News

Tipp für alle Fotografie-Freaks - SD-Karte per W-Lan ansteuern dank FlashAir oder Eye-Fi-Speicherkarte

Platzhaltergrafik für News
Gestern war ich beim Bekannten, der mir immer wieder Dinge vorstellt, wovon ich vorher noch nie etwas gehört/gelesen habe. Ich fühle mich dann immer wie ein paar Jahre in die Zukunft versetzt.

Zwei Tipps möchte ich heute unseren Fotografie-Freaks vorstellen:

Jeder kennt doch die Situation, dass man zahlreiche Fotos aufgenommen hat und diese umständlich auf dem Rechner kopieren muss. Das heißt dann also entweder die Kamera direkt per USB-Kabel anschließen oder aber die SD-Karte erst rausfummeln und dann in ein Kartenleser reinstecken und dann die ganzen Daten rüberkopieren. Das geht auch einfacher!

Und zwar gibt es noch nicht all zu lange eine Eye-Fi-Speicherkarte. Sieht genauso aus wie eine SD-Karte, ist es auch, jedoch mit einem integrierten W-Lan. Was bringt mir das? Sobald ich ein Foto schieße, wird dieses automatisch per W-Lan auf meinem Laptop/iPad oder sonst wo raufkopiert. Genial oder?

Ein Video dazu:



Ihr möchtet gar nicht, dass die Fotos erst auf dem PC/Laptop/iPad kopiert werden sondern das ihr direkt per W-Lan die Fotos auf der Kamera anschauen könnt? Dann solltet ihr mal die Toshiba FlashAir-Karte anschauen. 
Hier kann ich direkt von meinem iPad/Laptop usw. per W-Lan die Karte ansteuern und die Fotos mir anschauen, ohne das mein eh schon kleiner Speicher auf dem iPad vollgemüllt wird. 

Ein Video dazu:



So, jetzt bin ich gespannt, wer schon diese Karten nutzt oder überhaupt schon vorher davon gehört hat?

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Matthias
  • 30.05.2012 - 08:39

Interessanter Beitrag und auch sehr gute Kommentare bisher! Eine gute News, die wir so mit den Infos aus den Kommentaren ruhig auch für das Commag aufbereiten sollten.

Portrait von Adi100
  • 30.05.2012 - 07:07

Zur SanDisk Eye-Fi 4GB Wi-Fi Karte

Hört sich gut an, auch in der Werbung erst nach dem auspacken kommt dann
eigentlich die Ernüchterung.
Installation der Software auf dem Firmen PC (Windows 7 64bit) klappte erst nach
mehrmaligem Versuch, nun bin ich nicht grade PC Laie sondern beruflich mit
dem Support und Reparatur dieser Blechkisten verbunden, trotzdem war
das Nichtfunktionieren diese Installation ein Rätsel für mich.
Die installierte Software ist so nett, sie bietet eine automatisiert verschickte Hilfe
zu ihren Support an, ich glaube die letzten 20 Jahre habe ich das erste mal Support angefleht um Hilfe,
also ein Klick - Fehlerbeschreibung ausgefüllt und weg damit .......und warten auf Rückmail.
Es kam dann auch eine Mail von Eye-Fi, die mir freundlich erklärten, also damit haben sie ja nun
gar nichts zu tun, denn ich hätte ja eine SanDisk Karte...... Ah ha ?!
mein Einwand.......Ja aber ihre Eye-Fi Software erklärt mir doch sie funktioniere nicht und ob
ich Hilfe will......
wurde mit dem Verweis auf SanDisk nochmal abgeschmettert.
Die Androhung der Hilfe schien dann wohl die Karte bewogen zuhaben die Verbindung
zum WLAN doch noch herzustellen, obwohl ich vorher z.B. auch mit den Verschlüsselungsmethoden
das ganze probiert hatte, also wep , wpa , ohne und das Erfolglos.
Zuhause am nächsten PC das gleiche Problem, die Eye-Fi Software zeigt keine Verbindung zum
WLAN Router, obwohl ich im Router die Karte einschliesslich ihrer IP und Mac Adresse sehen kann,
Nächste Hilfe direkt bei Sandisk über den LiveChat, hier vermutet man ca. 8 Minuten lang
das ich meinen WLAN Schlüssel vergessen hätte, weitere 8 Minuten lang warte ich darauf was
die nette Dame vom Support mal nachsehen muss, und so zogen sich die Minuten ins Land,
nach 40 Minuten habe ich das ganze abgebrochen, nachdem mir klar wurde, das die Dame
mit dem Begriff IP Adresse eh nichts anzufangen wusste.
Ich habe dann die Software wieder mehrfach deinstalliert , installiert, die Karte gelöscht, die Einträge
aller Wi-Fi gelöscht, und irgendwann ging es dann. Warum? Keine Ahnung.
Meine Vermutung die Software kommt ins stolpern wenn, die Router - PC Verbindung nur über
WLAN geht, erst bei einer direkten Verkabelung des PCs mit dem Router konnte das ganze
eingerichtet werden.
Die Übertragung der JPG Dateien von der Kamera geht recht flott........ solange der WLAN -Router
direkt neben der Kamera liegt, schon ab 2-3 Metern Sichtentfernung wird die Übertragung arg zäh.
Eine Treppe tiefer, komplett offene Dachwohnung da dauert ein Bild doch sehr lange,
wenn jemand genaue Zeiten mit Meter Angaben will, mach ich gerne mal.

Ein ganz grosses Manko, zwar wird das ganze beworben
automatisch Bilder und Videos übertragen per Wi-Fi.......
aber scheinbar sind RAW Dateien keine Bilder, denn die werden mit der normalen
Karte nicht übertragen, nur mit der Pro Variante.
Mein Hinweis an den Support das dieser Missstand nirgends stehen würde, weder in ihrer Werbung
noch auf ihrer Homepage, wurde auch zutiefst entschuldigt, man müsste das noch ändern auf
der HP, ja klar gibts ja auch erst seit sicher einem Jahr diese Karten.
Diese Problem habe ich gelöst indem ich beim fotografieren neben dem RAW Bild auch gleich von
der Kamera ein JPG generieren lasse, dieses wird dann übertragen, für mich liegt der Sinn
dieser Karte nur darin die Fotos gleich mal begutachten zu können auf grossem Bildschirm,
im nachhinein wäre eine USB Lösung mit einem Verstärkerkabel sicher besser gewesen.



Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 30.05.2012 - 06:43

Ich habe mit der Eye-Fi Karte in diversen Kameras (Nikon D200, D 7000, D80...) bisher nur die Erfahrung gemacht, dass die Übertragung elend langsam ist (NEF-Bild bis 30 sec.) und ständig abbricht, wenn die Kamera weiter als 3 Meter vom Router/Laptop entfernt steht. Laut Nikon schirmt das Gehäuse das WLan Signal stark ab. - Von mir also keine Empfehlung für diese Spielchen...
Gruß
Werner

Portrait von WobIntosh
  • 29.05.2012 - 21:16

Ich würde sie unter Umständen mal ausprobieren, wenn mir mal jemand definitiv sagen könnte, ob die praktikabel sind.

Portrait von WobIntosh
  • 29.05.2012 - 21:16

Ich würde sie unter Umständen mal ausprobieren, wenn mir mal jemand definitiv sagen könnte, ob die praktikabel sind.

Portrait von WobIntosh
  • 29.05.2012 - 21:15

Ich würde sie unter Umständen mal ausprobieren, wenn mir mal jemand definitiv sagen könnte, ob die praktikabel sind.

Portrait von KroatienMonja
  • 29.05.2012 - 20:02

@ Karstem1077:

Ich würde das so verstehen, dass du dir die Fotos auf dem Lappi oder PC anschauen, ohne sie erst von der Kamera bzw. eben SD Karte herunterzukopieren

@dirtiharri:
Neidischguck - mein Lappi hat leider noch keinen USB 3.0-Anschluss - und dabei ist der noch recht neu

Portrait von MicroSmurf
  • 29.05.2012 - 19:40

Klingt erst mal sehr interessant, wenngleich ich nur die Hälfte verstanden habe, Vom vielen Herumklicken im Video ist mir echt schwindelig geworden ;-)

Portrait von MaoMao
  • 29.05.2012 - 17:35

Ich benutze die Eye-Fi-Speicherkarte schon seit ca 1 Jahr und würde sie nicht mehr hergeben. Vor allem im Urlaub, da brauche kein Kabel nur den Fotoapparat und ein Notebook. Ich kann mir die Bilder direkt auf dem Rechner anschauen, ohne sie von der Speicherkarte zu holen. Kabel ist zwar schneller, aber das habe ich nicht immer dabei.

Portrait von StfanM
  • 29.05.2012 - 17:25

Mich würde die Sicherheit interessieren. Kann dann jeder mit einem W-Lan fähigen Gerät meine Fotos kopieren oder ist da noch eine Paswortabfrage oder ähnliches aktivierbar?

Portrait von dirtiharri
  • 29.05.2012 - 17:03

leider ist die W-Lan Verbindung deutlich langsamer, als wenn ich die Karte per USB 3.0 direkt anschließe...

Portrait von michal_k
  • 29.05.2012 - 15:47

Ich bevorzuge die kabelgebundene Lösung von controlmynikon, die für 20$ nicht nur die Fotos auf's Laptop überspielt (soll auch mit Smartphones gehen), sondern auch die Kamerasteuerung, soweit möglich, übernehmen kann.

Gruß MK

Portrait von karsten1077
  • 29.05.2012 - 15:29

Ihr möchtet gar nicht, dass die Fotos erst auf dem PC/Laptop/iPad kopiert werden sondern das ihr direkt per W-Lan die Fotos auf der Kamera anschauen könnt? häää?? wofür benötige ich denn wlan um mir bilder auf der cam anzuschauen??

gruß karsten

x
×
×