Antworten auf deine Fragen:
Neues Thema erstellen

Welches Programm?

C

comittec

Guest

Hallo,

ich habe nur eine kurze Frage, ich möchte für eine Versicherung einen Flyer gestallten im A4 format und diesen dann als beileger in einer Tageszeitung verbreiten.

Wie bekomme ich die beste Qualität im Druck wenn ich die Daten als PDF an die Druckerei schicken muss.

Vielen Dank

mfg
8)
 

Antworten zum Thema „Welches Programm?“

TRex2003

Hat es drauf

farbschemen..

aus wikipedia:

RGB:
Rot Grün Blau (englisch Red Green Blue) ist ein additives Farbmodell, bei dem sich die Grundfarben zu Weiß addieren (Lichtmischung). Eine Farbe wird durch drei Werte beschrieben: den Rot-, den Grün- und den Blauanteil. Jeder Farbanteil kann zwischen 0% und 100% variieren.

CMYK:
CMYK steht für Cyan (Türkis), Magenta (Fuchsinrot), Yellow (Gelb) und Key (Schlüsselfarbe) und ist ein subtraktives Farbmodell, welches bei Druckverfahren eine Rolle spielt. Es ist komplementär zum RGB-Farbmodell.

Der Wertebereich jeder einzelnen Farbe geht von 0% bis 100%, wobei 0% einer unbedruckten und 100% einer Volltonfläche entspricht. Durch Mischen der drei Grundfarben entsteht der Farbraum.

[..]

Die Schlüsselfarbe K zu sämtlichen Helligkeitsstufen, Schwarz, dient nicht der Farbgebung, sondern lediglich zum Abdunkeln von Farben. Der Begriff "Key" bzw. Black oder auch Kontrast (Schwarz) wird anstelle von "Black" verwendet, um Missverständnissen mit dem "B" vorzubeugen, das im Englischen für "Blue" steht. Die Druckfarbe Schwarz ist unter anderem nötig, weil der Zusammendruck der drei anderen Farben zwar theoretisch (subtraktives Farbmodell), aber nicht praktisch Schwarz ergibt, da die im Druck verwendeten Cyan-, Magenta- und Gelb-Farbstoffe keine perfekten Sekundärfarben sind. Ein anderer Grund für das zusätzliche Drucken mit Schwarz ist der Unbuntaufbau eines Bildes. Er wird bei der Separation des Bildes bestimmt und vermeidet, dass zu viele Farben übereinander gedruckt werden.
 

Papa_Noah

Aktives Mitglied

da man mit den rgb farben nicht drucken kann, bei mischung entstehen eigentlcih nur hellere farben, benutzt man die sekundär farben cmy. bei der mischung dieser drei farben entsteh theoretisch schwarz. da es aber in der realität kein schwarz ergibt, eher ein dunkles grau, hat man noch k (keycolor) hinzugefügt. vom prinzip eine sonderfarbe ohne die es nicht ginge. wenn jemand mal zu euch kommt und sagt er hat einen rgb drucker dürft ihr in 5 minuten lang auslachen. solche drucker gibt es nicht und wird es nie geben. rgb farben sind die lichtfarben. alles was irgendwie gedruckt worden is sind cmyk farben die bei lcihteinstrahlung einfach nur eine mischung der lcihfarben abstrahlen und den rest absorbieren. es gibt auch farben am monitor die man nicht drucken kann. genauso wie es farben gibt die nicht am bildschirm darstellbar sind.
beide haben ihren eigenen farbraum.
 
D

dasdrehmoment

Guest

:?

nutze quark mit 300dpi cmyk epsen, sowie in distiller das pdfx3 für dein pdf, beschnitt 3mm und ab dafür:)
 

enky

Aktives Mitglied

Aus INDesign heraus, wenn du das darin machst, kannst du das fertige Template nehmen, was du bei der PDF Erstellungen auswählen kannst. Musste mal gucken wie das heisst,habs vergessen, müsste aber irgendwas mit "Druck" im Namen sein :lol:
 
W

wwoehrle

Guest

Hey!

300-600 dpi ist sehr wichtig. und alle bilder vorher auf cmyk umwandeln. das haben ja alle schon gesagt und ich will das mal hier bestätigen.

Das PDF sollte auf jedenfall mind. 300 dpi Auflösung haben. In den gängigen Layoutprogrammen gibt es meist Voreinstellungen für sowas, InDesign liefert da sehr gute "Standard"-Ergebnisse. Ansonsten über den Distiller.
Wenn Du Dir nicht sicher bist, was die Druckerei so gerne hätte, dann frag Sie doch einfach. Ich denke, das Ergebnis sollte nachher ja schon professionell aussehen, immerhin ist es für eine Tageszeitung und für eine Versicherung!! Also informier Dich da gut drüber...

MFG
wwoehrle
 
Bilder bitte hier hochladen und danach über das Bild-Icon (Direktlink vorher kopieren) platzieren.
Antworten auf deine Fragen:
Neues Thema erstellen

Willkommen auf PSD-Tutorials.de

In unseren Foren vernetzt du dich mit anderen Personen, um dich rund um die Themen Fotografie, Grafik, Gestaltung, Bildbearbeitung und 3D auszutauschen. Außerdem schalten wir für dich regelmäßig kostenlose Inhalte frei. Liebe Grüße senden dir die PSD-Gründer Stefan und Matthias Petri aus Waren an der Müritz. Hier erfährst du mehr über uns.

Stefan und Matthias Petri von PSD-Tutorials.de

Nächster neuer Gratisinhalt

03
Stunden
:
:
25
Minuten
:
:
19
Sekunden

Anzeige

Anzeige

Oben