Anzeige
Tutorialbeschreibung

Wallpaper im Vektor-Stil

Wallpaper im Vektor-Stil

Dieses Tutorial beschreibt die Grundtechniken zum Erstellen eines Wallpapers im Vektor-Stil.

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Ich habe für dieses Tutorial Pixel-basiert gearbeitet. Das Tutorial richtet sich vor allem an Anfänger und Fortgeschrittene, die diesen Stil ausprobieren möchten.


Hallo zusammen!

Dieses Tutorial habe ich Aufgrund eines Beitrags im Forum geschrieben. Ich möchte zeigen, wie man ein Wallpaper im Vektor-Design erstellt. Hauptsächlich möchte ich Anfängern zeigen, wie man diese Kreis-Elemente blitzschnell erstellen kann.

Sicher hat der eine oder andere diese Design-Elemente schon in einem Brushpack gesehen. Das Problem ist nur, dass diese Brushes für große Auflösungen nicht mehr geignet sind. Daher ist es immer gut zu wissen, wie man so etwas selbst macht.

Damit nicht nur die absoluten Anfänger etwas lernen, werde ich in diesem Tutorial besonders viele Shortcuts anstatt von Menübefehlen verwenden.

 

Schritt 1:  Neues Dokument

Fangen wir an. Neues Dokument mit Strg+N. Dort die Breite und die Höhe auf Wallpaper-Maße einstellen. Die Auflösung ist unwichtig, da wir ja für den Bildschirm arbeiten. Den Hintergrund wählen wir natürlich transparent.

Bilder

Gängige Desktop-Auflösungen sind zum Beispiel:

800/600   1024/768   1600/1200

Schritt 2:  Der Kreis


Mit M springen wir zum Auswahlrechteck. Da wir aber einen Kreis zeichnen wollen, drücken wir nochmal Shift+M, um die Ellipse als Werkzeug zu erhalten.

Jetzt ziehen wir einen Kreis in der Mitte des Dokuments, dabei unbedingt Alt und Shift gedrückt halten, um von der Mitte her und Kreisförmig (anstatt elliptisch) auszuwählen.

Bilder

Den Kreis schön groß ziehen, damit wir ihn nachher nicht vergrößern müssen.

Schritt 3:  Füllen und Auswahl transformieren

Mit D setzen wir die Vordergrundfarbe auf schwarz und Füllen den Kreis mit Alt+Entf. Jetzt kommt der Clou: Wir klicken (immer noch das Auswahl-Werkzeug aktiviert) rechts in den ausgewählten Kreis und wählen "Auswahl transformieren". Alternativ könnten wir auch (wie in meinem letzten Tutorial beschrieben) mit Q in den Maskierungsmodus gehen und dann mit Strg+T transformieren. Letzteres ist hier aber weniger bequem.

Bilder

Jetzt ziehen wir die Auswahl ein wenig zur Mitte hin zusammen. Wichtig hierbei wieder, Alt und Shift gedrückt zu halten.

Bilder

Nachdem wir die Transformation mit Enter bestätigt haben, löschen wir den Bereich mit Entf.

Schritt 4: Jetzt selber was schaffen

Jetzt einfach so weiter machen. Stets die Auswahl ein wenig kleiner machen und dann entweder mit Alt+Entf füllen oder mit Entf löschen. Geht die Auswahl ab und zu mal verloren, kann man sie sich schnell wieder mit Strg+Shift+D oder Strg-Klick auf die Ebenenminiatur in der Ebenenpalette holen.

Das Ziel der Geschichte sind drei große schöne Shapes auf drei Ebenen, wie im Folgenden dargestellt.

Bilder

Schritt 5:  Aufräumen

Ordnung muss sein, deshalb jetzt die drei Ebenen in einen Ordner (unten auf Ordnersymbol klicken und dann die drei Ebenen reinziehen). Diese Ordner kopieren. Das geht meiner Meinung nach am schnellsten, wenn man den Ordner auf das Symbol für "Neue Ebene zieht". Den einen Ordner nennen wir "Backup" (Doppelklick auf den Name des Ordners) und blenden ihn aus (Klick auf das Auge).

Bilder

Auf diese Art sollte man beim Arbeiten öfters mal Sicherungen anlegen, denn man weiß ja nie...

Schritt 6:  Grundelement vorbereiten

Unsere drei nicht-ausgeblendeten Kreise fügen wir jetzt zu einem schönen Element zusammen. Am besten, sie berühren sich, überschneiden sich aber nicht. Leicht unterschiedliche Größen sollten sie auch haben. Ist das geschafft, klicken wir auf die oberste Ebene und fügen sie durch zweifaches Strg+E mit den zwei darunterliegenden Ebenen zusammen. Damit haben wir unser Grundelement und können die Ebene auch so nennen.

Bilder

Geschafft? Dann erstmal Strg+S zwischendurch, hab ich beim Tutorial-schreiben vergessen und promt ist mir das Drecksprogramm (das erste Mal dieses Jahr) abgeschmiert!

Schritt 7:  Anordnen der Kreise

Das nächste Ziel ist ein riesen Kreis-Gebilde, das aus vielen Kopien des Grundelements besteht. Dazu verwenden wir das (V) Verschiebewerkzeug. Einfach mit gedrückter Alt-Taste das Element ziehen und somit gleichzeitig kopieren. Dann mit Strg+T in den Transformierungs-Modus bringen und dann drehen und (natürlich immer mit gedrückter Shift-Taste!) verkleinern. Wenn die Kreise sich immer berühren , aber nie überschneiden, wird das Bild schön regelmäßig. Werden die Kreise nach außen hin immer kleiner, dann entsteht ein Gebilde mit organischem Touch.

Bilder

Aber keinesfalls möchte ich hier einen Style vorschreiben! Einfach mal experimentieren. Ich bin gespannt, was dabei rumkommt!

Schritt 8:  Streifen erstellen

Dazu einfach neuer Ordner, neue Ebene mit Strg+Shift+Alt+N reinmachen, dann mit Auswahlrechteck (Shift+M) Streifen über die ganze Länge ziehen und mit Alt+Entf mit gewünschter Farbe füllen. Wenn der Streifen mehrfarbig sein soll, dann einfach Auswahl abwählen (Strg+D), zum Verschiebewerkzeug wechseln (V) und die Ebene mit gedrückter Shift- und Alt-Taste nach unten ziehen. Die so entstandenen Ebenen können zB mit Strg+U umgefärbt werden.

Jetzt noch den Streifen-Ordner unter den Kreise-Ordner ziehen, damit die Streifen im Hintergrund sind.

Wie es dann auf der Arbeitsfläche aussehen sollte, sollte klar sein, in der Ebenenpalette sieht das ganze so aus.

Bilder

Wer keinen horizontalen Streifen möchte, kann auf den Streifen -Ordner klicken und dann die darin enthaltenen Ebenen mit Strg+T transformieren. Eventuell lässt sich der Streifen ja passend zu den Kreisen ausrichten?

Bilder

 Schritt 9:  Hintergrund erstellen

Dazu erstmal eine neue Ebene mit Strg+Shift+Alt+N. Diese dann ganz nach hinten schieben und mit Doppelklick auf die Ebene (in der Ebenenpalette) mit dem Ebenenstil "Verlaufsüberlagerung" versehen.

Bilder

Der Verlauf muss allerdings noch farblich angepasst werden, da vermutlich noch der normale "Schwarz nach Weiß" Verlauf eingestellt sein wird. Dazu auf das Feld rechts von "Verlauf:" klicken. Dort einen Verlauf von einem hellen grau nach einem anderen hellen Grau mit ein wenig Farbe drin einstellen. Da geht, in dem ihr auf die Anfasser unterhalb der Leiste doppelklickt und dann im Farbwähler eine Farbe auswählt.

Bilder

 
Schritt 10:  Kontrolle der bisherigen Arbeit

Jetzt schaut euch euer Bild einmal an. Gefällt es? Wenn nicht, einfach den Streifen oder die Kreise nochmal versuchen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und das Zerknüllen, Wegwerfen und Neustarten ist ein wichtiger Schritt in jedem kreativen Prozess!

Wenn es einigermaßen in Ordnung ist, dann kann jetzt das Finetuning beginnen. Ich habe mal Folgendes versucht.

Bilder


Veränderungen:

-Farben angepasst

-Kreise aus dem Backup-Ordner geholt und zusätzlich auf dem Bild verteilt

-Die Rechenzeichen aus dem Grundelement ausgeschnitten

-Text am Streifen ausgerichtet

-Zusätzliche Elemente eingefügt


Auch hier gilt wieder: Kreativ sein und alles ausprobieren! Und auch wenn ich euch dabei nicht einschränken möchte, doch ein kleiner Tipp: Lasst die Finger von Ebenenstilen. Gerade diese Vektor-Bilder leben davon, klare Linien ohne viel Effekthascherei zu zeigen. Wenn ihr jetzt 3D-Effekte, Schlagschatten oder ähnliches auf die Kreis-Ebenen legt, dann zerstört ihr damit einiges. Es empfiehlt sich also, mit den "Roots", sprich mal nur mit Farbe und Form zu arbeiten.

Das war das Tutorial für das Vektor-Wallpaper. Erneut der Aufruf, mich mit viel Kritik zu belohnen und nach eigener Einschätzung Sternchen zu vergeben!
Falls ihr Fragen zum Tutorial habt: Bitte im Forum posten, da kann euch schneller und besser geholfen werden.

Danke für's durchlesen,
2d4u

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Milkdring
  • 12.12.2011 - 18:23

Sehr Geil, hatt spass gemacht es auszuprobieren.
Da Ich nun weiß wie es genau geht werd ich es gleich noch mal ausprobieren,um ein besseres Bild hinzubekommen ;)
Danke
Ps: klasse Erklärt :)

Portrait von xDaimienx
  • 06.11.2011 - 16:39

Als ich das am Anfang gesehen habe dachte ich das wird schwer. Doch dank deines Tutorials bin ich da locker durch gekommen. Habe mir auch schon eins erstellt und werde glaube noch mehr machen.

DANKE!!!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 15.02.2011 - 18:22

das haut rein :)
wirklich gutes tutorial !

Portrait von Daklos
  • 20.01.2011 - 21:20

Einfacher Effekt, der aber in vielen Bereichen total hilfreich ist.

Portrait von lorderik23
  • 23.11.2010 - 22:35

Wirklich gute anleitung

Portrait von iMarkus
  • 02.10.2010 - 22:44

Du hast das Tutorial sehr schön gemacht!

Portrait von Hewinger
  • 02.09.2010 - 23:55

Sehr gut für Anfänger wie ich einer bin :-)
Danke

Portrait von Laiku
  • 24.08.2010 - 20:11

Sehr leicht und gut erklärt. Danke :)

Portrait von Hamjin
  • 16.08.2010 - 11:35

Sehr gutes Tutorial. Vielen dank dafür ;).

Portrait von Pachenko
  • 04.08.2010 - 12:59

sieht gut aus. gute erkl'rung!!!

Portrait von CMS
CMS
  • 05.07.2010 - 19:09

gleich nachgemacht, danke dafür

Portrait von alex4521
  • 05.06.2010 - 11:37

schaut sehr schön aus & ist auch echt leicht :)

Portrait von SchwarzeTaube
  • 02.06.2010 - 11:15

Echt genial. Ich bin vorher noch nie auf die Idee gekommen, so etwas selber zu machen.

Portrait von Altari
  • 27.04.2010 - 19:18

Vielen dank !! sehr schönes Tut und gut erklärt

Portrait von SubZero83
  • 18.04.2010 - 22:38

danke! schönes ding. hat mir weiter geholfen

Portrait von Fifty91
  • 11.04.2010 - 14:11

bei der stelle als es um die ordner geht wird es zwar kurzzeitig etwas verwirrend, aber das tutorial war trotzdem eine große hilfe!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 10.04.2010 - 12:54

Gut erklärt, guter Einstieg. Danke!

Portrait von Efrye
  • 07.04.2010 - 13:58

sehr gutes tutorial danke =)

Portrait von lexushka
  • 14.03.2010 - 19:53

wow!! echt hilfreich für anfänger! vielen dank

Portrait von Gjen_
  • 08.03.2010 - 16:23

sehr gut :)
habs gleich ausprobiert und nun is es mein neues hintergrundbild :D

x
×
×