Anzeige
Tutorialbeschreibung

Verknüpfte Pfade in InDesign

Verknüpfte Pfade in InDesign

In diesem kurzen Tutorial möchte ich euch zeigen, wie ihr mit einfachen Mitteln ein Bild in mehreren Grafikrahmen einfügt und so eine schöne Bildkomposition erzeugt.
 


Schritt 1

Erstelle einen Grafikrahmen. Jede Form ist möglich, für dieses Tutorial erstellen wir einen Polygonrahmen (1). Sollte die Form etwas anders aussehen: Doppelklick auf das Polygon-Werkzeug, die Anzahl der Seiten auf 6 und die Sternform auf 0% setzen (1).

Bilder


 
 
 

Schritt 2

Damit wir ein schönes Wabenmuster erhalten, ändern wir die Breite des Rahmens auf 58,968 mm und die Höhe auf 51,068 mm (1). Ich habe es Pi mal Daumen gemacht, im Netz gibt es aber diverse Online-Rechner, mit denen ihr eine exakte Größe berechnen könnt.

Bilder


 
 

Schritt 3

Wir duplizieren den Grafikrahmen sechs Mal und ordnen die Kopien gleichmäßig an. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.
 
Bilder


 
 

Schritt 4

Jetzt werden alle Grafikrahmen markiert. Öffne den Pathfinder (über Fenster>Objekt und Layout>Pathfinder) und klicke auf Addieren (1). Somit ist aus allen Einzelrahmen ein Grafikrahmen entstanden. Das gleiche Ergebnis erreicht man über Objekt>Pfade>Verknüpften Pfad erstellen.

Bilder


 
 

Schritt 5

Bei aktiven Bildrahmen wählen wir uns nun ein Bild aus: Datei>Platzieren. Wenn nötig, werden die Proportionen angepasst (1).

Bilder


 
 

Schritt 6

Damit sind wir auch schon fertig. Das Layout kann nun weiter angepasst und verschönert werden.

Bilder


 

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von empsd123
  • 24.04.2018 - 15:00

Ein sehr gute Tipp! Danke!

Portrait von LINUSWITTICHMedien
  • 31.07.2017 - 15:08

Super einfach und sieht dabei auch noch gut aus :-)
Danke für das Tutorial!

Portrait von Puro_Diseño86
  • 30.11.2016 - 15:52

Sehr einfach.. Vorausgesetzt man weiss wie. Vielen Dank!!

Portrait von rookie16
  • 10.09.2016 - 14:31

Schön erklärt, hat mir leider nicht geholfen. Ich suche eine Lösung für das "Donut". Zwei Kreise ineinandergelegt, der innere transparent, das zu einem Pfad verknüpft, in den inneren transparenten Bereich soll dann ein Bild geladen werden. Den letzten Schritt bekomme ich leider nicht hin.

Portrait von mobbytec
  • 11.09.2016 - 12:45

So ganz habe ich nicht verstanden, was du gerne machen möchtest...?

Portrait von Kreativpinsel
  • 09.02.2016 - 08:30

Danke für das Tutorial. Ist ja ganz einfach, wenn man es weiß :)

Portrait von lucyblitz
  • 07.02.2016 - 16:37

Herzlichen Dank für das Tutorial.

Portrait von Racle
  • 27.01.2016 - 15:06

Für mich als Anfänger ein sehr wertvolles Tutorial, vielen Dank dafür!!
Nachdem ich das angewandt bzw. nachvollzogen habe, ist mir eine Sache aufgefallen bzw. habe ich folgende Frage:

Habe ich die Möglichkeit, diese einmal verbundenen Objekte auch wieder einzeln zu verschieben oder auch nachträglich in der Größe zu verändern?

LG Racle

Portrait von mobbytec
  • 27.01.2016 - 17:48

Ja: Den Rahmen markieren und dann unter Objekt Pfade Verknüpften Pfad lösen

Dann sind es wieder einzelne Objekte, die verschoben und geändert werden können. Danach wieder alle markieren und erneut verknüpfen.

Portrait von gnatzkorken
  • 14.01.2016 - 14:37

Danke für das Tutorial!

Portrait von Kevin Kohl
  • 28.12.2015 - 20:17

Ich bedanke mich für dieses Tutorial !

Portrait von designmöhre
  • 09.11.2015 - 08:57

So einfach - Danke für die Info

Portrait von kawemed
  • 09.11.2015 - 07:34

Schnell und einfach umgesetzt! Klasse!

Portrait von Chris_EDI
  • 07.11.2015 - 08:53

Vielen Dank, sieht wirklich toll aus. Als newbie freue ich mich immer über solch kleine Tutorials, die ich leicht umsetzen kann.

Portrait von Protec
  • 06.11.2015 - 06:29

Gute Idee. Danke dafür!

Portrait von UrsWaec
  • 05.11.2015 - 13:26

Toll, danke, einfach kurz, aber effektvoll.

Portrait von mobbytec
  • 05.11.2015 - 08:00

Vielen Dank für eure Kommentare. Freut mich, dass auch so ein kleines Tut gefällt.

Portrait von maxl1712
  • 05.11.2015 - 05:54

Fettes Merci, echt toll gemacht.

Portrait von Lisa Steib
  • 04.11.2015 - 23:09

schön erklärt, danke!! :)

Portrait von pallasathena
  • 04.11.2015 - 22:45

Vielen Dank!
Die genaue Berechnung der Länge und Breite des Rechtecks is mit a als gewünschter Länge des Sechsecks folgende: l = 2*a, b = a*√3 und damit passen Deine Maße ziemlich genau und sind nicht nur pi mal Daumen ;-)
Ela

PS (das hab ich jetzt ergänzt, da es sehr komisch ausschaut): das Zeichen vor dem 3 is ein Wurzelzeichen

x
×
×