Anzeige
Tutorialbeschreibung

Märkisches Museum - Matrix des Raum-Zeit-Kontinuums

Märkisches Museum - Matrix des Raum-Zeit-Kontinuums

Rätselhaft erhebt sich der Eingang zu einer U-Bahnstation in der Landschaft. Nichts Besonderes, könnte man denken, wäre dieser Eingang nicht weit und breit der einzige Hinweis auf eine lebendige Zivilisation. Das Berlin des Jahres 2525? Eine innerstädtische Zeitmaschine oder gar ein progalaktischer Webfehler in der Matrix des Raum-Zeit-Kontinuums? Natürlich nichts von alledem, sondern ein Digitalcomposing aus zwei Aufnahmen. Apropos Aufnahmen: Das Licht in der Landschaftsaufnahme stammt von einem Blitzgerät, das hinter der Hausecke versteckt war ...

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Photoshop-Workshop-DVD - Retusche & Composing - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!


1. Landschaft vorbereiten

Öffnen Sie die Datei Steinhaus.jpg und bereiten Sie mit dem Stempelwerkzeug die Retusche der Leitungen und des Holzmastes vor: Stempeln Sie die störenden Elemente in lauter kleine Abschnitte, die sich anschließend mit dem Ausbessern-Werkzeug bequem nacheinander entfernen lassen.

Bilder



 

2. Störende Elemente entfernen

Umfahren Sie die Einzelteile mit dem Ausbessern-Werkzeug und ziehen Sie sie mit gedrückter Maustaste auf eine passende Stelle im Bild. Geben Sie beim Ziehen der Struktur, also beispielsweise den Wolken stets den Vorrang vor der Farbe, die das Programm relativ leicht anpassen kann.

Bilder



 

3. Eingang grob freistellen

Öffnen Sie die Datei Eingang.jpg und stellen Sie sie grob mit dem Polygonlasso frei. Die Straße im Vordergrund muss nicht unbedingt in der Auswahl enthalten sein. Die Pflastersteine dagegen sind wichtig, da sie später für den Übergang des Eingangs zur Wiese benötigt werden.

Bilder



 

4. Freistellen light

Wenn Sie beim Gedanken, das Gewirr aus lauter Eisenelementen freistellen zu müssen, Schweißausbrüche bekommen, dann können Sie auch die bereits freigestellte Version Eingang.psd öffnen und auf die Datei Steinhaus ziehen. Gehen Sie dann direkt weiter zu Step 11.

Bilder



 

5. Eingang skalieren

Ziehen Sie den grob freigestellten Eingang auf die Datei Steinhaus und skalieren Sie sie. Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie sie auch über Ebene>Smart Objekte als Smart-Objekt gruppieren, sodass sich die Größe jederzeit beliebig ändern lässt. Positionieren Sie den Eingang an passender Stelle.

Bilder



 

6. Neue Ebenenmaske

Legen Sie eine neue Ebenenmaske an. Sie können dies entweder durch Anklicken des entsprechenden Symbols in der Befehlsleiste des Ebenenfensters tun oder über Ebene>Neue Ebenenmaske>Alles einblenden.

Bilder



 

7. Feinarbeit

Stellen Sie nun die Außenkanten des Eingangs frei. Am besten eignet sich hierzu das Zeichenstiftwerkzeug. Der Pfad, der auf diese Weise entsteht, wird anschließend in eine Auswahl umgewandelt. Wenn Sie wollen, können Sie zum Freistellen auch das Polygonlasso verwenden.

Bilder



 

8. Ebenenmaske füllen

Kehren Sie die Auswahl um, verkleinern Sie sie über Auswahl>Auswahl verändern um 1 Pixel und geben Sie ihr eine weiche Kante von 0,5 Pixeln. Dann klicken Sie in die Ebenenmaske und füllen sie über Bearbeiten>Fläche füllen mit Schwarz, sodass der unerwünschte Hintergrund verschwindet.

Bilder



 

9. Freistellung innen

Jetzt werden die einzelnen Streben des Geländers und des Torbogens freigestellt; ebenfalls mit dem Polygonlasso oder einem in eine Auswahl umgewandelten Pfad. Auf diese Weise stellen Sie Stück für Stück vom “Innenleben” des Geländers frei.

Bilder



 

10. Ebenenmaske anwenden

Ziehen Sie mit gedrückter Maustaste das Ebenenmaskensymbol auf den Papierkorb des Ebenenfensters. Klicken Sie auf Anwenden, wenn die entsprechende Dialogbox erscheint. Da der Eingang bis auf den Vordergrund freigestellt ist, benötigen Sie die Ebenenmaske nicht mehr.

Bilder



 

11. Geländer polieren

Wählen Sie mit dem Auswahlrechteck-Werkzeug ein Stück des linken Geländerteils aus, um die Überreste des Fahrplanes damit zu verdecken. Ziehen Sie das ausgewählte Stück mit dem Verschieben-Werkzeug an die Stelle des Fahrplans und verzerren Sie es über Bearbeiten>Transformieren>Verzerren leicht, bis es passt.

Bilder



 

12. Geländer anbauen I

Wählen Sie den Teil des Geländers zwischen dem rechten Torpfosten und dem ersten, leicht schiefen Metallpoller links davon aus und kopieren Sie ihn. Dann fügen Sie ihn als neue Ebene unterhalb des Eingangs ein und benennen die Ebene in 'Geländer hinten' um.

Bilder



 

13. Geländer anbauen II

Nachdem Sie sie mit gedrückter Shift-Taste etwas kleiner skaliert haben, duplizieren Sie die Ebene und bewegen sie nach rechts, bis die Lücke zwischen dem Torpfosten und der Hausecke geschlossen ist. Auch dieses Ebenenduplikat muss ein wenig kleiner skaliert werden.

Bilder



 

14. An Vordergrund anpassen

Fügen Sie beide Geländerebenen über Ebene>Mit darunter liegender... zu einer Ebene zusammen. Legen Sie eine neue Ebenenmaske an und malen mit Schwarz und einer Werkzeugspitze von 10 Pixeln (75% Kantenschärfe) die Maske so aus, dass der Mauerrest des Vordergrundes erscheint.

Bilder



 

15. Verbindung aufheben

Duplizieren Sie die Ebene, um so auch den vorderen Teil des Geländers darzustellen. Achtung: Bevor Sie nun die neue Ebene etwas größer skalieren, heben Sie die Verbindung von Ebene und Ebenenmaske auf, damit Sie maskenunabhängig skalieren können! Dann dunkeln Sie die Ebene mit einer Tonwertkorrektur ganz leicht ab.

Bilder



 

16. ...noch 'ne Maske...

Wenn Sie wollen, können Sie der Übersicht halber beide Geländerebenen zu einer zusammenfügen. Dann legen Sie in der Ebene 'Eingang' eine neue Ebenenmaske an, um den Vordergrund des Eingangs zu gestalten.

Bilder



 

17. Gras pflanzen

Mit einer Pinselspitze (schwarz) von 1-3 Pixeln und einer Kantenschärfe von etwa 30% malen Sie Grashalme in die Maske. Jeder Strich, den Sie malen, lässt die Wiese durchblicken und sieht aus wie ein Grashalm. Variieren Sie die Länge und den Durchmesser der einzelnen Halme.

Bilder



 

18. Noch mehr Pflanzen

Einige der Halme sollten noch Verästelungen und Knospen bekommen. Dies funktioniert nach demselben Prinzip wie das Malen der Grashalme. Bepflanzen Sie auf diese Weise die gesamte Unterkante der Ebene Eingang mit phantasievollen Kreationen.

Bilder



 

19. Korrektur der Schattenkante

Leider verläuft die Schattenkante auf der Wiese noch nicht der Lichtrichtung entsprechend. Wählen Sie mit dem Polygonlasso ein Dreieck aus, das etwa zu gleichen Teilen aus beleuchteter und unbeleuchteter Wiese besteht. Kopieren Sie das Dreieck in eine neue Ebene über der Ebene Steinhaus.

Bilder



 

20. Ebene neigen

Über Bearbeiten>Transformieren>Neigen wird der untere Teil der Ebene so weit nach rechts geneigt, bis die Schattenkante nach rechts zeigt. Dann radieren Sie die harten Kanten der Ebene mit einem sehr kleinen Radierer (Durchmesser etwa 5 Pixel), bis sie nicht mehr sichtbar sind.

Bilder



 

21. Neue Einstellungsebene

Um den Kontrast vorübergehend stark zu erhöhen, legen Sie eine neue Einstellungsebene Tonwertkorrektur über der Ebene 'Steinhaus' an und ziehen den mittleren Regler nach links bis zu einem Wert von etwa 1,50. Dann wählen Sie mit dem Polygonlasso den zugemauerten Teil des Fensters aus.

Bilder



 

22. Fenster öffnen

Über Auswahl>Weiche Auswahlkante wird die Kante mit 0,5 Pixeln weichgezeichnet; anschließend klicken Sie in die Ebenenmaske der Ebene Steinhaus und füllen sie mit Schwarz, um das Fenster an dieser Stelle auszublenden. Für die Mauerdicke wählen Sie einen Teil der Mauer links vom Fenster aus.

Bilder



 

23. Mauer verstärken

Geben Sie der Auswahl wie üblich eine weiche Kante von 0,5 Pixeln, kopieren Sie sie und fügen sie unter der Steinhaus-Ebene ein. Ziehen Sie sie mit dem Verschieben-Werkzeug an den linken Rand des Fensters. Ziehen Sie die Tonwertkorrektur-Ebene über die Ebene 'Lichtwinkel' und ändern Sie den extremen Wert von 1,50 auf etwa 1,10.

Bilder



 

24. Mauer abdunkeln

Über Bild>Anpassen öffnen Sie den Dialog der Tonwertkorrektur. Ziehen Sie den mittleren Regler so weit nach rechts, bis das Mauerstück deutlich dunkler ist als der Rest der Ruine, also etwa bis zu einem Wert von 0,70.

Bilder



 

25. Durchblick!

Wählen Sie mit dem Auswahlrechteck-Werkzeug am besten den Teil der Landschaft aus, der hinter dem rechten Torpfosten verborgen ist. Kopieren Sie ihn und fügen Sie ihn unter der Ebene Mauer ein. Achten Sie darauf, dass die Horizontlinie gleich hoch liegt wie beim Rest der Landschaft.

Bilder



 

26. Nebel anlegen

An oberster Position im Ebenenfenster legen Sie nun die Ebene Nebel an. Malen Sie mit sehr weichen Pinselspitzen und einer Deckkraft unter 10% weiße Nebelschwaden ins Bild. Verwenden Sie unterschiedliche Größen von 50 bis 200 Pixeln Durchmesser.

Bilder



 

27. Finale Farbkorrektur

Zum Schluss legen Sie über der Nebelebene eine neue Einstellungsebene vom Typ Farbton/Sättigung an. Ziehen Sie den Farbtonregler etwas nach links, um der Aufnahme einen fast schon surrealen Touch zu geben.

Bilder



 

Endbild:

Bilder



DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von tami_nayara8
  • 16.10.2013 - 11:43

Wirklich ein super tolles Tutorial! Gerne wieder

Portrait von marry53
  • 06.03.2013 - 08:45

Absolut tolles Tutorial!

Portrait von MaoMao
  • 14.12.2012 - 21:15

Sieht Genial aus, danke für das Tutorial.

Portrait von hamsibone
  • 19.07.2011 - 20:58

Vielen Dank für das Tutorial

Portrait von tourjap
  • 19.01.2011 - 14:59

Sehr schön- leider fehlen die Arbeitsmaterialien- werde also mal losgehen und selbst fotografieren (U2 ist nicht meine Stammlinie)-ohne Fleiß kein ...

Portrait von brucewillis007
  • 10.11.2010 - 20:13

ich find dich wirklich super ich bin 12 und du bist mein Vorbild!!! Woher hast du nur die ganzen Ideen??? Vielen Dank xD.

Portrait von jennijenni
  • 08.10.2010 - 13:03

super witzig, da wohn ich :)

Portrait von Ferby
  • 09.09.2010 - 15:52

Deine Tutorials &vorallem deine Bilder sind zu krass. Gut beschrieben und umgesetzt :)

Portrait von EL1985
  • 16.07.2010 - 15:41

Wieder ein geniales tut :-) Danke

Portrait von landapfel2010
  • 16.06.2010 - 16:19

das waren jetzt 50 pkt umsonst...die dateien gehn nicht auf =(

Portrait von CorneliaS
  • 09.05.2010 - 14:23

echt klasse , freu mich schon aufs nachmachen :-)

Portrait von 3rdNuss
  • 26.03.2010 - 19:24

Sehr gutes Tut.
Echt klasse erklärt und die umsetzung ist perfekt. Ich bin echt begeistert!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 29.01.2010 - 11:17

und wieder einmal ein tolles ergebnis, tolle ideen! ich bin jedes mal wieder begeister! top, und wie immer, sehr gut und ausführlich erklärt!

Portrait von tkpara
  • 02.01.2010 - 09:14

sehr guter beitrag freue mich schon auf mehr

Portrait von Thomas_j
  • 30.12.2009 - 03:30

Sehr gute Erklärung, vielen dank!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 17.11.2009 - 23:02

Gut erklärt, super Motiv, gute Idee!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 13.11.2009 - 08:51

Sehr schönes Scenario!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 09.11.2009 - 23:27

so was habe ich schon gesucht. Sieht fantastisch aus.

Portrait von Steff35
  • 02.11.2009 - 15:15

das tut is ja wohl der oberhammer! vielen dank, jetzt hab ich auch entlich mal die ebenenmasken verstanden :)

Portrait von airbat
  • 22.10.2009 - 19:13

Fantastisch. Auch als Anfänger alles verstanden!

x
×
×