Anzeige
Tutorialbeschreibung

Galaxy - A Journey Into Space

Galaxy - A Journey Into Space

Heute wollen wir eine Space-Art-Szene bauen. Und das alles mit Bordmitteln von PSE10 und einem beiliegenden Brush. Als Erstes öffnen wir das Programm und erstellen ein neues Bild.

Bilder



 
Abmessungen 1920 x 1080 px, Auflösung 300 DPI.

Bilder



 
Als Nächstes füllen wir unsere Ebene mit Schwarz:

Bilder



 
Mit dem Füllwerkzeug:

Bilder



 
Die Ebene habe ich in "Hintergrund" umbenannt.

Bilder



 
Im nächsten Schritt legen wir zwei neue Ebenen an.

Bilder



 
Auf diesen Ebenen werden wir die Nebel erstellen. Deshalb benennen wir sie gleich um in "Nebel 1" und "Nebel 2".

Bilder



 
Auf der Ebene "Nebel 1" wenden wir den Renderfilter Wolken an.

Bilder



 
Dazu stellen wir über die Werkzeugleiste unsere Hintergrundfarbe auf Schwarz und die Vordergrundfarbe auf einen schönen Blauton, hier: #0000ff.

Bilder



 
Danach gehen wir auf Filter>Renderfilter>Wolken.

Bilder



 
Zwischenergebnis:

Bilder



 
Dann wenden wir ein paar Mal den Renderfilter Differenzwolken auf diese Ebene an, bis uns das Ergebnis gefällt.

Bilder



 
Da die schwarzen Bereiche nachher transparent werden, muss man vorsichtig sein mit dem Filter.

Bilder



 
Um den Filter erneut anzuwenden, drückt ihr einfach Strg+F. Ich habe den Filter hier zwei Mal angewendet.

Bilder



 
Die Ebenenfüllmethode stellen wir auf Negativ multiplizieren.

Bilder



 
Kümmern wir um die zweite Ebene. Wir gehen dort genauso vor wie bei der ersten Nebelebene.

Bilder



 
Also erst die Vordergrundfarbe ändern. Diesmal wählen wir ein schönes Rot aus, hier: #800000.

Bilder



 
... und dann den Renderfilter Wolken, danach wieder Differenzwolken, bis ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid.

Bilder



 
Danach stellen wir die Ebenenfüllmethode wieder auf Negativ multiplizieren.

Bilder



 
Die beiden Ebenen durchdringen sich jetzt leicht.

Bilder



 
Um mehr Kontrolle zu erhalten und den Nebel nach den eigenen Vorstellungen zu formen, werden wir auf jeder Ebene eine Maske anlegen.

Bilder



 
Auf das Symbol für Ebenenmaske hinzufügen gehen:

Bilder



 
So ist die neu angelegte Ebenenmaske markiert:

Bilder



 
Mit einem Wolkenpinsel malen wir auf den Nebelebenen, um so unseren Nebel zu formen. Versucht, euch dabei an Bildern zu orientieren, die ihr zuhauf im Netz findet.

Achtet auch darauf, dass ihr die Maske aktiviert habt, bevor ihr mit dem Pinsel loslegt. Schwarz bedeutet ausblenden, Weiß bedeutet wieder einblenden. Ihr könnt also jederzeit Fehler ausbügeln oder noch mal von vorne anfangen.

Bilder



 
Das Ganze könnte dann ungefähr so aussehen:

Bilder



 
Noch hat das Bild keine Dynamik, doch das werden wir ändern. Die beiden Nebelebenen werden dupliziert. Dazu markiert ihr beide ...

Bilder



 
... und wählt dann über die rechte Maustaste die Option Ebenen duplizieren aus.

Bilder



 
Die beiden duplizierten Ebenen ...

Bilder



 
... benennen wir um in "Spirale 1" und "Spirale 2".

Bilder



 
Die Spiral-Ebenen werden jetzt eine nach der anderen mit dem Filter>Verzerrungsfilter>Strudel bearbeitet.

Bilder



 
Spielt ein bisschen mit der Stärke herum, ...

Bilder



 
... bis ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid.

Bilder



 
Ich habe bei der ersten Ebene mit 146 Grad gearbeitet und bei der zweiten mit 246 Grad.

Bilder



 
Wir öffnen aus den Arbeitsdateien das Bild "Sternenhimmel.jpg", ziehen dieses mit gehaltener Shift-Taste auf unsere Arbeitsfläche und benennen diese Ebene um in "Sterne". Die Ebenenfüllmethode dieser Ebene habe ich auf Negativ multiplizieren gestellt und die Deckkraft auf 85% verringert. Die Ebene "Sterne" schieben wir über die Ebene "Hintergrund".

Bilder



 
Da Galaxien in der Realität verschiedene Farben aufweisen, behelfen wir uns mit einem kleinen Trick. Wir erstellen eine neue Ebene und benennen sie um in "Farbverlauf".

Bilder



 
Auf diese Ebene werden wir einen Farbverlauf aufbringen. Dazu wählen wir aus der Werkzeugleiste das Verlaufswerkzeug ...,

Bilder



 
... klicken auf Bearbeiten ...

Bilder



 
... und wählen die Farben des Verlaufs aus. Über den Punkt erweitert über den Farbverläufen wählen wir die Standardfarbverläufe.

In den Standardfarbverläufen wählen wir den Farbverlauf Gelb, Violett, Orange, Blau aus, indem wir ihn einmal anklicken und mit OK bestätigen.

Bilder



 
Wir entscheiden uns für den Radialverlauf:

Bilder



 
Dann ziehen wir den Farbverlauf von der Mitte des Bildes nach außen auf.

Bilder



 
Auf der "Farbverlauf"-Ebene wenden wir wieder den Strudeleffekt an.

Bilder



 
Hier habe ich 397 Grad verwendet.

Bilder



 
Das sieht dann so aus:

Bilder



 
Die Ebenenfüllmethode der "Farbverlauf"-Ebene stellen wir auf Ineinanderkopieren, reduzieren die Deckkraft der Ebene "Nebel 2" auf 68% und die Deckkraft der Ebene "Spirale 2" auf 43%. Die "Sterne"-Ebene ziehen wir über die "Farbverlauf"-Ebene. Damit wären wir mit den groben Anpassungen für die Galaxie fertig.

Bilder



 
Kümmern wir nun um das Zentrum der Galaxie. Um das Zentrum der Galaxie zu gestalten, speichert unser bisheriges Bild vorsichtshalber als PSD-Datei ab, aber schließt es noch nicht.

Als Nächstes öffnen wir aus den Arbeitsdateien das Bild "Zentrum.jpg".

Bilder



 
Aus diesem "Zentrum"-Bild werden wir einen eigenen Galaxie-Brush erstellen. Dazu gehen wir auf Bearbeiten>Pinsel definieren.

Bilder



 
Dem Pinsel geben wir den Namen "Zentrum".

Bilder



 
Das "Zentrum.jpg"-Bild können wir nun schließen und wechseln zurück zu unserem Galaxie-Bild.

Wir legen eine neue leere Ebene an und benennen sie in "Zentrum" um, stellen die Vordergrundfarbe auf Weiß - Deckkraft 100%, wählen aus den Pinseln unseren Zentrum-Pinsel und malen mit dieser Pinselspitze das Zentrum unserer Galaxie. Dazu klicken wir nur ein Mal mit der linken Maustaste in die Zentrumsebene und haben so ein Galaxie-Zentrum erstellt.

Bilder



 
Um das Zentrum noch besser gestalten zu können, werden wir unser Bild duplizieren. Dazu gehen wir auf Datei>Duplizieren.

Bilder



 
Bei der Abfrage haken wir den Punkt Ebenen in neuer Datei reduzieren aus.

Bilder



 
In unserem kopierten Bild löschen wir die Ebenen "Sterne" und "Hintergrund", um nur noch die beiden "Nebel-", die beiden "Spiral-", die "Farbverlauf-" und die "Zentrum"-Ebene zu erhalten.

Bilder



 
Um die Ebenen richtig zusammenzufügen, beginnen wir von der "Farbverlauf"-Ebene abwärts. Wir wählen also die Ebene "Farbverlauf" an, rechter Mausklick und wählen den Punkt Mit darunterliegender auf eine Ebene reduzieren aus.

Bilder



 
PSE10 fragt nun, ob wir die Maske anwenden wollen, die sich auf der Ebene unter der "Farbverlauf"-Ebene befindet. Dies bestätigen wir mit einem Klick auf Anwenden.

Bilder



 
So verfahren wir, bis nur noch die Ebene "Zentrum" und die Ebene "Nebel 1" zu sehen sind.

Bilder



 
Nun wählen wir die Ebene "Zentrum" an und verfahren mit dieser Ebene gleich wie mit den vorherigen, das heißt, über einen rechten Mausklick wählen wir Mit darunter liegender auf eine Ebene reduzieren.

Bilder



 
Über der Ebene "Nebel 1" erstellen wir eine Tonwertkorrektur und regeln die Mitteltöne herunter auf einen Wert von 0,08.

Bilder



 
Wir reduzieren alles auf die Hintergrundebene. Die Ebene benennen wir um in "Zentrum dunkel" ...

Bilder



 
... und ziehen mit gedrückter Shift-Taste die Ebene "Zentrum dunkel" auf unser Galaxie-Bild. Achtet darauf, dass die Ebene "Zentrum dunkel" im Ebenenmanager an oberster Position liegt.

Bilder



 
Auf der Ebene "Zentrum dunkel" legen wir eine Ebenenmaske an, wählen einen weichen Pinsel, schwarze Vordergrundfarbe und eine Deckkraft von 100%, löschen so die zu dunklen Bereiche wieder heraus und stellen dann die Ebenenfüllmethode der Ebene auf Multiplizieren.

Bilder



 
Unsere "Sterne"-Ebene ziehen wir über die Ebene "Zentrum dunkel".

Bilder



 
Auf der Ebene "Zentrum", die wir mit unserem Pinsel erstellt haben, wenden wir einen Gaußschen Weichzeichner mit dem Radius 27,0 Pixel an. Den Filter findet ihr unter Filter>Weichzeichnungsfilter>Gaußscher Weichzeichner.

Bilder



 
Jetzt wählen wir alle Ebenen an, duplizieren sie über die rechte Maustaste und reduzieren diese Ebenen ebenfalls über ein rechten Maustastklick auf eine Ebene. Diese neue Ebene benennen wir um "Hochpass" ...

Bilder



 
... und wenden auf ihr den Hochpass-Filter mit einem Radius von 89,0 Pixeln an.

Bilder



 
Die Ebenenfüllmethode dieser "Hochpass"-Ebene stellen wir auf Weiches Licht und reduzieren die Deckkraft auf 52%.

Nun legen wir auf der "Hochpass"-Ebene eine Ebenenmaske an und reduzieren mit einem weichen Pinsel, Vordergrundfarbe schwarz, Deckkraft 100% den Hochpass-Effekt, indem wir Teile des Bildes wieder löschen.

Auf unserer Ebenenmaske lassen wir also im Endeffekt wirklich nur das Zentrum der Galaxie stehen und den Rest der Ebene löschen wir mit dem Pinsel wieder heraus.

Bilder



 
Damit hätten wir unsere Galaxie erstellt. Hier unsere fertige Grafik:

Bilder



Zum Speichern einmal das Bild als PSD-Datei abspeichern und danach alle Ebenen auf die Hintergrundebene reduzieren, um das Bild als JPG-Datei mit der max. Qualität (12) abzuspeichern.

Ich hoffe, das Tutorial hat euch gefallen und ihr hattet Spaß beim Nacharbeiten.

Grüße aus der Schattenwelt
MURDOC the PSYCHO

von Exploding Art

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von AlbertM
  • 16.11.2013 - 13:02

Sehr gelungenes Tutorial,

die Schritte sind einfach nachzuvollziehen. Vielen Dank !

Portrait von Detrius
  • 28.11.2012 - 17:11

Vielen Dank für das Tutorial, die einzelnen Schritte sind einfach nachzuvollziehen.
Auch wenn mir als Laien nicht immer klar war, was genau ich da mache. ;P
Das Ergebnis ist schon sehenswert.

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 28.11.2012 - 17:40

Hallo Detrius,
vielen Dank. Freut mich das es dir gefallen hat

Gerade als Anfänger gilt, einfach ausprobieren. Das intuitive Verwenden der einzelnen Werkzeuge kommt von ganz alleine :-)

Grüße aus der Schattenwelt
MtP

Portrait von Ic3r4ptor
  • 12.10.2012 - 16:45

Klasse, sehr toll und ausführlich. So etwas habe ich schon lange gesucht.

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 13.10.2012 - 11:22

Hallo Ic3r4ptor,
vielen Dank. Freut mich das es dir gefallen hat

Grüße aus der Schattenwelt
MtP

Portrait von rfg
rfg
  • 05.10.2012 - 12:35

Tolles Tutorial, vielen Dank.

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 05.10.2012 - 19:11

Hallo rfg,
vielen Dank. Freut mich das es dir gefallen hat

Grüße aus der Schattenwelt
MtP von Exploding Art

Portrait von Joe-Icebaer
  • 05.10.2012 - 10:54

toll, habs ner Kollegin schon mehrfach erklärt,leider nur mit beschränkten Erfolg
jetzt kann ich auf dieses Tut verweisen.....

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 05.10.2012 - 19:11

Hallo Joe-Icebaer,
vielen Dank. Freut mich das es dir gefallen hat. Was hatte denn deine Kollegin für Probleme ?
Meld dich einfach per PN, vielleicht kann ich weiterhelfen

Grüße aus der Schattenwelt
MtP von Exploding Art

Portrait von ninafee
  • 05.10.2012 - 09:51

Vielen Dank super gemacht.

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 05.10.2012 - 19:09

Hallo ninafee,
vielen Dank. Freut mich das es dir gefallen hat

Grüße aus der Schattenwelt
MtP von Exploding Art

Portrait von steini2k
  • 05.10.2012 - 09:42

Alles Super funktioniert top

Portrait von steini2k
  • 05.10.2012 - 09:42

Alles Super funktioniert top

Portrait von steini2k
  • 05.10.2012 - 09:42

Alles Super funktioniert top

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 05.10.2012 - 19:09

Hallo steini2k,
vielen Dank. Freut mich das es dir gefallen hat und alles geklappt hat

Grüße aus der Schattenwelt
MtP von Exploding Art

Portrait von MaoMao
  • 05.10.2012 - 09:39

Vielen Dank für gut erklärte Tutorial, sieht einfach aus. Mal schauen ob ich das auch hinkriege.

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 05.10.2012 - 19:07

Hallo MaoMao,,
vielen Dank. Freut mich das es dir gefallen hat. Es ist wirklich nicht so schwer, wenn du Probleme hast dann meld dich einfach bei mir, werd dann versuchen dir weiterzuhelfen

Grüße aus der Schattenwelt
MtP von Exploding Art

Portrait von MaoMao
  • 05.10.2012 - 09:33

Sieht toll aus, vielen dank für das Video.

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 05.10.2012 - 19:05

Hallo MaoMao,
vielen Dank. Freut mich das es dir gefallen hat. Wirst ja langsam zum echten Fan :-)

Grüße aus der Schattenwelt
MtP von Exploding Art

Portrait von Hanno_Hauser
  • 05.10.2012 - 09:22

Hi,
danke für dias gutgemachte Videotutorial.
LG

x
×
×