Anzeige
Tutorialbeschreibung

Bedruckbare CD mit Photoshop Elements bearbeiten

Bedruckbare CD mit Photoshop Elements bearbeiten

Viele Drucker ermöglichen es dem Benutzer, bedruckbare CDs farbig zu bedrucken. Dazu wird in der Regel vom Druckerhersteller ein Programm mitgeliefert, das aber nur beschränkte Editiermöglichkeiten aufweist. Deshalb möchte man gerne die vielfältigen Möglichkeiten von Photoshop & Co. nutzen. Ziel dieses Tutorials ist es, mit wenigen Schritten aufzuzeigen, wie der bedruckbare Teil einer CD genau definiert und bedruckt wird. Dazu verwende ich Photoshop Elements 8.


Zuerst messe ich die mir vorliegende bedruckbare CD genau aus. Es gibt hier keine Standardeinstellungen - jedes einzelne Fabrikat muss separat ausgemessen werden. Die mir vorliegende Verbatim-CD-R hat einen Durchmesser von 11.8 cm; das Innenloch (inkl. der nicht bedruckbaren Teile) weist einen Durchmesser von 3.3 cm auf. Mit diesen Angaben öffne ich in PSE 8 ein Dokument (Datei>Neu>Leere Datei) mit folgenden Maßen und Einstellungen:

Bilder



 
Mit Klick auf OK erhalte ich nun das folgende Photoshop-Elements-Dokument:

Bilder



 
Nun geht es darum, die genaue Mitte des Dokuments mit den Hilfslinien zu ermitteln. Aus dem Menü Ansicht wähle ich die Option Neue Hilfslinie ...aus:

Bilder



 
In dem sich öffnenden Drop-down-Fenster nehme ich folgende Anpassungen vor: Ich überschreibe die im Feld Position vorgegebenen 0 cm ...

Bilder



... mit dem Wert 50%.

Bilder



 
Mit Klick auf OK erhalte ich nun eine erste senkrechte Hilfslinie (die Hilfslinie wird normalerweise in der Farbe Cyan dargestellt - ich habe dies in den Voreinstellungen des Programms auf Rot geändert).

Bilder



 
Nun wiederhole ich die Schritte Neue Hilfslinie ..., klicke aber bei Ausrichtung Horizontal an, überschreibe den Wert von 0cm ebenfalls mit 50% und schließe mit OK ab. Mein Photoshop-Dokument weist nun zusätzlich die horizontale Hilfslinie auf und das Zentrum ist ganz genau definiert.

Bilder



 
So, und jetzt wird es spannend! In PSE 8 wähle ich nun in der Werkzeug-Palette das Ellipse-Werkzeug aus, klicke oben neben dem blauen Ellipse-Icon auf den kleinen Pfeil. Es öffnet sich das Ellipse-Optionen-Feld. In diesem stelle ich im Feld die Feste Größe von 11.8 cm Breite und 11.8 cm Höhe ein und markiere Vom Mittelpunkt aus.

Bilder



 
Mit Druck auf die linke Maustaste ziehe ich nun einen Kreis auf das offene Dokument und kann den Kreis mittig positionieren. Der Schnittpunkt der beiden Hilfslinien zeigt mir ja genau die Mitte an. Wenn sowohl die horizontale als auch die vertikale Mitte genau zentriert sind, ändert die Farbe des Kreis-Cursors und der Kreis ist genau zentriert.

Bilder



 
Wie eingangs erwähnt, habe ich auch das Loch im Zentrum der CD ausgemessen, und zwar den gesamten nicht bedruckbaren Teil! Bei meiner CD hat der kleine nicht bedruckbare Teil einen Durchmesser von 3.5 cm.

Ich wähle wiederum das Ellipse-Werkzeug, markiere zuerst Überlappende Formbereiche ausschließen und klicke erneut auf den kleinen Pfeil neben dem Ellipse-Werkzeug (oben links), damit sich das bereits bekannte Optionenfeld öffnet.

Bilder



Hier ändere ich die Angaben für den 2. Kreis, d.h., ich wähle eine Feste Größe von 3.5 cm und ziehe den Kreis wiederum mittig auf. Da wir ja zuvor die Option überlappende Formbereiche ausschließen ausgewählt haben, wird das Loch quasi "ausgestanzt".

Bilder



 
Das ist das Resultat:

Bilder



 
Diese gelbe Fläche kann nun beschrieben und/oder mit einem Bild versehen werden. Dazu noch ein kleiner Trick: Mit dem Zauberstab-Werkzeug klicke ich in die bedruckbare (gelbe) Fläche. Dabei erscheint ein Infofeld mit dem Hinweis, dass die Formebene vereinfacht werden muss. Hier klicke ich auf OK und habe nun die gelbe, bedruckbare Fläche als Auswahl. (Hinweis für Photoshop-Benutzer: Anstelle von Formebene vereinfachen heißt dies in PS Ebene rastern.)

Bilder



 
In diese Auswahl kann ich nun ein separates Bild einfügen und - sofern das Bild groß genug ist - mit dem Verschieben-Werkzeug wunschgemäß platzieren. Hier ein Beispiel auf die Schnelle.

Bilder



So, ich hoffe, es hat Spaß gemacht. - Mit PSE oder PS macht es doch mehr Freude, die bedruckbare CD noch individueller zu gestalten.

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von ratu666
  • 03.06.2011 - 14:23

wunderbar einfach erklärt ... vielen Dank!
geht damit auf jeden Fall besser und schöner als mit der CD-Layout-Software die bei meinem Pixma-Drucker dabei war ...

Portrait von pitschei
  • 07.03.2011 - 12:09

Super, ich habe nur noch bedruckbare CDs. Jetzt machts erst richtig Spass die Dinger zu bedrucken

Portrait von schlosscafe
  • 19.11.2010 - 19:56

Einfach gestaltet, man muß nur wissen, wie es geht.
Deshalb vielen Dank. Zu erwähnen wäre noch, welcher Drucker benutzt wurde und wie die Einstellung dazu ist.

Portrait von Schiam
  • 09.09.2010 - 15:57

von Schiam,
da ich bisher "nur" in Photoshop-Elements 8 arbeite, freue ich mich über jeder Anleitung in dieser Version. Diese Anleitung gefällt mir und ich werde sie nacharbeiten. Vielen Dank.

Portrait von zebrano
  • 08.03.2010 - 19:20

Vielen Dank wändi, nettes tut.

Portrait von DieterFfm
  • 16.02.2010 - 16:26

Hauptsache ist doch, es funktioniert, wenn man es nachmacht.
Und das geht hier eben auch für "Anfänger" sehr gut.

Portrait von waendi
  • 12.02.2010 - 20:43

Danke allen, die sich um einen Kommentar bemüht haben. Manchmal sind es die einfachen Dinger, die einem weiterhelfen können.

Beste Grüsse waendi

Portrait von fm-shabba
  • 11.02.2010 - 22:07

Sorry, aber dieser Workshop ist nur für absolute Anfänger von Interesse. Bringt mir leider überhaupt nichts Neues.

Portrait von bo2221
  • 11.02.2010 - 11:53

Coole Sache so was habe ich gesucht könntest du so was vielleicht auch noch fürs Cover und und für die Rückseite der CD machen währe super ich brauche das damit ich ein Design für mein erstes Album machen kann.

DANKE

Portrait von waendi
  • 11.02.2010 - 12:30

Danke für die "Blumen" - ein CD Cover zu erstellen ist ganz einfach - ich habe in Word einfach eine Tabelle gemacht (logischerweise die 3 Spalten (kleine Seite links - grosses Feld - kleine Seite rechts) und dann bearbeite ich mit PS ein Bild; diese füge ich in Word mit der Funktion "Grafik einfügen" problemlos ein.<br>
<br>
Viel Spass - waendi

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 10.02.2010 - 22:01

danke wändi, nettes tut

Portrait von Totti24
  • 10.02.2010 - 08:13

Vielen Dank ! Einfach und nachvollziehbar erklärt, so soll es sein !!

Portrait von muli12
  • 10.02.2010 - 08:06

Sehr gut verständlich. Danke

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 09.02.2010 - 14:17

gut versändlich beschrieben, danke

Portrait von Sibulan1
  • 09.02.2010 - 13:37

toll und einfach erklaert, danke fuer das tut

x
×
×