Antworten auf deine Fragen:
Neues Thema erstellen

Antworten zum Thema „Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?“

podomex

Nicht mehr ganz neu hier

Hi Liebe Leute,
hab mir überlegt mir ein relativ günstiges Einsteigermodell bei den dsrl zu kaufen.

Hab ne Weile mit der Nikon D60 geliebäugelt, dann wurde mir aber im Laden erklärt, das die eos 100d von Canon die bessere für mich sei, da wenn ich zu einem größeren Modell umsteige hier nicht gleich ,im Gegensatz zur Nikon, teilweise die alten Objektive alle wegschmeißen müsste.
Außerdem wäre die Objektivauswahl bei der Canon sehr viel höher, bzw. da könnte ich dann auch preiswerte Modelle von Sigma draufschrauben etc.

Ganz allgemein hat mir der Händler auch noch erklärt, das die Canon auch u.U. besser verarbeitet sei, da in Japan gefertigt, Nikon in Thailand, und die Japaner eben höhere Qualitätskontrollen hätten als die Thailänder.


Was meint ihr dazu, lohnt sich der ein klein wenig höhere Preis?
Ist eines der beiden ein gutes Einsteigermodell?
Zu welcher würdet ihr mir raten?

Hab hier im Forum mal gelesen, dass die Kameras um 10 Megapixel vom Preis-Leistungsverhältnis die besten seien derzeit.
Deshalb hab ich mich eben gleich mal in dem Sektor umgeschaut:)

Würde mich über Hilfe, Tipps und ne kleine Kaufberatung freuen ;)

Grüße
 

Skeeter

Nicht mehr ganz neu hier

AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

Wenn Du mit der Nikon liebäugelst und die Kamera gefällt dir, dann kauf sie!

Was der Händler Dir da erzählt hat, macht sehr stark den Eindruck, als ob er am Canon Verkauf einfach blos mehr verdient als bei Nikon.
Sachlich ist das Bullshit. Die Aussage, daß in Japan die Fertigungsqualität besser kontrolliert wird als in Thailand ist billiges Klischee.

Hier ist eine . Ich sehe da nix, was man bei einem Aufstieg von der D60 auf ein beseres Modell wegschmeißen müßte.

Gruß
Andreas
 
B

blendenakrobat

Guest

AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

...also letztendlich musst du dich entscheiden welche dir besser liegt.

letztendlich kann ich dir nur soviel weiterhelfen...
die aussage mit den objektiven ist nur ne halbwahrheit und zeugt nicht gerade von geballter fachkraft; es stimmt zwar das du evtl. einschränkungen bei den objektiven hast aber d. h. nicht das du die wegschmeissen kannst.... lediglich manuell fokusieren müsstest du dann...
wenn du näheres wissen willst google mal nach "stangenantrieb" ergänzt durch nikon und d60 etc. da wirst du rausfinden was letztendlich dahintersteckt... weiterer nachteil dürfte wohl sein das die d60 nur 3 af-messfelder hat...

zur 1000d kann ich nichts sagen (geb zu ich bin selbst nikon user) würde aber noch die d80 von nikon ins rennen werfen... liegt preislich (body + 18-200mm objektiv) ähnlich. siehe z.b. hier: Foto Erhardt - Digitalkameras,Spiegelreflexkameras,Videocamcorder und mehr und du hättest die einschränkungen nicht bei den objektiven und af-messfeldern...

über qualität kann ich aus eigener erfahrung nichts sagen...
nur das ich schon verschiedene canons und nikons in der hand hatte und da weder nen vorteil für canon noch für nikon ausmachen konnte...

hoffe ein wenig geholfen zu haben...
 

Kusi_CH

Nicht mehr ganz neu hier

AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

hallo....
da kann ich mich meinen beiden vorrednern nur anschliessen!
dein händler will dir wahrscheinlich eine canon verkaufen, da er sicherlich die grössere rendite bei canon hat.

ich sage es jetz gleich voraus: ich bin auch nikon "geschädigt"
ich hatte die d200 und bin dann auf die d300 umgestiegen.
bedes sind sehr gute kameras mit einer guten verarbeitung, die keine mängel aufweisen.

die objektive die an der d60 funktionieren sind alle kompatibel zu allen anderen nikon kameras. ebenfalls kannst du diverse objektive von sigma, tameron, und tokina an deiner d60 betreiben, die du später problemlos an einer grösseren kamera betreiben kannst.

ich persönlich würde dir aber auch zur d80 raten, da der preis nicht wesentlich grösser ist, jedoch die kamera einiges mehr bietet wie die d60.

gruss; markus
 

kokavr

Aktives Mitglied

AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

Hi Liebe Leute,

...im Gegensatz zur Nikon, teilweise die alten Objektive alle wegschmeißen müsste....

Soll das heißen du hast bereits eine Canon gehabt oder/ und noch Objektive die zu Canon passen, vorhanden sind?

Wenn ja, würde ich die Canon nochmal genauer anschauen.

Ansonsten, kann ich mich nur meinen Vorrednern anschlissen-Canon oder Nikon egal- kauf das was dir persönlich am besten gefahlen tut.
 

TJ1987

Pixelschubser

AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

Hallo,

ich stand kürzlich auch vor der Entscheidung Nikon oder Canon, wobei ich die D60 mit der EOS400D verglichen habe. Entschieden habe ich mich für die D60, da dies meine erste DSLR ist und dafür noch nicht so tief in die Tasche greifen wollte.
Zu den Objektiven: Was der Verkäufer meinte ist, dass die Nikon DX Objektive, wie z.B. das mitgelieferte AF-S 18-55mm einen eingebauten AF-Motor haben, die Kamera also selbst über keinen eigenen verfügt. Du musst also Objektive kaufen, die einen Autofokus-Motor haben. Haben aber die meisten Nikkore und auch andere Hersteller (Sigma, Tamron etc.) haben da nachgezogen und AF-Motoren in ihre Objektive eingebaut. Das DX steht für das Nikon typische Sensorformat, das kleiner ist, als Vollformat versteht sich. Alle DX Objektive können zwar an Vollformatsensoren (z.B. D3 oder D700) verwendet werden, aber nur mit Einschränkungen. Aber wenn du nicht vorhast die mal einen Vollformatsensor-Kamera zu holen, spielt das auch keine Rolle, zumal du nicht auf DX Objektive angewiesen bist. Du kannst auch jedes andere "normale" Objektiv verwenden. Ich selbst habe ein Sigma 28-200mm und es funktionier einwandfrei (bis auf den fehlenden AF). Der AF arbeitet bei Canon übrigens wesentlich schneller habe ich festgestellt und hat bei der Nikon auch nur 3 Messfelder, was für diese Klasse schon schwach ist.
Die Nikon lässt sich allerdings ausgesprochen gut und einfach bedienen und alle Tasten sind da, wo sie am sinnvollsten Erscheinen. Zudem hat Nikon das sogenannte D-Lighting, eine dynamiksteigernde Funktion, die dafür sorgt, dass über- bzw. unterbelichtete Bereiche in den Bilder korrigiert werden und die funktioniert sehr gut.
Mittlerweile ärgere ich mich aber, dass ich mich nicht für die D80 entschieden habe. Denn der D60 fehlt z.B. eine Abblendtaste und auch nicht alle Zuberhörteile die es für die D80 gibt, gibt es auch für die D60.
Und selbst wenn ich mir mal eine neue, leistungsstärkere Kamera holen sollte wahrscheinlich Nikon D200 oder D300 bzw. deren Nachfolger ;) , kann ich alle Objektive mit voller Funktion weiterverwenden.

Fazit:
Wenn du dir noch nicht sicher bist, ob die digitale Spiegelreflexfotografie etwas für dich ist, dann solltest du nicht allzu tief in die Tasche greifen und dir die D60 holen.
Wenn du aber jetzt schon weißt, dass du mit der DSLR viel machen möchtest und auch weißt, dass deiner Ansprüche höher sind, als die eines Einsteigers, dann solltest du dir eine EOS450D holen.

Viel Spaß beim Kauf =)
 

Kusi_CH

Nicht mehr ganz neu hier

AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

... AF-S 18-55mm einen eingebauten AF-Motor haben, die Kamera also selbst über keinen eigenen verfügt. Du musst also Objektive kaufen, die einen Autofokus-Motor haben...

die d80 hat übrigends entgegen der d60 einen eingebauten motor und kann sämtliche objektive die das nikonbjonet haben mit dem af bedienen.

gruss; markus
 
AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

Hi Liebe Leute,
... da wenn ich zu einem größeren Modell umsteige hier nicht gleich ,im Gegensatz zur Nikon, teilweise die alten Objektive alle wegschmeißen müsste.
Außerdem wäre die Objektivauswahl bei der Canon sehr viel höher, bzw. da könnte ich dann auch preiswerte Modelle von Sigma draufschrauben etc.
Zu welcher würdet ihr mir raten?
Grüße

Also was für Händler hast du mal erwischt? Hat er gester noch Fisch verkauft?
Mit den Nikon Optiken ist es genau umgekehrt. Hat man alte Niki's, kann man diese nicht an D60 nutzen - wegen bereits erwähnter "Motorisierung"- aber alle die an D60 passen, gehen auch an z.B. D200. So viel zu dem Thema.
Ich habe mich beim Umstieg von Contax SLR auf DSLR für Canon entschieden. Das aus mehreren Gründen - u.A. der Möglichkeit die alte Contax Gläser (Zeiss Planar) weiter nutzen zu können.
Ich aus meiner Position würde auf beide verzichten und ein wenig weiter auf der Preisleiter zugreifen. Wer mager kauft, kauft zwei mal (mindestens), da ihm die Kamera schnell zu viele Grenzen zeigt.
Grüße
 

podomex

Nicht mehr ganz neu hier

AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

danke schonmal für die viele antworten!haben mir wiklrich geholfen.

@Blendenakrobat, du hast geschrieben "weiterer nachteil dürfte wohl sein das die d60 nur 3 af-messfelder hat..."

ist das bei der D80 denn besser?

@allkar : "Also was für Händler hast du mal erwischt? Hat er gester noch Fisch verkauft?" könnte gut sein , war nämlich in singapur die beratung! :)

Der ehemalige Fischhändler hat übrigens noch die Live-Bild Funktion der EOS 1000 herausgebhoben.
Ist das ein entscheidender Vorteil?

Spielt bei der D60 das D-Lightning eine solch entscheidende Rolle?

Grüße
 

TJ1987

Pixelschubser

AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

du hast geschrieben "weiterer nachteil dürfte wohl sein das die d60 nur 3 af-messfelder hat..."

ist das bei der D80 denn besser?

ja, die D80 hat bereits 11 Messfelder, was in vielen Bereichen wie der Fotografie von sich schnell bewegenden Objekten entscheidende Vorteile bringt.

Der ehemalige Fischhändler hat übrigens noch die Live-Bild Funktion der EOS 1000 herausgebhoben.
Ist das ein entscheidender Vorteil?

Spielt bei der D60 das D-Lightning eine solch entscheidende Rolle?

Die Live-Bild Funktion ist sehr praktisch, da sie das fotografieren aus Positionen ermöglicht, bei denen man sich sonst auf den Boden legen müsste oder 50cm größer sein müsste ^^

Das D-Lighting ist zwar praktisch, bringt aber nichts, was man mit Nachbearbeitung am PC nicht auch hinbekommen würde. Aber ich möchte auch nicht jedes Urlaubsfoto nachbearbeiten müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

Ich bin ebenfalls der Meinung dass Live-View nützlicher ist als d-lighting.
LV ermöglicht u.U. Aufnahmen, die man nur sehr schwer oder gar nicht machen kann - wegen der Aufnahmeposition. DL ist zwar praktisch, aber manchmal korrigiert die Kamera mehr, als man möchte. Ansonsten ist es wie beim Auto - wer mit der Schaltung gelernt hat, kann alles fahren. Automatikverwöhnte haben da wesentlich schwieriger, wenn es händisch gehen muss. Wer ohne zu viel Korrekturprogramme und Autofunktionen an die Fotografie geht, dem ist immer bewusst was er tun muß. Wie immer auch sich man entscheidet - die größte Fehlerquelle bei jeder Kamera ist der Kamerahlter. :)
 

Trutscherle

immerwieder Canon

AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

Hallo
Dein Händler hat zum Teil ein bißerl Schmarrn geredet, aber damit, daß es bei canon mehr gebrauchte, günstige Objektive gibt, hat er recht. Aber überleg Dir bitte genau, ob Du nicht eine Stufe höher einsteigen möchtest, die Nikon 60 ist halt schon ein Anfängermodell, da würde ich auf jeden Fall die D80 empfehlen
Lifebildmodus ist wirklich eine feine Sache
entscheidend muß aber sein, welche Kamera in Deinen Händen gut liegt und welches Modell dich anspricht, denn du solltest sie doch eine längere Zeit mit Freude nutzen
 

barnstormer

Happy Nikonian

AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

Hallo "podomex",

ich kann mich im Großen und Ganzen meinen Vorrednern anschließen.
Das die Auswahl im "Gebrauchtobjektivmarkt" bei Canon besser sein soll als bei anderen Marken kann ich konkret nicht nachvollziehen aber "Trutscherle" wird das sicher entsprechend recherchiert haben.. ;o)

Das ganze BlaBla von wegen verwendung alter Objektive oder mehr Angebot an gebrauchten Objektiven etc... ist doch in den meisten Fällen eh Quatsch! Wenn Du nicht schon 2-3 oder mehr wertvolle/sinnvolle Objektive einer Marke hast ist es eigentlich Wurscht für welche Kameramarke Du Dich für die Zukunft enscheidest.
Ich denke der Anteil unter den Fotografen oder denen die eine Kamera haben und sie zu bedienen versuchen und sich ihren Objektivpark aus dem dem Gebrauchtfundus von ebay oder dem freundlichen Fotohändler an der Ecke zu erweitern ist wohl eher als gering einzustufen.
Die meisten wollen ihr Objektiv eh neu und mit Garantie, oder irre ich mich!?
Ansonsten kannst Du dir für das gleiche Geld der beiden angepeilten Kameras nämlich auch eine hochwertigere z.B. Canon 30D oder Nikon D200 als gute gebrauchte Kamera kaufen.
Ebay macht's möglich.. ;o)

Grundsätzllich würde ich dir aber was die Nikon betrifft auch eher zur D80 als zur D60 raten. Ist halt doch schon etwas mehr Kamera für verhältnismäßig wenig Geld im Vergleich zu den von dir erwähnten. Insbesondere ob der Tatsache das ja bald Photokina ist würde ich aber noch die paar Wochen abwarten. Bekanntermassen fallen mit Neupräsentation der Nachfolgemodelle schnell die Preise der Vorgänger. Und das ein Nachfolger für die D80 kommt gilt als offenes Geheimnis..
Ansonsten gilt aber das sowohl Canon als auch Nikon gute Kameras herstellt und ausschlaggebend sicherlich nicht sein wird welche irgendwo mehr klingelt oder hupt sondern welche sich für den jeweiligen Anwender besser anfühlt und bedienen lässt.

Zum Thema Lifeview: Schon mal überlegt was euch Lifeview bei einer Spiegelreflex bringt wenn der Monitor nicht neig- oder drehbar ist???
Klar hat das Nikon auch in seine Topmodelle eingebaut, schließlich hat Canon das ja auch. Der nächste baut noch ein Lippenstiftfach mit ein oder sonstwas.. Im Ernst - Da muß man bei Sigma mal den Hut ziehen, die haben bei Ihrer großen Kamera Lifeview mit einem dreh- und schwenkbaren Monitar - DAS macht wenigstens Sinn!

D-Lighting: Ist durchaus ne prima Sache wenn man unter bestimmten schlechten Lichtverhältnissen fotografiert und hinterher nicht jedes Bild mit Photoshop oder sonstwie nachbearbeiten will.

Also mein Tipp - wie bei all den ähnlichen Threads hierzu - in den Laden (oder am besten in mehrere Läden) gehen, die Dinger beGREIFEN und ausprobieren, vielleicht mal Kumpels und Kollegen mit Ihren Kameras anquatschen ob Du mal testen darfst und dann entscheiden welche dir besser liegt.
 

Trutscherle

immerwieder Canon

AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

Hallo "podomex",

ich kann mich im Großen und Ganzen meinen Vorrednern anschließen.
Das die Auswahl im "Gebrauchtobjektivmarkt" bei Canon besser sein soll als bei anderen Marken kann ich konkret nicht nachvollziehen aber "Trutscherle" wird das sicher entsprechend recherchiert haben.. ;o)

ich fotografiere schon seit Ewigkeiten mit Canon, (finde aber im Prinzip Nikon gleichwertig)vorher EOS 1 analog und habe ständig meinen Objektivpark ergänzt und deshalb auch ältere Objektive abgestoßen,ich hab selbst sehr gute Erfahrung beim Verkauf gemacht, die letzten beiden gingen so weg:
Canon 50mm f 1,4, innerhalb von 2 Tg verkauft
Canon 17-35mm f 2.8, innerhalb 24 std verkauft
schau im C...forum oder anderen einschl. Medien da werden jede Woche sehr gute Objektive für Canon gebraucht angeboten
 

barnstormer

Happy Nikonian

AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

@Trutscherle
Versteh mich nicht falsch, ich hab Analog auch mit Canon fotografiert (A1) und wie gesagt nehmen sich Qualitativ die beiden großen Marken sicherlich nichts, für mich persönlich war die Haptik bei den digitalen Canons aber nicht so angenehm wie bei Nikon.
Das es reichlich angebot gibt für gebrauchte Objektive ist mir durchaus bewußt, aber ich bezweifle doch stark das es in dem Bereich für Nikon schlechter steht.
Es ist auch sicherlich gut für Dich wenn Du deine gebrauchten Objektive gut VERkaufen konntest, aber KAUFST Du auch gebrauchte Objektive??
Egal, ich will ja hier keinen Markenkrieg vom Zaun brechen. Ich kann mir wie geschrieben jedenfalls kaum vorstellen das hier das Angebot bei den beiden großen sooo unterschiedlich bestellt sein soll..
 

Macpain

Noch nicht viel geschrieben

AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

Die Worte Deines Händlers solltest Du schnell vergessen....
Ich kann Dir nur eines sagen: Mein Neffe und ich ziehen des öfteren gemeinsam durchs Gelände, er mit D6o + Kitobjektiv und ich mit meiner EOS 40D + L Optiken....wenn wir dann am Rechner unsere Aufnahmen betrachten falle ich manches mal vom Stengel!!!!
Es ist erstaunlich was die D60 für scharfe, klare und brilliante Fotos abliefert
 

Kusi_CH

Nicht mehr ganz neu hier

AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

...Zum Thema Lifeview: Schon mal überlegt was euch Lifeview bei einer Spiegelreflex bringt wenn der Monitor nicht neig- oder drehbar ist???

D-Lighting: Ist durchaus ne prima Sache wenn man unter bestimmten schlechten Lichtverhältnissen fotografiert und hinterher nicht jedes Bild mit Photoshop oder sonstwie nachbearbeiten will.

Zum Thema Lifeview möchte ich noch dagen, dass zu bedenken ist, dass die Kamera beim Lifeview den Speigel zweimal hochklappen muss um das Bild auf den Senso zu brennen, was anders gesagt eine gewisse Zeitverzögerung zwischen Lifeview und der tatsächlichen Aufnahme besteht.

Zu D-Lighting möchte ich sagen, dass ich auf dieses Facture schon fast nicht mehr Verzichten möchte. Ich find es einfach sensationell.

Gruss; Markus
 

podomex

Nicht mehr ganz neu hier

AW: Nikon D60 oder Canon Eos 1000 d ?

Hey Leute, also das mit dem Lifeview(der Vezögerung) hab ich heut selbst mal im LAden bei der Canon ausprobiert.Also bei dem Modell hat mir auch der Händler(hier in Deutschland) würde er aufgrund der Verzögerung und der höheren schmutzanfälligkeit der Sensoren wenn der Spiegel hochgeklappt ist(da durch das Objektiv schmutz in den Body kommt) davon abraten.

Er hat übrigens gemeint das die alpha 200 von Sony seiner Meinung nach im Vergleich zur 60 D und der Eos 1000 besser wäre.
Diese hätte nämlich schon einen Bildstabilisator in die Kamera eingebaut, und bei Canon und Nikon (60 D und Eos 1000 ) müsste man diesen dann im Objektiv immer mitkaufen.
Was dann a) zu höheren Folgekosten beim Objektiv führt
b) das Objektiv im Vergleich zur Sony deutlisch größer ausfällt.

Kurzum, er meinte die Sony sei im Vergleich z den beiden anderen Modellen beser.
Was haltet ihr davon?
 
Bilder bitte hier hochladen und danach über das Bild-Icon (Direktlink vorher kopieren) platzieren.
Antworten auf deine Fragen:
Neues Thema erstellen

Willkommen auf PSD-Tutorials.de

In unseren Foren vernetzt du dich mit anderen Personen, um dich rund um die Themen Fotografie, Grafik, Gestaltung, Bildbearbeitung und 3D auszutauschen. Außerdem schalten wir für dich regelmäßig kostenlose Inhalte frei. Liebe Grüße senden dir die PSD-Gründer Stefan und Matthias Petri aus Waren an der Müritz. Hier erfährst du mehr über uns.

Stefan und Matthias Petri von PSD-Tutorials.de

Nächster neuer Gratisinhalt

03
Stunden
:
:
25
Minuten
:
:
19
Sekunden

Neueste Themen & Antworten

Flatrate für Tutorials, Assets, Vorlagen

Statistik des Forums

Themen
174.478
Beiträge
2.577.990
Mitglieder
65.964
Neuestes Mitglied
Max
Oben