Anzeige
Tutorialbeschreibung

Fantasy-Art - Die Eisprinzessin

Fantasy-Art - Die Eisprinzessin

Fantasy-Art : Photoshop-Workshop  "Die Eisprinzessin"
kompletter Workshop von der Fotografie weg bis zum fertigen Composing...


Bilder


Nachdem ich öfter gefragt werde wie meine Fantasy-Bilder entstehen, habe ich bei meinem neuesten Werk: “Die Eisprinzessin“ making-of Bilder mitgespeichert...
 

Bilder


Fotografiert wurden die Bilder von Model-Eulalia (www.model-kartei.de) in einem Mietstudio in Berlin.
Die Elfe (Model Dani) hatte ich von einem früherem Shooting noch übrig. Die Berliner Maskenbildnerin Sabrina Heckelt (www.model-kartei.de) war für make-up und Styling verantwortlich.
Ich fotografiere meist auf neutralen Hintergründen: weiß, schwarz oder in diesen Fall eben grau. Grau hat den Vorteil dass man relativ einfach Composings machen kann, und dabei Schatten und Licht erhalten bleiben. Doch das war mir in diesem Fall nicht so wichtig.  Jedoch konnte man relativ einfach mittels Zauberstab das Model freistellen.. jedoch dazu später mehr...
Im Fotostudio wurde hier mit weichen „Beautylicht“ (schräg vorne) gearbeitet. Meine Camera ist eine Canon 5D und meist fotografiere ich diese Art von Bildern mit einer 50er Festbrennweite.
Beim Fotos aussuchen habe ich darauf geachtet ein Foto zu finden wo mir Eulalias Gesichtsausdruck am besten gefiel. Soviel zur (Foto)-Vorgeschichte...


Bilder


So nun zu Photoshop:  Meine Bilder haben Größen von 16-25 Mpix , diese Dateien sind ausreichend für Leinwanddrucke bis Größen von 100x150cm.
In diesem Fall öffne ich mir eine Vorlage mit  5000x3000 Pix, 300dpi, Adobe-RGB, im Querformat.

Meine Vorlagen enthalten immer:    
* Ebene mit Logo
* „Lichtebene“ (leer)
* „Goldener-Schnitt“-Linien  (VM multiplizieren)
* „Imprimitur-Ebene“ (Farbe: kaltes blau , VM Farbe, 15%)
* „Schatten-Ebene“ (leer, VM: abdunkeln)
* Hintergrund (Farbebene zum ändern, meist schwarz)

=>Abkürzungen werden im Anhang erklärt!!!
Bilder
Bilder


Die meisten Hintergründe fotografiere ich selber, bekomm von Freunden Fotos oder lade mir auch ab und zu Strukturen von www.imageafter.com runter.

Die Eis-Fotos habe ich heuer im Winter selber fotografiert.
Ich habe alle 4 Bilder im Photoshop geöffnet und dann nacheinander in meine Arbeitsdatei gezogen.
Ich stell die Bilder auf 70% und zieh sie dorthin wo mir eine Struktur gefällt. Mittels Ebenenmaske und weichen Pinsel mit schwarz nehme ich die Bildteile weg die mir nicht gefallen bzw. passe die 4 Fotos aneinander an, und mache somit auch weiche Übergange.
Wenn ich zufrieden bin, stelle ich die Transparenz zurück auf 100% und reduziere die 4 Ebenen auf Eine.

Bilder

Das Ornament Foto ist von www.imageafter.com : Als Erstes invertiere ich das Bild [STRG+I] , dann kommen die Graduationskurve ins Spiel :[STRG-M] . Ich ziehe den hellen Bereich nach oben , den dunklen Bereich nach unten. (Bild rechts) Wie stark ist Geschmacksache... am Besten ausprobieren!!!
Gauscher Weichzeichner mit ca 3 Pix und abschließend noch einen Renderingsfilter/Beleuchtungseffekt (Bild oben, Mitte) anwenden. Soweit mal fertig!

Bilder


Auf Ebenreihenfolge achten: Ornament VM: inneinanderkopieren
Hier habe ich noch ein Feuer-Foto hereingeholt, ebenfalls invertiert [STRG+I] , VM “negativ multiplizieren” und eine Ebenenmaske. Auf die Ebenenmaske wende ich den Filter “Wolken” an => daher kommt dieser nebelige Effekt zustande!  Deckkraft ca. 70-80.
eis Kopie: Eis Ebene dupliziert [STRG+J] + VM: multiplizieren, 45%
Deckkraft und Helligkeit dieser Ebenen passe ich erst am Schluss an! 
Die Hintergrundebene bleibt schwarz.

Bilder


1) Ebene „Eisprinzessin“ duplizieren [STRG+J]  + Gauscher Weichzeichner (Stärke: je nach Geschmack, ausprobieren) + Ebene auf VM: “Weiches Licht” setzen mit 70% Deckkraft + [STRG+E] (mit darunter Liegender auf eine Ebene reduzieren!) .         Bild links = Orginalfoto , Bild Mitte: Bearbeitung Punkt 1)

2) Ebene duplizieren [STRG+J]  + Filter [selektiv. Scharfzeichner] + [ALT] gedrückt halten und auf Ebenenmaske klicken => ergibt eine schwarze Ebenenmaske, mit weißer Farbe bei 30-50% Transparenz,  holen wir mit einem weichen Pinsel die Bereiche, wo die Nägl schärfer dargestellt werden sollen, wieder heraus!
+ Deckkraft 50-80% + [STRG+E]

3) Jetzt kommen wir zur Beautyretusche: (siehe Bild rechts)
  *„Weiche-Haut“-Retusche beschreibe ich nicht mehr (dafür gibt es genug Tutorials). Bei mir läuft die „Weiche-Haut-Retusche“ als Aktion auf einer neuen Ebene ab und wie bei Punkt 2) beschrieben, male ich
 sozusagen mit wenig Deckkraft „weiche Haut“ ins Bild. 
*Augen aufhellen (abwedeln, Vorsicht nicht zu stark aufhellen!) + umfärben (Iris mit Lasso auswählen + [STRG+J]  + Farbton/Sättigung  [STRG-U]  + VM [ineinanderkopieren] , Deckkraft 70% + [STRG-E]
* weicher Lichtpunkt (weiß, Airbrush)
* Mundretusche: mit dem Stempelwerkzeug wurden die Lippen leicht korrigiert.

4)  mit dem Zauberstab (20 Toleranz)  grauen Bereich auswählen (Taste [SHIFT] halten, und gesamten Graubereich auswählen , Bild rechts, oben)  => Ebenenmaske… mit weiß und schwarz und 15% Deckkraft Schleier transparent machen und gegebenenfalls Maskierung korrigieren.

Mit [X] kann man zwischen schwarz und weiß (bzw. zwischen Vordergrund- & Hintergrundfarbe) umschalten.
So geht die Bearbeitung relativ schnell und man hat mit der Ebenenmaske auch im Nachhinein die Möglichkeit Veränderungen durchzuführen!

5) Die Hörner  wurden umgefärbt (siehe Auge/Iris)
+ anschließend mit dem Stempelwerkzeug korrigiert.

Bilder

Foto „Elfe“  in die Arbeitsdatei ziehen.

Die Grundbearbeitung ist hier bei der Elfe gleich wie bei der „Eisprinzessin“.
 Die Freistellung habe ich allerdings hier mit dem Pfadwerkzeug [STRG-P] gemacht  (Bild rechts, unten)
=> in eine Auswahl umwandeln 
= > Kante verbessern  (bild links, unten)
=> auf Ebenenmaske klicken,
=> dann wieder selbe Vorgehensweise wie bei der Eisprinzessin Punkt 4).
Bilder



Die Flügeln habe ich auch aus meiner Datenbank: Original sind sie von einem Öl-Gemälde (”Die Elfe Tinkerbell”, 2005).
 
Foto „Flügel“  in die Arbeitsdatei ziehen 
=> Filter „Konturen scharfzeichnen“
=> Filter “leuchtende Konturen“
=> schwarz-weiß
=> Ebene auf VM „negativ multiplizieren“
=> ergibt den vorderen Flügel.

Ebene duplizieren [STRG+J]
=>  [STRG+T] transformieren & verkrümmen
(Bild rechts)
=>  hinterer Flügel,  80%Deckkraft

Bilder


Eisprinzessin und Elfe werden jetzt im Bild richtig positioniert!
Hier kommt meine Ebene „Goldener Schnitt“ ins Spiel. Kompositionsregeln sind für den Maler wie “höhere Mathematik” ...keine Angst, ich werde nicht ausführlicher ;o) 
Vor allem die Schnittpunkte und der Horizont sind wichtig . Wenn der Horizont zwischen den einzelnen Bildelementen nicht passt, stimmt die Bildlogik nicht. Auch bei surrealen Bilder muss die Bildlogik stimmen!
=> d.h. ich musste Acht geben beim Fotoshooting mit Model Eulalia, dass der Horizont mit dem älteren Elfen-Foto überein stimmt!

Zuerst platziere ich meine Eisprinzessin, dann auf ihrer Hand die süße Elfe. Ich habe die Elfe über bearbeiten/transformieren/horizontal-spiegeln  gespiegelt.
Die Elfe bekommt eine Ebenenmaske, mit schwarz und einen mittelharten Pinsel stelle ich die Fingernägel von der Eisprinzessin frei. Auf die Schattenebene male ich den Schlagschatten der Elfe mit einem dunklem Blau und 10% Deckkraft.         
(Wenn sich jetzt Jemanden wundert warum die Hörner noch rot sind und die Beautyretusche fehlt?!  => ich arbeite in einer Datei und mache oft ähnliche Schritte gleichzeitig. Jedoch zum besseren Verständnis habe ich die Teile (Hintergrund, “Eisprinzessin” und “Elfe” getrennt.)

Wenn alle Vorarbeit geleistet ist, kann ich das Zusammenspiel zwischen Vordergrund und Hintergrund beurteilen. => (Bild rechts)
* Die Eisebene wurde noch abgedunkelt (über eine Aktion: [STRG-J] + VM multiplizieren + ca. 35%
* Die Hintergrundebenen zusammengefügt und schließlich über den Weichzeichnungsfilter: Gaußscher Weichzeichner mit 2,3 Pix
weichgezeichnet.
* Zum Schluss habe ich nochmal über [STRG-B] Farbbalance den Blauanteil erhöht.

Bilder


unten ist das fertig Bild mit allen Ebenen zu sehen.
Die “blaues Feuer” Ebene war erst im Vordergrund, ich habe mich aber dafür entschieden das ich sie in den Hintergrund verschiebe. Die Imprimitur Ebene ist dazu da, bei einem Bild eine “Grundfarbigkeit” anzugeben, in diesem Fall ein kühles blau.
Die zweite Imprimiturebene (mit “Wolken-Ebenenmaske”, 10%) ist violettstichiger und soll ein wenig “farbige” Struktur ins Bild bringen.

Bilder


Ich habe mir speziell für Licht eigene “Lichtpinseln” angelegt!  Wie im Bild  schön zu erkennen ist, schaun die sehr unterschiedlich aus!!

Bilder


Mit diesen Lichtpinseln male ich nun auf meiner “Licht-” Ebene. Wichtig: auch wenn ich Licht mit reinem Weiß male soll im Bild das Licht leicht farbig erscheinen, daher meine “2. imprimitur” Ebene! Man kann aber auch mit leichtem Zitronengelb oder Hellblau malen.

Ich hoffe ich konnte meine Arbeitsweise verständlich erklären! Dies soll ja kein “Malen nach Zahlen” sein, sondern ein Beispiel, wie man mit einem Foto zu einer Fantasy-Illustration kommt.
Wünsche Euch viel Spaß mit meinem Workshop!

Bilder



Erklärungen :
VM  :  Ebenen-Verrechnungsmodus
50% : Ebenen Transparenz auf 50% stellen
[STRG-M]  : [STRG] Taste drücken und dann auf [M] => Tastatur-Kürzel zu Gradationskurven

Bilder


Copyright Informationen:  Dieser Workshop wurde für www.psd-tutorials.de und www.clausurkauf.com, und ausschließlich für private Nutzungszwecke angefertigt! Der Workshop dient zu Schulungszwecken und darf nur für Schulen und ähnlichen Einrichtungen vervielfältigt werden!       

Copyright by www.ClausUrkauf.com , April 2008.

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Xeledor
  • 17.08.2012 - 08:01

Vielen Danke für das Tutorial. :)

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 17.02.2011 - 22:46

Schönes Tut und sehr gut um eigene Ideen besser realisieren zu können!!
Danke :-))
Das Bild ist natürlich auch klasse!!

Portrait von Chocolate_Bunny
  • 04.10.2010 - 11:51

Das ist einfach nr Klasse.
Ist bestimmt nicht so einfach aber auf jeden Fall einen Versuch wert!
Vielen Dank für dieses tolle Tutorial!

Portrait von hasekeks
  • 07.09.2010 - 19:53

Sehr gut gemacht, jedoch schade, dass das Model schon vorher geschminkt war. Diesen Teil hätte ich persönlich noch sehr interessant gefunden als Tutorial. Ansonsten: Thumbs up :)

Portrait von Coolex
  • 01.09.2010 - 08:15

Sehr beindruckend, vorallem die kleine Fee gefällt mir arrrr ^^, Schertz beiseite. Das Bild iss sehr stimmungsvoll und Faszinierend für mich.

Portrait von Caybee
  • 19.08.2010 - 15:49

super schön gemacht!!!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 05.02.2010 - 18:54

wird mich auch ausprobiern...echt super

Portrait von mac2010
  • 03.01.2010 - 19:51

Schön gemacht. Schade das man die Bilder nicht runterladen kann...

Portrait von Tarulein
  • 01.01.2010 - 21:59

eine sehr schöne beschreibung und ein geniales end ergebniss

Portrait von Bersinia
  • 18.12.2009 - 12:19

Die Erklärungen für diesen Workshop sind sehr verständlich und ich muss sagen,dass es sehe leicht zum nachmachen ist. So hat man auch die Möglichkeit seine eigenen Fantasy-Bilder zu erstellen. Danke sehr für diesen Hilfreichen Workshop

Portrait von Bstylez
  • 12.12.2009 - 22:50

Sehr gutes Tutorial und auch gut nachvollziehbar

Portrait von Kmyghy4
  • 22.11.2009 - 12:28

Sieht toll aus, Visagistin hat gute Arbeit geleistet, Elfe ist der Hammer.
Weiter so - top.

Portrait von jatuchA
  • 18.11.2009 - 20:10

Also echt nicht schlecht gemacht und super erklärt...ich find als einziges Manko, die hörner, sie sehen ziemlich unecht aus

Portrait von Kaschio
  • 06.11.2009 - 18:58

An sich finde ich den Workshop super! Ich bin auserdem der Meinung das es sehr lebensecht aussieht.

Portrait von Kaschio
  • 06.11.2009 - 18:57

ich finde es auch super erklärt, auf so etwas mit der Elfe kommt selten jemand!

Portrait von Semoldian
  • 25.10.2009 - 15:17

danke, es stört mich nur, dass ständig auf andere tuts verwiesen wird

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 21.10.2009 - 04:48

Super erklärt! Danke für das "coole" Tutorial! ;)

Portrait von luimola
  • 06.10.2009 - 08:30

Super toll sehr interessant und sehr aufschlussreich...einfach spitze

Portrait von Skymaxx
  • 17.09.2009 - 22:43

einfach ne super idee und sehr ausführlich erklärt..
dickes thx für die inspiration vorallem mit der elfe!

Portrait von Zauberhexe
  • 02.09.2009 - 00:37

Supertolle Anregung! Geniales Ergebnis!

x
×
×