News

Webinar zu Corel PHOTO-PAINT mit Ralf Fischer

Webinar zu Corel PHOTO-PAINT mit Ralf Fischer
Ein Termin zum Vormerken

Ralf Fischer arbeitet bereits seit den 90ern mit CorelDRAW. Da dürfte sich im Laufe der Zeit so einiges an Erfahrung angesammelt haben. Erfahrung, die er in einem von Corel veranstalteten Webinar an Interessierte weitergeben wird.

Konkret wird der Werbegrafiker und Künstler vor den Augen der Zusehenden das Bildbearbeitungsprogramm Corel PHOTO-PAINT anwenden, um damit „Dutzende oder gar Hunderte von Fotos“ schnell und effizient zu optimieren und für den Druck bzw. eine Anwendung im Web aufzubereiten.

Es soll unter anderem um das Beseitigen von Störungen, das Glätten von Hautfalten, um automatisierte Prozesse, um Dateiformate, also um vieles gehen, was ein Vorher-Foto in möglichst kurzer Zeit in ein Nachher-Bild verwandelt.

Die 45 Lehrminuten unter dem Titel „CorelDRAW Graphics Suite: Fotos schneller bearbeiten“ können am folgenden Tage zur folgenden Zeit live betrachtet werden:
  • Datum: Donnerstag, 16. Februar 2017
  • Uhrzeit: 10:00–10:45 Uhr
Zur kostenlosen Registrierung gibt es obendrein ein ebenfalls kostenloses Skript des Trainers. Wer gegebene Zeit nach Abgleich mit dem eigenen Terminkalender eher ungünstig findet, kann sich dennoch registrieren – denn im Nachhinein gibt es auch eine Aufzeichnung des Vorgeführten.
 
Hier geht es zur Webinar-Registrierung. Allen Teilnehmenden sei ein Corel-Know-how-Zugewinn gewünscht.
 
Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Corel

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Kostenloses Live-Webinar: „Effektive und schnelle Retusche“

Kostenloses Live-Webinar: „Effektive und schnelle Retusche“

Vier Basics der Retusche Wer hin und wieder oder des Öfteren mit seiner Retusche zu kämpfen hat, weil die Ergebnisse selbst nach...

Weiterlesen

Einladung Webinar: Geschäftsausstattung mit CorelDRAW

Einladung Webinar: Geschäftsausstattung mit CorelDRAW

Liebe Corel-User unserer Community, die Illustratorin Michaela Maginot zeigt euch, wie ihr einfach mit der CorelDRAW Graphics Suite X8...

Weiterlesen

Platzhaltergrafik für News

Dodge & Burn – Grundlagen bei der Porträt-Retusche

Mehr als Kontraste Frank aka reckordzeitstudio hat zwei äußerst beliebte Photoshop-Werkzeuge ausgepackt und auf den Webinar-Tisch...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von berndschwartz
  • 07.02.2017 - 19:07

Vielen Dank für den Tipp, habe mal mit Corel 5 angefangen, aber nutze seit längerem nur noch Draw x6 für Layout und Zeichnen...werde aber sicherlich gerne reinschauen.

Portrait von Williwanderschuh
  • 05.02.2017 - 11:33

Meine ersten Schritte machte ich mit Corel 3, die Handbücher von Corel 4 nutze ich zum Teil noch heute, aber Corel ist auch nicht mehr das was es schon war. Ich arbeite jetzt mehr mit Affinity Photo und Affinity Designer.
Servus

Portrait von gemini_noe
  • 04.02.2017 - 15:37

Auch ich arbeite seit Jahren mit Corel.
Als Vektorprogramm nutze ich es heute noch, Bilder bearbeite ich inzwischen mit Affinity Photo.

Diese 45 Minuten werde ich mir nicht entgehen lassen.

Portrait von and
and
  • 04.02.2017 - 13:17

Ich freu´ mich. Als Privatanwender reichen mir die Corel-Anwendungen vollkommen aus.

Portrait von Divina
  • 03.02.2017 - 21:55

Mein erstes Corel war noch die Version 5.0 - ist schon lange her. Mittlerweile arbeite ich überwiegend mit PSE, wechsle ab und zu aber doch noch zu Corel, vor allem, wenn ich im CYMK-Modus arbeiten muss. Insgesamt kann es nicht schaden, noch ein bisschen hinzuzulernen. Danke für den Tipp :)

Portrait von ralf_vhs
  • 03.02.2017 - 17:53

Habe lange nicht mehr mit PhotoPait gearbeitet, fand es damals aber toll. Mal sehen, ob ich Zeit finde reinzugucken. Danke für die Info!

x
×
×