Anzeige
Tutorialbeschreibung

CD-Aufkleber bedrucken

CD-Aufkleber bedrucken

CD-Aufkleber sind meistens auf einem DIN A4-Bogen angeordnet (2 Aufkleber pro Bogen). Leider bringt InDesign CS3 kein spezielles Template (Vorlage) mit. In diesem Workshop lernst du, dir eine solche Vorlage zu erstellen. Solltest du andere Bögen verwenden, kannst du die Verfahrensweise leicht an deine Bedürfnisse anpassen.


Vorbemerkung:
Ich gehe von 2 CD-Aufklebern auf einem DIN A4-Bogen aus. Die Anpassung an eigene Bögen ist sehr einfach, weil ich hier exemplarisch das Verfahren zeige, sodass Anpassungen an die eigenen Bögen sehr einfach ist.

Auf den von mir verwendete Bögen sind 2 Aufkleber mittig auf einem DIN A4-Bogen angeordnet. Eine mittige Anordnung bedeutet bei einem Aufkleber, der einen Durchmesser von 12 cm hat, dass er 4,5 cm von beiden Rändern rechts und links liegt. Vom oberen Rand liegt der der obere Aufkleber 2 cm und der untere Aufkleber liegt entsprechend 2 cm vom unteren Rand entfernt.


Schritt 1:
Du legst dir zunächst ein neues Dokument an, das die entsprechenden Randeinstellungen hat wie es der Anordnung der Aufkleber auf dem Bogen entspricht. Für meinen Beispielbogen ergeben sich folgende Einstellungen:

Neues Dokument anlegenBilder


Die Maße sind für meinen Bogen gewählt. Pass sie dir bitte für deinen Bogen an. Manche Hersteller geben sogar die Maße auf der Packung an.
 

Schritt 2:

Nun wählst du das Ellipsenrahmenwerkzeug aus und klickst einfach mit dem Cursor, der zu einem Kreuz geworden ist, auf dein Dokument

EllipsenrahmenwerkzeugBilder



Schritt 3:

Es öffnet sich folgendes Fenster, indem du den Durchmesser der Aufkleber eingibst. Die Aufkleber haben in der Regel einen Durchmesser von 12 cm.
Also gibst du folgende Werte ein:

AufkleberBilder


Es erscheint ein Kreis mit zwei Diagonalen. Diesen Kreis kannst du jetzt genau in die vorgegebenen Seitenränder schieben.

Nun sollte dein Dokument so aussehen:

Anordnung auf dem DruckbogenBilder



Schritt 4:

Diesen Kreis könntest du jetzt kopieren und entsprechend an dem unteren Rand ausrichten. Aber ich möchte zunächst noch ein paar Details am Aufkleber zeigen.

Das Loch des Aufklebers soll ja nicht bedruckt werden. Also entwirfst du jetzt einen zweiten Kreis. Da er aber "weiß" sein soll, wählst du das normale Ellipsenwerkzeug.

EllipsenwerkzeugBilder


Auch bei diesem Werkzeug verwandelt sich der Cursor in ein Kreuz. Klicke einfach auf das Dokument. Wieder kommt das Fenster, in dem du dieses Mal die Werte 3 cm für Höhe und Breite angibst.

CD-LochBilder



Schritt 5:

Da der Kreis als "Platzhalter" für das Loch steht, ist es sinnvoll, ihn weiß einzufärben, indem du Fläche in den Vordergrund holst und bei ausgewähltem Kreis die Farbe "Weiß" zuweist.

CD-Loch einfärbenBilder



Schritt 6:

Beide Kreis (Aufkleber und Loch) sollen natürlich übereinander liegen. Dazu rufst du das Menü "Ausrichten" auf. Das erreichst du über "Fenster - Objekt und Layout - Ausrichten" oder einfach über "Umschalt+F7"

Beide Kreise übereinander ausrichtenBilder


Du markierst beide Objekte und legst
1. fest, dass sich die Ausrichtung auf die ausgewählten Objekte bezieht (die sollten ja deckungsgleich gebracht werden
2. richtest du sie vertikal aus und
3. richtest du sie horizontal aus
Die Schritte 2 und 3 können natürlich auch ausgetauscht werden.


Schritt 7:

Im Prinzip kannst du jetzt beide Kreise kopieren und einen zweiten Kreis am unteren Rand platzieren.

Aufkleber fertigBilder



Schritt 8:

Jetzt wählst du mit dem Auswahlwerkzeug (V) den äußeren Kreis aus und gehst auf "Datei - Platzieren" und wählst deine Grafikdatei aus, die das Label der CD werden soll.

Das sieht dann nach dem Platzieren so aus (ich habe dieses Lilienbild gewählt, das meines Wissens nach bei jeder Windows-Installation mit in die Beispielbilder aufgenommen wird. Somit gibt's keine Urheberrechtsprobleme). Mit dem Direktauswahlwerkzeug (A) kannst du die Grafikdatei noch innerhalb der Kreisfläche verschieben.

Platzierte GrafikBilder


Wenn du aber ganz sicher gehen willst, dass der obere weiße Kreis (für das Loch) wirklich immer über dem Kreis für den eigentlichen Aufkleber liegt, empfehle ich dir die beiden Kreise auf zwei Ebenen anzulegen.
Erstelle einfach eine neue Ebene. Nenne sie z.B. "Aufkleber". Wähle einfach den Kreis (CD-Loch) aus und schiebe ihn auf die neu erstellte Ebene. Sie ist automatisch immer im Vordergrund. Die Handhabung von Ebenen ist ein extra Tutorial wert.

Jedenfalls sollte dein Dokument jetzt so aussehen:

Aufkleber auf EbenenBilder




Schritt 8:

Mit dem Direktauswahlwerkzeug (A) klickst du jetzt auf die Grafik und entfernst sie. Dann markierst du beide Kreise und kopierst sie jetzt. Die Kopie fügst du am unteren Rand des Dokuments ein.

Fertiges Layout (zum Abspeichern)Bilder


Dieses Layout kannst du nun als Template (Vorlage) abspeichern. Gehe dazu auf "Datei - Speichern unter". Gib der Datei einen Namen (in meinem Beispiel habe ich die Datei "CD-Aufkleber" genannt. Ganz wichtig ist, dass du sie als INDT-Datei abspeicherst. Als Speicherort empfiehlt es sich, sie dort zu speichern, wo auch die anderen Templates von InDesign vorhanden sind. In der CS3-Version ist das normalerweise: C:ProgrammeGemeinsame DateienAdobeTemplatesInDesign5.0 - und dort finden sich dann weitere Ordner, die verschiedene Templates thematisch zusammenfassen.

SpeichernBilder



Schritt 9:

Da aber nicht nur Grafiken für den Aufkleber verwendet werden sollen, sondern auch Text, macht es Sinn, dem kleinen Kreis (CD-Loch) eine Konturenführung zu geben.
Klicke mit dem Direktauswahlwerkzeug (A) die Grafik an und entferne sie. Wähle mit dem Auswahlwerkzeug (V) den kleinen Kreis an und rufe die Konturenführung auf - entweder über das Menu "Fenster - Konturenführung" oder mit Alt+Strg+W

Wähle die Option "Konturenführung um Objekt" (siehe roter Kreis) und lege einen Wert fest (Ich habe mit 3 mm ganz gute Erfahrungen gemacht.)

KonturenführungBilder


Jetzt wählst du das Textwerkzeug (T) und bewegst den Cursor über den äußeren Kreis. Er verwandelt sich in einen Textcursor, der von gepunkteten Klammern umgeben wird. Klicke in den Kreis und du kannst deinen Text hineintippen oder Text aus der Zwischenablage hineinkopieren.

Text auf dem AufkleberBilder


Da der Text sehr dicht an dem Rand des äußeren Kreises verläuft, solltest du mit Strg+B die Textrahmenoptionen aufrufen und einen Versatzabstand von 2 oder 3 mm eingeben.


Schritt 10:

Sicherlich möchtest du auch nicht immer den Text in dieser eben gezeigten Form eingeben, sondern rundherum schreiben. Auch das ist ganz einfach:
- wähle das Ellipsenwerkzeug und ziehe mit gedrückter Umschalttaste einen Kreis auf. Er sollte keinerlei gefüllte Fläche oder Kontur haben.
- richte ihn an den anderen Kreisen so aus wie ich das in Schritt 6 gezeigt habe
- wähle das "Text an Pfad"-Werkzeug mit Umschalt+T aus und für den Textcursor zu diesem neu erstellten Kreis. Sowie du diesen dem Kreis soweit näherst, dass du auf ihm schreiben könntest, erscheint ein Pluszeichen neben dem Cursor. Klicke nun und der Cursor blinkt auf dem Kreis. Nun kannst du deinen Text schreiben und er läuft um den Kreis (eigentlich ist das natürlich ein Pfad, aber der Umgang mit "Text auf Pfad" ist meiner Meinung nach ebenfalls ein extra Tutorial wert) und du kannst ihn genauso formatieren wie jeden anderen Text auch.


Text läuft rundBilder



Ich wünsche viel Spaß beim eigenen Experimentieren und CD-Aufkleber-Drucken.
 

 


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 31.10.2012 - 16:19

ist gut und einfach erklärt, so kann man seine cds gut verschönern!

Portrait von Tooasty
  • 23.02.2012 - 13:33

Kurzes, gut verständliches Tutorial :) Danke

Portrait von beba36
  • 13.04.2011 - 15:01

Vielen Dank! :) Alles gute!

Portrait von caralis91
  • 07.02.2011 - 10:10

Super erklärt und auch für absolute Anfänger gut verständlich! Danke!

Portrait von Powerlocke85
  • 26.01.2010 - 14:45

Einfach und schnell dargestellt!

Portrait von redndirty
  • 09.11.2009 - 18:52

Gut erklärt...vorallem weil du mehrere Beispiele zeigst die man anwenden kann TOP

Portrait von toto0104
  • 26.12.2008 - 16:54

Als Anleitung brauchbar. Es gibt ja auch Menschen, die das nicht produktiv nutzen aber dennoch Spass an der Erstellung haben wollen.

Portrait von DeePoP
  • 25.12.2008 - 22:24

Wie Tschiffel schon gesagt hat sind Aufkleber auf CD bzw. DVD völlig daneben da sich die Scheibe nach einiger Zeit wölbt und die CD/DVD´s unbrauchbar werden!
Also ist das alles andere als ein Profitipp!

Portrait von danieljamann
  • 25.12.2008 - 18:12

alles verständlich erklärt jedoch muss ich mich meinen vorgängern anschließen....

Portrait von kmuenz
  • 25.12.2008 - 14:43

Das eigentliche Problem beim Label-Druck ist, das man den Drucker für jeden Bogen der Billigetiketten neu kalibrieren muß, denn alle weichen um 0,04 bis 0,02 mm ab... Für die meisten Drucker ist das kein Problem, aber ein Label mit derartigen Abweichungen läßt sich nicht mehr zentriert aufkleben und jeder Player bestraft Unwuchten teuer...

Die Beschreibung der InDesign Funktionen war aber gut...

Portrait von Mosh
  • 23.12.2008 - 08:42

Nun ja, eher schlecht. Wer hier irgendwem weis machen will, dass ein Label mit 120 mm Grösse drauf muss, ist das noch schlechter.

Meine Grösse:

outer: 118
inner: 17

Wad willste mit 120 ? 'ne Krempe um die Scheibe machen ?

Ein Punkt, für's schreiben.

Portrait von HansjoergOtt
  • 23.12.2008 - 09:12

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass das Tutorial ein Beispiel für die Vorgehensweise für die eigenen CD-Aufkleber ist. Es gibt z.B. auch Bögen, auf denen drei Aufkleber angeordnet sind. Da muss man eh andere Werte nehmen, aber die Vorgehensweise ist die selbe.
Außerdem will ich niemandem weiß machen, dass es 120mm sein müssen.
Abgesehen davon bin ja schwer beeindruckt, dass du einen Drucker hast, der 100%ig den Bogen mit den Aufklebern so einzieht, dass du keine Toleranz hinzugeben musst.
Ach ja, deinen Satzbau solltest du auch mal überprüfen.

Portrait von Sampiero
  • 19.12.2008 - 10:58

Sollte man über die Feiertage Lust und Zeit haben, mit diesem Workshop ist man bestens bedient.
Danke

Portrait von Tschiffel
  • 19.12.2008 - 07:31

Gutes und ausführliches Tut...

Muß aber vom Gebrauch dieser Aufkleber abraten, da alle meine CD's mit diesem Aufklebern NICHT mehr gelesen werden!!!

LG Thomas

Portrait von floh99
  • 22.12.2008 - 19:34

Auch ich habe die schlechte Erfahrung machen müssen, dass viele CDs mit Aufkleber (auch org. Zweckform) leider nicht mehr lesbar sind, nehme nur noch printable CDs

x
×
×