Anzeige
Tutorialbeschreibung

Galaxie aus Renderwolken

Galaxie aus Renderwolken

Wir öffnen eine neue Datei mit den Abmessungen Breite 1500 px, Höhe 1500 px.

Bilder



 
Mit dem Füllwerkzeug und schwarzer Vordergrundfarbe füllen wir die Ebene mit Schwarz.

Bilder



 
Unsere Vordergrundfarbe stellen wir auf Schwarz, unsere Hintergrundfarbe auf Weiß und wenden auf der "Ebene 1" den Renderfilter Wolken an. Den findet ihr unter Filter>Renderfilter>Wolken.

Bilder



 
Dann wenden wir den Renderfilter Differenzwolken zwei Mal an.

Bilder



 
Auf der Ebene wenden wir nun den Stilisierungsfilter Windeffekt an. Hierbei treffen wir folgende Einstellungen:

Methode: Wind, • Richtung: Rechts.

Bilder



 
Wir werden diesen Filter nun noch drei Mal anwenden und unser Bild dazu jeweils vor dem Filtereffekt nach rechts drehen. Das macht ihr ganz einfach über den Punkt Bild>Drehen>90° nach rechts. Danach drückt ihr Strg+F, um den Filter noch einmal mit den Einstellungen wie oben anzuwenden.

Wenn wir den Filter also insgesamt vier Mal angewendet haben, drehen wir das Bild noch einmal nach rechts, um wieder in unsere Ausgangsposition zu kommen. Hier seht ihr das Bild wieder in der Originalausrichtung mit vier Mal angewendetem Windfilter:

Bilder



 
Wir duplizieren die "Ebene 1". Die duplizierte Ebene benennen wir um in "Galaxie 2" und die "Ebene 1" in "Galaxie 1".

Bilder



 
Auf den Ebenen werden wir nun den Verzerrungsfilter Strudel anwenden. Dazu blenden wir uns zunächst die "Galaxie 2"-Ebene aus, wählen die "Galaxie 1"-Ebene an und öffnen über den Punkt Filter>Verzerrungsfilter die Strudeleinstellungen.

Wir wenden den Strudeleffekt mit 146 Grad auf der "Galaxie 1"-Ebene an.

Bilder



 
Wie ihr hier seht, wird das Zentrum in sich gedreht und es entsteht ein schöner Strudeleffekt.

Bilder



 
Wir schalten nun die "Galaxie 2"-Ebene wieder sichtbar und wenden auf ihr ebenfalls den Strudeleffekt an, diesmal jedoch mit 186 Grad.

Bilder



 
Die Ebenenfüllmethode der "Galaxie 2"-Ebene stellen wir auf Hartes Licht.

Bilder



 
Wir legen uns eine neue leere Ebene an und benennen diese in "Hilfsebene" um. Mit einem weichen Pinsel und der Vordergrundfarbe Schwarz malen wir nun einen Rand um unser Galaxiezentrum auf diese Ebene.

Bilder



 
Mit reduzierter Deckkraft und verringerter Pinselspitzengröße können wir noch die dunklen Bereiche in unserem Galaxiezentrum verstärken und so die Galaxiearme besser hervorheben. Wenn ihr die Galaxiearme nachzeichnet, dann denkt daran, die Rundung aus dem Strudeleffekt zu beachten.

Bilder



 
Ihr könnt auch mit verschiedenen anderen Pinselspitzen die Ränder eurer Galaxie noch unregelmäßiger machen, je nach eurem Geschmack. Auf der Hilfsebene wenden wir nun noch einen Gaußschen Weichzeichner mit einem Radius zwischen 15 und 20 Pixeln an.

Bilder



 
Wir öffnen nun aus den Arbeitsdateien das Bild "Star.jpg".

Bilder



 
Über Bearbeiten>Pinsel definieren legen wir dieses Bild als Pinsel fest. Wenn wir das getan haben, können wir die Datei "Star.jpg" wieder schließen und zurück zu unserer Galaxie wechseln.

Wir werden uns nun für die Sterne eine eigene Ebene anlegen, die wir in "Sterne" umbenennen.

Bilder



 
Wir wählen unseren neu erstellten Star-Pinsel aus, stellen die Vordergrundfarbe auf Weiß, die Deckkraft auf 100 und in den Pinseleinstellungen stellen wir ein:

Streuung 43%, • Malabstand 44% und beim • Winkel geben wir 59 Grad ein.

Bilder



 
Wir beginnen mit recht kleinen Sternen, das heißt, mit einer Pinselspitzengröße von ungefähr 55 Pixeln und zeichnen mit unserem neuen Pinsel vom Zentrum nach außen die Galaxiearme nach.

Bilder



 
Im Zentrum der Galaxie erhöhen wir die Pinselspitzengröße auf 75 Pixel und setzen hier ein paar größere Sterne. Die Ebenendeckkraft der Sternen-Ebene stellen wir auf 85%, damit die Sterne nicht zu dominant wirken.

Bilder



 
Über der Sternen-Ebene legen wir uns eine Tonwertkorrektur an und regeln die Mitteltöne auf einen Wert von ungefähr 0,69.

Bilder



 
Die Ebenenfüllmethode der Sternen-Ebene schalten wir nun auf Negativ multiplizieren.

Bilder



 
Die Sterne-Ebene schieben wir dann zwischen die Ebenen "Galaxie 1" und "Galaxie 2".

Bilder



 
Um die Galaxie verwenden zu können, speichern wir die Datei einmal als PSD-Datei ab, reduzieren danach alle Ebenen auf die Hintergrundebene und speichern die Datei auch als JPG-Datei mit der max. Qualität (12).

Wie die Galaxie dann in einer fertigen Space-Art-Szene wirken kann, seht ihr hier:

Bilder



 
Dazu habe ich euch in die Arbeitsdateien die Datei "GalaxieFinal.psd" gepackt.

Wie ihr seht, besteht die Grafik aus 6 Wolkenebenen, unserer Galaxie-Ebene, die ich hier über Transformieren entsprechend verzerrt habe, einer Sternen-Ebene, auf die ich mithilfe unseres Sternenpinsel noch einmal einzelne Sterne gemalt habe, einer Tonwertkorrektur, bei der ich die Schatten und die Mitteltöne heruntergeregelt habe und einer Hochpass-Ebene, die aus allen Ebenen zusammengesetzt und über die Ebenenfüllmethode Weiches Licht eingebunden wurde.

Bilder



Wir sind nun am Ende unseres Tutorials. Wie ihr seht, ist es mit diesem Arbeitsschritt sehr einfach, sich seine eigenen Galaxien zu erstellen und diese mithilfe von verschiedenen Wolkenbildern als Space-Art-Szene zu verwenden.

Ich hoffe, das Tutorial hat euch gefallen und ihr hattet Spaß beim Nacharbeiten.

Grüße aus der Schattenwelt
MURDOC the PSYCHO
von Exploding Art


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von rhomy
  • 08.08.2014 - 23:09

Danke für das tolle Tutorial! Die Schritte waren einfach nachzuvollziehen und die Resultate können sich wirklich sehen lassen.

Portrait von MicroSmurf
  • 16.06.2012 - 11:50

Danke, das kann ich demnächst gut gebrauchen.

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 16.06.2012 - 20:47

Hallo MicroSmurf,
vielen Dank. Freut mich das es dir gefallen hat.

Wünsch dir bei deinem Projakt viel Spaß

Grüße aus der Schattenwelt
MtP

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 16.06.2012 - 11:28

Beeindruckend - sowohl die Verständlichkeit der Erklärung, als auch das Ergebnis.
Sehr gute Arbeit ;)

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 16.06.2012 - 11:36

Hallo Nauar,
vielen Dank. Freut mich das es dir gefallen hat

Grüße aus der Schattenwelt
MtP

Portrait von Thomas_
  • 16.06.2012 - 09:22

Klasse !!!
Perfekt für Anfänger geeignet. Alles was gemacht werden soll, wird gezeigt und gesprochen.
Genau so sollte jedes Tutorial gemacht werden! Schade das nicht jeder Tut-hersteller dieses beherrscht :(

MtP, habe von Dir schon öffters Tutorials gedownloadet die auch schon sehr Anfängerfreundlich waren.
Da Du weiterhin an uns Anfänger denkst, erkläre ich Dich hiermit zu meinem Favoriten! Daher werde ich Dich jetzt bei mir als "Kontakt" einstellen!

Fazit von "Galaxie aus Renderwolken":
Schatztruhe!!!, wer dies nicht (als Anfänger) downloadet ist selber schuld!

Gruß aus der Ferne
Thomas

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 16.06.2012 - 10:40

Hallo Thomas_,
vielen Dank. Freut mich das dir das Tutorial gefallen hat.

Ich bin selbst durch viele Schwierigkaiten gegangen um Ergebnisse zu bekommen, deshalb versuche ich es gerade Anfängern so laicht wie möglich zu machen. Denn am Anfang will man schnell Ergebnisse haben ohne sich lange und breit mit Theorien rumzuschlagen.

Wünsch dir viel Spaß in der Zukunft beim Grafiken

Grüße aus der Schattenwelt
MtP

Portrait von MaoMao
  • 16.06.2012 - 09:09

Sieht super aus, danke für das Tut. Freu mich schon auf das nächste.

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 16.06.2012 - 10:41

Hallo MaoMao,
vielen Dank. Freut mich das es dir gefallen hat

Grüße aus der Schattenwelt
MtP

Portrait von schaerjer
  • 16.06.2012 - 09:07

Super - vielen Dank - gerne mehr davon

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 16.06.2012 - 10:41

Hallo schaerjer,
vielen Dank. Freut mich das es dir gefallen hat

Grüße aus der Schattenwelt
MtP

Portrait von toph
  • 06.04.2012 - 16:36

Super Anleitung, sehr leicht zu befolgen und sieht klasse aus.

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 07.04.2012 - 18:48

Hallo toph,
vielen Dank. Freut mich das es dir gefallen hat

Grüße aus der Schattenwelt
MtP

Portrait von Sasha
  • 31.03.2012 - 15:50

Hallo, das Tut gefällt mir gut. Ein wirklich schönes Ergebnis mit sehr einfachen Mittel. LG

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 31.03.2012 - 16:49

Hallo Sasha,
vielen Dank. Freut mich das es dir gefallen hat

Grüße aus der Schattenwelt
MtP

Portrait von Lexy88
  • 29.03.2012 - 14:07

Danke für das tolle Tut. Da kommen klasse Motive raus!

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 29.03.2012 - 19:41

Hallo Lexy88,
vielen Dank. Freut mich das es dir gefallen hat

Grüße aus der Schattenwelt
MtP

Portrait von Sambert
  • 29.03.2012 - 11:41

Danke für das Tutorial. Werde ich an einem stillen Abend mal probieren.
Liebe Grüsse

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 29.03.2012 - 19:41

Hallo Sambert,
danke dir. Wünsch dir viel Spaß beim Nachmachen

Grüße aus der Schattenwelt
MtP

Portrait von dcmagie
  • 29.03.2012 - 01:25

Sieht guts aus. Vielen Dank für das Tutorial werde ich am Wochenende nachbauen mit deiner Anleitung.

x
×
×