Anzeige
Tutorialbeschreibung

Arbeiten mit InDesign: Musterseiten

Arbeiten mit InDesign: Musterseiten

In diesem Tutorial möchte ich euch kurz die Arbeit mit Musterseiten erklären.
Hierzu baue ich nun für euch die Musterseite für das Commag nach.
Dieses Tutorial benutze ich ferner als Start meiner InDesign-Tutorial-Reihe, d.h. ich werde spätere Tutorials auf dieser Vorlage aufbauen. Arbeiten tue ich mit InDesign CS2, also kann es sein, dass manche Einstellungen in früheren Versionen nicht oder an anderer Stelle vorhanden sind.


In diesem Tutorial möchte ich euch kurz die Arbeit mit Musterseiten erklären.
Hierzu baue ich nun für euch die Musterseite für das Commag nach.
Dieses Tutorial benutze ich ferner als Start meiner InDesign-Tutorial-Reihe, d.h. ich werde spätere Tutorials auf dieser Vorlage aufbauen. Arbeiten tue ich mit InDesign CS2, also kann es sein, dass manche Einstellungen in früheren Versionen nicht oder an anderer Stelle vorhanden sind.


Zuerst erstellen wir ein neues Dokument mit folgenden Einstellungen:

screen01Bilder

Seite 1 lassen wir erst einmal unberührt, da kommt ja eh nur das Cover hin.

Klicken wir also gleich mal doppelt auf die Musterseite

screen02Bilder

Da ich sehr gerne mit Ebenen arbeite, benennen wir nun erst einmal noch die Ebene1 in „Musterseite“ um.

screen03Bilder

Anschließend platziere ich das Grundlayout, sowie den Header, die beide als PSD-Dateien vorliegen.

Hierzu gehen wir einfach auf Datei -> Platzieren oder schneller über STRG+D und wählen zuerst das layout aus.

screen4Bilder

Der Cursor ändert sich nun und zeigt einen Pinsel mit einem Rahmen an. Leider kann ich euch das nicht zeigen, da der Cursor beim Screenshot irgendwie nicht angezeigt wird….
Egal. Da die PSD-Datei eine komplette A4 Seite ist, gehen wir mit dem Cursor an den oberen, rechten Rand und klicken um die Grafik dort zu platzieren.
Wenn ihr nicht genau getroffen habt, einfach mit den Pfeiltasten die Grafik so schieben, dass sie die komplette Seite überdeckt.
Fertig sollte das nun so aussehen.

screen5Bilder

Anschließend habe ich nun die beiden Grafikrahmen erstellt. Der Obere dient als Hintergrund für den Header und der untere bekommt gleich die Seitenzahlen.

Diese Rahmen erstellt ihr ganz einfach über das Rechteck-Werkzeug

rechteckBilder
. Wie ihr die Rundung erstellt, könnt ihr in diesem Tutorial nachlesen. Das hier noch mal aufzurollen würde das Tutorial sprengen, denn wir haben noch viel vor.

Bei mir sieht das nun so aus, da ich als Farbe schwarz angewählt hatte.

Bilder

Über einen Doppelklick auf Objektstil in der oberen Menüleiste (rot gekennzeichnet) stellen wir nun die Farbe und alle relevanten Einstellungen für diesen Rahmen ein. Dies ist besonders wichtig, da ich später auf diese Einstellungen einfach zurückgreifen werde.

screen8Bilder

Im erscheinenden Dialog vergeben wir erstmal einen Namen für diesen Stil. Bei mir ist das einfach Balken, da mir nix bessres einfällt.

screen09Bilder

Anschließend klicken wir auf den Punkt Fläche um die Füllfarbe einzustellen.
Hier machen wir einen Doppelklick auf das schwarze Feld um die Farbe zu ändern

screen10Bilder

Im folgenden Dialog entfernen wir zu erst den Haken bei „Name mit Farbwerten“ und vergeben den Namen „Balken Orange“.
Anschließend geben wir die Farbwerte an.

screen11Bilder

Anschließend klicken wir auf OK. Das neue Farbfeld ist nun mit in der Liste und sollte auch gleich ausgewählt sein.

Weiter geht’s auf den Punkt „Kontur“. Da ich keine besondere Kontur will, wähle ich einfach dort auch das eben erstellte Farbfeld an und gebe bei „Stärke“ 1pt an

screen12Bilder

Die restlichen Einstellungen auf der linken Seite sind erstmal uninteressant und können auch gerne ausgeblendet werden.

Nach einem Klick auf OK wählen wir nun mit gedrückter Shift-Taste beide Felder aus und geben oben den eben erstellten Objektstil „Balken“ an.
Das sollte nun so aussehen.

screen13Bilder

Anschließend wird die Headergrafik platziert und wir schiebe sie an die gewünschte Position.

Nun zum Text:
Mit dem Textwerkzeug

textBilder
erstellen wir ein neues Textfeld auf der Seite und schreiben „Erlerne die Kunst der Grafikbearbeitung“

screen14Bilder

Die Textformation sieht wie folgt aus:

screen15Bilder

Ich habe hierfür schon ein Zeichenformat erstellt, aber das möchte ich euch erst im nächsten Tutorial genauer erklären, da es hier noch eher unwichtig ist.
Immerhin haben wir nur 2 Textfelder.
Kommen wir auch gleich zum nächsten Textfeld – der Seitenzahlen.

Wir ziehen wieder ein Textrahmen auf und gehen auf „Schrift -> Sonderzeichen einfügen -> Automatische Seitenzahl“

screen16Bilder

Die Formatierungseinstellungen sehen wie folgt aus.

screen17Bilder

(fragt mich nicht warum die Schrift so komisch heißt)

Des weiteren ist die Absatzformatierung auf Zentriert gestellt. Nun färben wir die Schrift noch weiß ein. Dazu klicken wir links auf Farbfelder, klicken oben auf das T und anschließend auf den Farbwert [Papier]

screen18Bilder

Anschließend markieren wir alle Elemente dieser Seite und schieben sie bei gedrückter ALT Taste auf die zweite Seite.
Unsere Musterseite sieht nun so aus

screen19Bilder

Und nach einem Klick auf Seite 2 sehen wir, dass er alles richtig gemacht hat.

screen20Bilder

Nun geht’s weiter. Wie ihr seht, hat er auch die Musterseite auf Seite 1 angewandt. Das wollen wir ja aber nicht, da dort ja das Cover hinkommt. Also ziehen wir in der Seitenpalette das Format „keine“ einfach auf Seite 1 um dort eine leere Seite zu haben.

screen21Bilder

Nun kommen wir noch zu einem weiteren Punkt. Damit ich jedes spätere Textfeld einfach und schnell Anordnen und Skalieren kann, erstelle ich mir nun mittels Hilfslinien meinen Arbeitsbereich auf der Musterseite.

Gehen wir also wieder per Doppelklick in den Bearbeitungsmodus der Musterseite und fügen neue Hilfslinien ein. Dazu gehen wir mit dem Cursor einfach ins Lineal und ziehen die Hilfslinien grob auf die Seite.

screen22Bilder

Für die Feinjustierung klicken wir die entsprechende Hilfslinie an und geben oben bei X bzw. Y den entsprechenden Wert an.

screen23Bilder

Die Werte fürs commag sind folgende:

X = 9 mm (rechter Rand für Grafiken)
X = 205 mm (linker Rand für Grafiken)
X = 105 mm (genau die Mitte der Seite)
X = 215 mm (rechter Rand für Grafiken)
X = 415 mm (linker Rand für Grafiken)
X = 315 mm (noch mal die Mitte)
Y = 37 mm (Beginn für Textfelder)
Y = 280 mm (Ende für Textfelder)
Y = 3,722 mm (Ausrichtung für Autorenbild)

Fertig sieht das Ganze dann so aus:

screen24Bilder

Dies hat nun den Vorteil, dass alle Hilfslinien auf jeder Seite sichtbar sind und nicht immer neu eingestellt werden müssen. Arbeitserleichterung pur bei 30 bis 40 Seiten pro Ausgabe


Kommen wir zu einem weiteren Punkt. Wie ihr vorhin gesehn habt, lassen sich Seiten auch ohne Musterseite einrichten. Natürlich können auch zwei oder mehr Musterseiten zum Einsatz kommen.

Dies hab ich in der Novemberausgabe auch für die DarkArt Ankündigung gemacht. Es ist zwar noch nicht klar, ob weiterhin über DarkArt im Commag berichtet wird, aber wenn, kann ich einfach für die Inhalte die entsprechende Musterseite anwenden.

Um eine weitere Musterseite für gewisse Seiten anzuwenden müsst ihr nur wie beim Cover verfahren; also einfach die Musterseite auf die entsprechende Seite ziehen.

screen25Bilder

Bei diesem Design hab ich einfach die Hintergrundgrafik in Photoshop leicht verändert und neu abgespeichert. In InDesign wieder platziert und einen neuen Objektstil für die Balken erstellt um die Farbanpassung auch später noch als Einstellung zu haben.


Ihr merkt es schon. Über Musterseiten könnt ihr ganz bequem eure Designeinstellungen auf mehrere Seiten übertragen.

Das soll es auch erstmal gewesen sein an dieser Stelle. Wie gesagt, die nächsten Tutorials von mir werden auf diesem hier aufbauen.

Im nächsten Tutorial werde ich euch erklären, wie die Absatz- und Zeichenformate funktionieren und wobei hier der Vorteil liegt im Vergleich zur manuellen Einstellung über das Zeichenfenster.


DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Jock2
  • 24.10.2012 - 18:21

War für mich als InDesign (CS4) Einsteiger sehr hilfreich. Werde mir auch mal deine anderen Tutorials für ID anschauen.

Portrait von valencia
  • 14.05.2012 - 14:46

Danke für die vielen Screenshots mit ausführlichen Erklärungen.

Portrait von moni82
  • 03.04.2011 - 22:36

Danke! Sehr gut für den Einstieg. Gut erklärt!

Portrait von cts

cts

  • 29.12.2010 - 20:19

Danke, das hat mir den Einstieg wesentlich erleichtert.

Portrait von RFW

RFW

  • 23.11.2010 - 14:31

Muß mich herzlich bedanken. Hat mir als Einsteiger sehr geholfen. Auch wenn Adobe-Produkte wie Photoshop vertraute Oberfläche und dadurch die Übersicht über die Werkzeuge vereinfachen, so ist es dennoch ein komplett anderes Programm. Klasse gemacht.

Portrait von PaulJaeger
  • 19.11.2010 - 11:43

Als blutiger Anfänger bin ich schon beim einfärben des Balkens gescheitert. Gibt es eine "letzten Schnritt rückgängig machen" Funktion?

Portrait von notmyname
  • 24.09.2010 - 20:52

super Tutorial. Recht gut erklärt und ich als Anfänger hab viel mitgenommen, dass ich noch brauchen werde^^.

Portrait von Schinkenbrot
  • 31.08.2010 - 21:16

Schön gemacht, viele Screens und auch anschaulich erklärt. Danke!

Portrait von DersimSeminer
  • 04.08.2010 - 19:08

Danke für dieses Tutorial! Verständlich und genau erklärt.

Portrait von DersimSeminer
  • 04.08.2010 - 19:07

Danke für dieses Tutorial! Verständlich und genau erklärt.

Portrait von Former
  • 21.05.2010 - 14:23

Danke.
Ich hab nicht nachvollziehen können, wo die B-Mustervorlage (für DarkArt) herkam, wobei ich als absoluter Anfänger insgesamt durchaus noch etwas mehr Text und Beschreibung bevorzugt hätte. Auch etwas mehr Sorgfalt bei der Kommasetzung wäre sicherlich hilfreich.
Noch ein Kommentar: Um das Tutorial selbst abzuarbeiten, scheitert man schon beim vierten Bild, weil man ja das Layout in der Regel nicht zur Verfügung hat (oder hab ich was verpasst?). Es wäre dann vllt. schöner, ein kleines Bsp. selbst zu erstellen, dass man dann benutzen kann.
Ansonsten, nichts für ungut, das Tutorial ist insgesamt schon hilfreich.

Portrait von maite16
  • 19.05.2010 - 13:11

Danke, nur leider verstehe ich nicht wie das mit den fortlaufenden Seitenzahlen funktioniert!

Portrait von macbeath
  • 16.05.2010 - 13:56

sehr anschaulich gemacht

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 21.04.2010 - 10:10

absolut hilfreich für den Neuling!

Portrait von Bazooko
  • 26.03.2010 - 09:53

Danke für die Hilfe! Haste fein gemacht!

Portrait von gobbledesign
  • 15.02.2010 - 18:40

Habe wieder etwas dazu gelernt,jedoch verstehe ich nicht wie das mit den fortlaufenden
Seitenzahlen funktioniert.
Danke
Gobbledesign

Portrait von pixelschieberin
  • 13.02.2010 - 16:05

Vielen Dank. Das Tutorial ist wunderbar Schritt für Schritt erklärt. Ich bin gespannt auf die Tutorials von dir, die auf diesem Aufbauen.

Portrait von gra

gra

  • 12.02.2010 - 11:08

sehr gutes tutorial, danke herzlich!

Portrait von homer
  • 06.02.2010 - 11:38

Nicht ganz das, was ich gesucht habe aber gut erklärt.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 27.01.2010 - 23:38

Danke für dieses Tutorial! Verständlich und genau erklärt.

x
×
×