Antworten auf deine Fragen:
Neues Thema erstellen

Antworten zum Thema „HDR vs. DRI“

Fotomacher

Hat es drauf

So ich hab jetzt mal was experimentiert und mal aus 3 unterschiedlichen belichteten Fotos jeweils ein HDR und ein DRI gemacht. Das HDR mit Photomatix und das DRI mit CS3.
Mir ist bewusst das ich für das DRI besser mehr als 3 Fotos hätte machen sollen, aber egal. Kann mir vielleicht noch jemand einen Tip fürs DRI geben welchen Wert ich bei nur 3 Bildern für die weiche Auswahlkante nehmen sollte bzw. Abstufungen ? Ich hatte bei 250 angefangen und dann in 50er Schritten bis 150 beim letzten.

Was gefällt euch besser ? :uhm:

HDR Brücke:


DRI Brücke:
 

krofta

Aktives Mitglied

AW: HDR vs. DRI

Das HDR Foto hat mit Sicherheit bei Photomatix eine falsche Einstellung gehabt oder du hast die Aufnahmen vorab zu hell gemacht.
Würde es noch mal durch den Photomatix laufen lassen und den Schwarzpunkt einstellen.
LG
Susi
 
E

essdreipro

Guest

AW: HDR vs. DRI

Moin,

ich mag diese Form der Darstellung ...

in welcher Reihenfolge hast Du die Belichtungsreihe gemacht ..?

unter - normal - überbelichtet ...?

da ich denke Du hattest die Matrixmessung an, kann im Original schon eine zu hohe Grundhelligkeit vorhanden sein ...

bei solchen Beispielen empfehle ich ein oder zwei Probeaufnahmen - Stichwort RGB-Histogramm - und eine mögliche Korrektur von - 2/3 bis - 1 LW ...

eine kleine Anregung am Rande ... sehr häufig sieht man einem DRI oder HDRI die unnatürlichen Farben und die übertriebenen Farbsäume an den Kanten an ... sorry, so leider auch deinen Beispielen ...

ich persönlich bevorzuge eine sehr dezente Form dieses Genre ...
 

Fotomacher

Hat es drauf

AW: HDR vs. DRI

Moin,

ich mag diese Form der Darstellung ...

in welcher Reihenfolge hast Du die Belichtungsreihe gemacht ..?

unter - normal - überbelichtet ...?

da ich denke Du hattest die Matrixmessung an, kann im Original schon eine zu hohe Grundhelligkeit vorhanden sein ...

bei solchen Beispielen empfehle ich ein oder zwei Probeaufnahmen - Stichwort RGB-Histogramm - und eine mögliche Korrektur von - 2/3 bis - 1 LW ...

eine kleine Anregung am Rande ... sehr häufig sieht man einem DRI oder HDRI die unnatürlichen Farben und die übertriebenen Farbsäume an den Kanten an ... sorry, so leider auch deinen Beispielen ...

ich persönlich bevorzuge eine sehr dezente Form dieses Genre ...

Danke für deine Tipps, die Reihenfolge der Belichtungsreihe war normal-unter-über in 1ev Schritten mit Mehrfeldmessung. Beim HDR hatte ich dann die Farbsättigung wohl doch zu hoch gedreht :D Beim DRI habe ich jedoch nichts an den Farben geändert.
Ich werde es nochmal neu machen.
Gruss


Edit: So hier habe ich es nochmal überarbeitet, habe jetzt den Schwarzpunkt auf 0,55 und auch die Farbsättigung nicht so stark angehoben. Findet ihr es jetzt noch immer zu hell, zu bunt ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bergloewe

Gelegentlich zu Gast :-)

AW: HDR vs. DRI

Auf mich wirkt es wie ein Image als HG und die Brücke als 3D-Objekt reingebastelt.
...also unnatürlich... ;) sorry
 
I

iTeam

Guest

AW: HDR vs. DRI

HDR gefällt mir persönlich besser, denn ich graub ich mag daran das surreale... :uhm:

Deswegen benutz ich lieber Dynamic-Photo HDR.





es ist natürlich, dass wenn einigen hier die Brücke zu "bunt" ist, sie hier ihren Monitor runterdrehen müssen
 

Fotomacher

Hat es drauf

AW: HDR vs. DRI

Nein das erste ist ein HDR und das zweite ist ein DRI welches mit Photoshop erstellt wurde. Die Erzeugung eines DRI ist etwas ganz anderes als die Erzeugung eines HDR.
Veruche mal die HDR Funktion von Photoshop und erzeuge danach mal ein DRI mit Photoshop.
 

Fotomacher

Hat es drauf

AW: HDR vs. DRI

Ich habe ihn gelesen.
Dennoch bleibe ich bei meiner Meinung, die man sicherlich auch falsch verstehen kann wenn man dies möchte.

Über dieses Thema gibt es auch schon unzählige Diskussionen wozu ich aber nun hier nicht wirklich Lust habe.
Folgend nochmal eine kurze Erklärung wie ich es sehe, du kannst es natürlich sehen wie du möchtest.

Man unterscheidet in zwei Verfahren.
1. Beim DRI das Überblenden von Belichtungsreihen mittels Ebenen und Masken z.B mit Photoshop. Hier spricht man von einem DRI.
2. Beim HDR werden die Helligkeitswerte aus Belichtungszeit und Helligkeit des Bildpunktes über Einbeziehung der Informationen aus unterschiedlich belichteteten Bildern berechnet. Anschließend folgen dann verschiedene Verfahren zur Reduktion der Tonwerte, weil übliche Monitore (Drucker) einen so hohen Dynamikumfang nicht darstellen können. Hier spricht man von HDR.
 
P

Pixeldeluxe

Guest

AW: HDR vs. DRI

Ich finde aber auch das man ein DRI nicht mit einem HDR vergleichen sollte.
Es sind zwei verschiedene Paar Schuhe schon alleine wegen der unterschiedlichen Bit Tiefe.

Ich finde das erstellte HDR aber auch etwas zu bunt und auch etwas zu hell, das überarbeitete HDR ist schon besser und das DRI finde ich zu dunkel.
 

Doro999

Nicht mehr ganz neu hier

AW: HDR vs. DRI

Hier mal ein Link welche einige dieser Begriffe erklärt:


Ob das nun korrekt ist, weiß ich auch nicht, da ich auch schon viele verschiedene Definitionen gelesen habe.
 

ah-photo

Fotograf

AW: HDR vs. DRI

@ TID: Natürlich ist ein HDR nicht das selbe wie ein DRI, auch nicht in diesem Fall, aber du kannst dein Posting ruhig noch ein einige Male wiederholen !
;-)
Ein weiterer Link zur Erklärung:


@ Fotomacher: Lied dir meine Anleitung durch und mach in Zukunft lieber DRI's. Ich finde diese überzogenen HDR's fürchterlich.

Der Fehler bei deiner DRI-Aufnahme:
Es waren zu wenig Bilder und das hellste Bild war noch zu dunkel !

@ iTeam: Das sind Bilder die eher Augenkrebs verursachen ! Sorry, aber das hat mit Fotos nix zu tun.
 

Fotomacher

Hat es drauf

AW: HDR vs. DRI

@ Fotomacher: Lied dir meine Anleitung durch und mach in Zukunft lieber DRI's. Ich finde diese überzogenen HDR's fürchterlich.

Der Fehler bei deiner DRI-Aufnahme:
Es waren zu wenig Bilder und das hellste Bild war noch zu dunkel !

Obwohl ich in manchen Fällen sehr von HDR's begeistert bin z.B bei Sunset.
Desweiteren hast du recht es waren nur 3 Fotos für das DRI, ich hatte es dann nochmal mit 8 Fotos versucht und das Ergebniss war schon etwas besser. Deine Anleitung ist klasse hab sie mir durchgelesen. Wenn ich die weiche Auswahlkante mache, muss ich dann generell bei 250pixel anfangen oder könnte ich auch mit 200pixel anfangen wenn ich z.B nur 4 Fotos habe ? Wegen den 50er Schritten meine ich jetzt. Oder wirkt sich das dann schlecht aus ?
Hier das fertige DRI, nicht der Knaller war nur mal ein Test:
 

ZintOne

Noch nicht viel geschrieben

AW: HDR vs. DRI

also all meine HDR versuche sehen meiner Meinung nach nicht annährend so cool aus wie eure. bei mir wirken die Farben nicht so knallig und die schärfe kann bei mir auch nicht mithalten, die kanten sind irgendwie verschwomen und irgendwie macht mir die ganze HDR sache keinen spass mehr *heuel* nein, spass bei seite. aber um erhrlich zu sein, sie sehen wirklich nicht so aus wie bei euch. und ich habe wirklich keine ahnung was ich falsch mache. erste versuche fanden mit Photomatix statt, doch diese sehen einfach nicht nach HDR aus (meiner Meinung nach) dann brobierte ich Photoshop, wo ich aber immer noch keine ahnung habe wie ich das Tonemapping anwende (vllt. weiß jemand eine antwort da drauf)

hier mal das resultat aus Photomatix:


ja ich weiß, tolles Kinderzimmer ;)

also bitte nur sachliche Beiträge, wenn es irgendmöglich ist...
 

FrankPr

Aktives Mitglied

AW: HDR vs. DRI

also all meine HDR versuche sehen meiner Meinung nach nicht annährend so cool aus wie eure.
Dein Bild sieht zumindest besser aus als das überaus grausige 1. Bild von iTeam und viele andere HDR's. Die sehr übertriebene TM Anwendung ist weder Sinn und Zweck der HDR Technik, noch sieht es gut aus. Aber viele Einsteiger sind dieser Effekthascherei erlegen. Einem guten HDR Bild sieht man das nicht auf den ersten Blick an. besagtes Bild besteht fast nur aus Schatten, die beim falsch angewendeten TM entstehen und unnatürlichen Farben. Tut mir leid, aber so häßliche Bilder kann man zu tausenden im Internet "bewundern". Zumal sich mir nicht der Sinn erschließt, warum aus Motiven HDR Bilder gemacht werden, die man bei korrekter Belichtung ganz locker mit einer normalen Einzelaufnahme ablichten kann.
 

sinawali

Nicht mehr ganz neu hier

AW: HDR vs. DRI

wo ich aber immer noch keine ahnung habe wie ich das Tonemapping anwende (vllt. weiß jemand eine antwort da drauf)

Wenn Du auf Automate gehst, dann die Bilder auswählst, dann sucht er sie zusammen und sie werden angezeigt, so dass Du links die einzelnen Bilder mit Klicks entfernen kannst. Ich meine bevor er sie zum HDR zusammenfügt. Da musst Du einfach die Bitrate/Channel umstellen
 

billibanni

Noch nicht viel geschrieben

AW: HDR vs. DRI

An ZintOne: Hast Du die Tutorials zum Thema HDR gesehen? Der Teil 10 von 15 beschäftigt sich auch speziell mit Tonemapping. Da sollten alle Deine Fragen beantwortet werden!
 
Bilder bitte hier hochladen und danach über das Bild-Icon (Direktlink vorher kopieren) platzieren.
Antworten auf deine Fragen:
Neues Thema erstellen

Willkommen auf PSD-Tutorials.de

In unseren Foren vernetzt du dich mit anderen Personen, um dich rund um die Themen Fotografie, Grafik, Gestaltung, Bildbearbeitung und 3D auszutauschen. Außerdem schalten wir für dich regelmäßig kostenlose Inhalte frei. Liebe Grüße senden dir die PSD-Gründer Stefan und Matthias Petri aus Waren an der Müritz. Hier erfährst du mehr über uns.

Stefan und Matthias Petri von PSD-Tutorials.de

Nächster neuer Gratisinhalt

03
Stunden
:
:
25
Minuten
:
:
19
Sekunden

Flatrate für Tutorials, Assets, Vorlagen

Statistik des Forums

Themen
174.480
Beiträge
2.577.993
Mitglieder
65.965
Neuestes Mitglied
peacefrogs
Oben