Anzeige
Tutorialbeschreibung

Digitale Bildbearbeitung für Airbrush-Künstler: Grundlagen – Dokumentengröße, Skalierung und DPI

Digitale Bildbearbeitung für Airbrush-Künstler: Grundlagen – Dokumentengröße, Skalierung und DPI

Weitere Teile


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 17.10.2016 - 15:41

Herzlichen Dank für das Video.

Portrait von wysiwyget
  • 24.11.2015 - 21:04

Danke für das Video

Portrait von Kundentest
  • 08.06.2015 - 09:52

Herzlichen Dank für das Video.

Portrait von Buko
  • 06.06.2015 - 20:04

Ohne Worte - ich schließe mich Skiron an, ohne Wenn und Aber!

Portrait von newart
  • 06.06.2015 - 21:37

Prima - draufhauen aber keine objektive Information oder Darstellung hinterlassen! Was das denn?

Schau bitte mal mal hier: http://fotovideotec.de/ppi_und_dpi/ siehe ausführliche Erklärung.
Hier findest Du einen Pixel-DPI Rechner: http://www.fakoo.de/dpi/
Siehe auch die Liste hier: http://www.din-formate.de/reihe-a-din-groessen-mm-pixel-dpi.html

Trotzdem schon mal ein nice Wochenende. Gruß aus Hamburg,

Roger

Portrait von aloh47
  • 06.06.2015 - 12:43

Mehr könnte es schon sein. Schade!

Portrait von newart
  • 06.06.2015 - 21:35

kommt ja noch was - sonst musst Du doch das ganze Video anschauen.

Gruß
Roger

Portrait von pallasathena
  • 06.06.2015 - 12:00

Wieso verwendest Du bei der Auflösung Pixel/Zoll, wenn Du oben cm hast? Das is in der Tat wirklich alles seltsam - ja, ich will da skiron zustimmen

Portrait von newart
  • 06.06.2015 - 21:34

Sollte ich falsch liegen, korrigiere mich da bitte. Ich habe nach besten Wissen und Gewissen gehandelt.
Schau mal bitte hier: Schau mal bitte hier: http://fotovideotec.de/ppi_und_dpi/ siehe ausführliche Erklärung.
Hier findest Du einen Pixel-DPI Rechner: http://www.fakoo.de/dpi/
Siehe auch die Liste hier: http://www.din-formate.de/reihe-a-din-groessen-mm-pixel-dpi.html

Ich verwende Pixel/Zoll (ppi) (aka fälschlicherweise DPI - da umgagssprachlich) um die Auflösungen für den anstehenden Prozess zu definieren. Die cm-Angabe ist wichtig für die Größe des Motiv in der entsprechende Druckrealisierung. 300 dpi/ppi für Offset - 150 für viele Tintenstrahlverfahren.

Herzliche Grüße,

Dein Roger Hassler

Portrait von figge
  • 06.06.2015 - 11:46

Danke!

Portrait von hel_mut
  • 06.06.2015 - 11:13

so ein Schrott dieses Video, null Information, PPI verwechselt mit DPI macht es den Anschein,
schade um die Punkte, wirklich schade bei dem Stuss der da rüber kommt...

Portrait von newart
  • 06.06.2015 - 21:29

Hallo Helmut,

jupp hast Recht - die Bezeichnung DPI ist a der Stelle nicht korrekt. Aber hat sich eingebürgert auch wenn es falsch ist.
Siehe: http://fotovideotec.de/ppi_und_dpi/ siehe ausführliche Erklärung.
Hier findest Du einen Pixel-DPI Rechner: http://www.fakoo.de/dpi/
Siehe auch die Liste hier: http://www.din-formate.de/reihe-a-din-groessen-mm-pixel-dpi.html

Unabhängig das ich anstelle von DPI PPI sagen müssten sind die eingestellten Werte und Empfehlungen aber korrekt.

Mit kreativen Grüßen aus der Airbrush Step by Step Redaktion,
Roger Hassler

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 06.06.2015 - 09:36

Das ist jetzt das zweite Video was ich mir von Dir anschaue, aus dem ich null Informationen beziehe.
Beim ersten mit den Tablets habe ich schon gedacht... alda... was das'n? Aber nu hauste noch einen drauf...

Du erklärst weder Zusammenhänge noch Abhängigkeiten. Du gibst keine Empfehlungen die auf Erfahrungswerten beruhen und schlüsselst keine Erkenntnisse auf. Das was Du da machst kann jeder Anfänger auch selber machen und ist dann genau so schlau wie vorher.
Du gibst Dir zwar Mühe möglichst professionell rüber zu kommen aber mach Dir doch erst mal Gedanken darüber was Du vermitteln willst.

Ich konnte das Video noch für lau ansehen aber später geben die Leute Ihre Kreditpunkte dafür her und bekommen rein gar nichts dafür zurück! Und sowas regt mich echt auf... !

Portrait von gutedel09
  • 06.06.2015 - 11:06

skiron - ich stimme Dir voll zu, kritisch aber sehr richtig +

Portrait von newart
  • 06.06.2015 - 21:26

Inhalt dieses kurzen Videos (welches zugegebenermaßen etwas aus dem Zusammenhang gerissen ist, da ursprünglich als Gesamtvideo konzipiert) ist das die Künstler (in diesem Fall Acrylmaler oder Airbrushkünstler) kennenlernen welche Auflösung in Abhängigkeit zur Bildgröße einzustellen haben. Es reicht gurndsätzlich für diesen Typ Anwender zu wissen, dass für ein Offsetdruck 300 ppi(dpi) und für ein Tintenstrahldruck (zum Beispiel um Replikationen anzufertigen) 150 ppi(dpi) oki sind. Gibt man da falsche Werte ein, werden ausgedruckte Bilder unscharf oder was auch häufig vorkommt, das Bilder einfach zu groß abgeliefert werden. Diese primitive Erklärung soll helfen und großes Trara eine Mini-Grundlage zu schaffen. Wer mehr wissen möchte, kann sich durch Bücher und dem Internet wühlen.

Dann mal einen angenehmen Samstag Abend. Gruß aus Hamburg,

Dein Roger Hassler

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 07.06.2015 - 01:35

Du gehst in Deiner Antwort in keinster Weise auf meinen Vorwurf ein. Entweder merkst Du es nicht oder willst es gar nicht wissen, aber was Du hier präsentierst ist fast nur Zeitverschwendung.
Ein Tutorial soll anderen etwas erklären und näher bringen. Einfach auf das Internet zu verweisen falls jemand mehr wissen möchte.... also echt mal ! Ist das Deine Art Tutorials zu machen? Was ist denn das fürn Laden in dem Du arbeitest? Ist das Eure Arbeitsweise?
Am Schriftbild und den vielen Fehlern kann ich auch sehen, dass Du Dein Geschriebenes nicht mal Korrektur liest. Mich beschleicht das Gefühl, dass die Videos auch so entstanden sind.

Ich bin nun schon seit vielen Jahren hier Mitglied und war immer erfreut über die hohe Qualität der eingestellten Tutorials. Immer war dem Forum hier anzumerken, dass man als Erklärender eine Verantwortung trägt. Ich frage mich wer Dich hier reingelassen hat und bin gleichzeitig enttäuscht. Die hohe Qualität scheint wohl nicht mehr relevant zu sein. Masse statt Klasse ist hoffentlich nicht das neue Motto.

Nein, ich hoffe mal Dein "Werk" bildet hier die Ausnahme in diesem Forum. Und statt gegen alle Kritik gegenan zu ignorieren solltest Du vielleicht mal drüber nachdenken ob angebrachte Kritik vielleicht doch nicht ganz grundlos ist. Mach es einfach besser anstatt Deine eigenen Defizite mit Verweisen auf andere Quellen zu verdecken.

Fazit: Tutorial und Reaktion = ganz schön armselig!

Portrait von Adi100
  • 06.06.2015 - 08:54

Hier wird wohl DPI mit PPI verwechselt?

Portrait von newart
  • 06.06.2015 - 21:19

Hi Adi,

im Grund hast du Recht. Eigentlich müsste man PPI sagen und auch daneben schreiben. Das wäre absolut korrekt. Im allgemeinen Gebrauch, siehe Spezifikationen der Druckereien wird immer ein Bild in 300 DPI verlangt. Daher wird dies oft nicht ganz korrekt wiedergegeben. Wenn also einer sagt, er muss ein 300 dpi Bild für Offsetdruck abgeben, dann meint der in der Regel PPI und das stellt man in PSD mit Pixel/Zoll ein. Also Du hast recht, aber im Grund ist ja das wichtige, was man dort reinschreibt. Wir bekommen oft Anrufe von Agenturen die sagen, wir hätten dieses oder jenes Motiv in 300 dpi. Dabei ist die DPI Zahl und dem Fall korrekterweise ja PPI nur ein Hilfswert. DPI und auch PPI sagt ja im Grund noch nichts über die Größe aus. Soll man dann dem Kunden eine 1cm x 1cm Datei in 300ppi senden.... ;) Entscheiden ist die Abmessung des Bildes in Kombination mit dem PPI Wert.
Schau mal bitte hier: http://fotovideotec.de/ppi_und_dpi/ siehe ausführliche Erklärung.
Hier findest Du einen Pixel-DPI Rechner: http://www.fakoo.de/dpi/
Siehe auch die Liste hier: http://www.din-formate.de/reihe-a-din-groessen-mm-pixel-dpi.html

Demzufolge ist umganssprachlich DPI ok - aber nicht korrekt!

Gruß aus Hamburg,

Roger

Portrait von Adi100
  • 07.06.2015 - 08:49

Ich finde nicht, dass es Umgangssprachlich korrekt ist, denn genau durch
das weiterverbreiten solcher unsachlichen Infos entstehen dann solche haarsträubenden
Anforderungen, wie z.B. von der Fotozeitschrift, wie es Andreas B. am Ende seines
Artikels beschreibt.

Portrait von Domingo
  • 06.06.2015 - 08:34

Vielen Dank.

x
×
×