Anzeige
Tutorialbeschreibung

Vignette mit Adobe Photoshop Elements 10 erstellen

Vignette mit Adobe Photoshop Elements 10 erstellen

Heute erstellen wir in sehr kurzer Zeit eine Vignette mit Adobe Photoshop Elements 10.

Eine Vignette bedeutet, einen bestimmten Teil eines Fotos hervorzuheben, um den Blick des Betrachters auf eine bestimmte Stelle zu lenken (siehe Vorschaubild).


Um den Betrachter eines Fotos auf einen bestimmten Punkt hinzulenken (Fotobücher, Webgalerie), erstellt man eine Vignette. Das ist gar nicht so schwer. Ihr werdet erstaunt sein.


Schritt 1

Öffne ein Foto deiner Wahl. Als Erstes duplizieren wir unsere Hintergrundebene. Dazu klicken wir auf Ebene>Ebene duplizieren ...

Bilder



 

Schritt 2

Benenne diese neue Ebene um (z. B. in "Vignette") und klicke auf OK.

Bilder



 

Schritt 3

Die neue Ebene "Vignette" ist schon automatisch markiert (farblich hinterlegt). Wähle nun Filter>Kameraverzerrung korrigieren ... aus.

Bilder



 

Schritt 4

Im folgenden Fenster verstellen wir jetzt nur den Punkt Vignette.

Bilder



 

Schritt 5

Den Regler Stärke ziehen wir ganz nach links. Den Regler Mittelpunkt ziehen wir mindestens auf die Hälfte (+25) nach links zurück.

Dadurch, dass der Punkt Vorschau markiert ist, sehen wir sofort die Veränderung im linken Bereich. Zum Abschluss bitte noch auf OK klicken.

Bilder



 

Schritt 6

Um das fertige Ergebnis mit dem Originalfoto zu vergleichen, klickt bitte auf das Auge (in der Ebene "Vignette").

Bilder



 

Schritt 7

Jetzt sehen wir das Originalfoto. Ein erneuter Klick in dieses "Augen"-symbol und wir sehen das veränderte Foto. Vorher ("Auge" ist raus):

Bilder



Nachher ("Auge" ist wieder sichtbar)

Bilder



 

Schritt 8

Nicht vergessen: das neuerstellte Foto abspeichern (Datei>Speichern unter ...)

Bilder



Ich hoffe doch, dass dieses Tutorial anfängerfreundlich war, und wünsche euch weiterhin viel Spaß bei PSD-Tutorials.de.


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Digitalman
  • 22.07.2013 - 01:45

Habe ich heute erst entdeckt und möchte mich für die gute Erklärung bedanken.

Portrait von Thomas_
  • 22.07.2013 - 08:15

Hallo Digitalman,
danke für dein Lob und viel Spaß beim austesten ;)

Portrait von TanteFrieda
  • 11.03.2013 - 11:00

Sehr gut beschrieben, alle Schritte sind auch für Anfänger nachvollziehbar. Von der Beschreibung her auch für Elements 11 ohne Probleme nutzbar.
Dankeschön.

Portrait von Thomas_
  • 13.03.2013 - 00:15

Danke für dein lobendes Feedback ;)

Portrait von Steve007
  • 23.02.2013 - 11:54

Vielen Dank für dieses gut umsetzbare und leicht verständliche Tut...

Portrait von Thomas_
  • 02.03.2013 - 05:36

Danke Steve für dein Lobendes Feedback ;)

Portrait von angeleika
  • 22.02.2013 - 17:16

netter Tip, lässt sich gut umsetzen.

Portrait von Thomas_
  • 02.03.2013 - 05:34

Danke Angelika für dein Feedback ;)

Portrait von Iddi
  • 22.02.2013 - 14:35

das versuche ich auch mal in CS5....da kann ichs nur immer im Raw-Converter...Schon mal vielen Dank

Portrait von Thomas_
  • 02.03.2013 - 05:33

Danke "Iddi" für dein Feedback ;)

Portrait von BlueShark90
  • 22.02.2013 - 13:08

Danke, das funktioniert auch bei CS4 mittels Verzerrungsfilter - Objektivfilter gut.
Meine Frage: Wird automatisch immer der Bildmittelpunkt für den Effekt gewählt, bzw. wie kann ich dies ändern?

Portrait von 01er
  • 22.02.2013 - 13:52

Da es sich hier um die (zweckentfremdete) Korrektur eines Objektivfehlers handelt und Objektive rotationssymmetrisch zur optischen Achse sind, ist eine Außermittigkeit nicht vorgesehen.
Du kannst beliebige Abdunkelungen aber per Hand erzeugen. Lege dazu eine neue Ebene an, fülle diese mit 50% Grau, versehe sie mit dem Modus "Hartes Licht" und übermale den Rand mit einem schwarzen, großen, weichen Pinsel. Die Stärke der Abdunkelung regelst Du dann mit dem Deckkraftregler.
Durch die neue Ebene bist Du immer flexibel und kannst die Vignettierungen jederzeit anpassen.

Portrait von BlueShark90
  • 22.02.2013 - 14:24

Perfekt, danke! Das wird gleich am Wochenende ausprobiert...

Portrait von Thomas_
  • 02.03.2013 - 05:29

Euch beiden erst einmal vielen Dank für euer Feedback.
Auch "01er" einen besonderen Dank für die schneller Antwort.

@"BlueShark90"
Tip:
Natürlich funktioniert dein gewünschter (individueller)- gezielter Effekt auch RuckZuck indem du einfach einen Verlauf verwendest (von schwarz zu Transparent- evtl. mit der Deckkraft etwas herunter gehen)

Portrait von tomturbo26
  • 22.02.2013 - 12:50

Einfach schnell und unkompliziert. Das Richtige für Anfänger.

Portrait von Thomas_
  • 02.03.2013 - 05:21

Danke Tom für dein Feedback und Lob ;)

Portrait von MicroSmurf
  • 22.02.2013 - 12:29

Sehr gutes Tutorial Vielen Dank.

Portrait von Thomas_
  • 02.03.2013 - 05:20

Auch dir ein Dank für dein Feedback ;)

Portrait von MaoMao
  • 22.02.2013 - 12:16

Super Tutorial Vielen Dank.

Portrait von Thomas_
  • 02.03.2013 - 05:18

Danke für dein Feedback

x
×
×