News

Updates bei Adobe: Project Felix und Experience Design

Updates bei Adobe: Project Felix und Experience Design
Bei XD nähert sich die Windows-Version weiter der Mac-Version an und Felix lässt sich besser bedienen

Sie sind momentan die beiden Beta-Babys der Creative Cloud. Während das eine erst im vergangenen Dezember das Licht der Welt erblickte und jetzt allmählich aufwächst, um 3D-Arbeit möglichst leicht bedienbar zu machen, feierte das andere bereits Einjähriges und lässt Websites sowie Applikationen bauen. Am 28.3. erhielten Project Felix und Experience Design neue Funktionen-Nahrung in Form von Updates.
  

Experience Design CC (Beta), Version 0.6.20

Windows 10 – so weit das Auge reicht. Da das Programm zunächst ausschließlich und für geraume Zeit nur für den Mac verfügbar war, arbeitet Adobe seit der Veröffentlichung der Windows-Version daran, beide Varianten aneinander anzugleichen.

Bereiche der Zeichenfläche können entweder per Tastatur oder mithilfe des jetzt eingeführten Zoom-Werkzeugs näher betrachtet werden. Share Online ermöglicht, wie der Name zu vermitteln weiß, das Teilen von Prototypen mit anderen, indem man einen entsprechenden Link weitergibt.

Über die Zwischenablage können Elemente direkt aus Photoshop CC und Illustrator CC zu XD kopiert werden. Unter Verwendung des Befehls „An Pixelraster ausrichten“ wird die Positionierung von Objekten zum pixelgenauen Kinderspiel. Schließlich sorgt ein neuer, aufgeräumter Startbildschirm für einen schnelleren Einstieg ins Programm:

Adobe Experience Design Startbildschirm
Mit diesem aufgeräumten Startbildschirm legt man in XD jetzt los

Hilfreich dürfte vor allem in der Team-Arbeit folgende Erweiterung bei den Kommentaren sein: Soll eine Diskussion beendet werden, darf sie nunmehr als „gelöst“ markiert werden. Und das ist dann das einzige Feature, welches nicht explizit mit „Windows 10“ versehen wurde, sodass es wohl auch auf dem Mac neu zur Verfügung stehen sollte.

Eine ausführliche Betrachtung zum Update findet ihr im Creative Connection-Blog.
  

Project Felix CC (Beta), Version 0.2.0

Es ist für Felix eine Premiere, denn dieses ist das erste Update für ihn. Etwas näher an Photoshop orientiert sich jetzt die Bedienung, da sowohl Tastaturkurzbefehle als auch Icon-Bezeichnungen an den größeren Bruder angepasst wurden.

Die Usability wird außerdem verbessert durch die Drag-and-drop-Unterstützung, die es ermöglicht, Elemente vom Desktop direkt ins Programm zu ziehen. Auch schön: Zieht man ein 3D-Objekt in seine Szene, landet dieses nicht länger in der Mitte, sondern genau dort, wo sich der Cursor befindet. Befanden sich die Buttons für die Kamerakontrollen bislang in der oberen rechten Ecke des Arbeitsfensters, liegen sie jetzt zur schnelleren Navigation an der Werkzeugleiste. Kurze Wege also. Besser noch wäre, man könnte sich die Bedienelemente selbst zurecht und an Ort und Stelle schieben, doch das Baby ist ja noch jung.

Herzlich willkommen geheißen werden darf die Pipette, die das am Objekt angehaftete Material mit einem anderen austauscht. Für das 3D-Arrangement äußerst praktikabel dürfte die neue Höhenanzeige sein, die während der Transformation eines Objektes den Abstand zwischen einem Referenzpunkt und der Grundebene angibt. Ansonsten lassen sich Dateien einer Szene im Szenen-Bedienfeld gruppieren.

Wer das Programm bereits schon einmal bis zum Rendering ausgetestet hat, wird sich sicherlich noch über den neuen Fortschrittsbalken freuen, welcher nun anzeigt, wie weit der Rendering-Prozess vorangeschritten ist. So wartet man nicht mehr ins Ungewisse hinein.
 
Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Screenshots Project Felix (Vorgängerversion)

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Sales zum Black Friday: 65 % Rabatt auf die Videobearbeitungssoftware VideoProc

Sales zum Black Friday: 65 % Rabatt auf die Videobearbeitungssoftware VideoProc

Der Black Friday steht ins Haus und somit erwarten euch vielerorten satte Rabatte. So auch bei Digiarty, die euch gleich 65 % Rabatt auf...

Weiterlesen

Photoshop CC 2021 bringt eine Mustervorschau und neurale Filter

Photoshop CC 2021 bringt eine Mustervorschau und neurale Filter

Siehe da: Photoshop CC 2021 ist da. Ab jetzt könnt ihr nach euren Presets suchen und eigene Muster mithilfe einer interaktiven Vorschau...

Weiterlesen

Creative Cloud-Anwendungen: Updates im Überblick

Creative Cloud-Anwendungen: Updates im Überblick

Illustrator erscheint für das iPad, Adobe Fresco kann auf dem iPhone gestartet werden und die Lightroom-Apps erhalten ein neues Werkzeug...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
x
×
×