Anzeige
Tutorialbeschreibung

Formateinstellung für schöne Umbrüche - Arbeiten mit Absatzformaten

Formateinstellung für schöne Umbrüche - Arbeiten mit Absatzformaten

Wir erstellen ein Standard-Absatzformat das für schöne Umbrüche und einen gleichmäßigen Flattersatz sorgt.

(Und das nur einmal -> wird für jedes weitere Dokument übernommen!)


So, dies ist mein erstes Tutorial und ich hoffe ich kann einigen von Euch helfen.

In den anderen Tutorials habt Ihr ja bereits das erstellen von Absatzformaten für ein Dokument kennengelernt. Hier möchte ins Besondere auf die Erstellung eines Standard-Formates eingehen, dass in jedem weiteren Dokument automatisch vorhanden ist und nicht jedesmal neu eingestellt werden muss. Dabei soll es hier um das neue InDesign in der Version 5.0 (Teil der Adobe Creative Suite 3) handeln.

Ich habe eine InDesign-Datei mit angehängt, die dieses Format beinhaltet und über "Absatzformate laden" in euer InDesign Dokument geladen werden kann.

Da meine Firma ausschließlich englischsprachige Software verwendet sind die Menüeinträge in den beigefügten Bildern auf englisch. Ich werde weitesgehend versuchen die Einträge zu übersetzen.

Schritt 1:
Startet InDesign CS3 und klickt die Willkommensnachricht weg. Wichtig: Erstellt KEIN neues Dokument. Stellt nun über "Fenster" -> "Arbeitsumgebung" die Standard Arbeitsumgebung ein.

Bilder


Schritt 2:
In der rechten Palette findet Ihr den Eintrag "Absatzformate". Dort findet sich bereits ein Absatzformat "Standard Absatzformat"

Bilder


Schritt 3:
Mit einem Doppelklick auf das Format werden die Einstellungen dazu geöffnet. Als ersten Punkt öffnen wir "Standard Zeichenformat"
Hier sind die Einstellungen für das Standard Zeichenformat (andere Tutorials haben diese schon sehr gut beschrieben)
Jedoch schalte ich gerne für Fließtext die Ligaturen ab. Ligaturen sind die Verbindung zweier Buchstaben (oder mehr) zu einem einzigen Zeichen. (Kann man sehr gut bei der Schriftart "Myriad Pro" erkennen, z.B. wenn man die Buchstabenfolge "fi" eintippt.)

Bilder



Schritt 4:
Nun kommen wir zu dem "Erweitertes Zeichenformat"
Hier ist es wichtig die richtige Sprache einzustellen. Denn die kommenden Einstellungen zur Silbentrennung können nur für eine Sprache optimiert werden. (Sollte man das für mehrere Sprachen machen wollen, muss man weitere Formate anlegen und die Sprache entsprechend ändern)
Als Sprache wählen wir "Deutsch: 2006 Reform".
Als weiteren Clou kann man zu dem deutschen Wörterbuch Begriffe hinzufügen, die nie getrennt werden sollen (z.B. Eigennamen, Firmennamen, Produktbezeichnungen, etc... [Bei Interesse an einem Tutorial dafür: PM an mich])

Bilder



Schritt 5:
Nun kommen wir zu dem "Abstände und Rahmen" (Hier bin ich mir nicht sicher: Es ist das Menü direkt unter "Erweitertes Zeichenformat")
"An Grundlinien ausrichten" schalten wir ein auf  "An allen Linien", denn wir wissen ja, wir ein "Grundlinienraster" für unser Dokument einrichten. (Anderes Tutorial)

Bilder



Schritt 6:
"Silbentrennung"
Mit das Herzstück für unsere Einstellungen.
Wir möchten, dass Wörter, die mindestens 5 Buchstaben haben getrennt werden dürfen. Nach den ersten 2 Buchstaben, darf der erste Trennstrich kommen und am Ende sollen mindestens 3 Buchstaben übrig bleiben. Außerdem sollen nicht mehr als 3 Trennungen stattfinden.
Ich schalte gerne noch den Trennbereich aus (auf 0 stellen). Den Schieberegler darunter schieben wir ganz nach links, denn wir möchten, dass unser Flattersatz möglich gleichmäßig aussieht und deswegen, darf InDesign Wörter häufig trennen. Was ich persönlich nicht schön finde sind Silbentrennungen, die über eine ganze Spalte gehen. Deswegen nehme ich den entsprechenden Haken raus. (Ist Euch überlassen, ob Ihr mir das nachmacht)

Bilder



Schritt 7:
"Abstände"
Hinter Abstände verbirgt sich sowas wie S&B (Silbentrennung und Blocksatz), das man vielleicht von QuarkXpress her kennt.
Bei uns sind die Einstellungen folgendermaßen:

  Minimum Optimum Maximum
Wortabstand: 70% 100% 140%
Zeichenabstand: -1% 0% 1%
Glyphenskalierung: 98% 100% 102%

Bilder



So. Anbei noch ein Screeshot von dem Ergebnis (links: unser neues Format | rechts: InDesign-Standard)
Bilder


Ich sprach zwar die ganze Zeit von Flattersatz, aber diese Einstellungen sind auch sehr gut für Blocksatz geeignet (ich habe hier den Blocksatz gewählt, denn man kann in der rechten Spalte sehr gut die RIESEN Löcher mitten im Text erkennen.)

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von llpancakell
  • 11.11.2012 - 22:16

Dankesehr für das Tutorial!

Portrait von WebCat
  • 27.09.2012 - 08:28

Die Infos sind gut und übersichtlich zusammengestellt. Das Tutorial wird mir sicher helfen - danke sehr!

Portrait von mirkah
  • 02.08.2012 - 15:16

Super, damit lässt sich auf jeden Fall gut arbeiten, hat super funktioniert und macht so einiges leichter

Portrait von mirkah
  • 02.08.2012 - 15:16

Super, damit lässt sich auf jeden Fall gut arbeiten, hat super funktioniert und macht so einiges leichter

Portrait von elmodesigns
  • 28.11.2011 - 12:22

Für den Arbeitsalltag ein wirklich hilfreiches Tutorial. Kleiner Hinweis zu Schritt 5: Der gesuchte Menüpunkt heißt in der deutschen Version "Einzüge und Abstände".

Portrait von Eisenzwerg
  • 19.02.2011 - 14:17

Überzeugendes Ergebnis, werde das mal ausprobieren!

Portrait von hiltscam
  • 28.01.2011 - 23:42

Super Tut für Anfänger!

Portrait von Limnoura
  • 27.01.2011 - 11:16

Das wird mir die Arbeit um einiges erleichtern. Vielen Dank für das Tutorial.

Portrait von spirit30
  • 06.10.2010 - 14:55

Habe mir das Tutorial gut durchgelesen und auch die Einstellungen gespeichert. Bin selber Schriftsetzer und "bastel" täglich an Beipackzettel. AUch mit der Myriad. Ich muß sagen diese Einstellungen erleichetern einem wirklich das Leben. Besten Dank.

Portrait von mukuk11
  • 30.09.2010 - 15:58

klasse! Danke! Schaut super gut aus, der Vorher- Nachher Vergleich!

Portrait von DersimSeminer
  • 05.08.2010 - 00:11

Gut für Anfänger. Weiter so.

Portrait von macbeath
  • 16.05.2010 - 14:07

guter Aufbau der Erklärung

Portrait von wifi
  • 25.02.2010 - 19:34

Schritt für Schritt - sehr gut erklärt auch für Anfänger.
Danke

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 12.01.2010 - 15:14

schön einfach erklärt, gut.

Portrait von Melonni
  • 26.11.2009 - 23:10

Hat auf Anhieb super geklappt!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 10.11.2009 - 12:44

genau das, was ich gesucht habe! TOP

Portrait von williamo
  • 31.07.2009 - 05:41

Super tutorial und auch für Anfänger wie mich verständlich ;-)

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 24.06.2009 - 15:25

super ding danke das hab ich gebraucht

Portrait von Grafik-Ecki
  • 21.02.2008 - 23:13

Danke für diesen tollen Workshop! Er ist außerordentlich hilfreich und sehr gut erklärt.

Diese Erklärungen sind Werkzeuge, die der Indesign- Benutzer intensiv braucht und die in keinem Buch so gut erklärt sind.

Indesigner! Aufwachen und downloaden, denn der Text kann nicht schöner werden als mit diesen Tipps!

Portrait von maribor
  • 14.02.2008 - 16:30

toll gemacht und erklärt

x
×
×