauerei mit 3DCoat

Digitale Bildhauerei mit 3DCoat

3DCoat ist eine der Softwareanwendungen für die Erstellung detaillierter 3D-Modelle. 3DCoat verfügt über alle Werkzeuge, die benötigt...

Weiterlesen

Mit PhotoVibrance Bilder zum Leben erwecken

Mit PhotoVibrance Bilder zum Leben erwecken

PhotoVibrance 1.1 erzeugt aus Standbildern echte Hingucker. Denn es bringt Bewegung in statische Bilder. Das Programm enthält zwei Module:...

Weiterlesen

Cartoon Animator: 2D-Animationen für alle Videomacher

Cartoon Animator: 2D-Animationen für alle Videomacher

Die eben erschienene Version 4.5 von Cartoon Animator bietet neu Filmmaterial mit transparentem Hintergrund für Video-Compositing....

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Pilgrim2
  • 20.12.2016 - 18:54

Vielen Dank hierfür.

x
×
×