Anzeige
Tutorialbeschreibung

Zusammenstellung von Seiten in einem PDF-Dokument editieren

Zusammenstellung von Seiten in einem PDF-Dokument editieren

Seiten eines PDF-Dokuments lassen sich drehen, ersetzen, löschen, einfügen, beschneiden, nummerieren etc. Die Editierung einzelner Seiten ergibt vor allem Sinn, wenn die Arbeitsdatei aus dem Layoutprogramm nicht mehr verfügbar ist.


Die Editierungsfunktionen haben so einige Vorteile in der Arbeit mit PDF-Dokumenten. Diese ergeben sich insbesondere, wenn die Satzdatei nicht verfügbar ist. So gibt es verschiedenste Anwendungsmöglichkeiten für die Zusammenstellungsfunktionen in Acrobat. Einige möchte ich in diesem Tutorial erläutern.


Seiten drehen

In Druckerzeugnissen ist es manchmal unumgänglich, Organigramme, Karten oder Bilder gedreht darzustellen, damit der gesamte Inhalte auf eine Seite passt. Falls diese Datei nicht nur in gedruckter Version vorliegen soll, sondern auch auf der Webseite, dem Intranet oder den Arbeitsrechner vorliegen soll, dann bietet es sich an, diese Seiten zu drehen, damit sie für den Lesefluss optimal angezeigt werden. Das geht allerdings nur in der Digitalansicht. Dafür ändere ich jetzt die Printversion entsprechend.

Hierzu rufe ich mein Dokument auf. Ich aktiviere die Seitennavigation mit dem Seitensymbol für Minitiaturbilder. Damit habe ich eine optimale Navigationsmöglichkeit.

Bilder


In meinem (entschlackten) Dokument habe ich drei Seiten. Die letzte ist ein Verhaltensschlüssel. Dieser ist gedreht angezeigt. Für die Digitalansicht werde ich diesen nun drehen.

Hierzu markiere ich die Seite in meiner Navigation und wähle mit rechter Maustaste Seite drehen. Das gleiche kann ich auch befehlen über Dokument => Seiten drehen bzw. SHIFT + STRG + R.

Bilder


Es öffnet sich ein Fenster. Dort wähle ich „Auswahl“, weil ich vorher die Seite, die gedreht werden soll, markiert habe. Damit zeigt sich auch, dass ich bei mehrseitigen Dokumenten mit vielen gedrehten Inhalten diese mit der STRG-Taste aktivieren und alle mit einem Mal drehen kann. Des Weiteren habe ich noch zusätzliche Auswahlmöglichkeiten zum Einschränken der Drehfunktion.

Bilder


Ich bestätige meine Eingabe mit OK. Als Ergebnis sehe ich in meinem Navigationsmenü und im Arbeitsbereich, dass sich diese Seite gedreht hat.

Bilder


Als letzten Schritt speichere ich mein Dokument. Die gedrehte Seite wird nun in Adobe Acrobat und im Adobe Reader genauso angezeigt, wie ich es eingestellt habe. Für die Digitalansicht ist es sicher von Vorteil bei sehr textlastigen Organigrammen oder Kartenmaterial, wenn Seiten gedreht angezeigt werden.

Seiten entnehmen

Es kann passieren, dass ein PDF-Dokument bereits zum Druck gegangen ist. Wenn dann vom Bearbeiter der Satzdatei wider Erwarten doch noch ein Tippfehler gefunden wird, kann dieser mit dem Layoutprogramm – etwa Adobe InDesign – behoben werden. Mit InDesign habe ich die Möglichkeit, auch einzelne Seiten als PDF zu exportieren. Doch manchmal ist die Arbeitsdatei nicht verfügbar, weil diese von einem anderen bearbeitet wurde oder aus anderen Gründen. Nun habe ich die Möglichkeit, mit den TouchUp-Funktionen diese Fehler zu beheben. Nicht alle Druckereien bieten einen FTP-Account zum Hochladen großer Dateien an. Falls das gesamte PDF-Dokument über 10 MB groß ist, könnte ich auch Probleme beim Versenden via E-Mail bekommen. Daher bietet es sich an, die korrigierte Seite aus dem PDF-Dokument zu entnehmen und allein diese der Druckerei zu schicken, da dann der Dateitransfer via Internet unproblematisch ist. (Mit Adobe Acrobat oder einem Zerschneidungsprogramm wie etwa Preps lassen sich einzelne Seiten ohne Probleme integrieren.)
Auch kommt es vor, dass das Interesse von anderen Personen an einzelnen Seiten aus dem Dokument besteht, z. B. von Autoren des Beitrags.

Als Beispiel werde ich zeigen, wie die Kolumne „Heiligs Blechle“ aus dem PDF-Dokument entnommen wird. Dafür markiere ich wieder die Seiten in der Navigation. Anschließend klicke ich die rechte Maustaste in der Seitennavigation und wähle Seiten entnehmen. Das gleiche kann ich auch veranlassen über Dokument => Seiten entnehmen. Es poppt ein kleines Fenster auf.

Bilder


Dort ist bereits der ausgewählte Bereich vordefiniert. Hätte ich die gewünschten Seiten nicht markiert, bliebe mir hier die Möglichkeit, den Bereich noch zu definieren. Ich bestätige meine Eingabe mit OK. Es öffnet sich nun ein neues Dokument mit den ausgewählten Seiten des Dokuments. Dieses speichere ich und fertig ist meine Auswahl an entnommener Seiten.
Bilder


Seiten verschiedener PDF-Dokumente zu einem PDF-Dokument zusammenführen

In Magazinen gibt es aufbauende Dokumentationen, Serien oder Kolumnen, die – sofern gewünscht – in einem Dokument zusammengefasst werden können. Das geht aber nur, wenn das Dokument nicht nicht geschützt ist. So kann ich mit Adobe Acrobat 8 aus vier COMMAGs die Kolumnenreihe „Heiligs Blechle“ zu einem Dokument zusammenführen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten für das Zusammenführen von Seiten zu einem Dokument. Zum Einen kann ich die Kolumnen jeweils dem PDF-Dokument entnehmen, als eigenen Datei speichern und schließlich einfügen. Dann besteht die Möglichkeit, die gesamte PDF-Datei einzufügen und die unnötigen Seiten zu löschen. Bei sehr großen Dokumenten ist davon abzuraten.

Der einfachste Weg ist es, mittels Drag & Drop Seiten in ein neues Dokument einzufügen. Hier nutze ich die bereits angelegte Datei aus der entnommenen Kolumne (siehe oben: Seiten entnehmen). Die Datei ist geöffnet. Nun öffne ich das PDF-Dokument mit einer weiteren Kolumne, die mit der bisherigen zusammengeführt werden soll.

Bilder


Ich markiere die Seiten der Kolumne. Nun habe ich die Möglichkeit, mit rechter Maustaste die anderen Seiten einzufügen. Davon ist aber abzuraten, weil die Verfahrensweise via Drag & Drop einfacher ist. Nun kann ich die markierten Seiten mit gedrückter Maustaste in das neue Dokument schieben. Dafür gehe ich über die Windows Taskleiste in das Dokument, in der die Kolumnen zu einer Datei zusammengeführt werden sollen.

Bilder


Jetzt hätte ich sogar noch die Möglichkeit, mit dem TouchUp-Textwerkzeug die Seiten entsprechend zu nummerieren bzw. bestehende Nummerierungen zu editieren. Falls das Dokument länger ist, kann ich sogar die automatische Seitennummerierung anpassen, damit die neue Nummerierung automatisch generiert wird.

Bilder


Im Anschluss kann ich speichern und habe mein PDF-Dokument mit den zugegehörigen Kolumnen.

Weitere Funktionen im Zusammenhang mit PDF-Zusammenstellungen über Adobe Acrobat

Des Weiteren bestehen noch weitere Möglichkeiten, PDF-Dokumente in ihrer Zusammenstellung zu bearbeiten.

Auf diese werde ich in diesem Tutorial nicht weiter eingehen, der Vollständigkeit halber aber aufführen:
- Seiten löschen
- Seiten ersetzen – damit kann ich Seiten aus dem aktuellen Dokument mit Seiten aus einem anderen bestehenden Dokument ersetzen
- Seiten beschneiden
- Seiten nummerieren
- Seiten drucken
- Seitenübergänge

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 29.09.2011 - 19:06

"Seiten eines PDF-Dokuments lassen sich drehen, ersetzen, löschen, einfügen, beschneiden" und dann später:
"Des Weiteren bestehen noch weitere Möglichkeiten, PDF-Dokumente in ihrer Zusammenstellung zu bearbeiten.

Auf diese werde ich in diesem Tutorial nicht weiter eingehen, der Vollständigkeit halber aber aufführen:
...
- Seiten beschneiden"

na vielen dank auch...

Portrait von photoheini
  • 20.10.2010 - 19:23

Sehr ausführliches Tutorial. Großartig!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 11.01.2010 - 12:09

schon ok als anfangshilfe

Portrait von emretoptan
  • 23.10.2009 - 16:07

Gutes Tutorial, sehr ausführlich. Großartig!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 29.08.2007 - 03:56

Ein gutes Tut! Sauber beschrieben

Portrait von sonje
  • 31.07.2007 - 10:30

Ausführlich und schön beschrieben, danke.

Portrait von Scorpio
  • 25.07.2007 - 09:46

Großartiges Tutorial. Ich wusste zwar, dass es geht, aber an firmeninternen Daten muss man das net testen und den Kollegen fragen birgt das Risiko eine Woche lang der Depp zu sein.

x
×
×