Anzeige
Tutorialbeschreibung

Shit Wetter - Regennasse Straße mit Hamster auf Blatt und Regenschirm

Shit Wetter - Regennasse Straße mit Hamster auf Blatt und Regenschirm

Es müssen nicht unbedingt immer ganze Städte oder Landstriche sein, die man unter Wasser setzt und damit einen tollen Effekt erzielt. Ein alter Abfluss eines Kantsteins in Verbindung mit einer Kopfsteinpflaster-Straße sollte auch genügen, um ein kleines Action-Bild zu basteln.


Die Idee dazu hatte ich bei dem Film „Ratatouille“, ein Film, den ich übrigens nur wärmstens empfehlen kann.

Und dann ging erst mal die Suche nach einem geeigneten Ausgangsbild los. Mittlerweile sind die Innenstädte ja weitestgehend saniert und modernisiert und es sind kaum noch Kopfsteinpflaster-Straßen zu finden. Ebenso verhält es sich mit den Abfluss-Sielen, die i.d.R. alle in die Straße eingelassen werden und sich kaum noch an den Bordsteinkanten befinden. Zum Glück gibt es bei uns noch die eine oder andere Straße mit genau der Ausstattung, die ich brauchte. Also kurz mal die Kamera geschnappt und ein paar Bilder gemacht.


Step 1:

Und hier wäre dann das Ausgangsbild für unsere actiongeladene Szene.

Bilder



 

Step 2:

Der nächste Schritt war die Suche nach einem Wasserbild, das idealerweise schon die nötige Perspektive haben sollte (obwohl das bei Wasser nicht ganz so wild ist) und auch ein wenig aufgewühlt sein sollte. Fündig wurde ich (mal wieder) bei deviantART.com im Bereich der Ressourcen.

Bilder



 
Dieses Bild wurde dann als neue Ebene eingefügt und auf den Modus Überlagern (CS3= Ineinanderkopieren) gestellt. Gleichzeitig wurden die senkrechten Seiten des Kantsteins über eine Ebenenmaske wieder vom Wasser befreit.

Bilder



 

Step 3:

Um vor dem Siel-Abfluss eine Art Wasserstrudel anzudeuten, habe ich mir ein entsprechendes Wasserbild herausgesucht, das es in dieser Art auch haufenweise im Netz gibt. Hier ist erlaubt, was gefällt, denn durch die spätere Anpassung ist allenfalls noch die Struktur erkennbar, keinesfalls mehr das Ausgangsbild.

Bilder



 
Dieses Bild wird dann über die Verzerren-Funktion der Perspektive und Größe unseres Bildes angepasst.

Bilder



 

Step 4:

Die Ebene wird dann in den Modus Weiches Licht gesetzt und die Ränder über eine Ebenenmaske und einem weichen Pinsel mit ca. 30% Deckkraft dem restlichen Wasser angepasst.

Bilder



 

Step 5:

Für die kleinen Gischtwellen am Abfluss habe ich mir einen Wasserfall besorgt, der bereits einen sehr dunklen Hintergrund hat. Das erspart spätere Anpassungsarbeit.

Bilder



 

Step 6:

Hier wird jetzt ein entsprechendes Stück herauskopiert und von der Größe her an unseren Abfluss angepasst.

Bilder



 
Auch jetzt hilft uns wieder eine Ebenenmaske und ein kleiner weicher Pinsel mit 30% Deckkraft, die Ränder dieses Teiles dem restlichen Wasser anzugleichen.

Bilder



 

Step 7:

Jetzt geht es an den Wasserlauf am Rand der Straße, der schneller und reißender aussehen muss als die abfließenden Wasser auf den Flächen. Hierzu habe ich mir ein schönes Wellenbild besorgt, das zudem noch als Nachtaufnahme mit Blitzlicht aufgenommen wurde und uns daher auch die Freistellung des Himmels erleichtert. Der Zauberstab reicht hier vollkommen aus.

Bilder



 
Die feine Gischt oben im Bild benötigen wir in unserem Werk allerdings nicht und löschen diese gleich über eine Ebenenmaske wieder.

Bilder



 

Step 8:

Das Wellenstück wird nun ebenfalls ins Bild eingepasst, und auch hier werden die Ränder wieder über eine Ebenenmaske in Verbindung mit einem weichen Pinsel mit dem übrigen Wasser „verbunden“.

Bilder



 

Step 9:

Wasser taugt hauptsächlich für zwei Dinge: Zum Zähneputzen und um darauf Boot zu fahren (es soll sogar Leute geben, die das trinken). Wir wollen eine Art Boot darauf fahren lassen und zimmern uns das aus zwei Blättern zusammen.

Der Rumpf entsteht aus einem größeren Ahorn-Blatt, das freigestellt und durch Verzerren der Perspektive angepasst wird.

Bilder


Bilder


Bilder



 

Step 10:

Danach wird die Größe entsprechend angepasst und das Blatt an die spätere Stelle positioniert.

Bilder



 

Step 11:

Dieser Schritt ist eher aus einer kleinen Verlegenheit entstanden, denn bei unserem späteren Kapitän fehlt ein wenig vom Unterteil, und daher machen wir aus der Not eine Tugend und bringen mit einem weiteren Blatt noch eine Art Seitenwand an. Freistellen, Größe anpassen und platzieren.

Bilder


Bilder


Bilder



 

Step 12:

Nun kommt unser Kapitän ins Spiel.

Ich habe mich in Abwandlung des Filmes für einen Hamster entschieden, da eine Ratte wohl etwas zu groß für die Szene gewesen wäre.

Bilder



 
Außerdem löst ein Hamster eher diesen „Cute“-Effekt aus als eine Ratte :-)

Bilder



 

Machen wir einen kleinen Exkurs

Thema: Wie bekomme ich einen Hamster „wuschelig“, ohne ihn im Wäschetrockner eine Runde mitlaufen zu lassen?

Dieser kleine Trick lässt sich übrigens auf fast alle Felltiere anwenden, ebenso etwas eingeschränkt auf menschliche Haare.

Bilder



 
Zur Veranschaulichung habe ich einen schwarzen Hintergrund eingefügt.

Ich habe den Hamster mit einem harten Pinsel freigestellt, und daher hat er nun extrem harte Kanten. Die Haare an der Schnauze können ruhig abrasiert werden, denn die sieht man im späteren Bild eh nicht.

Bilder



 
Der Trick besteht nun darin, mit einem Gras-Pinsel (standardmäßig sollte Photoshop sogar einen mitliefern -> den mit den drei Spitzen) in Verbindung mit dem Kopierstempel parallel zum Ziel die Quelle aufzunehmen und am Rand durch einzelne Mausklicks entlangzustempeln.

Das Einzige, auf das ihr achten müsst, ist die stets korrekte Ausrichtung des Grases – immer 90 Grad zum Hamsterfell. Dazu gibt es bei den Pinseleinstellungen unter Pinselform einen kleinen Kreis, dessen Pfeil ihr jeweils so drehen könnt, wie ihr das Grasbüschel am Fell braucht. Ich habe das hier einmal mit der linken Seite des Hamsters demonstriert.

Wenn ihr dann fertig seid, könnt ihr das Ergebnis bewundern. Links der ausgeschnittene Hamster, rechts sein Wuschel-Bruder.

Bilder



 

Step 13:

Diesen frisch frisierten Hamster setzt ihr nun in das zuvor gebastelte Boot. Hier kommen uns die beiden Blatt-Ebenen wieder zugute, denn die Hamster-Ebene wird zwischen unseren beiden Blättern platziert, und damit erübrigt sich hier jede weitere Anpassung. Der Hamster sitzt perfekt im Boot.

Bilder



 

Step 14:

Durch die Gif-Kompression sieht das in diesem Bild etwas seltsam aus – aber unten am Blatt wurden Schatten angebracht und gleichzeitig an den Rändern der Blätter mit einer Ebenenmaske ein wenig Wasser zum Vorschein gebracht. Damit macht das Blatt nicht mehr einen „schwebenden“ Eindruck, sondern liegt perfekt auf dem Wasser auf.

Mit dem Kopierstempel wurde außerdem noch der eine oder andere Wasserspritzer auf dem Blatt angebracht und auch schon etwas an den Schatten/Lichtern am Hamster verändert (Abwedler-/Nachbelichter-Werkzeug)

Bilder



 

Step 15:

Die Endszene soll eher am Abend angesiedelt sein, erhellt u.a. von einer Straßenlaterne.

Für die abendliche Laternen-Grundstimmung habe ich deshalb eine neue Ebene erstellt und diese mit einem dunkleren Orange gefüllt. Diese Ebene wird nun im Modus Weiches Licht als oberste Ebene angesiedelt.

Bilder



 

Step 16:

Für unsere Straßenlaterne reicht uns der untere Teil des Laternenpfahls. Auch diesen habe ich „nebenbei“ bei meiner heutigen Bordstein-Foto-Session gleich mit aufgenommen.

Bilder



 
Nach erfolgter Freistellung ...

Bilder



 

Step 17:

... kommt die Einpassung ins Bild sowie die Anpassung an den Untergrund mittels Ebenenmaske.

Bilder



 
Über den Kopierstempel habe ich noch ein paar kleine Gischt-Wellen unten am Fuß angebracht.

Bilder



 

Step 18:

Die Szene soll nun weiter belebt werden. Ich habe mir deshalb ein paar Beine gesucht, die von der Perspektive und Schrittfolge in diese Szene passen würden, diese dann freigestellt und an den Zielort platziert.

Bilder



 
Der Lichtschein der Straßenlaterne wurde ganz einfach erstellt, indem der entsprechende Bereich auf unserer orangen Überlagerungs-Ebene mit den Abwedler-Werkzeug behandelt wurde.

Bilder



 

Step 19:

Die Sohlen wurden zuerst über das Nachbelichter-Werkzeug mit Schatten versehen, damit der „Schwebeeffekt“ verschwindet, und danach habe ich sie über eine Ebenenmaske ein wenig im Wasser „einsinken“ lassen, indem ich mit einem unregelmäßig geformten Pinsel an den Sohlen längs getupft habe.

Bilder




 
Auf einer dann neu erstellten Ebene wurden mit einem Spritzer-Pinsel und weißer Farbe die Wasserspritzer an den Hosenbeinen angebracht. Zur Verdeutlichung und zum Herausstellen dieser Spritzer werden diese noch gefühlvoll mit dem Abwedler im Modus Lichter nachbehandelt (ca. 5-6% Einstellung).

Bilder



 

Step 20:

Jetzt geht es an die rechte Seite. Ich habe mir aus den Tiefen des Internets ein passendes Autobild besorgt. Auch hier ist wieder erlaubt, was gefällt, denn der Autobesitzer wird bei dem kleinen Ausschnitt und der noch erfolgenden Nachbehandlung sein Prunkstück kaum wiedererkennen.

Das entsprechende Stück des Autos wird von der Größe her angepasst und freigestellt.

Bilder



 
In einer neuen Ebene, die ich auf den Modus Überlagern gestellt habe, habe ich den Scheinwerfer mit einem hellen Gelb ausgemalt und den Ebeneneffekt Schein nach außen aktiviert. Gleichzeitig hat das Nummernschild schon seine Beschriftung erhalten. Dies erfolgt über ein Textfeld, das dann gerastert und durch die Verzerren-Funktion der Perspektive angepasst wird.

Bilder



 

Step 21:

Das Spritzwasser der Reifen wird über eine neue Ebene aufgebracht. Ein Pinsel, der Wasserspritzer aufträgt (standardmäßig bei PS mit dabei) und weiße Farbe sollten hier genügen. Denkt dran, dass die Spritzer nach hinten kleiner werden und daher die Pinselgröße 2-3 Mal verändert werden sollte.

Bilder



 
Über eine Ebenenmaske werden dann die überschüssigen Spritzer an dem Auto und dem Scheinwerfer wieder entfernt. Über das Verkrümmen-Werkzeug könnte man hier noch den Bogen des Spritzwassers andeuten - ich habe das aber gelassen.

Bilder



 

Step 22:

Es schadet den Wasserspritzern auf keinen Fall, wenn man noch mal mit dem Scharfzeichner-Werkzeug drübergeht; damit kommen sie plastischer ins Bild.

Bilder



Um jetzt die Restarbeiten durchführen zu können, habe ich alle sichtbaren Ebenen 1 x kopiert und diese kopierten Ebenen auf eine Ebene zusammengefügt. Alle anderen Ebenen können somit ausgeblendet werden.


 

Step 23:

Klein, aber fein – unser Nage-Kapitän bekommt eine Spiegelung in der Stoßstange. Dazu wird er grob mit dem Polygonlasso umrandet, kopiert und wieder eingefügt. Jetzt horizontal gespiegelt und über die Verkrümmen-Funktion der Stoßstange angepasst.

Jetzt braucht nur doch die Deckkraft der Ebene verringert zu werden (auf ca. 30-40%), und fertig ist diese Kleinigkeit.

Bilder




 

Step 24:

Um auch den Wagen der restlichen Szene von der Beleuchtung her anzupassen, habe ich eine neue Ebene im Modus Weiches Licht erstellt und den Wagen dort mit dem passenden Gelbton überpinselt.

Bilder




 

Step 25:

Die letzte „Kleinigkeit“: Der vordere Teil des Wagens wird mit dem Polygonlasso markiert, kopiert und wieder eingefügt. Danach vertikal gespiegelt und über die Verzerren-Funktion so angepasst, dass die Spiegelung im Wasser der Straße ungefähr von der Perspektive her passt (kann natürlich auch in jeder anderen erdenklichen Weise kopiert werden).

Jetzt wird über eine Maske ein Verlauf von Schwarz nach Weiß eingezeichnet, damit am Ende nur noch das obere Drittel der Spiegelung sichtbar ist. Auf diese Spiegelung wendet ihr jetzt noch den Wellen-Filter an. Aber auch Kräuseln oder ein anderer Verzerrungsfilter würden passen. Eben so, dass bei dem bewegten Wasser keine zu glatte Spiegelung mehr sichtbar ist.

Bilder
<



 
Ach ja – ich habe dann doch noch die Schrift des Nummernschildes geändert und die nahezu Original-Kennzeichenschrift verwendet, in Verbindung mit einem Ebeneneffekt Kanten, um es plastischer wirken zu lassen. Die TÜV- und Steuerplakette denken wir uns nun einfach mal :)

Die Schrift bekommt ihr übrigens kostenlos über http://www.anke-art.de/home/index.php?s=cargo.

Fertig. Ganz oben im Endbild habe ich dem Hamster noch einen kleinen Schirm verpasst; der Bursche tat mir dann bei diesem Wetter doch ein wenig Leid.

Armer Hamster... :-)

Bilder



Pepexx – in den letzten Stunden des Jahres 2007

Bilder



Quellen (Nutzungsbedingungen beachten! Bei öffentlicher Verwendung ggf. Genehmigung einholen wie für diesen Workshop erfolgt):
Alex, der Hamster - http://sinistromanual.deviantart.com/art/Alex-I-27402629
Großes Blatt - http://silentgod88.deviantart.com/art/Maple-Leaves-Stock-6-41713451
Der Font zum Nummernschild: http://www.anke-art.de/home/index.php?s=cargo

Die Wasser-Bilder:
http://grace-stock.deviantart.com/art/Wave-Stock-XVIII-72223945
http://valynia.deviantart.com/art/Tutorial-Water-Ripple-Effect-71054396
http://ladydetemps.deviantart.com/art/Waterfall-Stock-2-70871703
http://waplistock.deviantart.com/art/Water-003-71638558

Die Beine, das Auto, das 2. Blatt und den Laternenpfahl findet ihr hier.

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Angel.a
  • 01.02.2016 - 19:02

Vielen Dank für das Tutorial. Ich habe es genutzt, um besser zu verstehen, wie Wasser sich am "Widerstand" "verhält". Hier: Wasser auf der Straße, und anderes "Sein/Verhalten" während des Fließens und am Abfluss.
Ich habe was dazu gelernt. :-)

PS: die entsprechenden Bilder habe ich direkt aus dem Tutorial als Screenshots entnommen. Zu Übungszwecken reicht das völlig.

Portrait von karinccc
  • 15.03.2013 - 16:36

Ach das ist so schön! Danke! EInfach niedlich!

Portrait von Tus_nelda
  • 12.08.2012 - 17:50

durch Zufall auf dieses sehr humorvolle Tut gestossen.Vielen Dank, hoffe es auch mit CS umsetzen zu können da du es ja klasse erklärst. Gruß Tus_nelda

Portrait von nullsieben
  • 04.03.2011 - 10:16

für mich noch n bisschen zu schwer; ist aber echt cool und süß gemacht!! :) find ich cool!!

Portrait von ichhalt
  • 13.11.2010 - 11:16

süß...
sehr gut erklärt...
***muss gleich nachmachen***

Portrait von Sean89
  • 31.10.2010 - 12:12

Wow super!
Gerade solche Dinge machen einfach wahnsinnig Spaß, wenn man das
Ergebnis bewundern kann =D

Portrait von MinorityReport
  • 16.10.2010 - 18:19

Sehr süße und inspirierende Idee.

Portrait von Isenbeck
  • 03.10.2010 - 18:05

Wirklich gut geworden mit einfachen Techniken ;)
Danke !

Portrait von asad
  • 26.06.2010 - 20:28

Finde dieses Tutorial ganz gut^^

Portrait von parseerror
  • 08.06.2010 - 10:00

Sehr süß, und gut erklärt :)

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 02.06.2010 - 10:51

Ohhh, voll süß....der Hamster;), muss ich gleich ausprobieren!!!

Portrait von LiLaLue
  • 06.05.2010 - 20:04

Einfach genial - und faszinierend wieviel an sinnvoller Detailarbeit in der Komposition steckt.

Portrait von Gnunha
  • 29.04.2010 - 19:09

Super Tut!!
Kann sogar ich nachvollziehen.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 02.04.2010 - 01:43

Gute Anleitung. Kann man gut nachmachen

Portrait von cajun952
  • 20.03.2010 - 22:27

schöne Idee, gut erklärt. Mit Ratte vielleicht noch schöner? :-)

Portrait von rednex
  • 08.03.2010 - 08:44

Unser Hamster freut sich schon auf das Photo-Shooting - oder auch nicht!

Portrait von CombinusMaximus
Portrait von Pocko_Eichhorn
  • 18.12.2009 - 23:31

Klasse Tut, schön die Erklärung und nachvollziebbar

Portrait von uebelduebel
  • 09.12.2009 - 15:35

wow, respekt!
super erklärt, aber doch so das man auch ein bisschen mitdenken muss

Portrait von Silencia
  • 03.12.2009 - 11:13

super Tutorial. Hat alles prima geklappt, nur mein Hamster war einfach nicht puschelig zu kriegen.

x
×
×