News

Spieglein, Spieglein um den Hals

Platzhaltergrafik für News
Spiegelreflexkameras – Fakten, Fakten, Fakten.

Wo für die meisten Hobbyfotografen kleine Digitalkameras völlig ausreichend sind, setzen Profis seit langem auf digitale Spiegelreflexkameras. Die Auswahl ist groß, sowohl bei den Geräten als auch bei Objektiven. Das Verbraucherportal Testsieger.de hat anhand der Verkaufszahlen des ersten Halbjahres 2013 eine exklusive Übersicht erstellt und dabei interessante Dinge herausgefunden. Die nachfolgende Statistik gibt Auskunft:

So geben Frauen im Schnitt mehr für ein Objektiv aus als Männer, kaufen dabei aber insgesamt etwas weniger Spiegelreflexkameras. Weitere interessante Zahlen und Fakten findet ihr in der folgenden Infografik.



Und wie sieht es bei uns in der Community aus? Seid auch ihr Kunden bei den aufgeführten Kamera- und Objektivherstellern? Ich bin neugierig, lasst mich wissen, ob die Aussagen auch auf euch zutreffen.

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

In immersive Welten abgetaucht – So war Adobes „Future of Creativity“- Event in Berlin

In immersive Welten abgetaucht – So war Adobes „Future of Creativity“- Event in Berlin

STATION Berlin ©Liz Bernatzek Augmented Reality, 3D-Technologien und das Metaverse:...

Weiterlesen

Brauchen wir bald gar kein Photoshop mehr?

Brauchen wir bald gar kein Photoshop mehr?

Schaut euch mal das neueste Projekt für künstliche Intelligenz von Google an: https://imagen.research.google/ Wie funktioniert...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von MattLis
  • 06.08.2013 - 10:42

Ich habe eine Canon 600 D und 2 Canon Objektive - außerdem habe ich 2 Olympus Digicams mit denen ich angefangen habe.

Portrait von Spatzihasi
  • 05.08.2013 - 16:20

Auf jedenfall Nikon.

Im Moment benutz ich die mit von meinem Vater weil ich zwar ne Digitalkamera von Nikon habe aber das ist keine Spiegelreflex auch wenn ich da ein kleines Weitwinkelobjektiv drauf stecken kann.

Und Spiegelreflexkamera ist die Nikon D90 mit Weitwinkelobejktiv, Teleobjektiv und noch zwei, weiss aber nicht genau was das für welche sind. Da müsste ich erst gucken.

Die Objektive sind einmal von Nikon und Tamron

Portrait von Merline
  • 25.07.2013 - 09:15

Nikon for ever :o)

Bei den Spiegelreflexies immer schon Nikon, früher analog, jetzt digital.
Objektive? Reichlich, vom Makro über eine lichtstarke Festbrennweite bis zum Tele, Nikon oder Sigma.

Portrait von MAPESoft
  • 24.07.2013 - 23:52

Ich verwende seit Jahren sowohl bei Kamera als auch Objektiven ausschließlich Nikon. Heuer habe ich mir eine D5200 dazu gekauft und die Kamera macht richtig Spaß. Bei den Objektiven ist für mich auch ausschlaggebend, dass bis auf das 55-300mm sämtliche den Filterdurchmesser 52mm haben und dies spart gehörig Geld.

Portrait von Enterobius
  • 23.07.2013 - 20:47

Ich bin nach dem ersten Fotokurs bei einer Canon Spiegelreflex gelandet. Und ich bin mit der Qualität total zufrieden. Habe nach und nach alle wichtigen Objektive dazugekauft. Und bin inzwischen bei meiner 4. Canon Kamera, diesmal mit Vollformat-Sensor. Ich denke aber, wenn bei meinem ersten Fotokurs der Leiter ein Nikon gehabt hätte (vorher hatte ich nur eine normale Digi-Kam), wäre ich möglicherweise bei diesem Hersteller gelandet. Ich denke, die beiden nehmen sich nichts.

Portrait von Stefan Riedl
  • 23.07.2013 - 08:39

Na, ich schwenke dann mal die Fahne für den Nikon-Fanblock, der sich (leider) noch gar nicht zu Wort gemeldet hat :-)

Portrait von pepexx
  • 23.07.2013 - 06:26

Na, dass Tokina, Panasonic und Olympus-.Gläser besser sein sollen, als die Zeiss-Objektive, halte ich einfach mal für ein Gerücht :-)

Portrait von reitzi
  • 22.07.2013 - 21:49

Ich habe eine Canon DSLR und nutze nur Canon-Objektive, weiterhin habe ich eine Olympus Micro Four Thirds und nutze an dieser auch nur Olympus-Objektive.

Portrait von Schdrizi
  • 22.07.2013 - 19:53

@CassandrasBox
aha...er nutzt fleissig objektive die eigentlich nicht für seinen sensor ausgelegt sind..und die bilder stellen zufrieden?

zum Thema:
ich kaufe das ganze equipment alleine!
als langjähriger Canon knipser und den daraus resultierenden park an verschieden canon-objektiven für canon modelle + 1 tamron objektiv , bleibt man in der regel auch immer bei der selben marke - denn niemand kauft auf einmal eine andere marke wenn all seine liebgewordenen und teuer erworbenen objektive nicht mehr optimal zusammen passen, eventuell als backup-kamera...aber wohl eher auch nicht...weil alle menüs, einstellungen auch wieder anders sind...nikon fans bleiben nikon treu - canon fans canon usw. oder irre ich mich da?

Portrait von CassandrasBox
  • 23.07.2013 - 11:17

Es wäre mir neu, dass eine Crop-Kamera, in dem Fall die 60D schlechtere Bilder macht mit einem EF L-Objektiv ... Da es andersrum nicht funktioniert, also EF-S-Objektiv an der 6D ist dieser Schritt in meinen Augen doch völlig logisch. Aber auf deine Frage: Nein, er hat sich noch nie beschwert und hat ansonsten ja auch sein 18-200 EF-S Objektiv.

Portrait von igel16
  • 22.07.2013 - 19:16

Da kann ich auch mal mitmischen.

Ich habe zur Zeit 2 Cameras, beide von Canon.
Meine Objektive sind von Canon, Tamroon und das letzte von Sigma.

Mein Mann hingegen fotografiert meistens mit den Cameras, die ich ablege.

So geht es auch.

Portrait von CassandrasBox
  • 22.07.2013 - 17:32

Ich wusste es, ich bin nicht wie andere Frauen ;) Ich habe 4 Objektive gekauft bislang, mein Mann eines (aber er nützt fleissig auch meine). Ausserdem habe ich eine Vollformatkamera, er eine Crop-Kamera (beide Canon). Aber Ausnahmen bestätigen natürlich irgendwie auch die Regel.

x
×
×