Anzeige
Tutorialbeschreibung

Magische Extrahierung

Magische Extrahierung

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von embi
  • 24.02.2013 - 20:52

Darum:
Bei feinen Details bei Haaren beispielsweise empfiehlt es sich, die Auswahl mit Ebenenmasken nachzubearbeiten.

ging es doch hier, oder nicht? Ich hatte gehofft, genau dafür eine Lösung zu finden. Und die gibt es hier anscheinend nicht. Jedenfalls total ungar. Das Ergebnis geht gar nicht, so hätte ich es auch ohne Tutorial hinbekommen. Ich habe auf den ultimativen Tipp gehofft.

Portrait von bkk999
  • 14.02.2013 - 00:33

Prima vielen Dank das Tut hat mir sehr weitergeholfen. Bisher wusste ich auch nicht genau was das mit den "Löcher füllen bedeutet.

Portrait von ulrike56
  • 27.01.2013 - 15:21

Das grenzt ja wirklich an Magie, wie schnell ich damit eine Tube frei gestellt habe. Auch wenn ich vielleicht hier und da noch nacharbeiten muss, so ist der erste Schritt schnell vöollzogen. Danke auch für die einfache Erklärung.

Portrait von kirsi
  • 05.10.2012 - 13:19

HI Medienfux,
danke für das Tutorial. Ich habe gerade mal angefangen mich mit PSE11 zu beschäftigen und da gestern ein wenig mit rumgespielt. Da sah das aber sogar bei wenig KOntrast noch besser aus mit den Haaren. Hat sich da so viel geändert?
Gruß
Kirsi

Portrait von Norbert Schumann
  • 05.10.2012 - 14:05

Hi Kirsi, dazu kann ich nicht viel sagen, da ich die Vorversionen nicht benutzt habe. Sicherlich hängen die Ergebnisse der Freistellung auch von dem Feintuning ab, die Du in diesem Bearbeitungsfenster vornehmen kannst.

Portrait von odessa
  • 15.07.2012 - 22:28

War schwierig für mich, aber soweit ganz gut. Danke!

Portrait von MKreutz
  • 29.04.2012 - 15:20

Danke, hatte das nie so ganz verstanden. Ist ja eine echt tolle Sache

Portrait von Micronova
  • 30.01.2012 - 01:48

danke gutes turtorial, für die magische extra...

Portrait von chris830
  • 21.12.2011 - 17:36

ich habe vor cs5 mit dem Elements gearbeitet, das Extrahieren funktioniert nur bei sehr kantigen Objekten oder jenen, welche sich farblich sehr komplex vom Hintergrund abheben, sonst ist es nicht zu gebrauchen, da die Auswahl nicht sehr schön wird, Freistellen ist halt Arbeit und Übungssache

Portrait von Norbert Schumann
  • 21.12.2011 - 17:33

O.k. Danke für das Lob und die Kritik. Zum besseren Verständnis möchte ich hinzufügen, das perfekte Freisteller ihre Zeit brauchen und die Techniken dazu ganze Bücher füllen. Das Tool hilft beim extrahieren und ist nicht mit der Leistungsfähigkeit des gelesen Bruders vergleichbar, das sollte jedem Sparfux bewusst sein. Dennoch funktioniert es für viele Motive zuverlässig. Welches in diesem Tutorial gezeigt wird ist dabei zweitrangig, da es vordergründig um die Bedienung geht.

Vielen Dank euch für die Kommentare.

Portrait von Sa_Bine
  • 21.12.2011 - 16:26

Vielen Dank für das Tutorial.

Portrait von terrikay
  • 21.12.2011 - 16:01

Soso, gibt es das " Magische Extrahieren"-Tool jetzt auch in PSE. Bei Gimp gibt es das schon seit Jahren (was nicht bedeutet, dass es dort besonders gut funktionieren würde).

Portrait von MagicMushroom
  • 21.12.2011 - 14:03

Der Freisteller ist Mist und nicht zu gebrauchen. Nimm doch beim nächsten mal ein Bild was für dein Vorhaben geeignet ist, beispielsweise eine Skyline (wie du in den Kommentaren geschireben hast).

Portrait von B00mer
  • 21.12.2011 - 13:45

Hoffe, dass ich damit auch besser zurecht komme. Vielen Dank!

Portrait von blackwhitedog
  • 21.12.2011 - 11:11

vielen Dank, da ich PSE 9 einsetze kann ich das gut gebrauchen, bin mal gespannt ob es auch auf einem mehrfarbigen Hintergrund funktioniert

Portrait von Quetsche1
  • 21.12.2011 - 10:38

Absolut nicht brauchbar, ist eben ein kastrierter Photoshop und wird bewusst von Adobe 'klein' gehalten! Kommt mir nicht in die Tüte ;) Das ist Shareware mit eingeschränktem Funktionsumfang mit unlimitierter Dauer und kostet auch noch Geld ! ! !

Entweder gleicht tief in die Tasche und die Vollversion kaufen oder zur Konkurrenz, die weit besseren Funktionsumfang besitzen und für weniger Geld zu haben sind. Hab da neulich einen Test in dem Preissegment um PsE überflogen und da hat Adobe für mich überraschend schlecht abgeschnitten...

Portrait von ELAcrisi
  • 26.11.2011 - 17:30

Wenn ich ehrlich bin, befriedigt mich dieses Resultat absolut nicht - die Haare sind ja die Schwierigkeit und dies sieht einfach schrechlich aus, da kriegst Du auch mit Ebenenmasken kein natürliches Bild, ebenso am Unterkiefer bzw. generell die Konturen sind nicht sauber ausgeschnitten - sorry

Portrait von Gummi
  • 12.11.2011 - 15:04

Die Magische Extrahierung ist schon eine schöne Sache. Bei sehr guten Kontrast funzt das sogar mit Haaren.
Ich habe die Funktion auch erst später entdeckt. (da sehr versteckt)
Die Funktion ist allerdings auch schon bei PSE9 vorhanden.

Portrait von Norbert Schumann
  • 14.11.2011 - 11:50

Ich habe Elements erst seit V10 auf dem Rechner, daher konnte ich zur Kompatibilität keine weitere Aussage treffen. Wenn das Tool auch schon bei früheren Editionen vorhanden ist, dann können sich andere ja auch darüber freuen.

Portrait von Mtbler
  • 11.11.2011 - 20:09

Sehr guter und verständlicher Workshop!
Vielen Dank!

x
×
×