Antworten auf deine Fragen:
Neues Thema erstellen

Antworten zum Thema „Alte Fotos "richtig" färben?“

T

teufelchenX

Guest

Hallo Grafikgemeinschaft!

Ich würde meiner Mutter gerne eine Freude machen und ihr ein Fotobuch
schenken. Ich habe ihr einige Dias ohne ihr Wissen entwendet und gescannt.
Nur sind die Dias (die gescannten Bilder) halt in einer sau mässigen Qualität.





Kann man oder "wie" kann man solche Fotos farblich gestalten bzw. wieder
herstellen, dass das Auge des Betrachters so halbwegs zufrieden ist?

Ich weiss, die Schärfe und die Farbe lässt sicher zu wünschen über und
man kann keine Wunder erwarten.
Aber eventuell geht es doch ein wenig ...

Ich wäre für jede Hilfe sehr dankbar, aber bitte keine "guckst da und dort"!

teufelchen
 

dorleeins

PSD-Fan

AW: Alte Fotos "richtig" färben?

Zu Bild 1)

1) zuerst mit dem Stempel die Flecken auf dem Himmel wegmachen,
2) Über selektive Farbkorrektur vor allem die Magenta-Töne in den Minus-Bereich schieben
3) etwas aufhellen

Aus diesem Bild kann man schon noch was machen, diese Vorgehensweise läßt sich auch auf die anderen Bilder übertragen.

lg



edit: sofern du mit Farbkorrekturen arbeitest, mache es über eine Einstellungsebene, dann kannst du es immer noch "wegwerfen" wenn es nicht gefällt.
 
Zuletzt bearbeitet:

xxxsharkyxxx

Siebenschläfer

AW: Alte Fotos "richtig" färben?

Kannst wenn du das Bild in Photoshop öffnest auch folgendes machen:

Bild >> Anpassen >> Gradiationskurven
Dann wählst du da Rot aus und biegst die Kurve nach unten. Musst halt bisschen ausprobieren. Ich hab das mal schnell mit einem Bild gemacht. Kriegt man sicher noch besser hin, wenn man dann noch mit Helligkeit/Kontrast etc. bisschen spielt...



Hoffe ich konnte dir helfen.
gruss sharky

EDIT: beim dritten Bild musst das wohl nicht machen, da es keinen Rotstich hat, wie die anderen...
 

Trutscherle

immerwieder Canon

AW: Alte Fotos "richtig" färben?

Hallo
hübsche Idee, da freut sich Deine Mutter bestimmt.
also als erstes fällt mal auf, daß Du die Dias schmutzig gescannt hast, überall sind Fusel drauf. Wenn du nicht stundenlang mit Stempel arbeiten willst, würde ich alle nochmal neu einscannen und darauf achten, daß die Dias wirklich schön sauber sind. Falls du einen Scanner hast, der mit Glasrahmen scannt, bitte vorher ausrahmen.
Zweitens haben alle einen rot/lila Stich. Da würde ich über Farbregler, evt. Kanäle so weit geht, reduzieren(Einstellungsebene mit Gradkurve erstellen, Mitteltöne bearbeiten)
 

studio24

Homo Nikoniensis

AW: Alte Fotos "richtig" färben?

Ich hab mal beim ersten Bild etwas mit den Farbreglern gespielt. Sieht wohl etwas besser aus, aber wie du schon sagtest: unscharf und sicher nicht so, wie es mal original war.
 

studio24

Homo Nikoniensis

AW: Alte Fotos "richtig" färben?

Hier noch die anderen im Schnelldurchgang. Mit mehr Aufwand kann man sicher noch retuschieren und Fehler beseitigen, aber Wunder sind mit dem MAterial sicher nicht zu vollbringen:
 
T

teufelchenX

Guest

AW: Alte Fotos "richtig" färben?

Ich möchte mich schon mal herzlich für Eure Antworten und Vorschläge bedanken!
Mir ist durchaus klar, dass diese alten Fotos niemals so ausschauen werden wie wenn man heute Fotos macht!

Aber ich denke, mit Eurer Hilfe kann man auch aus alten Fotos einigermassen
was herausholen (wie man sieht) ;-)

Schade ist nur, dass die Dias unter anderem, sehr kornig sind und man das ohne
schweren Verlust nicht wieder herstellen kann.
 

studio24

Homo Nikoniensis

AW: Alte Fotos "richtig" färben?

Wäre denkbar, dass es besser wird, wenn du mit höherer Auflösung scannen würdest, dann könnte man Fehler besser beseitigen und die Körnung mit NeatImage oder Noiseware glätten.
 

Zeitgeist2004

Hat es drauf

AW: Alte Fotos "richtig" färben?

Ich würde dir auch vorschagen die Bilder mit höchster Auflösung einzuschannen bearbeiten und dann mit der Auflösung wieder runtergehen.
 
T

teufelchenX

Guest

AW: Alte Fotos "richtig" färben?

Ich würde dir auch vorschagen die Bilder mit höchster Auflösung einzuschannen bearbeiten und dann mit der Auflösung wieder runtergehen.
Hi zusammen,
also das habe ich jetzt probiert. Ein Dia mit der höchsten Auflösung zu scannen.
Woow ... das sind ja 19200 ppi! :) Diese Größe kennt meine Kiste wohl nicht,
bzw. sie kann mit dieser Größe nix mehr anfangen und bleibt hängen.
So bin ich Schritt für Schritt runter. Bei 7200 ppi benötigt zb. ACDSee ca. 10 min.
zum anzeigen des Bildes! ;)
Zur Zeit bin ich bei 2400 ppi, mal schauen wie das funktioniert.
 

studio24

Homo Nikoniensis

AW: Alte Fotos "richtig" färben?

Höchstmögliche sollte nicht heißen die höchste. ;-)

Selbst bei etwa 2000ppi kommst du auch bei komprimierten TIFF Dateien auf ca. 12 - 15 MB (geschätzt). Von der Bildgröße her entspricht das etwa ein 8 - 10 MP Kamera, damit kannst du dann die Bilder nicht nur relativ gut bearbeiten, sondern hast auch eine zum Ausdruck geeignete Größe.
 
S

Shadow_mj

Guest

AW: Alte Fotos "richtig" färben?

Also in photoshop mache ich sowas mit Bild anpassen AutoTonwertKorrektur
Funktioniert meistens Seher gut und schnell
 
Bilder bitte hier hochladen und danach über das Bild-Icon (Direktlink vorher kopieren) platzieren.
Antworten auf deine Fragen:
Neues Thema erstellen

Willkommen auf PSD-Tutorials.de

In unseren Foren vernetzt du dich mit anderen Personen, um dich rund um die Themen Fotografie, Grafik, Gestaltung, Bildbearbeitung und 3D auszutauschen. Außerdem schalten wir für dich regelmäßig kostenlose Inhalte frei. Liebe Grüße senden dir die PSD-Gründer Stefan und Matthias Petri aus Waren an der Müritz. Hier erfährst du mehr über uns.

Stefan und Matthias Petri von PSD-Tutorials.de

Nächster neuer Gratisinhalt

03
Stunden
:
:
25
Minuten
:
:
19
Sekunden

Neueste Themen & Antworten

Flatrate für Tutorials, Assets, Vorlagen

Statistik des Forums

Themen
174.484
Beiträge
2.578.030
Mitglieder
65.980
Neuestes Mitglied
Weber Michael
Oben