Anzeige
Tutorialbeschreibung

Fotoillustration: ALBIZ - Elfe im Movie-Look

Fotoillustration: ALBIZ - Elfe im Movie-Look

Inspiriert von Fantasy-Filmen soll dieses Video-Training das Thema 'Malen mit Licht' in den Vordergrund holen. Hier wird auf sehr unterschiedliche Weise illustrativ mit Licht und Farbe akzentuiert, sodass hierbei ein screenshotartiger Effekt entsteht. Der Blick und der elfenhafte Kontext stehen dabei im Vordergrund.

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Photoshop-Workshop-DVD - Retusche & Composing - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!


Schritt 1: Bildwirkung

Der erste Step sollte die intensive Betrachtung der Vorlage sein. Was gilt es hervorzuheben, zu akzentuieren, farblich zu bearbeiten, zu eliminieren, zu verformen ...? Es soll im Bild ein Eindruck erweckt werden, als ob sie in einem Wald auf einer sonnigen Lichtung steht. Dieser Eindruck könnte aus einem Film kommen, in dem schon eine bestimmte Tonigkeit vorgegeben ist. Fast schon reflexartig wird die Hintergrundebene kopiert. Diese wird in die Füllmethode Weiches Licht versetzt und in der Sättigung verringert. Das führt zu einer angenehmen Kontrasterhöhung, auf der es sich nun weiter aufbauen lässt.

Bilder



 

Schritt 2: Aufhellungen

Auf dieser Ebene werden nun die schon leicht vorhandenen Helligkeiten der Haut von Nase, Lippen Augen und Wangen und auch der Kette erhöht. Dies geschieht mit dem Abwedler und Nachbelichter direkt auf der Ebene. Bei der Haut ist es im Bereich Mitteltöne und bei der Kette im Bereich Lichter. Dies bewirkt eine stärkere Akzentuierung der schon vorgegebenen Lichtsituation. Die Pinselspitzen-Größe wird entsprechend der zu bearbeitenden Fläche vergrößert und verkleinert. Anschließend wird die Deckkraft der Ebene auf ca. 50% gestellt. Der Blick bei der Deckkraft-Regulierung ist auf das Bild fixiert, um eine intuitive Wirkung zu erreichen. Gerade bei Bildern, bei denen viel mit Licht gearbeitet wird und die durch den gezielten Einsatz von Licht ihre Wirkung erzielen, ist diese Vorgehensweise vorteilhaft. Beide Ebenen werden danach zusammengefügt

Bilder



 

Schritt 3: Freistellung

Die Person wird nun vom Hintergrund mit dem Schnellauswahl-Werkzeug freigestellt. Dabei entstehen oftmals störende Randsäume. Diese bekommt man sehr leicht über Ebene>Basis>Rand entfernen>1 Pixel weg.

Bilder



 

Schritt 4: Der Hintergrund

Das Waldfoto kommt nun als Smart Objekt zum Einsatz. Es wird mit dem Filter>Weichzeichnungsfilter>Gaußscher Weichzeichner>8 Pixel unscharf gemacht. Smart-Objekt deshalb, damit später jederzeit auf die Wirkung der Unschärfe im Hintergrund eingegangen werden kann.

Bilder



 

Schritt 5: Transparenzen

Um die Person glaubhaft vor dem Hintergrund stehen zu lassen, benötigt die 'Elfe' benannte Ebene eine Maske, in der mit geringer Deckkraft und Fluss mit der Vordergrundfarbe Schwarz die Bereiche des Schleiers eingemalt werden, in denen der Wald ein wenig durchscheint.

Bilder



 

Schritt 6: Kontrasterhöhung und Look-Findung

Person und Hintergrund müssen in den Kontrasten und in der Farbigkeit näher zusammen kommen. Dazu wird die Ebene 'Elfe' dupliziert und unter Ebene>Korrekturen>Schwarzweiß in den Rottönen und Gelbtönen die %-Zahl reduziert. Die Füllmethode dieser Ebene ist Hartes Licht und die Deckkraft ca. 50%.

Bilder



 

Schritt 7: Farbbalancen

Auf nochmals kopierter Ebene wird nun eine Korrektur angewendet - die Farbbalance. Hier kann der Farbton nun in den Tiefen und in den Mitteltönen mit den Reglern wunderbar angeglichen werden. Um die Akzentuierung im Gesamtbild mehr auf das Gesicht und den Blick zu legen, ziehe ich im unteren Bildbereich einen schwarzen Verlauf auf. Auch hier wird die Deckkraft dieser Ebene reduziert, um diesen Effekt nicht zu dominant erscheinen zu lassen.

Bilder



 

Schritt 8: Hell/dunkel

Um Helligkeiten zu akzentuieren, empfiehlt sich die Bearbeitung auf separater Ebene. Dazu wird auf neuer Ebene unter Bearbeiten>Fläche füllen>50% Grau mit dem Abwedler-Werkzeug im Bereich Mitteltöne und der Füllmethode Hartes Licht mit geringer Belichtung von ca. 7% an den Stellen aufgehellt, die es zu akzentuieren gilt. Da das Licht von rechts hinten durch den Schleier sich auf ihrer Wange fängt, wird hier und auch an Lippen, Nase und weiteren Stellen aufgehellt.

Bilder



 

Schritt 9: Die Sonne scheint

Auf neuer Ebene über der Waldebene in der Füllmethode Hartes Licht ziehe ich nun mit einem hellen Farbton aus dem Schleier mit dem Werkzeug Radialer Weichzeichner links und rechts an den Schleierkanten Verläufe auf. Simuliert werden soll hiermit das Sonnenlicht und eine überstrahlte Atmosphäre. Die Szene wirkt nun ineinander übergehend und die Person steht mit jedem Arbeitsschritt immer glaubhafter in dieser Waldlichtung. Das Waldfoto wird danach leicht entsättigt, damit es nicht zu viel farbige Aufmerksamkeit bekommt.

Bilder



 

Schritt 10: ‘Mystic touch‘

Augenfarbe ändern: Es wird eine leere Ebene>Füllebene>Volltonfarbe, Füllmethode Farbe mit einem kühlen Blau erstellt. In einer schwarz gefüllten Ebene male ich nun mit Weiß und geringer Deckkraft von ca. 10% und weichem Pinsel in den Bereich der Iris. Die Ebenen-Deckkraft ist ca. 50%. Lidschatten einfügen: Die vorhandene Füllebene wird dupliziert und die Farbe in Richtung Grün verändert. Die Maske dazu wird wieder mit Schwarz gefüllt und mit Weiß wird der Lidschatten eingemalt. Die Deckkraft der Ebene ist ca. 27%. Der Lidschatten sollte sehr dezent sein, jedoch trotzdem in der Farbigkeit erkennbar und somit auch dem Hintergrund zugehörig sein. Eine weitere Methode also, den Hintergrund mit dem Vordergrund harmonisch zu verbinden, wenn sich Farbigkeiten im Bild vom Hintergrund auch im Vordergrund wiederfinden.

Bilder



 

Schritt 11: Licht von oben

Um hier im Bild die Dichte bzw. die Atmosphäre zu verstärken, empfiehlt es sich, eine Verlaufsfüllung von oben nach unten mit einem hellen Türkiston aufzuziehen. Die Wirkung soll am oberen Bildrand zur Geltung kommen und somit die Tiefen im Haar der Person etwas farbig abmildern und zum Filmlook beitragen.

Bilder



 

Schritt 12: Licht von unten

Um die Atmosphäre einer sonnigen Waldlichtung weiter zu verstärken, erstelle ich nun eine weitere Verlaufsfüllung in der Füllmethode Weiches Licht. Die Lichtfarbe hierbei ist wieder der helle Farbton aus dem Schleier. In der mit Schwarz gefüllten Maske ziehe ich nun kleine und auch größere Verläufe auf. In der Maske sieht man sehr schön die Bereiche der Wirkung diese Effekts.

Bilder



 

Schritt 13: Bokeh und Reflexe

In einer Waldlichtung in dieser Situation werden nun Effekte simuliert, die einem Bokeh-Effekt aus der Fotografie ähneln sollen. Es können auch umherschwebende und unscharfe Teilchen sein oder simulierte Blendenflecke. Dazu wird eine passende Pinselspitze erstellt und in die Maske experimentell eingemalt. Oftmals benötigt man mehrere Anläufe für den richtigen Effekt.

Bilder



 
Einmalen des Effekts mit der Pinselspitze:

Bilder



 
Im Maskenpanel wird die entsprechende Unschärfe des Effekts angepasst:

Bilder



 

Schritt 14: Zauberhaft

Die gleiche Farbfüllung wird dupliziert und ein wenig heller gemacht. Die Füllmethode ist Ineinanderkopieren, Deckkraft 50%. Die Maske dazu wird komplett mit Schwarz gefüllt und ein neuer Pinsel wird erstellt, siehe Bild. Mit Weiß male ich nun in unterschiedlicher Pinselgröße den Effekt in die Maske. Hier kommt schon eine ganz schöner Bokeh-Effekt zustande. Im Maskenpanel wird die Maskenkante etwas weicher gehalten. Ist der eingemalte Effekt einmal zu stark geworden, wird mit demselben Pinsel und der Gegenfarbe Schwarz (Taste X) der Effekt wieder aus dem Bild gemalt.

Bilder



 

Schritt 15: Haarfarbe

Eine weitere Farbfüllung mit einem Rot-Orange und einer mit Schwarz gefüllten Maske bietet die Möglichkeit, den Rotton in den Haaren zu verstärken, indem man mit Weiß bei 18% Deckkraft mit einem weichen Pinsel in die den Bereich der Locken rechts und links einmalt. Die Füllmethode ist Farbe und Deckkraft der Ebene ist 57%. Dadurch, dass die Haare ein wenig röter werden, rückt das Motiv etwas mehr in den Vordergrund und man erreicht somit mehr Tiefenwirkung im Bild durch Verstärken des Farbkontrasts.

Bilder



 

Schritt 16: Im Wald

Im Wald fliegen Insekten, ist Staub in der Luft und reflektiert in der Sonne. Dies kann ich sehr einfach auf einer neuen Füllebene (sehr heller Farbton) in der Hintergrund-Gruppe erreichen. In den Pinseleinstellungen ist der Abstand zu vergrößern und mit kleiner Pinselspitze wird der Effekt eingemalt.

Bilder



 

Schritt 17: Blick schärfen

Alle Ebenen der Elfe werden kopiert, dupliziert und zusammengefügt. Auf diese Ebene wende ich den Filter>Sonstige Filter>Hochpass bei 1,2 Pixel an. Die Füllmethode dieser Ebene ist Lineares Licht. Die Maske wird wieder mit Schwarz gefüllt und im Bereich der Augen und Lippen wird durch Einmalen von Weiß der Schärfungseffekt deutlich.

Bilder



 

Schritt 18: Feintuning

Mit der Tastenkombination Umschalt+Alt+Strg+E werden alle unteren sichtbaren Ebenen auf eine zusammengefügt. Diese entstandene Ebene wird nochmals kopiert und in die Füllmethode Weiches Licht versetzt. Unter Bild>Korrekturen>Farbton/Sättigung wird die Sättigung auf ca. -91 verringert und die Helligkeit auf +73 erhöht. In die dazugehörige, mit Schwarz gefüllte Maske male ich nun diesen Effekt ins Bild hinein, und zwar genau an die Stellen, die mir persönlich noch zu dunkel erscheinen. Dieser Effekt hellt Bildbereiche sehr homogen auf und erzeugt noch mehr Film-Look.

Bilder



Bilder



Finale Reduzierung der Farbigkeit mit einer Einstellungsebene Farbton/Sättigung, dadurch etwas monochromerer Farblook.


 

Das fertige Bild:

Bilder



Kleiner Tipp am Ende: Man sollte, wenn es sich nicht gerade um eine dringende Auftragsarbeit handelt, das Bild einen Tag an die Seite legen und es dann wieder auf sich wirken lassen. Oftmals sieht man dann das Bild völlig neu und erkennt eventuelle Fehler und/oder Optimierungen wesentlich besser.

Viel Spaß und bis zum nächsten Mal, Tom Krieger

Das Video hierzu zeigt neben allen Steps auch noch weitere Tipps und Infos auf.


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Ivan
  • 10.08.2013 - 09:23

Super Umsetzung. Danke

Portrait von lola007
  • 30.01.2013 - 16:16

sehr gut beschrieben- tolle idee!

Portrait von gdevrnja
  • 23.05.2012 - 09:53

Wahnsinn! Vielen Dank!

Portrait von retikulum
  • 12.10.2011 - 13:41

Danke! Sehr schön gemacht!

Portrait von Kosmo
  • 26.07.2011 - 01:47

Super gutes Videotutorial)) Thanks Tom)

Portrait von kyvanda
  • 24.07.2011 - 17:01

Genau was ich gesucht habe, werde sofort damit anfangen.LG Ilona

Portrait von hamsibone
  • 19.07.2011 - 22:10

Vielen Dank für das Tutorial

Portrait von gudbrandsdal
  • 19.07.2011 - 20:14

Echt klasse! Sehr detailliert erklärt! Gefällt mir echt gut!

Portrait von Jadesyst
  • 28.05.2011 - 15:49

Ausführlich und verständlich erklärt, Danke!

Portrait von sinem_2502
  • 27.05.2011 - 14:15

ist echt klasse :) ich liebe dieses tutorial...wende ich auch direkt an! SUPER :DDD

Portrait von grafik_avd
  • 13.03.2011 - 01:03

Danke! Klasse Dokumentation. Hab eine M;enge dazu gelernt.

Portrait von einprodukt
  • 01.03.2011 - 10:06

Danke,
war schon länger auf der Suche nach einem guten Tutorial für das Zeichnen mit Licht.
:)

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 17.02.2011 - 21:44

Ich muss hier immer wieder feststellen das man sich nicht vom Ausgangsbild als solchem ausbremsen lassen sollte.
Immer schön und motivierend zu sehen, das es sich lohnen kann etwas Zeit und Kreativität zu investieren um ein solch bezauberndes Endprodukt zu erhalten.
Toll gemacht!!! Danke :-))

Portrait von Snowwhite1302
Portrait von manklu
  • 06.02.2010 - 12:13

Wieder hervorragend. War aber auch von Tom Krieger nicht anders zu erwarten. Ich hoffe es kommen bald neue Tuts dazu.

Portrait von VelvetMoon
  • 15.01.2010 - 13:13

Lieber Tom,
ich bin absolut begeistert davon, wie ausführlich und sehr verständlich Du die einzelnen Schritte in diesem Tutorial erklärst. Auch hast Du eine sehr angenehme Stimme und Ausdrucksweise, die mich das ganze Tutorial über immer wieder denken ließen, dass ein Workshop bei Dir sicherlich sehr viel Spaß bereiten würde. Nicht nur des Lerneffekts wegen, sondern auch der Sympathie wegen, die Du ausstrahlst und durch die der Lernstoff leichter aufgenommen werden kann. Du erklärst den Stoff wie ein Lehrer, der ganz viel Sympathie und Geduld für seine Schüler hat.
Ganz großes Lob und vielen Dank für diesen schönen Workshop!!
Liebe Grüße, Tania

Portrait von rosarot
  • 15.01.2010 - 09:41

Ein interessanter Workshop!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 26.11.2009 - 11:29

Hi Tom ... ganz 'großes Kino' ... vielen Dank ..!!

Portrait von Designerist
  • 22.11.2009 - 19:07

Its magic - mir fehlen die Worte! Deshalb leihe ich sie mir aus: "Details are not details - they make the product", Charles Eames
Vielen Dank, Tom Krieger

Portrait von gwethon
  • 21.11.2009 - 09:46

Immer wieder tolle Arbeiten von Tom Krieger. Super!

x
×
×