Anzeige
Tutorialbeschreibung

Glückwunsch- oder Einladungskarte zum Thema Taufe

Glückwunsch- oder Einladungskarte zum Thema Taufe

Glückwunschkarten sind immer ein aktuelles Thema

und mit Anlässe wie Geburtstag, Taufe, Hochzeit etc. hat man eigentlich nie genug zur Hand.


Darum verschreiben wir uns dem Thema der selbst gestalteten Karte, denn Eigenkreativität ist bei den Liebsten immer gern gesehen und verschafft einen bleibenden Eindruck.

Um euch das Rüstzeug für weitere kreative Werke an die Hand zu geben, habe ich euch diesen Workshop zusammengestellt und hoffe, das dieser leicht nachvollziehbar und verständlich ist.


Hier bekommt ihr eine Anleitung für das Erstellen einer semiprofessionellen Karte zum Thema "Taufe". Diese Karte kann als Einladungs- aber auch als Glückwunschkarte Verwendung finden und lässt sich jederzeit für weitere Anlässe anpassen.
 


Materialien:

Schriftart:
 
-
Edwardian Script ITC
- Vivaldi Italic

Hintergrundbild:

Bilder

etwas in dieser Art- recht groß

Brushes und Formen:
- Mosh Bird Shapes
- Mosh PS6 Zodiac Shapes
- Floral_Deco_Brushes_by_ro_stock
- ShadyMedusa_fractal

Die Brushes sind als Download bei www.deviantart.com verfügbar.
Es spielt auch keine Rolle, welche brushes und Formen ihr benutzt- sie sind hier nur der Vollständigkeit halber aufgeführt, damit ihr dieses Projekt nachbauen könnt.

Bilder:

- ein Foto eurer (s) Liebsten

Nun kann es los gehen


Datei anlegen:

Für eine Karte im Format A6 legt ihr eine neue Datei an.
Diese sollte mit den Außenabmessungen von 10,5 x 14,8 cm und mindestens 300 dpi im RGB Modus angelegt werden. Photoshop bietet euch hier schon ein fertig voreingestelltes Dokument unter Vorlagen an.

Für den späteren professionellen Druck bitte einen Beschnitt (1) von 3 mm an jeder Kante hinzugeben- also die Aussenabmessung um je 6 mm erweitern und die Datei dann in CMYK Modus anlegen bzw. später in diesen Modus kovertieren.

(1): Beschnitt ist der Randbereich, der üblicherweise beim Beschneiden von Druckerzeugnissen wegfällt.

! Einige Effekte sind im CMYK Modus nicht verfügbar. Daher empfehle ich euch, die Datei im RGB Modus zu erstellen und erst zum Schluß die Datei ein 2. mal unter einem anderen Namen zu Speichern und alle Ebenen auf eine sichtbare Ebene zu reduzieren. Danach könnt ihr mittels Bild-> Modus->CMYK die Datei konvertieren. Die nun eventuell auftretenden Farbverschiebungen lassen sich über die zahlreichen Möglichkeiten unter Bild->Anpassen angleichen.

Hintergrundbild:

Wir bedienen uns jetzt des Hintergrundbildes- welches wir uns bereits zurechtgelegt haben und ziehen es auf unser Dokument.

Modifizieren des Hintergrundbildes:

Das Hintergrundbild wurde von mir modifiziert. Über Bild->Einstellungen->Farton/Sättigung habe ich das Bild in einen bläulich- türkis farbenen Ton umgefärbt. Die Einstellung ist abhängig von eurem gewählten Bild und beeinflusst die Einkopiereffekte der nachfolgenden Schritte, so das ihr mitunter abweichende Ergebnisse erhaltet.

Wir wenden jetzt den Filter:

Weichzeichnungsfilter->Radialer Weichzeichner mit folgenden Einstellungen an:

Bilder

Ihr solltet nun in etwa folgendes Ergebnis erhalten haben:

Bilder

Danach kann man auch noch einmal den selektiven/gauschener Weichzeichner benutzen- um den Linieneffekt (Strahlen) zu verwischen.

Eine weitere Verlaufsebene wird eingefügt. Dafür legt ihr euch eine neue Ebene an und füllt diese mit einem Verlauf wie hier zu sehen:

Bilder

Stellt diese Ebene nun im Ebenenfenster auf: Sättigung bei 100 Prozent Deckkraft. Jetzt bekommt diese Ebene noch eine Größenanpassung auf 90 Prozent. das könnt ihr über: Bild->bearbeiten-Transformieren einstellen.

Zusätzlich habe ich dieser Ebene zwei Effekte zugeordnet:

Glanz: 

- Farbton #463bcd

Bilder

sowie Kontur:

Bilder

Die Größe müsst ihr allerdings nicht so riesig gestalten. Der Verlauf ist ein metallischer Verlauf mit 2 schwarzen enden+ einem weißen Zwischenstück. Dort kommt ihr hin, wenn ihr einen Doppelklick auf den Verlauf macht.

Dann die Eckfarben markieren und über das Farbfeld unten- durch einen Doppelklick auf schwarz stellen. Die weiße Unterbrechung könnt ihr einfügen, indem ihr über das Verlaufsfeld einen klick macht- nun könnt ihr die gewünschte Farbe dort eintragen.

Einbringen der Blumenbrushes an den Ecken:                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Jetzt bedienen wir uns in diesem Schritt der heruntergeladenen oder verfügbaren Brushes. Erstellt dazu eine weitere Ebene- und stellt eure Vordergrundfarbe auf Weiß ein. Wählt einen der Blumenbrushes und achtet darauf, das dieser in seiner Dimension ungefähr 400 Pixel einnimmt.

Bilder

Stellt die Pinselstärke auf 100% ein und klickt damit auf die freie Fläche.

Ausrichten:

Jetzt müssen wir diese Ebene über Bild-> Transformieren-> Drehen in die gewünschte Lage (siehe Bild ) bringen.

Wir stellen zudem diese Ebene in der Ebenenpalette bei den Füllmethoden auf "Weiches Licht" ein.

Duplizieren:

Die gerade erstellt Ebene unter Schritt 5 musst Du jetzt duplizieren. Dazu nimmst Du am besten bei gedrückter- linker Maustaste die Ebene und ziehst diese auf das Weiße Blatt in der Ebenenpalette unten rechts- neben den Papierkorb. Sobald Du die Maustaste loslässt wird die Ebene dupliziert und bekommt im namen den Zusatz "Kopie".

Kopieren und Positionieren der weiteren Blumenelemente:

Diese Ebene wird jetzt horizontal unter Bild->Transformieren gespiegelt. Positioniere danach diese Ebene im rechten Bereich.

Weiteres Duplikat erstellen

Markiere die beiden Ebenen mit den Blumen und wiederhole den vorangegangenen Schritt - um diese zu duplizieren. Danach gehst du auf Bild->Transformieren->vertikal spiegeln uns versetzt deine Ebenen (beide sind in der Ebenenpalette markiert) nach unten.

Du solltest jetzt ein Bild erhalten wie folgendes in Deiner Arbeitsdatei vorfinden:

Bilder

in meinem Werk habe ich an den unteren ecken noch eine Vogelform angefügt.

Bilder

Auch hier kann die Ebene dupliziert und gespiegelt werden um sie dann an der gegenüberliegenden seite zu platzieren. Auch das Anordnen an der schräg-gegenüberliegenden Ecke ist möglich. Das ist Sache euren Geschmacks.

Kleines Kreuz:

Wir erstellen uns jetzt ein Kreuz mit ungefähr 500 x 300 pix in den Aussenabmessungen. Benutzt dazu das Formenwerkzeug oder zieht euch in einer neuen Datei einen Balken auf, den ihr dupliziert und um 90 Grad dreht. Ihr könnt dieses Kreuz auch in einer neuen Datei anlegen und später auf das Dokument ziehen. Den Ausschnitt links unten habe ich mit dem Blumenbrush gemacht. Dazu habe ich eine Auswahl von der Blumenebene links unten erstellt und die Auswahl verkleinert. Danach auf das Kreuz geschoben und dort diesen Bereich entfernt.

Das Kreuz sieht in etwa so aus:

Bilder

Wir wenden auf diese Ebene einen Ebenenstil mit folgenden Einstellungen an:

Bilder

Der Verlauf ist ein Pastellton aus der Verlaufspalette. Wir stellen zudem die Ebenendeckkraft in der Ebenenpalette auf 50 Prozent ein.

Ihr solltet nun einen solchen Effekt erhalten:

Bilder

Kreuz dublizieren und verkleinern:

dupliziert das Kreuz nun und verkleinert es auf ca. 80 Prozent über Bild->bearbeiten->Transformieren. Gebt dazu einfach die Werte in Prozent auf der Werkzeugleiste ein.

Bilder

Ebeneneffekt anwenden:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

Wendet nun folgende Ebeneneffekte auf das verkleinerte Kreuz an:

Bilder


Bilder


Bilder



Platziert das verkleinerte Kreuz nun so über das große, das ihr solch ein Bild erhaltet:

Bilder


in der Ebenenpalette ändert ihr nun
- den Einkopiermodus auf: Luminanz
- die Fläche auf: 0 Prozent
- Deckkraft der Ebene gesamt auf: ca.60 %

weißer Fleck hinter dem Kreuz                                                                                                                                                                                                                                                                                                                
Nun kommen wir zu dem Bereich, der hinter dem Kreuz angesiedelt ist, dem weißen Fleck- erstellt mit einem Medusa Brush. Wählt dazu einen Brush aus der Medusa Brushbibliothek oder einer ähnlichen Bibliothek und stellt die Spitze recht groß ein und auf weiß.

Es sollte dann wie folgt aussehen:

Bilder


Diese Ebene bekommt als Ebeneneffekt:

- Farbverlauf "Stahlblau" aus der Verlaufsbibliothek.
- Deckkraft: 100 Prozent
- Winkel 90 Grad
- Verlaufsrichtung "Linear"

Diese Ebene wird vor dem Kreuz platziert und auf "ineinanderkopieren" gestellt.

Ihr erhaltet nun diese Ansicht:

Bilder


Nun verzieren wir das Kreuz an dieser Stelle mit unserem bereits verwendeten Blumenbrush am unteren Ende. Ich habe dafür zwei mal diese Blumen verwendet und 1x davon verkleinert und etwas gedreht- um es dann leicht versetzt zu platzieren:

Bilder


Nun folgt die Integration und Platzierung des Sternzeichens- in unserem falle ein Schütze aus der zodiac Form Serie von Mosh. Das kann man ganz normal in weiß als Form aufziehen oder zusätzlich mit einem leichten Schlagschatten versehen.

Im Beispiel ist es mit Schattierung abgebildet:

Bilder


Schlagschatten:

- Deckkraft 33 Prozent
- Überfüllen 15
- Größe 10
- Winkel 120 Grad

Jetzt setzen wir noch einen Blumenbrush darüber-um das Kreuz etwas zu verdecken und die edle Note zu unterstreichen.
Wählt dazu ein- euch beliebigen Blumenbrush und platziert ihn in etwa so, das die unteren Blumen mit dem Sternenzeichen durch hinzufügen dieses Brushes verbunden werden:

Beispiel

Bilder


Fleck im oberen drittel erstellen:

Benutzt auch hier bei relativ großer Spitze den Medusa Brush und erstellt einen Fleck wie hier zu sehen:

Bilder


Die Ebene wird auf den Modus:"Farbe" abgeändert und erhält zusätzlich den Ebeneneffekt Verlaufsüberlagerung mit den Einstellungen:

- Ebenenmodus: "Strahlendes Licht"
- Verlauf linear bei 90 Grad
- Verlauf ist ein "Pastel" ; "Grün,Gelb,Orange" aus der vorgefertigten Verlaufspalette

Mit diesen Einstellungen erhaltet ihr folgenden Effekt:

Bilder


Nun ziehen wir einen Kreis aus der Formenpalette auf und setzen diesen mittig über den Brush. In diesen Kreis könnt ihr das Foto eurer Liebsten platzieren.

In etwa so:

Bilder


Am besten schon freigestellt oder alternativ: im Kreis eine Auswahl treffen und das Bild (Bild in einem anderen Fenster öffnen STRG+A & STRG+C->wechseln zur Arbeitsdatei mit dem Kreis->bearbeiten->in die Auswahl einfügen) in diese Auswahl platzieren.
Damit erhaltet ihr eine Ebenenmaske und das Bild dahinter ist noch skalier und editierbar. Die Deckkraft könnt ihr hier je nach Hintergrund und Umgebung variieren.

TIPP: Probiert diese Ebene mal zu duplizieren und setzt sie je eine hinter und eine vor dem schein und spielt ein wenig mit den Ebenenmodie.

Schein rechts und links   
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       
Dieser ist recht einfach erstellt. Dazu einfach ein kleinen Bereich über dem Kreisgebilde- ziemlich weit am Rand- mit weiß auf einer neuen Ebene füllen.
Danach den Filter->Weichzeichnungsfilter->Radialer Weichzeichner auf strahlenförmig setzen. Die Qualität sollte sehr gut sein und die Kraft bei 100 Prozent. Das Zentrum muss oben-mittig sein, damit die Strahlen nach unten weggehen.

Das ganze sieht dann nach dem einstellen des Ebenenmodus auf Luminanz so aus:

Bilder


Anfügen von Ornamenten um den Kreis mit Ornament Brushes oder Formen, damit das ganze eine edlere Note bekommt. Überstehende Ränder, die in den Kreis ragen-können mittels einer Kreisrunden Auswahl (Klick in die Kreisform mit dem Zauberstab) von den Ornamenten gelöscht werden. Bitte stellt sicher, das ihr die Ornamente bearbeitet- die Ebenen müssen dazu jeweils markiert werden.

Bilder


Schriften:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         
Benutzt wenn möglich die Schriftart: Edvardian Script oder eine ähnlich geschwungene Schrift- um die edle - Urkundenähnliche Note zu erhalten. Schreibt den Namen eures/er Liebsten in 120 Punkt Größe und einmal in 48 Punkt.

Die 120 Punkt große Namensschrift wird in weiß und im Schriftmodus abgerundet erstellt und über der Hintergrundebene im unteren Kartenbereich platziert:

Bilder


Diese 120 Punkt Schrift bekommt noch einen Ebeneneffekt- Kontur mit der Einstellung:

- Kontur innen 2 pix
- Füllmethode Luminanz
- Pastellverlauf "Braun, Hellbraun,Beige" mit 90 Grad
- Verlaufsart "Radial"

Diese Schriftebene wird jetzt noch in der Ebenenpalette auf  "weiches Licht" gestellt.

Die 150 Punkt große Schrift "Taufe" wird oben über der Hintergrundebene platziert:

Bilder


Ebedneneffekt Kontur:

- Kontur innen 2 pix
- Füllmethode Luminanz
- Pastellverlauf "Braun, Hellbraun,Beige" mit 90 Grad- umkehren
- Verlaufsart "Radial"

Ebeneneffekt Schlagschatten:

- Farbe schwarz
- Deckkraft 100 Prozent
- Abstand 2 Pix
- Überfüllen 7 Pix
- Größe 0 Pix
- Winkel 120 Grad
- Füllmethode Normal
- glätten ist aktiviert

Diese Schriftebene wird jetzt noch in der Ebenenpalette auf  "weiches Licht" gestellt.
Die Deckkraft dieser Ebene liegt bei 20 Prozent, Ebenendeckkraft 0 Prozent (dadurch wird nur der Effekt sichtbar- nicht jedoch die Schriftfarbe).


Die 48 Punkt große Schrift  (Name und Taufe) bekommt andere Werte und wird im oberen sowie unteren Bereich der Karte platziert:

Bilder


Ebeneneffekt Kontur:

- Kontur außen 2 pix
- Füllmethode Normal
- Pastellverlauf "Braun, Hellbraun,Beige" mit 90 Grad
- Verlaufsart "Raute"

Ebeneneffekt Schlagschatten:

- Farbe schwarz
- Deckkraft 40 Prozent
- Abstand 7 Pix
- Überfüllen 4 Pix
- Größe 27 pix
- Winkel 120 Grad
- Füllmethode Normal
- glätten ist aktiviert

Ihr erhaltet nach diesem Tutorial ein Werk, das so nicht endgültig ist. durch verschiedene Variationen von Einkopiermethoden und austauschen des Hintergrundes gibt es zahlreiche Möglichkeiten:

Jedes Werk für sich ist veränderbar- Teile können Ergänzt -verschoben oder weggelassen werden.

Bilder
Bilder
Bilder
Bilder



Wish you the best,
medienfux

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Eluin
  • 15.07.2012 - 13:27

Sehr schöne Erklärung. Danke!

Portrait von WhiteFlower
  • 25.08.2011 - 12:30

Sehr gelungenes Tutorial.

Mich würde interessieren, wie kann ich das Ganze skalieren für eine DIN A5-Einladungskarte, die mit 300dpi gedruckt werden soll?

Portrait von LorenB
  • 06.04.2011 - 13:02

Genau das was ich grade brauche :o)
Danke

Portrait von bapf
  • 27.03.2011 - 11:38

Tolle Anregungen für eine Kartengestalltung. Bei uns ist es aber eine Hochzeitseinladungskarte :)

Portrait von Emely2010
  • 01.03.2011 - 16:12

sieht toll aus, werde es bei gelegenheit ausprobieren

Portrait von Alucard26
  • 26.02.2011 - 15:05

Das ist ein super Tutorial!

Portrait von missSin
  • 08.02.2011 - 14:14

sehr gute anleitung, habs gleich getestet. vielen dank!

Portrait von Micha_m_e
  • 04.01.2011 - 20:05

echt toll, gefällt mir sehr gut. werd ich mal testen

Portrait von PasstScho83
  • 04.01.2011 - 14:09

super, werd es gleich mal probieren...danke

Portrait von funky34
  • 25.11.2010 - 07:38

gefällt mir sehr, werde es sicher mal nachbauen

Portrait von raichul
  • 30.10.2010 - 11:08

Sehr schön, werde es gleich probieren

Portrait von GAN0Ve
  • 01.10.2010 - 00:21

sieht echt nicht schlecht aus

Portrait von franzg
  • 16.08.2010 - 22:07

Sieht echt super aus!!!

Portrait von Michelinski
  • 22.03.2010 - 19:42

Danke, sowas hilft echt!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 21.03.2010 - 18:04

Super erklärt, funktioniert gut. Danke!

Portrait von ugiimen
  • 08.03.2010 - 19:33

echt Spitze!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Portrait von nikkoo
  • 24.02.2010 - 08:04

find ich ja echt super...

Portrait von wollmaus
  • 27.01.2010 - 10:41

Das Ergebnis sieht bei dir toll aus! Ich werde dein Beispiel demnächst für eine Hochzeitskarte testen - bin gespannt, ob ich es auch so gut hinbekomme...

Portrait von wamajale
  • 19.11.2009 - 09:59

Sehr schön, werde ich gleich mal in die Praxis umsetzen.

Portrait von AngelAmy
  • 07.11.2009 - 17:31

Super beschrieben :) Gelesen habe ich es schon und werde mich in den nächsten Tagen daran machen und es nacharbeiten ;) Eine tolle Idee!!!

x
×
×