Anzeige
Tutorialbeschreibung

Gras und Sterne erstellen in Adobe Illustrator

Gras und Sterne erstellen in Adobe Illustrator

Schritt 1

Hier zeige ich euch, wie einfach es ist, Gras und Sterne mit dem Adobe Illustrator zu erstellen.

Als Erstes öffnen wir ein neues Dokument über Datei>Neu....

Bilder



 

Schritt 2

Für eine bessere Übersicht benennen wir das Dokument auch gleich in "Graslandschaft" um. Die Größe des Dokuments habe ich hier auf A4 stehen lassen, das könnte man aber ganz nach Belieben einstellen.

Bilder



 

Schritt 3

Das leere Dokument sieht dann so aus:

Bilder



 

Schritt 4

Illustrator bietet eine schnelle Lösung zum Erstellen von Gras an - ich zeige sie euch, aber ich habe anschließend natürlich noch etwas Besseres für euch.

Wir klicken also in der rechten Leiste auf die Schaltfläche Symbole.

Bilder



 

Schritt 5

Hier hat man schon eine Auswahl an Möglichkeiten und Vorgaben. Um noch weitere Vorgaben zu laden, öffnen wir die Symbol-Bibliotheken durch Klick auf das Symbol unten links und dann können wir uns aus einer ganzen Reihe von Stilrichtungen etwas aussuchen. In diesem Fall nehmen wir mal die Option Natur.

Bilder



 

Schritt 6

Es öffnet sich ein Bedienfeld mit verschiedenen Icons für Gras.

Bilder



 

Schritt 7

Mit dem Symbol-aufsprühen-Werkzeug kann man dann seine Grasbüschel im Dokument verteilen.

Bilder


Das sieht allerdings ganz schön gestellt aus, oder? Also überlegen wir uns etwas anderes.


 

Schritt 8

Wir schnappen uns das Zeichenstift-Werkzeug (1) und eine grüne Farbe aus der Palette der Farbfelder (2).

Bilder



 

Schritt 9

Jetzt können wir durch Klicken die Form erstellen, die wir gerne hätten - hier als Beispiel einfache gerade Linien zu einem schmalen Dreieck verbunden.

Bilder



 

Schritt 10

Für unsere Zwecke reicht das schon. Aber wenn wir es noch etwas genauer gestalten wollen, nehmen wir wieder unser Zeichenstift-Werkzeug und klicken einmal als Startpunkt ins Bild, dann ein zweites Mal, halten dabei aber die Maustaste gedrückt und ziehen den Anfasspunkt einfach ein wenig zur Seite, um so einen gebogenen Pfad zu erstellen.

Bilder



 

Schritt 11

Wenn wir dann wieder auf unseren Startpunkt klicken, haben wir ein naturgetreueres Bild von einem Grashalm erstellt als zuvor mit den geraden Linien. Unser Grashalm ist nun leicht gebogen.

Bilder



 

Schritt 12

Diesen kann man nun bei gedrückter Alt-Taste mit der Maus nehmen und durch Verschieben duplizieren.

Bilder



 

Schritt 13

Um noch ein wenig Abwechslung ins Bild zu bekommen, können wir unsere duplizierten Halme auch spiegeln (siehe Bild), skalieren, verkrümmen und/oder verbiegen.

Bilder



 

Schritt 14

Jetzt können wir die Halme noch ein wenig aufpeppen, indem wir einen Verlauf darüberlegen. Dazu markieren wir alle Halme und gehen auf das Verlaufwerkzeug.

Bilder



Die Vorgaben unter Verlauf gefallen mir aber für Gras alle nicht.


 

Schritt 15

Wir klicken also oben in der Leiste auf das Farbbedienfeld und finden dort unten links das Symbol für die Farbfeldbibliotheken.

Bilder



 

Schritt 16

Wir öffnen die Farbfeldbibliotheken und wählen dort die Optionen Verläufe>Laub.

Bilder



 

Schritt 17

Es öffnet sich eine neue Palette mit diversen, schon viel ansprechenderen Verläufen, bei denen wir nun freie Auswahl haben. Ich klicke ein schönes Grün an und habe den Verlauf dann gleich mit dabei.

Bilder



 

Schritt 18

Mit unserem Auswahlwerkzeug markieren wir nun den Halm oder auch mehrere, die den neuen Verlauf bekommen sollen, und nehmen uns dann das Verlaufwerkzeug. Damit ziehen wir dann den Verlauf so auf, wie wir ihn möchten.

Bilder



 

Schritt 19

Zum Variieren können wir uns auch mal ein helleres Grün auswählen und damit einen anderen Halm bearbeiten.

Bilder



 

Schritt 20

Um jetzt vielleicht noch ein wenig Schwung in die Geschichte zu bringen, kann man sich nun noch mit dem Auswahlwerkzeug das Verkrümmen-Werkzeug nehmen, um dann die Halme noch etwas naturgetreuer zu gestalten.

Bilder



 

Schritt 21

Wenn uns die Größe des Pinsels nicht gefällt, kann man mit einem Doppelklick auf das Verkrümmen-Werkzeug die Optionen öffnen und dort die Größe der Pinselspitze anpassen.

Bilder



 

Schritt 22

So kann man den Halmen den nötigen Schwung verpassen.

Bilder



 

Schritt 23

Wenn wir unsere Halme schön in Form gebracht haben, schieben wir sie noch etwas zusammen, sodass sie an der Wurzel dichter beieinander stehen und ein kleines Grasbüschel bilden.

Bilder



 

Schritt 24

Jetzt markieren wir dieses neu erstellte Büschel und duplizieren es, indem wir es bei gedrückter Alt-Taste anklicken, die Maustaste gedrückt halten und zur Seite ziehen.

Bilder



 

Schritt 25

Das machen wir ein paar Mal mit unterschiedlichen Mengen an Halmen und erhalten dadurch verschiedene Größen an Grasbüscheln. Auch einzelne Halme kann man jetzt noch größer oder kleiner skalieren und verkrümmen, um keinen Verdopplungseffekt sichtbar zu haben. Zum Beispiel mit dem Verbiegen-Werkzeug.

Bilder



 

Schritt 26

Durch die ganze Verdoppelungsaktion ist nun aber ein Teil des Grases auch außerhalb des Dokuments gelandet.

Bilder



 

Schritt 27

Dem können wir aber ganz einfach entgegenwirken, indem wir uns das Rechteck-Werkzeug nehmen und uns einen Rahmen um unser Dokument ziehen.

Bilder



 

Schritt 28

Jetzt klicken wir mit der rechten Maustaste in die von unserem Rahmen umschlossenen Grasbüschel und wählen dann den Punkt Schnittmaske erstellen.

Bilder



 

Schritt 29

Damit sehe ich das Gras nur noch da, wo es auch sein soll.

Bilder



 

Schritt 30

Einzelne weiße Lücken könnt ihr ganz einfach kaschieren, indem ihr in die Grasfläche doppelklickt, um so an einzelne Halme zu gelangen (Isolationsmodus). Diese dann wieder mit gedrückter Alt-Taste duplizieren und an die löchrigen Stellen setzen.

Bilder



 

Schritt 31

Das sieht schon sehr gut aus, aber wir brauchen natürlich auch noch einen Hintergrund. Erstellen wir mal einen Himmel.

Zuerst müssen wir aber noch den Isolationsmodus beenden und klicken dafür (hier: 2x) auf den Pfeil (siehe Markierung). Und sofern das Ebenenbedienfeld ausgeblendet ist, rufen wir es mit F7 wieder auf.

Bilder



 

Schritt 32

Dann benennen wir unsere Grasebene um in "Gras". Anschließend erstellen wir eine neue Ebene, die wir in der Ebenenpalette unter die Grasebene ziehen. Wir benennen sie direkt um in "Hintergrund".

Bilder



 

Schritt 33

Mit dem Rechteck-Werkzeug ziehen wir uns einen Rahmen für den Himmel auf.

Bilder



 

Schritt 34

Nun rufen wir wieder die Bibliothek Verläufe auf und suchen uns die Himmel-Vorgaben aus.

Bilder



 

Schritt 35

Ganz nach Geschmack nehmen wir dann einen Verlauf und klicken ihn mit der Maus an.

Bilder



 

Schritt 36

Wenn euch dann der Verlauf noch nicht ganz gefällt, könnt ihr noch etwas Feintuning machen, indem ihr den Farbverlauf einfach umkehrt (siehe Markierung).

Bilder



 

Schritt 37

Dann könnt ihr auch auf die unteren Schieberegler klicken, damit die Verlaufseinstellungen aufrufen und diese ändern.

Bilder



 

Schritt 38

Damit der Himmel jetzt nicht ganz so langweilig ist, habt ihr natürlich die Möglichkeit, z.B. Wolken oder Sterne hinein zu zaubern. Keine große Hexerei - ihr geht einfach wieder auf die Symbole-Palette, ruft die Symbol-Bibliotheken auf und nehmt wieder die Option Natur. Dann wählt ihr mit einem Klick die Wolke aus.

Bilder



 

Schritt 39

Entweder kann man die Wolke nun per Drag&Drop ins Dokument rüberziehen oder man verwendet das Symbol-aufsprühen-Werkzeug bzw. den Shortcut Umschalt+S und malt dann die Wolken in den Himmel hinein.

Bilder



 

Schritt 40

Um etwas Abwechslung in die Gestaltung zu bekommen, kann man zwischendurch auch die Größe der Wolke verändern oder eine andere Wolkenform verwenden.

Bilder



 

Schritt 41

Wir sollten immer auch auf Ordnung in den Ebenen achten, deshalb blenden wir jetzt mit F7 das Ebenenbedienfeld wieder ein. Die Wolken zählen aktuell zur Hintergrund-Ebene, was nicht so ideal ist. Wir erstellen deshalb zunächst eine neue Ebene, benennen sie um in "Wolken" und ziehen die Wolken darauf.

Bilder



 

Schritt 42

Für die Sterne, die wir jetzt gleich malen wollen, legen wir eine neue Ebene an. Mit dem Sternwerkzeug (länger auf das Rechteck-Werkzeug klicken, dann erscheint die Auswahl) kann man nun Sterne aufziehen.

• Die Form der Sternenzacken ändert ihr mit gedrückter Strg-Taste.
• Die Anzahl der Zacken ändert ihr mit den Pfeiltasten rauf oder runter.

Bilder



 

Schritt 43

Jetzt sieht es schon ganz nett aus. Allerdings kann man die Sache noch etwas abrunden, indem man dem Stern einen Schein verleiht oder mit dem Blendenflecke-Werkzeug einen Blendenfleck erstellt.

Bilder



 

Schritt 44

Mit dem Blendenflecke-Werkzeug ziehe ich jetzt einfach vom Mittelpunkt des Sterns nach außen.

Bilder



 

Schritt 45

Wenn ihr dann mit dem Stern soweit zufrieden seid, könnt ihr den gesamten Stern markieren, ruft wieder die Symbole-Palette auf und klickt auf Neues Symbol.

Dann noch die Vorgabe z.B. mit "Stern leuchtend" benennen und schon ist unser Stern als neues Symbol gespeichert.

Bilder



 

Schritt 46

Entweder kann man die Sterne nun wieder einzeln per Drag&Drop ins Dokument hineinziehen oder sie mit dem Symbol-aufsprühen-Werkzeug bzw. mit dem Shortcut Umschalt+S ins Bild sprühen.

Bilder



 

Schritt 47

Damit die Sterne zum Horizont hin etwas schwächer erscheinen, variieren wir etwas in Größe und Deckkraft. Wir wollen aber natürlich nicht jeden Stern einzeln skalieren und deshalb nehmen wir das Symbol-skalieren-Werkzeug aus der Werkzeugleiste.

Klicke ich damit nun bei gedrückter Alt-Taste in die Sterne, werden sie kleiner.

Bilder



 

Schritt 48

Wenn ich Sterne optisch in die Ferne rücken will, nehme ich das Symbol-transparent-gestalten-Werkzeug und klicke damit über die entsprechenden Stellen.

Bilder



 

Schritt 49

Wer es gern übersichtlicher hat, der kann natürlich auch alle Sterne löschen und sich nur vereinzelt Sterne per Drag&Drop aus dem Symbolfenster herausziehen.

Und sich vielleicht noch einen einzelnen Stern klein skalieren und diesen dann als Symbol abspeichern, damit man unterschiedliche Größen hat.

Bilder



 

Schritt 50

Dann schaue ich mir das Gras noch mal genauer an und finde, dass man da noch was machen kann. Ich markiere also mit gedrückter Shift-Taste vereinzelte Halme.

Bilder



 

Schritt 51

Diese markierten Halme möchte ich neu färben. Dazu klicke ich in der rechten Leiste auf das Farbhilfe-Symbol und dann im Menü auf Farben bearbeiten oder anwenden.

Bilder



 

Schritt 52

Es öffnet sich nun ein Einstellungsfenster, in dem ich als Erstes bestimmen muss, wie viele Farben ich haben möchte. Im Reiter Zuweisen stelle ich Farben auf 2.

Bilder



 

Schritt 53

Dann wechsle ich in den Reiter Bearbeiten. Hier kann ich die Farben für die markierten Halme noch mal speziell einstellen.

Bilder



 
Das sieht doch gut aus, oder?

Bilder



Natürlich könnte man jetzt noch eine Menge daran machen, aber fürs Erste ist das schon ein sehr gutes Ergebnis und ihr habt gesehen, wie man Gras, Himmel und Sterne in Illustrator erstellt.

Ich wünsche euch jetzt noch viel Spaß beim Illustrieren und freue mich schon aufs nächste Video-Training.


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Chrissy W.
  • 01.12.2014 - 18:23

Das ist ein echt gutes Tutorial. Sehr ausführlich erklärt. Finde ich echt super.

Portrait von aloh47
  • 20.12.2013 - 12:08

Ich habe bisher auch noch kaum mit Illustrator gearbeitet – aber das Tutorial macht richtig Lust darauf

Portrait von MicroSmurf
  • 11.12.2013 - 22:48

Sehr interessant. Vielen Dank.

Portrait von winspiel
  • 11.12.2013 - 19:30

Der download war fehlerhaft und konnte nicht geöffnet werden

Portrait von ninafee
  • 11.12.2013 - 17:01

Vielen Dank für das ausführliche Tutorial.

Portrait von LunaSue
  • 11.12.2013 - 16:45

Ich habe illustrator noch nie verwendet, dank deines ausführlichen Tuts habe ich lust auf mehr bekommen.
Danke für das schöne Tutorial.

Portrait von rocking_sid
  • 11.12.2013 - 16:27

Sehr gut gemachtes Turtortal! Vielen Dank!

Portrait von rocking_sid
  • 11.12.2013 - 16:27

Tolles Video-Training! Vielen Dank!

Portrait von lcsch30
  • 11.12.2013 - 15:46

schön erklärt und hilfreich! Danke :)

Portrait von 42sinah
  • 11.12.2013 - 14:54

Danke für das Tut - hatte schon ne 7-Tage-Schulung in Illu - liegt aber schon 3 Jahre zurück - alles wieder aufgefrischt und auch paar neue Sachen hinzugekommen :)

Portrait von dapoldi
  • 11.12.2013 - 14:31

Vielen Dank, hast du aber auch ganz genau erklärt, macht Spaß nachzuarbeiten!

Portrait von ani4ka
  • 11.12.2013 - 14:29

Herzlichen Dank für das Tutorial!

Portrait von Steve007
  • 11.12.2013 - 14:18

Vielen Dank für das sehr ausführliche Tutorial.

Portrait von naddi1279
  • 11.12.2013 - 14:03

Sehr schönes Tutorial! Vielen Dank :-)

Portrait von BOPsWelt
  • 11.12.2013 - 14:02

Danke für das gute Tutorial. :)

Portrait von akir
  • 11.12.2013 - 13:28

Herzlichen Dank für das super Tutorial.

Portrait von duwid
  • 11.12.2013 - 12:59

Schönes Tutorial und wieder etwas über die Werkzeuge dazugelernt! Danke!

Portrait von schaubi
  • 11.12.2013 - 12:54

Herzlichen Dank für das Tutorial

Portrait von suzana
  • 11.12.2013 - 12:48

Vielen dank, ein sehr schönes Tutorial

Portrait von GillaGrebe
  • 11.12.2013 - 11:58

Tolles Tutorial und sehr ausführlich erklärt. Vielen Dank

x
×
×