Antworten auf deine Fragen:
Neues Thema erstellen

Antworten zum Thema „geschwindigkeitsoptimierende Programmeinstellungen?“

lichtgestalt

Nicht mehr ganz neu hier

Hallo,
mein PS wird in letzter Zeit merklich langsamer.
Nicht nur die Dateispeicherung, auch die Arbeit im Programm, ja sogar sogar das Beenden des Programmes ist zum Teil quälend langsam.
Ich führe das darauf zurück, dass ich nun erstmals mit vglw. großen Datein (150 MB) arbeite.

Und nun frage ich mich, ob ich PS überhaupt richtig eingestellt habe, was eine Optimierung im Hinblick auf große Dateien und die Arbeitsgeschwindigkeit überhaupt betrifft.

Gibt es dazu einen Thread oder gar ein Tutorial? Meine Suche dazu hier war erst einmal erfolglos.
Könnt ihr mir grundlegende Hinweise geben?

Danke!

Holger
 
4

4b5tr4k7

Guest

AW: geschwindigkeitsoptimierende Programmeinstellungen?

es könnte auch durchaus damit zusammenhängen, dass dein kompletter rechner etwas, sagen wir mal, zugemüllt ist und somit auch langsamer wird.
ausmisten und formatieren wäre eine möglichkeit. probier das doch erstmal aus
 
F

frumpy

Guest

AW: geschwindigkeitsoptimierende Programmeinstellungen?

hallo lichtgestalt

bei 150mb (das ist ja ne doppel cd an musik von der menge her gesehen) geht fast jeder rechner in die knie zum abspeichern, warum machst du das so groß, wenn ich das mal so fragen darf...??? bei 600dpi zu 5-6mb hat man doch auch alles optimal und muss den rechner nicht so quälen *smile*

greetz

frum
 
A

ASG

Guest

...ausmisten und formatieren wäre eine möglichkeit. probier das doch erstmal aus

@4b5tr4k7: Aber sonst geht's noch, oder? Es gibt Leute die machen das dann auch noch...

@
Was hast du denn für einen Rechner und wieviel Arbeitsspeicher hat der?
Das wäre erstmal wichtig zu wissen um auch wirklich an der richtigen Stelle anzusetzen.

LG Frank

hallo lichtgestalt

bei 150mb (das ist ja ne doppel cd an musik von der menge her gesehen) geht fast jeder rechner in die knie zum abspeichern, warum machst du das so groß, wenn ich das mal so fragen darf...??? bei 600dpi zu 5-6mb hat man doch auch alles optimal und muss den rechner nicht so quälen *smile*

greetz

frum

In Photoshop 150 MB viel? Sorry, aber da hast du wohl noch keine Fotos mit PS bearbeitet, oder?
Ich hatte schon Projekte bei denen ich an einen GB ( 1GB) ran kam.

LG Frank
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

alexanderhey

Aktives Mitglied

AW: geschwindigkeitsoptimierende Programmeinstellungen?

hallo.

ansonsten könnte ne defragmentierung deines rechners auch mal helfen. die windows-eigene bringt nicht wirklich was, ich empfehle die von o & o - software.

gruß alex
 

virra

Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

AW: geschwindigkeitsoptimierende Programmeinstellungen?

?Ich hatte schon Projekte bei denen ich an einen GB ( 1GB) ran kam.

LG Frank

Auch sorry, aber das wäre für mich ein klarer Fall von: konnte sich nicht entscheiden. Sag' mir mal, wie du auf so eine ätzende Dateigröße kommst. Das wäre allerhöchstens eine Idee, wenn du ein Din A1 für Offset vollflächig bearbeitest, aber sonst?? ich kann mir so gar nicht vorstellen, wie so eine Arbeitsdatei beschaffen sein sollte?

[sorry für OT, aber es interessiert mich wirklich]
 
S

Super_Grobi

Guest

AW: geschwindigkeitsoptimierende Programmeinstellungen?

Moin virra,

schau mal hier in den Thread: von ah-foto, da kannste Dir mal ein Beispiel für ne 'Monsterdatei' samt Ebenenpalette ansehen.
 
AW: geschwindigkeitsoptimierende Programmeinstellungen?

tja-ah photo arbeitet mit raw dateien von mehreren megapixeln größe. dazu die ganzen einstellungsebenen...aber das hätte man durchaus ressourcenschonender hinbekommen.

photoshop wird oft langsamer, wenn man das programm unnötig aufbläht. zahlreiche schriftarten, viele brushes und formen+ wenig arbeitsspeicher, langsame festplatte und defragmentierung dieser tragen dazu bei. dein system kennen wir nicht- aber die probleme sind oft selbst verschuildet. ein system muss auch ab und an gewartet werden. tuneup utillities als kleines-aber effektives werkzeug kann deinen rechner entrümpeln und die registrierdatenbank neu schreiben. danach die festplatten mal vollständig defragmentieren (windows macht das auch ordentlich!!!).
 

lichtgestalt

Nicht mehr ganz neu hier

AW: geschwindigkeitsoptimierende Programmeinstellungen?

Oh Leute, erstmal danke!
Zu meinem PC:
Athlon 3800+, 2,4 GHz, 1GB RAM
Ich ahne, dass es gleich heisst: 1 GB???? 1GB!!!!!!! *totlach* + thread geschlossen.
Defragmentiert und entmüllt wird regelmässig, früher O&O und tuneup, jetzt alles mit entspr. software abelssoft.

Ich hatte gehofft, es gäbe so ein paar Basiseinstellungen, mit Auslagerungsdateien und deren Größen und auf welchem Laufwerk man das machen sollte, wenn man zwei HDs hat oder sowas?

lg Holger
 
AW: geschwindigkeitsoptimierende Programmeinstellungen?

klar gibt es soetwas. aber genau genommen reichen zwei hds auch nicht aus.

im idealfall hast du die platte c mit windows drauf. dessen auslagerungsdatei sollte idealerweise auf einer anderen physikalischen festplatte sein und mit einer dynamischen größenanpassung ausgestattet werden.

für photoshop das gleihce. es liegt auf festplatte c unter windows und programme- die auslagerungsdatei sollte sich auf einer anderen physikalischen platte- vornehmlich nicht die gleiche wie für die windows auslagerungsdatei zugeteilte sein.

hier wäre noch eine weiter lösung durch den anschluß einer externen platte möglich.

weiterhin unter photoshop-bild-einstellungen, die auslagerungsdatei verlegen->weg von festplatte c und den arbeitsspeicher auf die nutzung von 75 prozent einstellen. cachestufen für vorschaubilder zwischn 4 und 6.
 

lichtgestalt

Nicht mehr ganz neu hier

AW: geschwindigkeitsoptimierende Programmeinstellungen?

Danke medienfux!

Letzte Frage: wird der Ort der PS-Auslagerungsdatei in
Voreinstellung -> Leistung -> Arbeitsvolums
eingestellt?
Wenn ja: sollte ich dort einfach nur Reihenfolge ändern (D:\ vor C:\)
oder sollte dann C:\ (mein Systemlaufwerk) gar nicht angeklickt sein (Häkchen weg)?

Alles andere habe ich nach Deinen Empfehlungen eingestellt. Danke nochmals.
 

virra

Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

AW: geschwindigkeitsoptimierende Programmeinstellungen?

Moin virra,

schau mal hier in den Thread: von ah-foto, da kannste Dir mal ein Beispiel für ne 'Monsterdatei' samt Ebenenpalette ansehen.

Danke für das Beispiel. Das unterstützt meine Ansicht. Wenn ich etwas bearbeite und es voran schreitet _ ja wieso um alles in der Welt sollte ich dann alles wieder rückgängig machen können? Hm? Die absolut einzige Verwendung für das Aufheben sämtlicher Arbeitsschritte wäre für ein Tutorial, damit die anderen nachvollziehen können, wie was gemacht wurde. NORMAL ist das nicht. Wenn ich einen Arbeitsschritt fertig habe, kann ich die entsprechenden Ebenen auch verschmelzen. Alles Andere ist in meinen Augen Resourcen-Verschwendung. Wenn ich eine Bildbearbeitungsstunde beim Kunden mit 120 € abrechne, muss ich mich entscheiden können. Punkt.

…Ich ahne, dass es gleich heisst: 1 GB???? 1GB!!!!!!! *totlach* + thread geschlossen.…

Also ich weiß zwar nicht, wie das bei Windowsrechnern ist, aber für 'nen Mac reichen 1GB locker zum professionellen arbeiten. Meiner im Büro hat 2 GB und ist damit schon High-Tuned (für'n Grafiker, nicht für einen Videoschnittplatz oder 3D-Renderer). Mein (inzwischen abgelegter) G4 (ca. 8 Jahre alt) lief mit 320 MB und PS CS – nicht üppig schnell, aber immerhin.
 
Zuletzt bearbeitet:

gewinnerauto

Noch nicht viel geschrieben

AW: geschwindigkeitsoptimierende Programmeinstellungen?

Oh Leute, erstmal danke!
Zu meinem PC:
Athlon 3800+, 2,4 GHz, 1GB RAM
Ich ahne, dass es gleich heisst: 1 GB???? 1GB!!!!!!! *totlach* + thread geschlossen.

:hmpf:
habe mal eine frage wie hast du deine festplatte/festplatten aufgeteilt?
wie voll sind deine einzelnen platten?
was für system?
 
P

Pixelbaron

Guest

AW: geschwindigkeitsoptimierende Programmeinstellungen?

Wenn ich eine Bildbearbeitungsstunde beim Kunden mit 120 ? abrechne, muss ich mich entscheiden können. Punkt.

Genau, und dann kommt der Kunde kurz vor Projektende und will alles wieder anders haben ;), kommt ja auch das ein oder andere mal vor.

150mb PSD Dateien mit Ebenen, Masken und was noch alles im Druck sind miniklein, die Regel und sollten keinen Rechner mit dem man professionell arbeiten will in die Knie zwingen.

1gb Dateien sind zwar nicht unbedingt die Regel, kommen aber durchaus öfter mal vor, auch die sollten eine proffesionelle Workstation nichtin die Knie zwingen. Bei einigen Brettspiel Projekten hab ich schon mit 2.5 gb Datein hantiert. Die müssen halt extremst flexibel bleiben. Da lohnt es sich dann schon mit Smart Objects zu arbeiten.

RAM für Photoshop, kann man nie genug haben, zumindest auf nem Mac ;)
 
AW: geschwindigkeitsoptimierende Programmeinstellungen?

Danke medienfux!

Letzte Frage: wird der Ort der PS-Auslagerungsdatei in
Voreinstellung -> Leistung -> Arbeitsvolums
eingestellt?
Wenn ja: sollte ich dort einfach nur Reihenfolge ändern (D:\ vor C:\)
oder sollte dann C:\ (mein Systemlaufwerk) gar nicht angeklickt sein (Häkchen weg)?

Alles andere habe ich nach Deinen Empfehlungen eingestellt. Danke nochmals.


genau. entgegen früherer versionen wird unter den neueren cs varianten auch nicht mehr der hinweis angezeigt, das die auslagerungsdatei von photoshop sich auf der gleichen festplatte befindet und es daher zu performanceproblemen kommen kann. also- zuerst die anderen verfügbaren platten angeben: D...E... etc.
 

lichtgestalt

Nicht mehr ganz neu hier

AW: geschwindigkeitsoptimierende Programmeinstellungen?

:hmpf:
habe mal eine frage wie hast du deine festplatte/festplatten aufgeteilt?
wie voll sind deine einzelnen platten?
was für system?
okay: C:\ für Windows XP profess.
D:\ für tralala, Sicherungskopien und Bilder
beides physikalische Festplatten.
Auslastung: jeweils zwischen 20 und 30 Prozent frei.
 
Bilder bitte hier hochladen und danach über das Bild-Icon (Direktlink vorher kopieren) platzieren.
Antworten auf deine Fragen:
Neues Thema erstellen

Willkommen auf PSD-Tutorials.de

In unseren Foren vernetzt du dich mit anderen Personen, um dich rund um die Themen Fotografie, Grafik, Gestaltung, Bildbearbeitung und 3D auszutauschen. Außerdem schalten wir für dich regelmäßig kostenlose Inhalte frei. Liebe Grüße senden dir die PSD-Gründer Stefan und Matthias Petri aus Waren an der Müritz. Hier erfährst du mehr über uns.

Stefan und Matthias Petri von PSD-Tutorials.de

Nächster neuer Gratisinhalt

03
Stunden
:
:
25
Minuten
:
:
19
Sekunden

Neueste Themen & Antworten

Flatrate für Tutorials, Assets, Vorlagen

Statistik des Forums

Themen
174.468
Beiträge
2.577.914
Mitglieder
65.950
Neuestes Mitglied
magnify
Oben