News

Wikipedia – alles Gute!

Platzhaltergrafik für News
Das Lexikon wird 15 Jahre jung

Am 12. beziehungsweise 13. Januar 2001 wurden zwei Domainnamen registriert, denen man durchaus zusprechen darf, das Nachschlagen ein Stück weit revolutioniert zu haben: wikipedia.com und wikipedia.org. Am 15. Januar 2001 folgte der offizielle Online-Startschuss. Aus einigen hundert englischsprachigen Artikeln entwuchs eine internationale Wissensdatenbank mit mittlerweile über 36 Millionen Beiträgen (Quelle: Wikipedia). Eigentlich ein Grund, die Sektkorken knallen zu lassen, doch bis zur Volljährigkeit wären ein paar zusätzliche Töne hilfreich …

Wikipedia
⌙  Bildquelle: Wikipedia

Zunächst das Positive: Auch 2015 befand sich Wikipedia unter den Top 10 der klickstärksten Websites weltweit (Alexa), auf Platz 7. Davor reihten sich nur noch Google, Facebook, Youtube, Baidu, Yahoo und Amazon. Die Welt will also wissen und blättert mit Vorliebe durch das digitale Lexikon. Monatlich werden zehn Milliarden Seitenaufrufe registriert, für die 495 Millionen Einzelpersonen verantwortlich sind (Quelle: Wikipedia), und die Anzahl der Artikel steigt beständig (Quelle: Wikipedia).

Hört sich doch gut an, oder? Im Grundsatz schon, aber mit Wikipedia verhält es sich momentan so ungefähr wie mit einem verwöhnten Jugendlichen, der an Weihnachten immer 100 Geschenke bekommen hat und nun feststellen muss, dass die ihm entgegengebrachte Aufmerksamkeit sinkt. Die Plattform war auch schon einmal auf Platz 6 der am meisten frequentierten Websites (Alexa) und verliert zunehmend aktive Autoren. Das wird beispielsweise in folgender Formulierung deutlich: „Die Anzahl von Autoren mit mehr als 100 Bearbeitungen pro Monat sinkt in allen großen Sprachversionen“ (Quelle: Wikipedia).

Noch mehr Zahlenwerk gibt es für Interessierte hübsch aufbereitet hier oder in den weniger hübsch aufbereiteten, dafür umso detaillierten Wikistats.

Und wer dem Sound von Wikipedia lauschen möchte, lässt sich von diesen Tönen betören. Auf der Seite wird jede Wiki-Veränderung in einen Ton umgewandelt. Je mehr Veränderung also, umso klangvoller und selbstsicherer kann Wikipedia in die Zukunft blicken.

Wie oft nutzt ihr Wikipedia (noch)? Und wusstet ihr eigentlich, dass es ein "weit verbreiteter Brauch ist [...], seinen Geburtstag mit Freunden und Verwandten zu feiern"? (Quelle: Wikipedia). Also lasst Wikipedia nicht allein und gratuliert der Plattform recht freundlich zum Fünfzehnten ...
 
Euer Jens

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Lernen wir bald alle nur noch über YouTube?

Lernen wir bald alle nur noch über YouTube?

Vor wenigen Tagen konnte ich auf Spiegel Online lesen, dass fast jeder zweite Schüler YouTube-Videos gezielt zum Lernen nutzt. Wow....

Weiterlesen

Natural Instincts – zurück zum Wesentlichen

Natural Instincts – zurück zum Wesentlichen

Auch 2019 präsentiert Adobe Stock die Trends des Jahres. Den Beginn machen die „Natural Instincts“. Lasst euch von emotional...

Weiterlesen

Logo-Trends 2018

Logo-Trends 2018

Farbverläufe, Serifen, Gold und zerschnittene Schriftzüge – der Logo-Trend-Report der LogoLounge steckt voller Inspiration. Mit...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von formulator
  • 14.01.2016 - 07:49

Da kann man nur gratulieren. Ein erster Anlaufpunkt ist die Wissensdatenbank auf alle Fälle. Aber man sollte die Informationen nicht ungeprüft als bare Münze nehmen. Trotzdem ist und bleibt Sie ein Fixpunkt bei der Suche nach Informationen.

Portrait von gimbild
  • 13.01.2016 - 20:13

Die Idee von Wiki war sehr gut! Leider ist der Bereich Politik und Geschichte nicht so "neutral" wie die wirklich guten Beiträge zu den Naturwissenschaften.

x
×
×