Anzeige
Tutorialbeschreibung

Eine Maske in Photoshop Elements simulieren

Eine Maske in Photoshop Elements simulieren

Wenn man gerade keine Datei mit Maske vom 'großen Bruder' zur Hand hat, kann man sich in PSE (mind. ab Version 5) auch anders behelfen. Die mit den Einstellungsebenen verknüpften Masken lassen sich auch für andere Zwecke 'missbrauchen'. Ich habe ein Rosen-Foto ausgewählt, bei dem ich eine der Blüten hervorheben möchte, indem ich den Rest des Bildes weichzeichne und entsättige. 


Bilder



Schritt 1

Als Erstes kopiere ich die Hintergrundebene über Ebene>Ebene duplizieren. Die neue Ebene nenne ich 'Rose'.

Bilder



Schritt 2

Ich markiere nun wieder die Hintergrundebene, indem ich sie anklicke. Über Ebene>Neue Einstellungsebene>Tonwertkorrektur erzeuge ich eine neue Ebene, die ich 'Maske' nenne.

Bilder



 
Nach dem Klick auf OK erscheint das Fenster zur Tonwertkorrektur, das man ohne Änderungen mit OK schließen kann.

Bilder



 
Wir haben jetzt drei Ebenen, von denen zwei noch identisch aussehen:

Bilder



 

Schritt 3

Damit die Maske später die richtige Wirkung zeigt, müssen wir jetzt die Ebene 'Rose' mit der Maske verknüpfen. Dazu markieren wir die Ebene 'Rose' und wählen Ebene>Mit vorheriger gruppieren.

Die Ebenenminiatur wird eingerückt und ein kleiner Pfeil zeigt auf die darunterliegende Maske:

Bilder



 

Schritt 4

Die nächsten beiden Schritte sind von der Reihenfolge her austauschbar. Ich führe zuerst das Weichzeichnen durch. Dazu markiere ich wieder meine Ebene 'Rose' und wähle Filter>Weichzeichnungsfilter>Gaußscher Weichzeichner. Als Radius trage ich 10 Pixel ein.

Bilder



Nicht wundern - jetzt ist erst einmal das komplette Bild verschwommen, da wir ja in unserer Maske noch keine Einstellung vorgenommen haben.


 

Schritt 5

Um die Maske zu bearbeiten, klicke ich die entsprechende Ebene an. Ich möchte nur eine Blüte ohne Weichzeichnungseffekt belassen und wähle deshalb zuerst das Verlaufswerkzeug und dort einen Radialverlauf. Wichtig ist, darauf zu achten, dass es sich um einen Verlauf von Schwarz nach Weiß handelt. Man sieht das in dem kleinen Farbfeld links neben dem Button Bearbeiten.

Bilder



Jetzt klicke ich mit der Maus ungefähr in die Mitte der Blüte und ziehe einen Strich bis über deren Rand. Je länger der Strich, umso größer der Bereich, der nicht weichgezeichnet wird.

Auf der Ebenenminiatur ist unsere Maske durch einen schwarzen Kreis zu erkennen.

Bilder



 
Die Maske lässt sich auch mit dem normalen Pinsel bearbeiten; mit schwarzer Farbe erweitern wir den sichtbaren Bereich, mit Weiß wird wieder gelöscht.

Wir können jetzt noch weitere Einstellungen vornehmen. Ich habe z. B. für die Ebene 'Rose' die Sättigung und Helligkeit zurückgenommen. Damit bekommt man die Blüte im Fokus noch etwas zum 'Glühen'.

So könnte das Bild am Ende aussehen:

Bilder



DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von DoMoSatz
  • 03.10.2014 - 17:50

Tolles Tutorial, sehr gut erklärt ! Danke !

Portrait von sarahmama
  • 07.03.2012 - 18:03

vielleicht kannst du mir helfen,danke.lg nicole

Portrait von Kallisto
  • 08.03.2012 - 18:56

Hallo, sarahmama,

es tut mir leid, aber ich benutze 'nur' PSE 5.
Aber ich habe in der Google Buchsuche eine Seite aus dem Buch 'Photoshop Elements 9- Der Meisterkurs' gefunden, auf der für 'Ebene mit vorheriger gruppieren' der Shortcut Strg+G angegeben wird (http://books.google.de/books?id=sbuSG1-vSqAC&pg=PA371&lpg=PA371&dq=pse+9+ebene+mit+vorheriger+gruppieren&source=bl&ots=V7hqdcSHuL&sig=d-h0JwGJTz5qamE69aFm72clxzk&hl=de&sa=X&ei=bPFYT72SI43LswbWwoX7Cw&ved=0CCMQ6AEwAA#v=onepage&q&f=false). Ich habe es in PSE5 ausprobiert, da funktioniert es. (Ebene markieren und Strg und G drücken)
Vielleicht funktioniert das ja auch bei Dir.

Portrait von sarahmama
  • 08.03.2012 - 20:52

Super vielen Dank es hat funktioniert.Freu mich.Thanks.... :-)

Portrait von sarahmama
  • 07.03.2012 - 17:59

ich find das total cool,find aber bei mir bei PSE 9 "wählen EbeneMit vorheriger gruppieren." nicht....
Hilfe....

Portrait von susisnaomi
  • 31.01.2012 - 20:45

Hallo, genau das habe ich länger gesucht. Wie immer einfach klasse und leicht zu verstehen. Vielen Dank und viele Grüße

Portrait von Micronova
  • 30.01.2012 - 00:39

dankeschön fein erklärt, gutes turtl

Portrait von listje
  • 18.01.2012 - 07:11

Vielen lieben Dank für das Tutorial.

Portrait von Tanjax25
  • 04.12.2011 - 18:35

Herzlichen Dank für das tolle Tutorial

Lg Tanja

Portrait von moorhuhn
  • 02.09.2011 - 15:49

da gibts nichts zu meckern kurz und gut!!

lieben gruß

uschi

Portrait von Wassermann
  • 30.08.2011 - 14:38

Danke, werd's ausprobieren

Portrait von tewe
  • 18.01.2011 - 09:21

vielen dank!
wird nacher gleich ausprobiert.

Portrait von susisnaomi
  • 27.11.2010 - 23:12

Klasse Idee, nur weiter so. Vielen Dank!!!

Portrait von DieterFfm
  • 08.11.2010 - 11:30

Schön, auch mal für Elements einen Tipp zu bekommen.
Gut erklärt und gut zu gebrauchen, danke.

Portrait von berniecook
  • 11.10.2010 - 12:40

Hallo,
immer wieder interessant! Gut gemachtes einfach nachzuvollziehendes TUT!
Weiter so!
Grüsse

Portrait von rianak
  • 11.10.2010 - 07:52

werde ich bei der nächsten Gelegenheit gleich mal ausprobieren.

Portrait von hajoy
  • 09.10.2010 - 18:25

Gut und anschaulich beschrieben. VielenDank

Portrait von spunk55
  • 09.10.2010 - 08:49

Super, danke für den Tip!!!

Portrait von menzelhans
  • 09.10.2010 - 01:00

Danke, gut erklärt und gleich verstanden.

Portrait von Photiconny
  • 08.10.2010 - 14:33

Danke, es ist sehr hilfreich auch mal tolle Tipps für Elements zu bekommen. Ich freue mich darüber und probiere es gleich aus.

x
×
×