Anzeige
News

Software-Updates: GitHub Desktop, Atom-Editor, Adobe XD und Adobe Audition CC

Software-Updates: GitHub Desktop, Atom-Editor, Adobe XD und Adobe Audition CC
Experience Design gibt es jetzt in deutscher Sprache – und GitHub Desktop basiert auf nur noch einer Codebasis

Ein paar Meldungen aus der Software-Welt mit Bezug auf die Versionsverwaltung mit Git und GitHub und auf das Beta-Programm Experience Design von Adobe:
 

Einheitlich für Windows und macOS: GitHub Desktop

Bislang gab es für Windows und macOS zwei unterschiedliche Varianten von GitHub Desktop. Dies ändert sich mit der nun in Betaversion veröffentlichten Variante – neue Funktionen für den Anwender bietet diese nicht, doch den Entwicklern erleichtert es künftig die Arbeit, da sie nicht mehr wie bisher ein und dasselbe Features zweimalig realisieren müssen. Um die vereinheitlichte Version zu erarbeiten, wurde diese auf Basis von Electron neu geschrieben, einem Open-Source-Framework, das die Erstellung von Apps ermöglicht. Einen Blogeintrag zu den Hintergründen der Entwicklung der neuen Beta findet ihr hier.
  

Git- und GitHub-Integration für den Atom-Editor

Gleicher Tag, eine weitere GitHub-Ankündigung: „Das Atom-Team hat daran gearbeitet, Git und GitHub so nah wie möglich an euren Cursor heranzubringen“. Im Ergebnis wurde eine aktuell noch in Betaphase befindliche Version 1.18 für Atom veröffentlicht, gleichfalls steht ein Atom-GitHub-Paket zur Verfügung. Weitere Informationen zur Integration von Git und GitHub in den Quellcode-Editor findet ihr in diesem Blogbeitrag.
  

Update für Adobe Experience Design und Audition CC

Für die Windows-Variante von XD wurde wieder kräftig nachgelegt: Die Bedienoberfläche „spricht“ ab sofort auch Französisch und Deutsch.

Über Strg+Y bzw. ein Symbol in der linken unteren Ecke des Bildschirms lässt sich nunmehr das Ebenen-Bedienfeld aufrufen. Aktuell verfügt dieses jedoch noch nicht über die Funktion, die Ordnung der Ebenen per Drag-and-drop zu verändern.

Musste zum Teilen eines Prototypen bislang für jede Änderung ein neuer Link generiert werden, gibt es jetzt die Möglichkeit, eine direkte Aktualisierung vorzunehmen (unter Teilen>Aktualisieren).

Neben dem PNG- und SVG-Export steht nun auch ein PDF-Export zur Verfügung. Über den Datei-Explorer von Windows 10 können zudem Dateien einfach per Kopieren und Einfügen in XD eingefügt werden.

Die Angleichung der später veröffentlichten Windows-Version an das Mac-Pendant nimmt also ihren Lauf. Erstmalig wurde nun auch eine neue Funktion für beide Varianten eingeführt: Objekte können mit Wireframe eingefügt werden. Dadurch kann „bei der Überarbeitung von Designs und der Übertragung von Interaktionen von einer Datei zur nächsten“ Zeit gespart werden – alle Informationen zum Update findet ihr samt Bebilderung im Adobe Creative Connection Blog.

Eine Fußnote noch für alle Audition CC-Nutzer: Auch hier wurde ein Update ausgerollt, welches sich im Wesentlichen mit Bug-Fixes, Stabilitäts- und Performance-Verbesserungen beschäftigt.

Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Pixabay

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Petition gegen Einstellung von Adobe Muse

Petition gegen Einstellung von Adobe Muse

Adobe Muse wird nicht weiterentwickelt. Ein Nutzer möchte sich mit einer Online-Petition dagegen wehren und ruft zur Unterstützung...

Weiterlesen

Updates für InDesign, Illustrator, Dreamweaver und Adobe XD

Updates für InDesign, Illustrator, Dreamweaver und Adobe XD

Unter anderem: In InDesign kann man Photoshop-Tastaturbefehle laden. In Illustrator lassen sich Ankerpunkte größer darstellen. Und Adobe...

Weiterlesen

QuarkXPress 2018 angekündigt

QuarkXPress 2018 angekündigt

Unter anderem neu an Bord: ein IDML-Konverter, die Unterstützung von Color Fonts, verschiedene Stufen der Silbentrennung sowie Fußnoten...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von dkarvounaris
  • 26.05.2017 - 16:57

Das sind doch mal richtig gute News zu Git :)

x
×
×