Antworten auf deine Fragen:
Neues Thema erstellen

Antworten zum Thema „Inkscape nachbau von logo“

reisende

Brillenträger

kann mir jemand helfen ich habe jetzt das oben genannte programm instaliert und habe 2 problehme
Mein wacom Tablet wil mit dehm program nicht arbeiten ... woran liegt das?
Und wie bekomme ich den Flieger genau so wie im bild unten hin so das eben die linien an den bestimmten stellen schmäler oder breiter sind...?
 

Mittwoch

Linkschleuder ;n)

AW: Inkscape nachbau von logo

Huhu reisende,

zu dem Wacom kann ich leider nix sagen, aber um Striche zu bekommen, deren Dicke sich ändert, hab ich vage aus einem Tutorial in Erinnerung, dass man dazu am dicken Ende z. B. einen klitzekleinen Kreis setzt, der den Duchmesser hat, den auch der Strich dort haben soll.

Dieses Objekt in einen Pfad umwandeln (im Menü: Pfad -> Objekt in Pfad umwandeln) und mit dem "Bearbeiten der Knoten oder der Anfasser eines Pfades (F2)"-Werkzeug dann einen der Knotenpunkte soweit ziehen, wie die linie lang sein soll.
Das Ergebnis ist dann eine spitz zulaufende Linie, die am dicken Ende abgerundet ist.
Screenshot auf Anfrage ;n)

*däumchendrück*
Mittwoch
:n)


Edit: Anfasser- -> Knotenpunkt
PS: Ein Kreis als Pfad besteht aus vier Punkten, das Ganze kann man vor dem Langziehen noch bissle drehen/ausrichten, damit das dicke Ende hübscher wird.
(Oder erstmal den Knotenpunkt nur gerade vom Mittelpunkt wegziehen und die ganze fertige Linie dann drehen/ausrichten)
Ausserdem kann man grad am spitzen Ende mit diesen beziermäßigen Anfassern die Veränderung der Strichdicke noch bissle beeinflussen.
 
Zuletzt bearbeitet:

reisende

Brillenträger

AW: Inkscape nachbau von logo

Huhu reisende,

zu dem Wacom kann ich leider nix sagen, aber um Striche zu bekommen, deren Dicke sich ändert, hab ich vage aus einem Tutorial in Erinnerung, dass man dazu am dicken Ende z. B. einen klitzekleinen Kreis setzt, der den Duchmesser hat, den auch der Strich dort haben soll.

Dieses Objekt in einen Pfad umwandeln (im Menü: Pfad -> Objekt in Pfad umwandeln) und mit dem "Bearbeiten der Knoten oder der Anfasser eines Pfades (F2)"-Werkzeug dann einen der Knotenpunkte soweit ziehen, wie die linie lang sein soll.
Das Ergebnis ist dann eine spitz zulaufende Linie, die am dicken Ende abgerundet ist.
Screenshot auf Anfrage ;n)

*däumchendrück*
Mittwoch
:n)


Edit: Anfasser- -> Knotenpunkt
PS: Ein Kreis als Pfad besteht aus vier Punkten, das Ganze kann man vor dem Langziehen noch bissle drehen/ausrichten, damit das dicke Ende hübscher wird.
(Oder erstmal den Knotenpunkt nur gerade vom Mittelpunkt wegziehen und die ganze fertige Linie dann drehen/ausrichten)
Ausserdem kann man grad am spitzen Ende mit diesen beziermäßigen Anfassern die Veränderung der Strichdicke noch bissle beeinflussen.

Ohje da geb ich auf bevor ich angefangen habe ich hab noch nie in dem Program gearbeitet das ist mir echt zu hoch.
Ich hab mit ach und krach geschaft diesen Flieger im CS zu bastelt...
ich glaube nicht das ich das kann.
 

janoc

Karōshi

AW: Inkscape nachbau von logo

In Illustrator gibt es die Möglichkeit sog. "Bildpinsel" zu definieren; dabei lässt sich ein Objekt – in deinem Fall wäre es ein Dreieck über einen Pfad hin "verzerren".



Gibt für Inkscape sicher etwas vergleichbares.

Ansonsten wie Mittwoch beschrieben hat über Bearbeitung der Eckpunkte.




Verwendest du ein Bamboo? Ich hab kurz bei Google gefragt, es gibt offensichtlich Probleme bei dieser Kombination:

(hab den Thread jetzt aber nur überflogen)



Edith: Postüberschneidung.
Es gibt einige Tutorials zu den Basics von Inkscape hier ...
Es zahlt sich sicher aus, sich da ein wenig damit zu befassen; ein ordentliches Logo kann einiges an Ärgernissen und Enttäuschungen ersparen.
 
Zuletzt bearbeitet:

2d4u

Veteran

AW: Inkscape nachbau von logo

Versuch mal das Bild mit Alt-Shift-B automatisch zu tracen. Wenn du es auf Farbquantisierung (2 Farben) stellst und bei den Optionen die drei Regler ein wenig verschiebst (zB Ecken glätten runter), dann dürftest du damit schon recht weit kommen.

Ansonsten würd ich dir raten, das Logo so nachzuzeichnen, dass die Linien nicht Linien, sondern Füllfläche sind, also die Pfade entlang der Ausenkanten der Linien zu setzen. Das ist zwar einiges an Geklicke, aber dafür hast du nachher ein perfektes Ergebniss.

Gruß, 2d4u
 

Mittwoch

Linkschleuder ;n)

AW: Inkscape nachbau von logo

Vielleicht hab ich das auch nur zu kompliziert beschrieben, eigentlich is das relativ einfach - auch wenns nich so klingt ;n)

<edit> Kurzfassung: 1. Knubbel machen. 2. Langziehen, bis es ein Strich is.
;n) </edit>

(Das was 2d4u vorschlägt, is auch gar nich so kompliziert. Das Verzerren über einen Pfad aus janocs Vorschlag könnt glaub auch gehen, aber da bin ich grad überfragt.)

(Falls Du in Inkscape bissle reinkommen magst, tät ich Dir screencasters.heathenx.org empfehlen, das sind zwar englische aber prima nachbastelbare Video-Tutorials)
 
Zuletzt bearbeitet:

reisende

Brillenträger

AW: Inkscape nachbau von logo

In Illustrator gibt es die Möglichkeit sog. "Bildpinsel" zu definieren; dabei lässt sich ein Objekt – in deinem Fall wäre es ein Dreieck über einen Pfad hin "verzerren".



Gibt für Inkscape sicher etwas vergleichbares.

Ansonsten wie Mittwoch beschrieben hat über Bearbeitung der Eckpunkte.




Verwendest du ein Bamboo? Ich hab kurz bei Google gefragt, es gibt offensichtlich Probleme bei dieser Kombination:

(hab den Thread jetzt aber nur überflogen)



Edith: Postüberschneidung.
Es gibt einige Tutorials zu den Basics von Inkscape hier ...
Es zahlt sich sicher aus, sich da ein wenig damit zu befassen; ein ordentliches Logo kann einiges an Ärgernissen und Enttäuschungen ersparen.
ja genau ein bamboo... naja mus ich ausnamsweise wieder die maus in die hand nehmen...

das Vektorisieren im tut is super erklärt aaaaaber in welchen format sollte ich abspeichern?
 

0425895

Noch nicht viel geschrieben

AW: Inkscape nachbau von logo

Hallo

Also dieses "Bildpinsel" konzept welches Janoc angesprochen hat, gibt es in Inkscape schon so etwa, nur werden hier andere Pfade verzerrt. Hört sich aber komplizierter an als es is.
Am besten ist hierfür eine aktuelle Developer Build geeignet weil sich grad in diesem Sektor (Live-Path-Effects) sehr viel tut (siehe hierzu für Windows Versionen). Hier braucht man nur direkt beim Pfaderstellen ein Shape wählen und der Rest wird automatisch gemacht.

Ansonsten funktioniert das auch mit Version 0.46. Man muss nur neben dem gewünschten Pfad noch ein "Brush"-Objekt zeichnen. Diesen Brush mit Strg+C in die Zwischenablage kopieren und dann am eigentlichen Pfad den Live-Path-Effect - Muster entlang Pfad aktivieren (unter Menü Pfad - Pfad-Effekte).
Dann einfach noch auf das Zwischenablagesymbol klicken und voilá.

siehe Bild
 
Bilder bitte hier hochladen und danach über das Bild-Icon (Direktlink vorher kopieren) platzieren.
Antworten auf deine Fragen:
Neues Thema erstellen

Willkommen auf PSD-Tutorials.de

In unseren Foren vernetzt du dich mit anderen Personen, um dich rund um die Themen Fotografie, Grafik, Gestaltung, Bildbearbeitung und 3D auszutauschen. Außerdem schalten wir für dich regelmäßig kostenlose Inhalte frei. Liebe Grüße senden dir die PSD-Gründer Stefan und Matthias Petri aus Waren an der Müritz. Hier erfährst du mehr über uns.

Stefan und Matthias Petri von PSD-Tutorials.de

Nächster neuer Gratisinhalt

03
Stunden
:
:
25
Minuten
:
:
19
Sekunden

Neueste Themen & Antworten

Flatrate für Tutorials, Assets, Vorlagen

Statistik des Forums

Themen
174.484
Beiträge
2.578.034
Mitglieder
65.983
Neuestes Mitglied
shane1310
Oben