Tutorialbeschreibung

Landschaften - Fotobearbeitung mit Photoshop Elements

Landschaften - Fotobearbeitung mit Photoshop Elements

Dieses Tutorial soll einen kurzen Überblick geben, wie man bestimmte Effekte auf einzelne Bildteile eines Landschafts-Fotos anwendet.


Bilder



Damit man alles gut erkennen kann, habe ich mit den Effekten und Farben etwas übertrieben. Passt das einfach eurem Geschmack an.

 

Schritt 1:

Wählt euch ein Landschaftsbild, am besten eines, das sich in drei Bild-Ebenen (damit meine ich den Aufbau des Bildes, nicht die Ebenen in Photoshop) gliedert (Vorder-, Mittel- und Hintergrund; im Beispiel Wiese, Stadt, Wolken), z. B. wie dieses:

Bilder



 

Schritt 2:

Öffnet es in Photoshop oder Photoshop Elements und dupliziert als Erstes die Hintergrundebene (die in Photoshop).


Schritt 3:

Wählt auf der duplizierten Ebene mit dem Zauberstab den Vordergrund aus. Bei meinem Vordergrund habe ich für den Zauberstab folgende Einstellungen verwendet:

Bilder



Schritt 4:

Der Vordergrund muss nicht 100%-ig ausgewählt sein; wenn ein paar Stellen ausgespart sind, ist das kein Problem.

 
Die Auswahl umkehren und löschen. Ihr habt dann also zwei Ebenen, von denen eine nur den Vordergrund enthält.

Bilder



 

Schritt 5:

Wendet jetzt auf die Ebene mit dem Vordergrund einen Gaußschen Weichzeichner an. Mit dem Radius könnt ihr dabei etwas spielen ...

Bilder



 
... je nachdem, wie genau ihr den Vordergrund ausgewählt habt und wie stark der Effekt sein soll. Ich habe mit 10 Pixeln gearbeitet. Danach sieht das Ganze zusammen etwa so aus:

Bilder



 
Man kann schön sehen, wie die Gräser, die beim Auswählen mit dem Zauberstab nicht erfasst wurden, aus der weichgezeichneten Wiese hervorstechen.

Wem das jetzt zu weich ist, der kann mit dem Deckkraftregler der Ebene den Effekt zurückschrauben. Gleichzeitig lässt sich über das Menü Beleuchtung anpassen, angewendet auf die Ebene mit dem Vordergrund, der Effekt gefälliger machen. Oder ihr ändert die Füllmethode für die Ebene, z. B. auf Weiches Licht.

Bilder



 

Schritt 5:

Jetzt wollen wir die Wolken noch etwas dramatischer gestalten. Das erreichen wir über eine Füllebene. Zuerst müsst ihr euch aber überlegen, welchen Farbton ihr den Wolken hinzufügen wollt. Ich habe mich für einen Rotton entschieden und diesen als Vordergrundfarbe eingestellt.

Bilder



Nun ruft ihr das Menü Ebene>Neue Füllebene>Verlauf auf. Stellt den Modus der neuen Ebene auf Weiches Licht; die Deckkraft spielt im Moment keine Rolle, die könnt ihr später noch anpassen.

Bilder



 
Nach dem Klick auf OK erscheint ein neues Fenster, in dem ihr die Verlaufsfüllung einstellen könnt.

Bilder



Der Verlauf sollte die Farbe übernommen haben, die ihr als Vordergrundfarbe ausgewählt habt. Damit der Verlauf über den Wolken liegt, müsst ihr entweder den Winkel anpassen oder unten das Häkchen bei Umkehren setzen. Die Skalierung gibt an, wie weit das Rot in euer Bild hineinreicht. Den Prozentwert müsst ihr an die Größe des Himmels anpassen. Bedeckt euer Himmel nur 30% des Bildes, solltet ihr die Skalierung entsprechend heruntersetzen.

Das Ergebnis sieht dann ungefähr so aus:

Bilder






Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Dinjo
  • 09.10.2010 - 17:29

ja die erklärung ist gut....aber vorher sah das Bild echt besser aus

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 03.02.2012 - 20:24

Naja, der Himmel sieht vorher echt besser aus. Aber die Landschaft finde ich danach schon besser.

Portrait von nitram112
  • 08.10.2010 - 12:05

nette Beschreibung, aber das Ergebnis ist nicht mein Fall

Portrait von tuxedo111
  • 08.10.2010 - 11:11

die Beschreibung ist gut aber das Ergebnis ist nicht mein Ding

Portrait von RB1
RB1
  • 08.10.2010 - 09:26

grausam dieser Trend Farben derart zu verfälschen, das hat nichts mehr mit Natur zu tun

Portrait von B00mer
  • 08.10.2010 - 09:17

Geb zu! Ich hab mir was mehr erwartet aber......., wie kann ich so etwas schreiben, wenn ich nicht mal in der Lage bin, überhaupt ein Tut zu schreiben. Werde mal schauen, wie ich das anwenden kann.

Portrait von TK24
  • 08.10.2010 - 09:04

gut beschrieben - aber ich finde das Orginalbild besser

TK 24

Portrait von kiara_vestigium
  • 07.10.2010 - 21:55

naja für meine geschmack nicht so das richtige, aber schön erklärt ist es trotzdem

Portrait von gaggala
  • 07.10.2010 - 13:13

Für ein PS Elements Tutorial nicht schlecht, ich hab das Elements überlesen und hab mir etwas mehr erwartet.

Portrait von hoth
  • 07.10.2010 - 11:31

finde ich gut, kann man immer mal brauchen...

x
×
×