Antworten auf deine Fragen:
Neues Thema erstellen

Antworten zum Thema „Beautyretusche in Photoshop“

ah-photo

Fotograf

Weils gerade im Retusche Contest Diskussionen zu dem Thema gab, hier mal ein Beispiel einer Beautyretusche.
Das wichtigste ist: Weniger ist mehr !!



Hier in diesem Fall ist es für meinen Geschmack schon fast zuviel, jedoch war das Bild für einen Artikel in einer Fotozeitschrift und da sollte der Look so sein. Trotzdem ist die Haut nie ganz glatt, sondern immer mit einer leichten Struktur versehen.

Hier mal der Vorher-Nachher-Vergleich:



Damit ihr euch mal einen Überblick verschaffen könnt, wo man überall optimieren kann, hier mal eine Übersicht der Ebenenpalette:



Die Datei hatte am Schluss 1,5 GB und insgesamt 34 Ebenen.
Wenn ihr Fragen habt, immer her damit, aber nicht böse sein, wenn die Antwort etwas dauert, ich hab zur Zeit etwas viel um die Ohren.
 
U

user11

Guest

AW: Beautyretusche in Photoshop

Sieht sehr gut aus. Auch wenn ich es, wie du schon erwähnt hast, schon fast zu viel ist.

Alles in allem kann ich zwar ein paar Einstellungen über den Screenshot herauslesen aber alles gelingt mir nicht.

Vielen Dank für den doch sehr informativen Post. :D
 

ConnyEisele

immer wieder da

AW: Beautyretusche in Photoshop

das ist ja Wahnsinn - so viele Ebenen, da sieht man erst mal was ihr Fotografen noch Nacharbeit leistet. Der normale "Knipser" wird doch aber, glaub ich , auch mit Photoshop nicht ein ähnlich gutes Ergebnis hinbekommen. Ich lese ja immer fleißig mit und immer und immer wieder machst du und Calvin Hollywood darauf aufmerksam, dass das Licht ein ganz wichtiger Faktor ist.

Ich trau mich bei den Mädels oder bei meinen Sohn höchstens mal ein paar Pickelchen entfernen alles andere lass ich bleiben, weil das sieht immer irgendwie schon sehr künstlich aus oder die Schatten werden zu dunkel und und und ..

Verrätst du bitte, was ist bei einem "normalen Bild" denn wichtig zu ändern, damit der/die Porträtierte auch Freude daran hat und das Bild nicht so gekünstelt wirkt?
 

Tommel

still searching

AW: Beautyretusche in Photoshop

Das sind ja nicht wenige Ebenen .. da ist kein Stein auf dem anderen geblieben. Auch für meinen Geschmack ein wenig zu viel Perfektion.
 

ah-photo

Fotograf

AW: Beautyretusche in Photoshop

@ user11: Welche Ebene verstehst du nicht ?
@ Conny: Das Licht ist absichtlich ungünstig gewählt, wie du an dem Ausgangsbild siehst. Die junge Dame hätte man durchaus schmeichelnder ausleuchten können. Retuschieren solltest du immer Haut und Iris (Anhebung der Graduation)
@ Tommel: Keine Angst, das sieht bei mir nicht immer so aus. Das Bild entstand aber für einen Retusche-Workshop in einer Fotozeitschrift. Da muss man halt mal zeigen, was alles geht.

Aber wie oben schon geschrieben, normalerweise retuschiere ich meine Kunden ein ganzes Stück natürlicher !
 

nicerpr

Aktives Mitglied

AW: Beautyretusche in Photoshop

Kann das sein das man da ganz schnell den Überblick verliert???? ;)

Aber schon Wahnsinn was man da alles machen kann...

Wie lange hast du da dran gesessen das das Endergebnis so aussieht?
 
D

Daniel27

Guest

AW: Beautyretusche in Photoshop

Wie lange brauchst du für sowas ? Finde auch das weniger mehr ist !
 

Macmolle

Noch nicht viel geschrieben

AW: Beautyretusche in Photoshop

Respekt,hoher Aufwand aber das Ergebniss rechtfertigt diesen.
Mich würde interessieren was du mit den Ebenen 5-8 (Mitte) gemacht hast.
 

patrick_l

Hat es drauf

AW: Beautyretusche in Photoshop

Kann das sein das man da ganz schnell den Überblick verliert???? [...]

Auch bei der Menge an Ebenen kann man ohne große Umstände den Überblick behalten. Ich gehe das ganze so an das ich immer nach einen abgeschlossenen Step eine Gruppe erstelle. Jetzt um es mal als Beispiel anzugeben. Hruppe1: Tonwert/Farbkorrektur Gruppe2: Kosmetik [Iris aufhellen, Makeup] usw. Kommmt auh immer drauf an wieviel gemcht werden soll.

Lg DerOtto
 

Pauline

Aktives Mitglied

AW: Beautyretusche in Photoshop

Also als Fotograf hätte ich nie die Zeit dazu, sowas mit PS zu machen.
die Genehmigung AH-Photo zur Verwendung seines Bildes einmal vorrausgesetzt, habe ich mich ebenfalls kurz drüber her gemacht, aber mit spezieller Software eben.
Ich schliesse mich der Meinung von AH-Photo an, was den dezenten Ansatz angeht. Im meinen Beispielen habe ich allerdings auch manche REgler voll aufgedreht.
Maximnale Bearbeitungszeit 3min.:

Kannst Du uns auch mitteilen, was für 'spezielle Software' Du verwendet hast?

Gruß
Pauline
 

andro15

Nicht mehr ganz neu hier

AW: Beautyretusche in Photoshop

boooooaaaa!!! das will ich auch mal können. wie lange hast du gebraucht???

Mfg androphinx
 

ah-photo

Fotograf

AW: Beautyretusche in Photoshop

@ Fotomacher: Ich schärfe die Haare mit dem Hochpassfilter nicht nach, sondern bringe mehr Glanz rein.
@ nicerpr: Klar kann man den Überblick verlieren, deshalb Ebenen benennen und Gruppen bilden
@ TID: Wenn du als Fotograf keine Zeit für Retusche hast, dann läuft vielleicht was falsch. Ich hab die Zeit bzw. lass mir die Zeit bezahlen. Ich mache eine solche Retusche auch nicht bei jedem Standard-Businessportrait, allerdings gibt es durchaus Aufträge, wo ich etwas mehr Hand anlege. Z.B. wenn größer geprintet werden soll.
Eine Software wie PP kann hilfreich sein, allerdings ist sie immer nur ein Kompromiss und die Beispiele, die ich bisher gesehen habe, haben mich nicht wirklich überzeugt (auch deine nicht).
Bitte sei so gut und lösche deine Bearbeitung wieder, ich habe das Bild nicht zur Bearbeitung freigegeben !!!
@ Daniel: Eine Standardretusche auert ca. 15min, da fehlen dann solche dinge, wie zusätzliche Wimpern, Lidschatten, etc.
@ Macmolle: zusaätzliche Wimpern
@ andro15: So eine extreme Art der Bearbeitung dauert ca. 30min
 
S

suomi

Guest

AW: Beautyretusche in Photoshop

du hast zwar sehr viel nachbearbeitet, ist auch ne gute arbeit
aber 2 sachen hast du "vergessen" :)

die rechte schulter sollte noch ein wenig runter
und dieser luftraum in den lippen wirkt unschön
 

ah-photo

Fotograf

AW: Beautyretusche in Photoshop


Danke dir. Kannst es ja gerne mal an einem eigenen Bild zeigen. Vielleicht sieht es auch besser aus, wenn du eine größere Datei verwendest.

Nicht böse sein, aber das Bild erscheint nächsten Monat in einer Zeitung, da möchte ich nicht vorher schon 20 verschiedene Bearbeitungen im Netz sehen.
Außerdem bearbeite ich meine eigenen Bilder immer gerne selbst.
;)
 

ConnyEisele

immer wieder da

AW: Beautyretusche in Photoshop

Ich schärfe die Haare mit dem Hochpassfilter nicht nach, sondern bringe mehr Glanz rein.

dank dir für die ausführlichen Erklärungen. Darf ich dich fragen ob du den Workshop für die Digitalphoto machst? Ich meine da bist du öfter drin, ich kauf die jeden Monat weil ich die wirklich sehr gut finde. Auch die Sonderhefte für Photoshop dazu sind für mich wirklich gut, weil ich da doch viel ausprobieren und nachmachen kann. Wenn du da drin bist, dann kann ich das ja abwarten und wenn meine Mädels mal wieder mit netten Schnappschüssen kommen, dann vielleicht das richtige tun bevor ich sie entwickeln lasse :)

Wie bringst du Glanz in die Haut? Irgendwie ist mir das nicht klar...
 
AW: Beautyretusche in Photoshop

finde das werk nicht ansprechend- sondern zu viel gematsche und im stil von tv movie. die zahlreichen ebenen mögen zunächst interessant wirken- sind jedoch ein aufgeblähter workflow. gut, wenn du damit klar kommst- aber unnötig ist das allemal. deine 1,5 gb größenangabe reissen mich auch nicht vom hocker. klar bbei raw bildern und zig kopierter ebenen.

du gehst auf nummer sicher und legst dir destruktive ebenen an- kann man machen-muss man aber nicht. jede ebene verbraucht platz.

das bild hättest du auch mit nem weichzeichner und weichem licht partiell so hinbekommen. teile, wie die augen kann man vor veränderungen schützen. die hälfte von dem, was du da angelegt hast- für die lippen, die augen, das kinn- meinetwegen auch für die lachfalten----hätte man auch auf einer ebene bearbeiten können.

nun, das ist deine interpretation und wenn dies reicht-um damit in einer zeitschrift zu erscheinen, ist es gut für dich. einen echten mehrwert für die user hier kann ich jedoch nicht erkennen. man kann auch uinspektakuläre sachen bis ins unendliche ausdikutieren...bei thema beautyretusche gibt es immer unterschiedliche ansichten.

nimms bitte nicht persönlich, aber die begeisterung kann ich nicht ganz teilen.
 

machobo

Aktives Mitglied

AW: Beautyretusche in Photoshop

Ich denke es geht hier in erster Linie darum, zu zeigen, wie man von einem aufgenommenen Foto auf ein Resultat kommt und nicht um die Arbeitsweise eines einzelnen. Dass hier in diesem Beispiel eine Unzahl an Ebenen angefallen ist, von denen man sicher einige hätte gruppieren oder zusammenfassen können, steht ausser Frage - aber dann würde gleich wieder die Frage kommen 'wie hast du das gemacht?'.

Für mich ist es interessanter einen Einblick zu bekommen was gemacht wurde und dass sich die grundlegenden Techniken eigentlich kaum unterscheiden. Eine Gruppierung oder Zusammenfassung von mehrere Ebene auf eine finde ich nicht zweckdienlich in diesem konkreten Fall.

Was eine nette Erweiterung wäre, so finde ich, die Überlagerungsarten der einzelnen Ebenen *g*
 
AW: Beautyretusche in Photoshop

dann unterscheidet es sich aber auch nicht von den 100 anderen tutorials zum gleichen thema.

ich kritiseire nicht seine arbeitsweise- die soll jeder für sich einrichten. das endergebnis ist nicht das, was es nach so viel korrektur eigentlich sein sollte. dafür ist es schon wieder zu viel matsch.
 

ah-photo

Fotograf

AW: Beautyretusche in Photoshop

@ Medienfux: Ihr seid echt ein seltsamer Haufen hier.
Tu mir den Gefallen und lösch den Thread, wenn er unnützt ist.
Ich wurde auf Grund einer Diskussion beim Beautyretusche zu dem Thema gefragt und habe darum diesen Thread gestartet.
Und ja auch ich fasse Ebenen zusammen, aber hier wollte ich einfach nur zeigen, wo man überall herumschrauben kann.
Im Übrigen versichere ich dir, dass die Haut überall Struktur hat in der Originaldatei.

Ich glaube, die Moderatoren hier haben alle einen Kurs belegt, wie vergraule ich möglichst schnell Mitglieder ...

So und jetzt lösch den Thread bitte !
 
Bilder bitte hier hochladen und danach über das Bild-Icon (Direktlink vorher kopieren) platzieren.
Antworten auf deine Fragen:
Neues Thema erstellen

Willkommen auf PSD-Tutorials.de

In unseren Foren vernetzt du dich mit anderen Personen, um dich rund um die Themen Fotografie, Grafik, Gestaltung, Bildbearbeitung und 3D auszutauschen. Außerdem schalten wir für dich regelmäßig kostenlose Inhalte frei. Liebe Grüße senden dir die PSD-Gründer Stefan und Matthias Petri aus Waren an der Müritz. Hier erfährst du mehr über uns.

Stefan und Matthias Petri von PSD-Tutorials.de

Nächster neuer Gratisinhalt

03
Stunden
:
:
25
Minuten
:
:
19
Sekunden

Neueste Themen & Antworten

Flatrate für Tutorials, Assets, Vorlagen

Statistik des Forums

Themen
174.469
Beiträge
2.577.921
Mitglieder
65.951
Neuestes Mitglied
Lunita
Oben