Anzeige
Tutorialbeschreibung

Illustrator-Grundlagen - Benutzen des Pathfinders

Illustrator-Grundlagen - Benutzen des Pathfinders

Der Pathfinder ist ein Werkzeug, das mehrere Objekte optisch verändert. Die Pathfinderpalette bietet dazu zwei verschiedene Funktionen. Zum einen die Formmodi und zum anderen den Pathfinder. Mit diesen verschiedenen Funktionen können interessante Formen und Effekte entstehen.


Zuerst werde ich euch die Formmodi näher bringen. Sie unterteilen sich in vier verschiedene Funktionen. Die Formmodi machen aus mehreren Formen eine.


Vereinen

Als Ausgangsbasis dient die folgende Grafik.

Bilder



 
Der Modus Vereinen vereint, wie der Name schon sagt, mehrere Formen. Dabei müssen erst alle Formen markiert werden. Als Ergebnis bekommt man dann einen zusammengesetzten Pfad. Das heißt, das Werkzeug Vereinen macht aus mehreren Formen eine. Dabei muss man die Ebenenreihenfolge beachten. Die Form auf der obersten Ebene bestimmt die Farbe des Ergebnisses. Bei mir lag der Schmetterling auf der obersten Ebene, also ist mein Ergebnis gelb.

Bilder



 

Vorderes Objekt abziehen

Bei der Funktion Vorderes Objekt abziehen wird das Objekt auf der obersten Ebene von dem Objekt darunter abgezogen. Das heißt, man markiert wieder alle Formen und aus der unteren Ebene wird das obere Objekt rausgeschnitten. Nachdem diese Funktion betätigt wurde, liegt das Objekt als Gruppe vor. Man könnte irrtümlich denken, dass nun der Schmetterling weiß geworden ist, jedoch ist er ausgeschnitten und somit die Fläche des Schmetterlings farblos, also durchsichtig. Das Ganze sieht dann wie folgt aus:

Bilder



 

Schnittmenge bilden

Bei dieser Funktion bleiben nur sich überlappende Teile des Bildes übrig. Um diese Funktion zu benutzen, muss man auf ein paar Dinge achten. Zum einen funktioniert diese Funktion nicht, wenn eine Gruppe vorhanden ist; falls dies doch so ist, einfach Rechtsklick auf Form und die Gruppe auflösen. Zum anderen können immer nur zwei Formen miteinander kombiniert werden. Ebenso müssen beide Formen markiert sein, damit man die Funktion ausführen kann. Das Ergebnis liegt als Gruppe vor. In meinem Beispiel mit dem Schmetterling lag eine Gruppe vor. Nachdem ich sie aufgelöst habe, waren zu viele Ebenen vorhanden. Ich habe daher nur einen Teil für das Beispiel ausgewählt. In diesem Fall der linke Flügel.

Bilder



 

Schnittmenge entfernen

Diese Funktion ist eigentlich das Gegenteil von Schnittmenge bilden. Hier werden die überlappenden Teile des Bildes ausgeschnitten. Wichtig, damit es funktioniert, ist wieder, dass alles markiert ist. Auch hier liegt das Ergebnis als Gruppe vor. Auch hier gilt: Die nun entstandenen "weißen Flächen" sind durchsichtig. Diese Funktion ergibt einen wirklich interessanten Effekt.

Bilder



 

Pathfinder

Nun gehe ich auf den Pathfinder ein. Dieser zerstückelt die Formen eigentlich. Aber ich denke, das erklärt sich im Folgenden.


Fläche aufteilen

Diese Funktion zerstückelt die Form in gefüllte Teilformen. Dazu werden wieder alle Formen markiert. Zum Schluss liegt eine Gruppe vor. Um den speziellen Effekt zu erhalten, muss diese Gruppe wieder mit Rechtsklick aufgelöst werden. Danach kann man einzelne Teile nehmen und versetzen.

Bilder



 

Überlappungsbereiche entfernen

Bei der Funktion Überlappungsbereiche entfernen werden Bereiche, die sich überschneiden, ausgeschnitten. Hierbei wird das Objekt auf der oberen Ebene von der darunter abgezogen. Doch bei dieser Funktion bleibt dabei zusätzlich die obere Ebene erhalten. So kann man diese zum Beispiel ein Stück zur Seite ziehen.

Bilder



 

Verdeckte Flächen entfernen

Diese Funktion hat das gleiche optische Ergebnis wie die Funktion Vereinen. Es gibt nur zwei Unterschiede: Das Ergebnis nimmt die Farbe der untersten Ebene statt der obersten an und das Objekt wird in einer Gruppe zusammengefasst, nicht in einem zusammengesetzten Pfad.

Bilder



 

Schnittmengenfläche

Bei dieser Funktion wird alles außer der Form der obersten Ebene ausgeschnitten. Dabei nimmt diese Form die Farbe der untersten Ebene an. Das Ergebnis liegt als einfacher Pfad vor. Das ergibt zum Beispiel folgendes Resultat:

Bilder



 

Kontur aufteilen

Hier werden die Formen auf Konturen reduziert. Die Flächen sind nicht mehr ausgefüllt, also durchsichtig. Die Kontur nimmt die Farbe der Form an.

Bilder



 

Hinteres Objekt abziehen

Hierbei wird das Objekt auf der untersten Ebene von einer Form darüber abgezogen. Das hat den Effekt, dass ein Ausschnitt in Form der untersten Ebene entsteht.

Bilder



Ich hoffe, ich konnte euch helfen. Viel Spaß bei Herumexperimentieren.


DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Bettina Mayerhofer
Portrait von Bettina Mayerhofer
  • 09.04.2015 - 10:20

Sehr schön beschriebene Übung für den Pathfinder

Portrait von c-media.me
  • 16.06.2014 - 16:18

Ich war bereits am Anfang verwirrt, da schon die erste Erklärung für mich keinen Sinn gemacht hat.

Dann habe ich begonnen die Funktionen selber auszuprobieren und dabei sind mir dann folgende
Erkenntnisse gekommen:

- Die Grafik die als Ausgangsbasis dient ist vermutlich falsch, da bei "Vereinen" von einem (wahrscheinlich
gelben) Schmetterling gesprochen wird, dieser aber im Ausgangsbild nicht zu sehen ist.
Das Ausgangsbild ist das selbe wie das was bei "Vorderes Objekt abziehen" zu sehen ist.

- Bei Überlappungsbereiche entfernen fehlt ein Hinweis darauf, dass man die "Gruppierung auflösen" muss

- Verdeckte Flächen entfernen hatte bei mir den gleichen Effekt wie "Überlappunsbereiche entfernen"
nicht wie "Vereinen"

FAZIT: das Tutorial hat sich nicht wirklich gelohnt und dafür 10 Punkte auszugeben ist Veschwendung. Tut mir leid...

Portrait von sincerasolutions
  • 12.02.2014 - 17:57

Gute Zusammenfassung der Pathfinderfunktionen. Für Einsteiger unverzichtbar. Hat mir sehr geholfen.

Portrait von Lenka
  • 11.12.2013 - 14:24

Gut geschrieben, habe einige Sagen schon vergessen. War gut sie auffrischen zu können. :)

Portrait von Sabbl
  • 06.11.2013 - 09:04

Sehr schön erklärt, Danke!

Portrait von AmpXtreme
  • 16.06.2013 - 19:30

Gut um ein bisschen weiterzukommen ;)

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 03.05.2013 - 16:07

SEHR GUT UM ALLESMAL WIEDER AUFZUFRISCHEN!!!

Portrait von TheTaques
  • 21.01.2013 - 15:11

hat mir nicht viel geholfen, wohl das falsche tut angeklickt :o)

Portrait von gumpers
  • 17.01.2013 - 18:37

Vielen Dank, mir hat es gut geholfen.

Portrait von AgentHawk
  • 17.11.2012 - 02:32

Super TuT! Super beschrieben!

Portrait von 2mal13ist26
  • 29.10.2012 - 14:32

Super vielen Danke. Habs gleich mal gedownloadet

Portrait von FABiiAN____
  • 10.10.2012 - 11:41

Hat mir bei den Anfängen geholfen :)

Portrait von melme
  • 17.07.2012 - 00:10

danke, gerade das richtige für mich anfänger - null kompliziert & macht doch was her...

Portrait von Isabell1978
  • 11.07.2012 - 08:48

Gut beschrieben...jetzt muss ich endlich nicht mehr immer jedes Tool ausprobieren, sondern kann gleich das richtige auswählen :D

Portrait von doug_butabi
  • 25.04.2012 - 15:05

Super Danke, das hat wirklich sehr gut geklappt!

Portrait von ni9

ni9

  • 19.03.2012 - 14:59

gut beschrieben, danke

Portrait von weyer
  • 09.03.2012 - 20:15

Danke für dieses Tutorial ! Illustrator ist ein interessantes Werkzeug statt mit der Hand zu zeichnen. Werde ich jetzt lernen.

Portrait von Norbert Schumann
  • 02.03.2012 - 15:20

Toll beschrieben. Bringt sicher viele weiter.

x
×
×