Antworten auf deine Fragen:
Neues Thema erstellen

Wohnzimmerszene

Antiarbusto

Quoten-Farbiger

Hallo

Ich brauche Kritik und Verbesserungsvorschläge zu dieser Szene.
Was an Details fehlt noch ?
Was kann ich zusätzlich noch adden, damit die szene Detailreicher wird ?
Wie baue ich nen realistischeres Sofa ?

www.jum-webdesign.de/neu.jpg

wo soll ich lichtquellen setzen ?

gruß johnny
 

Antworten zum Thema „Wohnzimmerszene“

Betty

Noch nicht viel geschrieben

Hey Jonny

ich könnte mir eine Lichtquelle von oben in der Ecke die dann herunter scheint gut vorstellen.

Aber irgendwie ist in diesem Raum auch eine kalte Atmosphäre vielleicht die Wand in einer anderen Farbe? Orangeton?

Ich weiß nicht müsste man mal ausprobieren wies dann raus kommt.

Gruß
Betty
 

TRex2003

Hat es drauf

hmm ich kenn mich mit c4d zwar net aus aber ich denke, die realen quellen sollten reichen, oder? also einmal an der wandlampe, dann ungefähr da, wo ne deckenlampe sein könnte und vielleicht noch ne offene tür, durch die ganz schwach licht scheint..
 
M

Maju501

Guest

...also ich würde die wand in terracotta- oder gelbton gestalten.wenn terracotta,dann aber für die blumen andersfarbige übertöpfe.evtl. solch beleuchtung für die blumen,die man in die töpfe steckt,oder ne leselampe,ich hab keine ahnung was möglich ist......
lg maju
 

eFoX

Reiche Zahnarztgattin

das sofa sollte sich nicht direkt vertikal nach unten spiegeln, sondern trapezförmiger zulaufen (die spielgelung), da es abhängig von dem betrachtungswinkel ist
 

Antiarbusto

Quoten-Farbiger

hey, also, der boden hat jetzt weniger spiegelung, die wandfarbe hab ich so gelassen, dafür hab ich mit farbigem Licht gearbeitet.



plz kritik, weil fotorealismus ist das noch net, den will ich aber erreichen
 

TRex2003

Hat es drauf

hmm die lichter sehn aus wie ne gasflamme ;)

mach die mal breiter und weniger stark.. hab leider kein flutlicht zum spicken hier ;)
 
J

JPGCox

Guest

Hey Anti!

Aber zu mir sagen, mein Bild sieht scheisse aus!^^

Die Materialien sind unter aller SAU! (nicht böse gemeint)

Du hast viel zu viel Nois verwendet, aber dich beim Reliefkanal schön zurückgehalten.

Außerdem solltest du den Diffusionskanal aktivieren und die Noise abschwächen.

Hast du bei allen Objekten UVW Texturing benutzt?

Wenn ja, steig mal auf Quadertexturing um und pass die Texturen richtig an!

Zum Boden: Hast du schon mal so einen spiegelnden Holzboden gesehen?

Stell die Spiegelung auf MAXIMAL 5 %

Hier fehlt auch wieder der Reliefkanal.

Zum Sofa:

Das Sofa und die Kissen solltest du mit dem Magnettool etwas ,,knautschen'' und aus ihrer geraden Form bringen.

Den Tisch lass ich dir gerade mal so durcheghen!!!!^^

Zur Beleuchtung:

Bevor du nicht alles richtig modelliert und texturiert hast, solltest du auch nicht an die Beleuchtung denken.

Wenn es dann soweit ist, musst du dir Gedanken machen, von wo das Keylight kommen soll.

Dann kannst du Filllight und wenn nötig Backlight ausrichten.

Achte darauf, das maximal nur 2 Lichter schatten werfen, weil das sonst sehr unrealistisch aussieht!

Du solltest auch mal über das Farbschema nachdenken, kalte und warme farben usw.!

Hoffe du bist jetzt nicht böse auf mich!^^

Harte Kritik muss sein!

Gruss

Cox

PS: Scheuerleisten wären auch noch nett!^^
 

Antiarbusto

Quoten-Farbiger

Aber zu mir sagen, mein Bild sieht scheisse aus!^^

nur um das eben mal net aus dem zusammenhang zu reißen ... in deinem bild steckten ca. 5 min arbeit (wie du mir selbst gesagt hast) da kann man noch kein besseres ergebnis haben ...
in dem bild steckt viel arbeit.

also: zum holzboden: normalerweise werden diese art von böden verlegt und dann geschliffen, d.h. es gibt kein relief, der boden ist exakt plan. danach wird er lackiert und poliert, die spiegelung kann ich noch nen bissel runterstellen.
die fußleisten sind ne gute idee, wie mache ich die am besten ? nen spline und dann mit nem extrudeNURB ?

hmm .. einmal bitte den unterschied zwischen UVW-Texturing und Quadertexturierung ...

das mit den kissen und dem sofa werd ich mal probieren, gute idee, thx

danke für die kritik, ich stehe auf harte aber ordentliche kritik mit genauer erklärung und verbesserungsansätzen, meiner meinung nach ist das die einzig wirklich produktive kritikart.

gruß johnny

ps: gerne mehr
 

bifi

Aktives Mitglied

Antiarbusto schrieb:
Aber zu mir sagen, mein Bild sieht scheisse aus!^^

nur um das eben mal net aus dem zusammenhang zu reißen ... in deinem bild steckten ca. 5 min arbeit (wie du mir selbst gesagt hast) da kann man noch kein besseres ergebnis haben ...
in dem bild steckt viel arbeit.

Naja...
Ist das nicht ein wiederspruch???
Du meinst sein 5min. Bild sieht scheiße aus, sagst aber auch gleich, dass es garkein besseres Ergebnis geben kann?
?????
Für Bilder ist es doch immer ein plus, wenn si flot gemacht sind!
Folglich ist es für dich auch keine "Ausrede" zu sagen, dass du lange dafür gebraucht hast... *g*

naja egal...

Ich finde der aschenbecher sieht ziemlich gut aus, aber das paper mit dem stoff dfrauf sieht neben dem hammergeilen Aschenbecher verdammt unecht aus!

da solltest du noch mal deran arbeiten!
 
J

JPGCox

Guest

Hier mal ein paar alte Bilder von mir, zur Anregung.

Glasszene1.jpg


Glasszene2.jpg


Die Pics sind sehr alt und voller Fehler, hatte auch keine Lust sie zu überarbeiten, also Kritik könnt ihr stecken lassen!^^
 

K-Dawg

********

Antiarbusto schrieb:
also: zum holzboden: normalerweise werden diese art von böden verlegt und dann geschliffen, d.h. es gibt kein relief, der boden ist exakt plan. danach wird er lackiert und poliert, die spiegelung kann ich noch nen bissel runterstellen.
Das ist der grösste fehler wenn es um CG und Real geht. Die wahrheit ist, NICHTS is exat Plane. Es ist immer ein gewisser Bump (relief) da, immer. Ich habe soviele bücher zu texturing und Lighting gelesen, das ichmittleriweile eins verstanden habe, nichts ist so wie es scheint. Sogar die tasten auf deiner Tastatur haben eine microkleine Bump drauf die du nicht sehen oder 100% fühlen kannst, aber die sind da. Sogar Metal, das mit dem feinsten schleifpapier behandelt wurde, hat einen gewissen bump drin. Alles hat es. ;)

Zu den Pics wollte ich noch nichts sagen, aber wenn es sein muss werde ich, aber das wird ein halbes buch werden, deswegen lasse ich es mal ;)

Ausserdem, Kunst kann man nicht eben in 5 minuten zaubern. Egal wer es ist oder was es ist.
Eine Künstleriche gruppe im film geschäft, hat einen Character aus ihren Film einen weisen satz sagen lassen:" You can't rush art!" (Man kann Kunst nicht hetzen oder so, hab den nie in deutsch gesehen)
Wer sich ausskennt weis welcher film das war, da erkennt man auch die ergebnisse dieses weisen spruchs ;)
 
J

JPGCox

Guest

Gut ergänzt K-Dawg!

Welche Bilder meinst du? :roll:

Seine oder meine? :twisted:

Hast du mal das Buch von Jeremy Birn gelesen, Rendering and Lighting?

Wegen den 5 min:

Ich hatte ihm ein Testrender gezeigt, an dem ich noch nicht weiter gearbeitet hatte,aber ich fand das Ergebnis schon recht ansehnlich.
 

K-Dawg

********

Ich meine seine Pics. Allgemein wollte ich aber zu deine und seine nichts sagen. Könnte lange werden, aber ich finde deine schon besser wie seine, aber irgendwo muss man ja mal anfangen und deswegen lasse ich es erstmal ;) Bin ausserdem sonst noch "anfänger". Habe aber von Pros die sogar in der Filmbranche sind tipps bekommen, daher habe ich meine kritik und worauf man achtet in einem Bild um Kritik abzugeben ;)

Nein ich habe das Lighting buch von Nicholas Bough gelesen sowie das Texturing von Leigh van der Byl
Zudeam ahbe ich noch Inside Lightwave 7 von Dan Ablan der in dem Buch alles zeigt und auch was Texturing und Lighting angeht. Und ich hab noch einen von Patrick Beck.
Aber die Bücher die sich nur ums Lighting und Texturing drehen sind dermassen tief, man lernt sogar das licht zu analysieren und verschiedene Lichtgegebenheiten und diese dann in 3D zu rekonstruieren. Auch mit den texturen verhält es sich so. Echt genial. Auch wenn man kein Lightwave User ist, sollte man diese 2 Bücher nicht missen :)
 
Bilder bitte hier hochladen und danach über das Bild-Icon (Direktlink vorher kopieren) platzieren.
Antworten auf deine Fragen:
Neues Thema erstellen

Willkommen auf PSD-Tutorials.de

In unseren Foren vernetzt du dich mit anderen Personen, um dich rund um die Themen Fotografie, Grafik, Gestaltung, Bildbearbeitung und 3D auszutauschen. Außerdem schalten wir für dich regelmäßig kostenlose Inhalte frei. Liebe Grüße senden dir die PSD-Gründer Stefan und Matthias Petri aus Waren an der Müritz. Hier erfährst du mehr über uns.

Stefan und Matthias Petri von PSD-Tutorials.de

Nächster neuer Gratisinhalt

03
Stunden
:
:
25
Minuten
:
:
19
Sekunden

Anzeige

Anzeige

Oben