Anzeige
Tutorialbeschreibung

Bilder Manipulieren

Bilder Manipulieren

Erstellt mit Macromedia Fireworks 8. Geht natürlich auch mit Vorgänger. Ihr könnt natürlich das "Tutorial - Bilder Manipulieren " als .PDF Datei herunterladen.

Link: Uploadcenter "Rapidshare"
Datei: "RAR" / "PDF"
Größe: "0.10 MB"
DOWNLOAD


Vorwort: 

In diesem Tutorial wird eigentlich die „Manipulierung des Bildes“ erklärt. Aber wenn wir schon mal dabei sind, machen wir das Tutorial so wie im Vorschau.

Die Manipulierung des Bildes besteht aus dem Schatten, welches unser Balken wirft und der Schriftzug, welches sich hinten auf der Wand befindet. Dazu gehört auch das Emblem. 

Schritt 1:

Vorab:

Bei dem Bild handelt es sich um ein Originalbild. Solche und ähnliche Bilder könnt Ihr unter diversen Webseiten zur Eigenbrauch kostenlos herunterladen. Da ich aufgrund der Nutzungsbedingung das vorhandene Bild hier nicht laden darf, könnt Ihr das genannte Bild „hier“ nach einer kostenlosen Anmeldung herunterladen.

Um euch die Suche nach dem Bild zu ersparen, klickt Ihr nach eurer Anmeldung, diesen „Link“ an.

Nach dem wir unser Bild herunter geladen haben, öffnen wir diesen mit unserem Macromedia Fireworks. (Rechtsklick öffnen mit…. / oder sofern FW offen ist über „Datei / Öffnen“,  nicht über Importieren) und sperren diesen sofort auf unserer Ebenenleiste. 

Schritt 2:

Wir nehmen unseren „Rechteckwerkzeug“ und zeichnen ein Rechteck in der
Größe: 215 x 446 Pixel
Farbe: #23282E
Und setzen unseren Rechteck wie in unserer Vorschau auf das Bild.

Schritt 3:

Wir zeichnen ein weiteres Rechteck mit unserem „Rechteckwerkzeug“ in der
Größe: 215 x 70 Pixel
Farbe: wird übernommen.
Bilder

Bild 1 / Schritt 4:

Das neu gezeichnete Rechteck setzen wir mit einem geringen Abstand unter unser größeres Rechteck wie in Bild 1. 

Schritt 5:

Wir vergeben dem kleineren Rechteck folgenden Filter über:

Filter / Weichzeichnen / Gauß-Verwischen……
Verwischungsradius: 4.1

Bilder

Bild 2 / Schritt 6:

Unser kleines Rechteck ist weiterhin angeklickt! Wir nehmen unseren „Neigungswerkzeug“ neigen diesen wie in Bild 2. Und neigen diesen noch außen, in dem wir den untersten punkt rechts anklicken und nach außen ziehen, so dass es mit dem größeren Rechteck eine Linie bildet.

Bilder

Bild 3 / Schritt 7:

Wir nehmen unseren „Skalierungswerkzeug“ und ziehen unseren kleinen Rechteck, in dem wir den unteren/mittleren punkt anklicken und einwenig nach oben ziehen, so dass es aussieht, als würde es auf dem Boden liegen. Siehe Bild 3.

Es kann nun sein, dass durch die „Skalierung und Neigung“ unser kleines Rechteck an unseren großen heran gerückt ist. Stellt das kleinere Rechteck (Augenmaß) ein paar Punkte nach unten.

Schritt 8:

Stellt zuletzt das kleine Rechteck im „Mischmodus“ auf „Weich abwendeln“

Bilder

Bild 4 / Schritt 9:

Das ganze sollte insoweit wie in Bild 4 aussehen. Wie Ihr sieht, ist durch den Schatten der eigentliche Boden noch ersichtlich.

Schritt 10:

Auf die Beschriftung gehe ich hier nicht ein, da ich davon ausgehe, dass es ja jeder kann. Ich habe hier die Schrift: „Arial“ und Farbe: #4A5350 benutzt. Und zu dem „Emblem“ möchte ich eine kurze Erklärung / Beispiel abgeben. Alles andere bleibt eurer Phantasie.

Bilder

Bild 5 / Schritt 11:

Emblem

Viele Fireworks User kennen ja den „Stern“ (Siehe Bild). - Ich rede jetzt nur von mir – ich dachte immer, dass man damit lediglich nur „Sterne“ zeichnen kann aber Falsch gedacht.

Im folgenden Schritt, mal ein Beispiel mit der Erklärung, was man damit sonst noch erstellen kann.

Bilder

Bild 6 / Schritt 12:

Zeichnet einen Stern auf eine neue Leinwand wie in Bild 6. Die Größe ist uninteressant. Ich habe die Größe 91 x 87 Pixel genommen.
Wie Ihr auf dem Bild 6 erkennen könnt, habe ich auch die Bezeichnungen angegeben. Diese Bezeichnungen erscheinen, wenn Ihr mit eurer Maus über die gelben Punkte - ohne anzuklicken -, herüber fährt.

Bilder

Bild 7 / Schritt 13:

Hier mal ein Beispiel, wie wir von Bild 1 zu Bild 4 kommen.

  • Bild 1: Unser erstellter Stern.  
  • Bild 2: Hier habe ich den „Punkt 5“ angeklickt und diesen nach oben verschoben bis auf Punkt 7. Dieser Punkt bezeichnet die Anzahl der Zacken.
  • Bild 3: Hier habe ich den Punkt „Rundung 1“ nach innen gezogen.  
  • Bild 4: Hier habe ich den Punkt „Rundung 2“ nach außen gezogen.

So, in dieser form könnt Ihr euren Stern in die gewünschte Erscheinung bringen.

Bilder

Bild 8 / Schritt 14:

Nachdem wir unser gewünschtes Emblem erstellt haben, kommen wir zur Beschriftung an der Wand. Siehe Bild 8.

Wir setzen unser Emblem an die Wand und schreiben was dazu. Klicken beides an und stellen beide in „Mischmodus“ auf „Ineinanderkopieren“. Dann sollte das ganze wie in Bild 8 aussehen.

Das war’s, wir sind fertig!

Ich hoffe ich konnte es so gut wie möglich erklären und hoffe, euch nicht gelangweilt zu haben.

BisZumNächstenMal

cenka

Bilder


DVD-Werbung

Passend zum Inhalt empfehlen wir: Bootstrap für modernes Webdesign

Ob Smartphone, Tablet oder PC – Größe spielt keine Rolle mehr! Mit Bootstrap schmiegen sich Content und Design wie von Geisterhand an jedes Format. Lerne in 12 Lektionen und 2,5 Stunden Video-Training, wie dir das beliebte Framework Bootstrap den Weg zur responsiven Website erleichtert. Dein Trainer Sascha Rudolph bleibt dabei nicht nur an der Bedienoberfläche, sondern entwirft mit dir gemeinsam Struktur und Inhalt einer Beispiel-Seite. Mobile First, leicht gemacht:

  • Funktionen, Komponenten, Möglichkeiten: Bootstrap kennenlernen und bedienen
  • In der Praxis: Am Live-Beispiel von der Basis bis zur responsiven Website
  • Zum Mitmachen und Nachvollziehen inklusive der Arbeitsdateien

Was auch immer das Display zu bieten hat – deine Websites reagieren! Mach dich fit in Bootstrap für mehr Dynamik und Flexibilität!

Erhältlich im Shop ... oder in der Kreativ-Flatrate

Kommentare
Portrait von finkchen34
  • 14.01.2011- 14:25

Was wäre man ohne die fleissigen Bienchen hier bei PSD......ich kann nur danke sagen und hoffen das weitere interessante tuts kommen ;o)

Portrait von photoheini
  • 10.10.2010- 13:52

Sehr schöner Tutorial!

Portrait von artesmaracay
  • 10.08.2010- 22:39

Prima, ist gut und verstaendlich geschrieben.

Portrait von Lischa
  • 14.05.2010- 09:12

leider nicht das was ich gesucht habe, aber trotzdem nachvollziehbar erklärt

Portrait von v0lki
  • 06.02.2010- 11:37

sehr schönes tut. weiter so!

Portrait von PrOOnOOb
  • 26.11.2009- 18:25

Sehr Schön

Portrait von Brushie
  • 15.09.2009- 12:03

Die Farbkombinationen sind sehr ansprechend

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 21.05.2009- 18:45

ich finde das tutorial auch gut, aber es wäre gut zu wissen das die dienste von photocase nicht kostenlos sind...

Portrait von kallito89
  • 05.05.2009- 09:57

nett gemacht! mal ausprobieren

Portrait von DiabloWinnie
  • 24.08.2008- 01:45

Hm ich würde mal sagen ein verdammt gutes "Re-Einarbeitungs-Tutorial". Für mich jetzt hat sich mit dem Tutorial so einiges geklärt. Also dankeschön für diese relativ simpel gehaltene Sprache und Fachbegriffe in Anführungszeichen.


Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
x
×
×