Banner Exposé-Vorlagen für Immobilien, Häuser und Wohnungen

Tutorialbeschreibung

Tabulatoren in Adobe InDesign

Tabulatoren in Adobe InDesign

Hier gibt es alles über die richtige Anwendung von Tabulatoren in InDesign.
Tabulatoren bieten Listen usw. - eine Gliederung. Sie beziehen sich immer auf einen Absatz.
Viele Anwender haben in der Praxisarbeit einen großen Respekt vor Tabulatoren. Statt Tabulatoren für Abstände zu verwenden, werden Leerzeichen benutzt, weil es auf den ersten Blick einfacher wirkt. Der Nachteil dessen ist, dass die Vorgehensweise schnell zu einem gewissen Chaos führt. Die Arbeit mit Tabulatoren ist einfacher, als es auf den ersten Blick erscheint. Der Vorteil von Tabulatoren liegt darin, dass die Position der Tabstopps leicht veränderbar ist und der Text gleichzeitig an den neuen Tabulatoren ausgerichtet wird.

 


Allgemeines

Für ein optimales Arbeiten mit Tabulatoren empfiehlt es sich, die verborgenden Zeichen anzeigen zu lassen. Das stellt ihr über Schrift → Verborgene Zeichen einblenden ein. Damit habt ihr eine bessere Kontrolle über die Tabstopps in eurem Dokument. Die Tabstopps erscheinen als doppelte Rechtspfeile.

 Bilder

Wichtiger Hinweis: Für größe Textabstände nur einen Tabstopp verwenden und nicht mehrmals die  Bilder-Taste drücken! Weiterhin ist zu berücksichtigen, dass Tabstopps wie alle Absatzformatierungen in der Absatzmarke gespeichert werden. BilderWenn du während der Eingabe Tabstopps setzt und dann die    Bilder-Taste drückst, werden die Tabulatoreneinstellungen in den nächsten Absatz übernommen. Wenn du die Tabulatoren aber später setzen möchtest, werden sie nur dem Absatz oder den markierten Absätzen zugewiesen.

Tabstopps setzen

Schritt 1:
Wenn ihr die   -Taste betätigt, wird der auf die Einfügemarke folgende Text zur nächsten standardmäßigen Tabstopp-Position, die Entfernung beträgt einen halben Zoll (1,27cm). Mit dieser Variante können beispielsweise Auflistungen erstellt werden.
 

Bilder



Schritt 2:
Wenn du eigene Tabstopps setzen möchtest, gehe wie folgt vor:
Öffne die Tabulatoren-Palette über Schrift → Tabulatoren. Diese Palette enthält ein Lineal, dieses ist allerdings unabhängig vom Seitenlineal des Dokumentfensters, denn anders als dieses gilt es nur für den aktuellen Textrahmen.

Schritt 3:
Bestimme als Erstes, welche Tabulator-Art du setzen möchtest. Dazu klickst du eine der vier kleinen Schaltflächen am oberen Palettenrand an. Du hast die Wahl zwischen links, zentriert, rechts und dezimal (Zahlen mit Dezimalstellen werden in der GrundeinsteIlung am Dezimalkomma ausgerichtet. Alternativ können am oberen rechten Rand der Palette im Feld Ausrichten andere Zeichen eingegeben werden.)

Schritt 4:
Gib in das Feld X ein, auf welcher Linealposition der Tabulator gesetzt werden soll.

Beispiel:
Bilder
In diesem Beispiel wurden zwei linksausgerichtete Tabstopps gesetzt (im Abstand von 10mm und 30mm) und ein rechtsausgerichteter Tabstopp (100mm). Die Abstände erkennt Ihr sehr gut an den doppelten Rechtspfeilen.

Schritt 5:
Im Feld Füllzeichen kann bei Bedarf ein Füllzeichen eingegeben werden. Bei Inhaltsverzeichnissen ist es meist ein Punkt. Der Vorteil von Füllzeichen liegt darin, dass das Auge durch die Auflistung geführt wird.

Beispiel:
Bilder
 
Im vorhergehenden Beispiel wurde jetzt der rechte Tabstopps durch ein Füllzeichen erweitert (den Punkt).

Schritt 6:
Wurde ein Tabstopp versehentlich gesetzt, klicke ihn im Lineal an und ziehe ihn mit gedrückter Maustaste nach oben oder nach unten aus der Palette. Die Tabulatorposition wird gelöscht.

Tabstopps in regelmäßigen Abständen setzen

Schritt 1:
Setze wie oben beschrieben den ersten Tabstopp.

Schritt 2:
Klicke ihn nun im Lineal an und öffne das Palettenmenü (oben rechts).
Bilder


Schritt 3:
Wähle den Befehl Tabulator wiederholen.

Schritt 4:
InDesign fügt nun bis zum Ende der Spalte bzw. des Textrahmens Tabulatoren in regelmäßigen Abständen ein. Als Maß wird der erste von dir gesetzte Tabulator verwendet.

Einzüge über die Palette Tabulatoren erstellen

Einzelne Gruppen oder Absätze können auch über die Palette Tabulatoren mit Einzügen versehen werden. Die Absätze können von links, rechts oder von beiden Rändern ersetzt werden. Es kann aber auch nur die erste Zeile eingezogen sein, eine Methode, die oft die Eingabe eines Tabstopps am Anfang eines neuen Absatzes ersetzt.
Es kann auch ein hängender Einzug erstellt werden. Hier hängt die erste Zeile gegenüber dem Rest des Absatzes nach links. Hängende Absätze werden häufig für Aufzählungen oder Nummerierungen verwendet.


DVD-Werbung

Passend zum Inhalt empfehlen wir: InDesign-Training - Basics & Tricks

Du möchtest moderne Layouts gestalten, interaktive PDF-Präsentationen entwerfen und drucksichere PDF-Dokumente erstellen? Dann wird es Zeit, professionelle Zeichen zu setzen! Lerne in über 12 Stunden Video-Training alle notwendigen Funktionen für dein Desktop-Publishing.

  • Adobe InDesign von A - Z kennenlernen
  • Funktionen gezielt einsetzen und Dokumente drucksicher aufbereiten
  • Optimaler Praxisbezug mit Tutorials zum Erstellen von Visitenkarten, Geschäftspapieren und Magazinlayouts
  • Zu den Videos gibt es zugehörigen PDF-Dateien (über 850 Seiten!)

Worauf wartest du? Leb dein Layout jetzt! Für effektives Layouten das richtige Know-how.

Erhältlich im Shop ... oder in der Kreativ-Flatrate

Kommentare

Alternative Portrait

User hat PSD-Tutorials.de verlassen

  • 12.11.2012 - 14:09

schöne Anleitung - ich hoffe, ich kann das genau so in ID 1.5 umsetzen / anwenden

Portrait von leonie_
  • 11.09.2012 - 13:22

Super verständlich, auch für Anfänger.

Portrait von maximilien
  • 03.10.2011 - 15:29

Dank dieses Tutos hab ich es endlich verstanden! Danke!! :)

Portrait von Ven

Ven

  • 08.09.2011 - 09:34

Sehr hilfreich, gut erklärt und übersichtlich. Vielen Dank.

Portrait von lillemoore
  • 12.07.2011 - 10:56

Vielen Dank, sehr klar verständlich.

Portrait von beba36
  • 13.04.2011 - 14:08

Danke fuer nuetzliche Grundlagen. :)

Portrait von Twoface22
  • 22.02.2011 - 15:29

Gut geschrieben, nur leider hats mein ID nicht so mitgemacht wie ich wollte .

Portrait von suesse2323
  • 05.12.2010 - 15:55

Dieses Tutorial ist sehr hilfreich ! DANKE;)

Portrait von DersimSeminer
  • 05.08.2010 - 00:17

Mir hat es sehr gut gefallen. Danke

Alternative Portrait

User hat PSD-Tutorials.de verlassen

  • 31.01.2010 - 14:44

Das sind nützliche Grundlagen wenn man gerade anfängt das Programm zu lernen, Thx fürs reinstellen


Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
© 2002 PSD-Tutorials.de – ein Projekt mit der 4eck Media GmbH & Co. KG
x
×
×