Anzeige
Tutorialbeschreibung

Illustrator Basics (viele Bilder!)

Illustrator Basics (viele Bilder!)

Hier in diesem Tutorial erkläre ich euch ein paar Basics, Grundlagen, vom Vektorprogramm
Illustrator.
Anfangen werden wir mit den Erklärungen der wichtigsten und auffälligsten Werkzeugen,
Funktionen und anderem.

Gut, der Anfang ist wie bei jedem anderem Programm ziemlich einfach,
Datei -> Neu

Schritt 1 Neues Dokument:

Bilder


Gut, welche Einestellungen wir hier vornehmen könnt ihr an dem Bild
erkennen.
Wir geben unserem Dokument einfach zuerst einmal einen Namen,
bei mir "basics_tutorial_by sacrifice",
danach stellen wir uns eine Größe ein, wie im Photoshop
bietet auch Illustrator einige Vorgaben an, wir nehmen "800x600"

"Orientation" : Unser Format wird ein Querformat, wobei es bei
der Übung egal sein wird, ob nun Quer oder Hoch.


Und die wichtigste Einstellung betrifft der Farbmodus, und zwar
nehmen wir hier RGB, da das Tutorial nur für den Screen (Computerbildschirm),
vorgesehen ist, nicht für den Druck! (wichtig!!)

Bilder


Der Navigator

Bilder

Dieses Fenster kennt ihr bestimmt auch von diversen anderen Programmen,
zb Photoshop. Entweder ihr bewegt euren Sichtbereich mit dem roten Kästchen,
oder ihr "zoomt" euch mit Hilfe der Leiste (neben 100%) in das Dokument hinein,
oder auch natürlich weg.
Ihr seht bei allen Fenstern rechts oben einen kleinen Pfeil, der nach rechts auch zeigt.
Hier findet ihr immer zusätzliche Einstellungen, meistens Versteckt das Programm
zusätzliche Modis, um sie anzeigen zu lassen, einfach diese aktivieren.

Die Farbe:

Die Farbe kann man mit verschiedensten Funktionen verändern,
entweder man nimmt voreingestellte Farben, wie im Musterfenster,
bzw "Swatches". Hier findet ihr auch Farben, Muster, Stile.

Bilder


Im Farbfenster könnt ihr euch die Farbe indivduell zusammenmischen.
Rechts beim Werkzeugfensterbereich findet ihr auch gleich
die Farbauswahl, so wie im Photoshop.

Bilder


Hierbei ist ein wichtiger Shortcut, eine Tastenkombination, "X".
Mit X könnt ihr einfach zwischen der Füllfarbe (im gezeigten
Bild derzeit Weiss) und der Konturfarbe (Schwarz) wechseln.

Zur genaueren Erklärung:

1... Hier wird die verwendete Farbe gespeichert, und man diese dann
auch ganz einfach für ein anderes Objekt verwenden.
2... Klickt man auf dieses Symbol, so kann man für das aktivierte Objekt,
ob nun Füllung oder Kontur (wobei Kontur weniger zu empfehlen ist..)
einen Farbverlauf einstellen
3... Oder man will zb keine Kontur, oder keine Füllung..
4... Hier wechselt man die beiden Farben, "X"
5..  Füllungsfarbe
6..  Konturfarbe

Vorgaben:

In diesem Fenster haben wir Pinsel,
Symbole oder auch Grafik Stile.
Sie lassen sich ganz einfach anwenden in dem man einfach
darauf klickt.
Bilder


Transparenz / Verlauf / Kontur:

Kommen wir zuerst zum Transparenz Fenster.
(Hierbei auch beachten, dass man mit Hilfe des
Pfeils rechts, weitere Optionen hinzufügen kann)

Dieses Modus lässt sich ganz einfach bedienen,
dort wo Normal steht,  kann man die einzelnen
Ebeneneigenschaften ändern, zb wie im
Photoshop auf Abdunkeln.
Ebenfalls kann man die Deckkraft (Opacity)
ganz leicht verändern)
Bilder

Bilder
Bilder

Kommen wir zum Verlauf.
In diesem Fenster kann man ziemlich viel einstellen, vom
Radialen Verlauf bis zum Linearen Verlauf, ok.. das klingt jetzt
nicht nach wahnsinnig viel, aber die Funktionen, die man mit diesem Tool
erledigen kann, sind ziemlich viele.

Bilder


Also, stellen wir uns einmal einen Linearen Farbverlauf ein,
wir nehmen uns ebenfalls einen 90 Grad Winkel, damit wir von uns
ausgesehen einen horizontalen Verlauf bekommen.
Danach klicken wir auf dieses Rechteck, dass einen Pfeil oben hat,
im Schwarzen Bereich, nun können wir die Farbe von diesem Verändern,
dazu können wir gleich oben im Farbfenster einfach beliebig hineindrücken.

Bilder


Die Kontur, hat genauso wie der Verlauf ziemlich viele Funktionen,
ich versuche euch einen kleinen Überblick zu verschaffen (keine Sorge,
nachher folgt eine Übung ;) )
Also ihr seht hier nur die Dicke der Kontur, diese könnt ihr beliebig einstellen.
Bilder


Um mehr Funktionen zu bekommen, klicken wir, wie schon erwähnt, auf den
Pfeil.
Bilder


Danach könnt ihr mehrere Einstellungen vornehmen, wie zum Beispiel
die Kontur aussieht, oder ob sie strichliert (Dashed Line) sein soll.
Bilder


Appearance / Erscheinungsbild :

Dieses Fenster ist insofern wichtig, da es alle Informationen,
zu dem Objekt speichert, welche Konturfarbe, Konturdicke,
Konutreffekte, oder was auch immer es hat.
Und in diesem Fenster, löscht man auch gleich diese
Effekte heraus.
Bilder


Die Ebenen:

Das Ebenenfenster kennt ihr nur zu gut aus Photoshop,
eigentlich ist der Unterschied hierbei ziemlich gering.

Fangen wir nach der Reihe an (1,2,3...)

Bilder

1..  Hier könnte man sich eine kleine Maske erstellen
2.. Gruppierung, Ebenen unterordnen, zurordnen
3.. Neue Ebene
4... Papierkorb.. dazu brauch ich ja wohl keine Erklärung geben ;)
5.. Hier kann man die Sichtbarkeit ein/aus stellen
6... Mit dieser Option lässt sich die Ebene sperren
7... Der Markierpunkt, hierbei fasst man dann alles, dass sich in dieser
      Ebene befindet an, und kann es zb mit Shift mit anderen Ebenen gleichzeitig
      bewegen, verschieben.

Mehr Möglichkeiten gibt es natürlich auch wieder bei dem kleinen Pfeil,
jedoch gehe ich nun nicht auf diese hier ein. (Probieren, geht über
studieren ;) )

Bilder


Um einer Ebene einen Namen zu geben oder andere Einstellungen noch
zu geben, klicken wir auf diese Ebene doppelt.
Dann erscheint dieses Dialogfeld:
Bilder

Hier geben wir einfach einen Namen für die entsprechende Ebene ein,
wir können die Farbe der Hilfslinien (!!!) umändern, diese Funktion ist
ziemlich praktisch wenn man plötzlich die Linien der Pfade nicht mehr erkennen
kann.
Man kann es als Vorlage festlegen (Template), sie sperren (Lock),
zeigen (show), die einzelnen Anzeigemöglichkeiten einstellen (Print,Preview),
und noch eine praktische Funktion einstellen.

Wenn man zb ein Logo vektorisiert, und dieses natürlich als Vorlage verwendet,
( -> Datei -> platzieren, so bekommt man zb die Vorlage herein, legt es
auf die unterste Ebene, Doppelklick auf die Ebene)
kann man diese Ebene dann mit ihrer Deckkraft reduzieren (zb 50% ) und auch
gleich sperren.

Schrift:

Das Schriftfenster bekommt ihr indem ihr Strg+T drückt,
oder es entsprechend unter Fenster sucht.

Bilder


Die Einstellmöglichkeiten hierbei werden wiederum erweitert durch den rechten Pfeil.
Gehen wir die einzelnen Punkte mal durch, auch wenn es für die meistens bestimmt
ziemlich eindeutig ist...

1,2.. Schriftart
3..... Größe
4.....Buchstabenversatz (zb hat ein T und ein V einen anderen
       Abstand zum Vorigen als ein I und ein E)
5....Die Weite des Buchstabens
6... Hochstellen
7...Zeilenabstand
8...Laufweite
9..Höhe des Buchstabens
10 Winkel

Die OpenType Funktionen könnt ihr im OpenType Fenster noch genauer einstellen.

Der Pfadfinder :D (komischer Name, ist aber so..)

Diese Funktion ist für mich die Wichtigste, ihr findet dieses Fenster unter
Fenster -> Pfadfinder  Shift+F9
Bilder



Weitere Optionen könnt ihr wiederum beim Pfeil einstellen, zb die Präzision

Bilder


Zu diesem Tool komme ich später bei der Übung noch genauer, er ermöglicht im Grunde,
das Addieren, Subtrahieren etc. von zwei verschiedenen Objekten.
Beim Transformierenfenster sollte alles klar sein und bei der Ausrichtung ebenfalls.
Ansonsten einfach ausprobieren.

Das Pfeilwerkzeug:


Bilder


Der schwarze Pfeil ist im Grunde dazu da, die einzelnen Elemente zu verschieben,
jene anzuklicken, um sie zu skalieren oder zu drehen etc.
Shortcut / Tastenkombination " A "

Der weisse Pfeil, ist das Arbeitswerkzeug. Nur mit diesem Pfeil kann man die einzelnen
Punkte, Pfade etc. verschieben, verstellen.
Auch nur mit diesem Pfeil kann man zb nur die Kontur anklicken.
Also passt darauf auf welchen Pfeil ihr auswählt!
Shortcut / Tastenkombination " V "

Zeichenwerkzeuge:


Bilder

Diese werden die Hauptwerkzeuge sein, die ihr verwenden werdet.
Bei jedem Tool, das einen kleinen Pfeil nach unten hat (rechts unten),
gibt es noch weitere Möglichkeiten zur Bearbeitung.

1... Das Pfadwerkzeug
2... Strichwerkzeug
3... Da weiss ich jetzt nicht den Namen, aber mit jenem kann man
Freihändig Pfade zeichnen
4.. Textwerkzeug
5.. Viereckwerkzeug
6.. Buntstiftwerkzeug
7. Dieser Pfeil lässt dann das einzelne Werkzeug als seperates Fenster erscheinen.

Bei dem Pfadwerkzeug zum Beispiel, das Pfadwerkzeug selbst, dann
einen zusätzlichen Pfadpunkt hinzufügen, einen Ankerpunkt (Pfadpunkt) entfernen,
und den Ankerpunkt zu eine Spitze umformen.


Skalierungs und Rotierungswerkzeug:

Dieses Werkzeug lässt das Element um den Mittelpunkt rotieren,
oder skalieren, also eigentlich ist das zweite Werkzeug ja ein
spiegeln.. aber egal :D ;)
Ich denke ihr versteht mich schon.
Bilder


Weitere Werkzeuge:

Bilder

1... Farbverlauf
Hiermit könnt ihr den Farbverlauf über ein aktiviertes Element
(mit dem weissen Pfeil aktiviert) einen Verlauf legen.

2... Die Pinzette
3... Blenden
Dieses Werkzeug erklärt sich später von selbst ;)
4.. Schere und Messer

Ihr seht auch noch die Hand ( Leertaste) und die Lupe ( Z )

Ganz unterhalb von dem Werkzeugfenster, habt ihr die Möglichkeit
den gesamten Arbeitsbereich anzeigen zu lassen, schaltet euch
einfach mal mit F durch.

Bilder


Nützliche Dinge ??

Ganz unten vom Arbeitsbereich könnt ihr euch auch noch
eine zusätzliche Information holen, zb Uhrzeit, oder wie viele
Klicke absolviert wurden oder dergleichen...

Gleich links daneben findet ihr nochmals eine
einfache Funktion um das Gesamte Dokument zu überblicken.
Bilder


Die Shortcuts / Tastenkombinationen:


Bei manchen ist es vielleicht vorgekommen, dass die angegebene
Tastenkombination nicht funktioniert hat, diese kann man ganz leicht
umstellen und zwar unter Bearbeiten -> Tastenkombination.

Bilder


Gut kommen wir zum praktischen Teil, und ich hoffe es wird nun spannender für euch

Unsere Übung

Fangen wir einmal mit dem Pfadwerkzeug an.
Wir lernen es also kennen,  theoretisch gesehen  das erste Date ;)

Um einen Punkt zu erstellen klicken wir einfach auf die Arbeitsfläche (weiss)
und dann in einem kleineren Abstand nochmals,
wenn ihr das geschafft habt (hoffe ich ja doch :) ), dann fahrt nochmals mit
der Maus über den letzten Punkt nun sollte solch ein Zeichen erscheinen.

Wir klicken natürlich nochmals auf den Punkt nun ist er ein Eckpunkt:
Bilder

Nun setzen wir einen neuerlichen Punkt, allerdings ziehen wir nun eine Kurve
heraus :
Die verschiedenen Ankerpunkte sollten nun zu sehen sein:
Bilder

Nun stellen wir allerdings die Füllungsfarbe aus, damit wir genauer
arbeiten können, und nur die Kontur sehen.
Bilder



Gut, warum sind meine Pfade nun bloß strichliert?
Das liegt an den Einstellungen bei dem Konturfenster, hier
ist bei mir die gestrichelte Linie aktiviert, das können wir ruhig
so eingestellt lassen.
Erstellt bitte so ca, die selbe Form, also noch 2 Kurven, hinunter
zu einer Spitzen Ecke und die Kurven wieder zurück entlang der
ersten Linie, anschliessend müsstet ihr zum Anfangspunkt kommen.
Dort seht ihr dann dass sich das Pfadwerkzeug ändert,
und zwar sollte dann ein Kreis hinzukommen, erst wenn ihr diesen seht,
und auf den letzten Punkt klickt, schliesst sich der Pfad.
Bilder

Ihr könnt dann folgende Farbe verwenden, wobei das vollkommen
euch überlassen bleibt:
Bilder

Nun erstellen wir uns eine zweite Ebene, und schieben diese unter die erste
Ebene, aber nur in der Ebenenreihenfolge!
Hierbei müsst ihr aufpassen, dass ihr die Ebene nicht in den Pfad hineinschiebt.
Und zwar sollte NICHT diese Pfeile entstehen beim hinunterschieben:
Bilder


Kreiserstellung:

Bilder


Wir nehmen uns das Ellipsenwerkzeug und erzeugen uns in der zweiten noch unbenannten
Ebene einen Kreis.
Passt hierbei auf, ihr könnt anhand einfacher Tastenkombinationen ein sehr gutes Ergebnis
erzeugen.
Haltet ihr die Shift Taste gedrückt so erzeugt ihr einen Kreis, haltet ihr die Alt Taste gedrückt
könnt ihr eine Ellipse vom Mittelpunkt ausgehend erstellen, haltet ihr beide gedrückt
erzeugt ihr einen aus dem Mittelpunkt erstellten Kreis.
Und ganz genau das wollen wir nun in den Hintergrund:
Bilder

Gut So sollte das im Moment aussehen:
Bilder

Nun wollen wir einen zweiten Kreis haben, zuerst erstellen wir uns aber eine
neue Ebene. Um das ganze in derselben Ebene zu erstellen müsstet
ihr einfach Strg+Alt drücken und gleichzeitig den Kreis weiterschieben.
Derzeit wollen wir aber nur diesen Kreis kopieren und ihn in die
neue Ebene einfügen. Strg+C (Ebene anklicken) Strg+V
Bilder

Gut, nun sollte es so aussehen wir haben 3 Ebenen :
Bilder


Wir färben nun den Kreis, der in der dritten Ebene liegt um,
einfach eine etwas hellere Farbe auswählen, im gleichen
Zug können wir auch unsere Form ein wenig heller machen.

Den Kreis, der in der dritten Ebene liegt, machen wir etwas kleiner
als den, der in der zweiten Ebene liegt.
Nun sollte das so aussehen:
Bilder

Überblenden

Wir wollen jetzt gleich ein weiteres Werkzeug Ausprobieren, das Überblenden.
Dazu klickt ihr zuerst mit dem weissen Pfeil auf den inneren helleren Kreis,
dann aktiviert ihr das Blendwerkzeug, und
klickt zuerst auf den obersten Punkt des kleineren Kreises (1),
danach auf den obersten Punkt des größeren Kreises (2).
Bilder


Sensationell :D

Farbverlauf:

Also, nun gehts gleich weiter mit dem nächsten Werkzeug,
die Anfangsschritte sind wieder dieselben.

Also wir erstellen zuerst wieder einen Kreis, der kleiner als
die zwei anderen sein sollte.
Nun stellen wir die Kontur aus
Bilder
und klicken auf den Farbverlauf,
den ihr in der gleichen Stelle nur ein wenig links findet.
Wir erstellen uns einen Linearen 90° Farbverlauf, er sollte
von Schwarz auf weiss gehen:

Bilder



Der erste Schritt ist getan, nun stellen wir noch im Ebenenmodus,
also im Transparenzfester auf "lighten" (aufhellen) um.


Bilder


Die Kontur:

Nun verändern wir auch noch die Kontur,
hierbei klicken wir einfach im Konturfenster ein paar zusätzliche Einstellungen.
Zuerst aktivieren wir alleridngs den Pfad vom äußersten Kreis, und zugleich
dunkelsten Kreis mit dem weissen Pfeil.

Danach stellen wir die Dicke auf 10pt und schalten uns die Endungseinstellungen
auf die ganz linken (!)

Danach können wir auch die Gehrungseigenschaft auf 1 stellen.
Wir klicken die gestrichelte Linien an und stelleun uns 1 und 2pt ein.
Bilder


Duplizieren und Rotieren:

Man kann diese Eigenschaft nun wieder ausstellen, da sie nur zum Ausprobieren gedient hat.
Wir kümmern uns nun wieder um diese komische Form, die wir zu aller erst erstellt haben.

Zuerst aktivieren wir die Form mit dem weissen Pfeil,
nun kopieren wir es uns und fügen es gleich auch wieder ein (strg+c. strg+v)
dann klicken wir aufs Rotierungswerkzeug ( R )
und bewegen die zweite Form.
Setzt beide so ein dass sie sich noch innerhalb der Kreise befinden.
Ebenso stellen wir beide wieder auf "Aufhellen", oder einfach die Deckkraft vermindern.

Bilder


Freihändische Pfade erstellen und mit dem Pfadfinder arbeiten:


Nun Aktivieren wir das Freihandzeichnen, und zeichnen uns einmal ein Fragezeichen.
(auf einer neuen Ebene, und irgendwo neben den Kreisen)



Bilder


Wenn wir nun die beiden Elemente (das verkehrte S vom Fragezeichen und den Punkt )
gezeichnet haben, geben wir ihnen verschiedene Farben.

Nun kommen wir zum Pfadfinder:

Probieren wir nun einfall alle durch.
Bevor wir das  allerdings testen können, müssen wir wiederum zuerst den
Punkt, den wir auf das S schieben,
 mit dem weissen Pfeil aktivieren, und dann das umgedrehte S.

Bilder

Dann probieren wir einfach alle Modis durch:
Um etwas zu aktivieren muss man allerdings auf Erweitern klicken.
Bilder

So hier ein paar Möglichkeiten, wir einigen uns dann anschliessend aufs allerletzte

Bilder

Wenn ihr das letzte ausgewählt habt, können wir dieses gleich als "Augen" verwenden.
Also kopieren wir uns diese Form und fügen sie an den entsprechenden Stellen ein.

Bilder


Nun folgt ein weiteres Einarbeiten in den Pfadfinder.

Wir erstellen uns wieder an einer entfernten Stelle (von den "Gesicht" entfernten)
weitere 2 Kreise. Diese sollten sich ca so überlappen:
Bilder

Nun subtrahieren wir mit Hilfe des Pfadfinders den oberen Kreis:
Bilder

Das Messer :

Das Messer verwendet man auch bei Illustrationen, für das Auge, nun
arbeiten wir uns hiermit ein wenig ein.

Bilder

Das Messer findet ihr wiederum bei der Schere...

Es ist eigentlich ganz einfach zu benützen, wir fahren einfach über die Spitzen der
beiden Mundwinkeln :
Bilder


Wenn wir den ersten Schnitt haben, teilt sich der PFad und wir können
mit Hilfe des weissen Pfeils die obere Hälfte entfernen:
Bilder

Gut, wenn nicht sauber geschnitten wurde, entfernen wir einfach die unnötigen
Ankerpunkte mithilfe des Pfadwerkzeuges.
Nun sollten es spitze Winkel sein:
Bilder


Duplizieren wir nun dieses Werk und versetzten es ein klein wenig nach vorne
Bilder

Nun färben wir die hintere Form in Schwarz um :
Bilder

Bei der vorderen Form, können wir uns nochmals mit dem Messer ausüben,
und zwar formen wir ein paar Zähne...
Bilder


Gut, diese wiederum entfernen mit dem weissen Pfeil und Entf - Taste
Bilder


Wir kopieren den letzten Teil mit den Zähnen wiederum, und aktivieren
den Verlauf, den wir schonmal verwendet haben,
Passt aber auf dass ihr zuerst auch diese neue Form verkleinert :
(wieder auf aufhellen oder so stellen)

Bilder


Nun fügen wir den Mund ins gesicht ein :
Zusätzlich kopieren wir wieder die hinterste Ebene des Mundes (schwarze)
Und fügen sie in eine neue Ebene unterhalb des Mundes ein,
stellt die Ebenenfunktion auf Weiches Licht und reduziert die Deckkraft auf 30%
Bilder



Pinsel:


Gut probieren wir uns an den Pinseln, man kann natürlich auch eigene erstellen,
darauf gehe ich aber hier nicht ein.
Aktivieren wir den Pfad des äußersten Kreises und klicken einfach auf einen Brush:

Bilder


Bilder



Bilder


Um diese wieder zu entfernen, aktiviert den Pfad und geht unter den Einstellungsfenster
auf diese Kontur und entfernt sie mithilfe des Papierkorbs
Bilder




Andere Einstellung :

Nun erzeugen wir wieder eine Ellipse über alle anderen Kreise,
wir legen wieder einen Verlauf auf diese und gehen nun allerdings
unter Objekte - Erweitern :

Bilder
Bilder
Bilder

So sollte es nun aussehen :
Bilder


Verschiebt dieses "Teil" mit dem schwarzen Pfeil auf die Mitte des Gesichts:

Bilder


Danach sucht euch ein schönes Ebenenmodus unter der Transparenz aus,
ich habe es ziemlich leicht drübergelegt mit einem weichen Licht.

Bilder


Nun können wir uns noch bei den Vierecken einen Stern erzeugen (Viereckwerkzeugmodus)
Erstellt einen beliebigen Pfeil,
danach auf Effekte - Neigen/Krümmen - Bogen


Bilder



Wir kopieren uns diesen und verkleinern ihn nochmals, legen ihn über den
ersten Pfeil drüber, und machen uns wieder einen Farbverlauf, dessen
Modus auf "Aufhellen" sich befindet.
Danach könnt ihr auch mit dem bisher "gelernten" eine Art Palme erstellen,
auch wenn meine etwas misraten ist.. :(

Bilder


Einschub:
Platzieren:

Um zb ein Logo nachzuzeichnen, muss man im Illustrater auf Platzieren gehen,
Danach kann man dann dieses Bild abzeichnen


Bilder


Exportieren :

Um zb ein transparentes Bild abzuspeichern muss man im Illustrator auf
Datei - Exportieren gehen. Danach wählt man das .png Format

Bilder



Bilder



Die anderen Optionen einfach an den Geschmack anpassen :)
Bilder



Text :

Beinahe hätte ich den Text vergessen, doch ziemlich simpel allerdings
hat auch er einiges zu bieten (hehe :D)
Also einfach auf das Textwerkzeug klicken und darauf los schreiben.
Bilder


Wir vergrößern einfach den Text noch und spielen uns noch mit den Einstellungen


Bilder

Einen vertikalen Text kann man auch ganz einfach erstellen,
hier muss man noch in das Textmenü (Ausklappmenü vom T Werkzeug, der kleine Pfeil..)
klicken,
um den Abstand zu ändern schreiben wir noch - 150 hinein:

Bilder


Text an Pfad ausrichten :

Um einen Text zb entlang eines Kreises (der ja auch ein Pfad ist) laufen zu lassen
muss man sich zuerst einen Kreis erstellen, diesen aktivieren '(ja genau mit dem
weissen Pfeil :) )
danach klicken wir im Ausklappmenü von dem Textwerkzeug auf jenes, dass so schräg
gestellt ist.
Wir klicken nun mit diesem auf den Kreis drauf und schreiben einfach los.
Bilder



Wenn ihr zuviel geschrieben habt, erscheint so ein rotes Kästchen,
es weiss euch drauf hin, dass der geschriebene Text nicht auf diesem Pfad passt.

Bilder


Also erstellen wir uns einfach einen zweiten Kreis, danach
aktivieren wir den ersten Kreis, und klicken auf dieses rote Kästchen.
Anschliessend klicken wir auf den anderen Kreise, auch auf den höchsten Punkt

Hierbei lässt sich beobachten wie sich der Pfeil verändert wenn man am
richtigen Punkt geklickt hat, und sich dem richtigen Punkt nähert
(diese Pfeile habe ich nur nachgebaut.. wehe es kommen Beschwerden :D )
Bilder
Bilder
--> sollte eine Schraube darstellen
Bilder


Gut danach sind wir eigentlich fertig :)


Bilder

Das Abspeichern:


Das wohl einfachste an dem Ganzem :)
Datei -> Speichern als
Zuerst wollen wir uns eine .ai (illustrator datei) speichern,
und danach eine eps :)

.ai ist einfach für Illustrator, und .eps können auch leute zb
mit Photoshop ansehen.



Bilder

Gut speichern wirs zuerst einmal als .ai Datei ab:

Bilder



Es ist wirklich wichtig das die Kompaktiblität eingeschalten ist, falls ihr mit mehreren Programmversionen
einmal konfrontiert werdet. (zb. Druckerei)

Bilder


Ein weiteres Tool ist auch noch die Dateiinformation, die findet ihr auch unter
Datei - Dateiinformation.
Hier könnt ihr alles über dieses Dokument reinschreiben (normalerweise macht man
das vor dem Speichern, ich weiss.. :) aber wir speichern einfach nochmals ab )

Bilder



Danach gehen wir auf Datei - Speichern als  - EPS

Bilder


Und schon ist alles erledigt.
(schon ist gut ich weiss.. :) )

Also ich hoffe ihr könnt dieses Tutorial gebrauchen, und ich hoffe ihr seit bis zu diesem Punkt hier
angelangt und seit nicht eingeschlafen ;)

Bilder


Was man nicht alles bei Schlechtwetter macht.... :)

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Yoine
  • 18.08.2017 - 20:11

Sehr schönes Tutorial! Gut verständlich und nachvollziehbar. Jetzt bin ich als Anfänger um einiges schlauer. Danke ;)

Portrait von AmpXtreme
  • 16.06.2013 - 19:28

Gut, wenn auch schon etwas älter. Leider finde ich nicht auf Anhieb alle Funktionen, da ich CS6 habe und doch alles anders aussieht.
Etwas übersichtlicher hätte es sein können. Aber trotzdem lernt man insgesamt sehr viel..
Danke!

Portrait von FABiiAN____
  • 10.10.2012 - 11:42

gutes Tutorial :)
Bringt einen dem Illu ein wenig näher

Portrait von loup_garou
  • 10.06.2012 - 11:21

sehr gut und ausführlich erklärt, vor allem für anfänger bestens geeignet ! Danke!

Portrait von vsop84
  • 06.06.2012 - 16:34

Danke :) echt hilfreich

Portrait von Appassionato
  • 21.01.2012 - 09:51

Gerade mal bis zur Hälfte gemacht aber schon viel gelernt!

Portrait von MatzeKern
  • 14.12.2011 - 12:55

Endlich mal ein hilfreiches Tutorial zum Thema Basics..! Hat mir sehr geholfen! Danke :)

Portrait von Janin
  • 09.11.2011 - 20:45

Danke für das Tutorial! Ich werde es so bald wie möglich ausprobieren!

Portrait von leg0as
  • 02.11.2011 - 13:39

Danke für dieses schöne Tut

Portrait von bigscream
  • 20.10.2011 - 14:52

Sehr tolles Tutorial mit ein paar lustigen Stellen, was mir zur Auflockerung sehr gut gefällt!

Portrait von Geny
  • 18.10.2011 - 12:06

Danke für das ausführliche Tutorial!

Portrait von painteri
  • 16.10.2011 - 11:15

Nach langem Suchen endlich ein kurzes (keine 555 Seiten wie das Help-Dokument) und informatives Tutorial! Damit gelingt die Hausübung.

Portrait von pipporello
  • 13.09.2011 - 13:31

Na endlich mal ein Einstieg!

Portrait von captncarlos
  • 31.05.2011 - 11:17

Dankeschön! Sehr gute Einführung in die Bedienung des AI. Besonders die Erklärung des Pfadfinders hat mich ein großes Stück weitergebracht

Portrait von W0odstock
  • 29.05.2011 - 23:39

Gute Erklärung; vor allem für Einsteiger!

Portrait von haisa
  • 20.05.2011 - 14:47

Endlich einmal ein Tutorial über die grundlegendsten Befehle und Handhabungen :) -Hat mir sehr weitergeholfen, danke!

Portrait von Hayabusa2011
  • 02.05.2011 - 14:19

... sehr lustig... :)) ... vielleicht nochmal mit einer neueren Illustrator-Version (deutsch) -- als Anfänger verläuft man sich sonst manchmal ...

Portrait von kaelyn
  • 28.02.2011 - 13:08

Super Tutorial :) Ich als Anfängerin find' es sehr hilfsreich !

Portrait von Twoface22
  • 25.02.2011 - 14:55

Echt gut und umfangreich! Vielen Dank für die Mühe!

Portrait von MARIA52
  • 22.02.2011 - 16:37

Sehr schönes Tutorial, für Anfänger sehr hilfreich. Vielen Dank - gute Arbeit!

x
×
×