Anzeige
News

Update – Photoshop CC 19.1

Update – Photoshop CC 19.1
Unter Windows 10 werden hochauflösende Monitore unterstützt und die im November angekündigte KI-gestützte Auswahlfunktion steht zur Verfügung.

Adobe hat die Photoshop CC-Version 19.1 ausgerollt. Neu sind diese Punkte:
  • Mit Motiv auswählen steht eine neue, KI-gestützte Auswahlfunktion zur Verfügung.
  • Unter Windows werden hochauflösende Monitore unterstützt. Das funktioniert auch bei mehreren Monitoren mit unterschiedlicher Skalierung.
  • Farben dekontaminieren findet sich auch im Bereich Auswählen und maskieren.
  • Stile und Effekte von SVG-Inhalten bleiben beim Kopieren nach Adobe XD erhalten.
  • Mit dem Microsoft Surface Dial können beim Malen Pinselparameter geändert werden.
  • Über 30 Problembehebungen – unter anderem lässt sich auf bis zu 12.800 % zoomen.
Was ihr vom Update haltet, lässt sich in den Kommentaren diskutieren oder auch in diesem Thread auf PSD-Tutorials.de, wo bereits fleißig ausprobiert wird …
    

KI-gestützte Motivauswahl

Wie gut kann die Adobe Sensei-KI in einem Bild ein Motiv erkennen und sodann automatisch auswählen? Diese Frage durfte man sich seit Ende November stellen, als Adobe in einer kurzen Videovorstellung die neue Auswahlfunktion Select Subject präsentierte. Mit dem Fragestellen ist es vorüber, denn das Feature steht Anwendern von Photoshop CC nunmehr zur Verfügung. In der deutschen Übertragung nennt sich das Ganze Motiv auswählen. Zu finden ist das Feature unter Auswahl>Motiv. Dazu gibt es entsprechende Buttons beim Schnellauswahl- und Zauberstab-Werkzeug sowie im Bereich Auswählen und maskieren.

Dort ist jetzt auch der aus dem Arbeitsbereich Kante verbessern bekannte Schieberegler Farben dekontaminieren zuschaltbar. Weiters bleiben sämtliche Stile und Effekte von SVG-Inhalten erhalten, wenn sie per Kopieren und Einfügen nach Adobe XD übertragen werden. Auch die Unterstützung des Microsoft Surface Dial wurde verbessert, worüber sich nun während des Malens unter anderem Parameter wie Größe, Deckkraft, Streuung und Fluss des Pinsels einstellen lassen.
    

Windows: Unterstützung hochauflösender Monitore

Darüber hinaus spricht der Adobe-Blogbeitrag zum Photoshop CC-Update von einem „alten WYSIWYG-Wunsch“, der nun für Windows-Anwender wahr werde: Bei Monitoren mit konventionellen 72 ppi war mit der Bedienoberfläche des Programms alles in Ordnung, denn darauf war sie ausgelegt. Bei einem Skalierungsfaktor von beispielsweise 200 %, also bei 144 ppi, musste man die Augen dann angesichts der halbierten Größe der Bedienelemente schon bemühen.

Das ändert sich jetzt, denn Photoshop CC 19.1 unterstützt unter Windows 10 (ab dem Fall Creators Update) hochauflösende Monitore. In 25-Prozent-Schritten passt sich die Skalierung der Bedienoberfläche von 100 bis 400 Prozent an, auf Grundlage der Windows-Einstellungen. Auch eine separate Skalierung wurde eingeführt, sodass die Darstellung auf zwei Monitoren mit unterschiedlichen Skalierungsfaktoren konstant bleibt.

Auf macOS-Systemen konnte Adobe die hübsche Auflösungsherausforderung übrigens bereits 2012 lösen und für Retina-Displays eine 200-Prozent-Skalierung anbieten – die Pixelverdopplung von Apple machte es möglich. Bei Windows, so führt Adobe Senior Product Manager Jeffrey Tranberry aus, gestaltete sich die Lösungsfindung zäher, da es mehr Hardware-Möglichkeiten mit einer einhergehenden größeren Bandbreite an Pixeldichte gibt. Diesbezüglich wird bei Adobe nun auch mehrfach die Kooperation mit Windows hervorgehoben – eng habe man zusammengearbeitet, „um diese wichtige Funktion einzubauen.“
    

Problembehebungen

Bliebe final noch zu erwähnen, dass mit dem Update über 30 von Anwendern gemeldete Bugs bearbeitet wurden. Wer sich beispielsweise beim Auswählen einer Pinselspitze plötzlich unvermittelt dem Radiergummi und nicht mehr dem Pinsel gegenübersah, dem sei gesagt: Dieses kurios anmutende Problem ist behoben. Gleichfalls sollte sich die Textgröße nun wieder live ändern, wenn man sie im entsprechenden Einstellungsfeld mit der Pfeiltaste nach oben bzw. nach unten verändert. Manchmal handelt es sich bei den Anwender-Wortmeldungen auch eher um Wünsche, wie zum Beispiel, dass Zoomen auf über 10.000 % möglich sein soll – das geht jetzt bis 12.800 %.


Ergänzungen zur News

Motiv auswählen ist im Photoshop-Menü zu finden unter Auswahl>Motiv. Weiterhin steht in den Werkzeugen Schnellauswahl und Zauberstab (1) die Schaltfläche Motiv auswählen (2) zur Verfügung. Diese findet sich auch, wenn man im Bereich Auswählen und maskieren... (3) arbeitet.



Ein paar wahllos gewählte Bildbeispiele, die zeigen, was Motiv auswählen jeweils auswählt:


Bildquelle: Pixabay


Bildquelle: Pixabay


Bildquelle: Pixabay (3194556)


Bildquelle: Pixabay (nastya_gepp)


Bildquelle: Pixabay

Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Pixabay

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

DxO: Nik Collection 2018 und PhotoLab 1.2

DxO: Nik Collection 2018 und PhotoLab 1.2

Die Nik Collection wurde frisch aufpoliert. Im PhotoLab gibt es nun Licht, Farbe und Details in den lokalen Korrekturen. Ende 2017...

Weiterlesen

GIMP 2.10 veröffentlicht

GIMP 2.10 veröffentlicht

Das kostenlose Programm zur Bildbearbeitung hat eine ganze Wagenladung an Neuerungen erhalten. Ein Blick auf ein paar Aspekte des...

Weiterlesen

Petition gegen Einstellung von Adobe Muse

Petition gegen Einstellung von Adobe Muse

Adobe Muse wird nicht weiterentwickelt. Ein Nutzer möchte sich mit einer Online-Petition dagegen wehren und ruft zur Unterstützung...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von subcomtom
  • 08.02.2018 - 20:47

Ich habe diese Funktion immer mal wieder mit verschiedenen Personenabbildungen ausprobiert und die grobe Auswahl funktioniert zu meiner Überraschung doch ziemlich gut. Für die feinen Details muss man wohl auch noch ein paar Jahre Hand anlegen. Da ich aber eigentlich fast immer nur die Hauttöne auswählen will bringt mir das neue Feature nicht viel.

Portrait von off
off
  • 30.01.2018 - 12:19

Mein erster Eindruck ist, dass diese Funktion in die Kategorie "Dinge, die die Welt nicht braucht" gehört.

Portrait von Marianne48
  • 28.01.2018 - 09:22

Bei der neuen Motivauswahl ist je nach Motiv Nachbessern angesagt, was aber nicht das große Problem ist. Im großen und ganzen finde ich sie gar nicht so schlecht.
Was mir aber nach wie vor sehr fehlt, ist die MiniBridge sowie beim Freistellungswerkzeug die Option "Uneingeschränkt" so wie in CS 6 möglich.
LG Marianne

Portrait von HGM95
  • 26.01.2018 - 14:38

Ich finde es sehr gut das zu den Updates hier kurze Beschreibungen zu den Neuerungen hinzu gefügt werden

gruß
hgm95

Portrait von Erschaffer
  • 25.01.2018 - 17:58

Wozu bracht man 12800% Zoom? Bin überfragt. Vielleicht hat da jemand eine Idee.
Was besser währe, wie bei Corel Painter, die Pixeldarstellung, die bei hohen Zoomstufen kommt, dass man die ausschalten könnte, würde mich da sehr freuen, als Digitalpainter irritiert es schon, wenn die Pixelränder deutlich sichtbar sind.

Portrait von wheelie86
  • 26.01.2018 - 09:55

Das Pixelraster? Ansicht - Anzeigen - Pixelraster (Haken setzen oder entfernen, je nach gewünschter Anzeige)

Portrait von Okastra
  • 25.01.2018 - 17:55

Auf meinem 4K Monitor ist alles wie bisher .... Habe nen aktuelles Windows 10 ... und die Gui ist viel zu GROSS.
komisch finde ich das es nur bei der Bridge und Photoshop so ist... alle anderen Programme der Adobe CC skalieren
die Benutzeroberfläche so wie es sein soll... SCHADE

Portrait von alply
  • 25.01.2018 - 12:12

Danke für die ausführliche Information, für einen Anfänger wie ich sehr Hilfreich! :)

Portrait von Torito49
  • 24.01.2018 - 18:22

Also, dass mit der Auswahlbesserung ist doch etwa flotter als vorher geworden. Man muss halt langsam und bedächtig auswählen, dann wird's schon. Im Zweifelsfall kann man die Auswahl, wie früher, korrigieren. Das ist für mich eine Bereicherung erste Sahne.

Portrait von Diefa
  • 24.01.2018 - 16:33

Die Maskenbeispiele überzeugen mich nicht...

Portrait von derwerner
  • 24.01.2018 - 15:22

Viel wichtiger als diese Auswahl-Automatik für PS-Laien ist für mich die Anpassung an hochauflösende Monitore - das war schon lange fällig!
Gruß
WM

Portrait von Stefan
  • 24.01.2018 - 15:48

Funktioniert das denn bei dir? Bei mir sind die Symbole eigentlich zu klein. Würde die gerne 25 - 50% größer haben. Kann es aber nur auf 100% oder 200% umstellen bzw. an Windows möchte ich nichts ändern, da sind 125% Skalierung hinterlegt. Was tun?

Portrait von Stefan
  • 24.01.2018 - 11:54

Die neue Funktion "Motiv auswählen" hat mich leider echt enttäuscht. Ich dachte wirklich, da gibt es endlich per Klick eine perfekte Auswahl. Leider nicht. Aber okay, eine grobe Auswahl, die man dann noch mit viel Aufwand feinjustieren muss. Schade ... hatte mich so sehr auf diese Funktion gefreut.

Und wegen der Skalierung in 25% Schritten. Geht bei mir nicht. Dabei habe ich einen 4K-Monitor und Windows 10 ist auf dem neuesten Stand. Was jetzt? Auch hat ein Mitglied heute schon angerufen, dass sein Photoshop unter Windows 7 jetzt mega klein alles ist bzw. auch nur die Option 200% zur Verfügung steht und alles mega groß dann ist. Was ist da los?

Portrait von Jens Hammerschmidt
  • 24.01.2018 - 11:43

Hallo Knut1, also ich lade das Bildchen meiner Wahl rein. Dann geht es oben einfach auf "Auswahl" und "Motiv". Dann werkelt Ps eine Weile und das Motiv ist ausgewählt (mehr oder weniger). Alternativ: In der Schnellauswahl und beim Zauberstab gibt es oben einen Button "Motiv auswählen" - der macht es auch. Mal schauen, wenn ich es schaffe, bastele ich noch ein Bild in die News.

Portrait von Knut1
  • 25.01.2018 - 06:39

Hallo Jens
ja den Motiv button hatte ich gefunden nur in dem Ankündigungs Video von Adobe öffnete sich dann ein Fenster um optionen einzugeben
Edge dedection optionen
und dasfinde ich nicht. Werde mal danach suchen oder bei Adobe nachfragen
Gruß
Knut

Portrait von Knut1
  • 25.01.2018 - 07:27

Habe es gefunden
aber als nicht besonders hilfreich eingestuft
Knut

Portrait von Stahlengel
  • 24.01.2018 - 11:36

"Mit dem Fragestellen ist es vorüber, denn das Feature steht Anwendern von Photoshop CC nunmehr zur Verfügung."
So ganz ist es noch nicht vorüber da die Antwort in dem Artikel nicht steht (und ich auch kein PS CC besitze um es zu testen). :-)
Wie gut ist denn die KI nun? Kann sie quasi zaubern?

Portrait von Jens Hammerschmidt
  • 24.01.2018 - 11:58

Na ja, im letzten Beitrag dazu schrieb ich: "Ein Klick genügt, schon steht die Auswahl – wohl gemerkt eine, die als Ausgangspunkt für die weitere Detailarbeit dienlich sein soll." Ein paar Bildchen habe ich probiert - Hund, Katze, Maus und Personen werden erkannt und auch ausgewählt. Das mit dem "Ausgangspunkt für weitere Detailarbeit" ist dann aber wirklich so. Auch hier: ich füge mal noch ein paar lose gewählte Beispielbilder ein.

Portrait von 01er
  • 24.01.2018 - 13:04

Wie ich schon früher bemerkte: Ein besserer Zauberstab - viel Nacharbeit, alles Show. Es handelt sich wohl nicht um künstliche sondern eher um natürliche Marketingintelligenz.

Portrait von Knut1
  • 24.01.2018 - 11:22

Hallo Jens
Danke für die Information. Hatte dieser Tage den Update gefahren.
Ich wundere mich wie ich an das neue selektiv Subject Feature komme.
Bin extra nochmal zum alten Ankündigungs Video gegangen, kann aber diese Funktion nicht finden

Gruß
Knut

Portrait von Jens Hammerschmidt
  • 24.01.2018 - 11:44

Hallo Knut1, also ich lade das Bildchen meiner Wahl rein. Dann geht es oben einfach auf "Auswahl" und "Motiv". Dann werkelt Ps eine Weile und das Motiv ist ausgewählt (mehr oder weniger). Alternativ: In der Schnellauswahl und beim Zauberstab gibt es oben einen Button "Motiv auswählen" - der macht es auch. Mal schauen, wenn ich es schaffe, bastele ich noch ein Bild in die News.

x
×
×