Anzeige
Tutorialbeschreibung

Fotoillustration - Digital Painting mit Photoshop - Aspekte der digitalen Malerei - CONCEPT ART 2

Fotoillustration - Digital Painting mit Photoshop - Aspekte der digitalen Malerei - CONCEPT ART 2

Dieses Video-Training ist der 2. Teil und hier befassen wir uns mit den Vordergrundelementen bzw. den die Gesamtszene unterstreichenden Elementen. Auch hierbei verstehe ich das Ganze als Ideenfindung und sehe hier vielfältige Möglichkeiten, die kommenden Techniken auf viele andere Ideen zu adaptieren. Concept art entsteht schnell, spontan, manchmal sehr intuitiv, manchmal sehr durchdacht, doch immer mit hohem künstlerischen Potenzial. Meist reicht die Zeit nicht, sich vielen Kleinigkeiten und Feinheiten im Bild zu widmen, doch dagegen könnte ich mit folgenden Methoden antworten: Weiteres im Video-Training.

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Photoshop-Workshop-DVD - Retusche & Composing - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!


Schritt 1:

Unsere Pinselspitze: In diesem Step möchte ich nach gewohnter Vorgehensweise, die wir im 1. Teil kennenlernen durften, eine passende Pinselspitze konstruieren. Diese soll dazu dienen, ein futuristisch anmutendes Gebäude mit morbidem Charakter zu erstellen:

Bilder



 

Schritt 2:

Mit Verändern der Größe und dem horizontalen und vertikalen Ziehen (Hochstelltaste) unserer Pinselspitze entsteht diese erste Form:

Bilder



 

Schritt 3:

Wir bedienen uns weiterer Standard-Pinselspitzen und verfeinern das Erscheinungsbild unserer Figur ein wenig. Sind wir mit der Form zufrieden, dann markieren wir unser Ebenen-Icon und nehmen diese Form als Maske auf:

Bilder



 

Schritt 4:

Da wir nun eine Maske mit genau der Form des Gebäudes haben, können wir ein paar Verläufe mit sehr hoher Deckkraft aufziehen, um das Ganze schon in eine Form zu hüllen:

Bilder



 

Schritt 5:

Mit einigen weiteren Pinselstrichen mit geringerer Deckkraft können wir die Form unseres Gebäudes schon ein wenig mehr unterstreichen durch Hell-dunkel-Werte:

Bilder



 

Schritt 6:

Jetzt wird es spannend. Das Ziel soll sein, fotografische Elemente in unsere Form zu integrieren und dem Gebäude hier sehr schnell eine gewisse Dimension zu verleihen. Dazu dient dieses Bild hier:

Bilder



 

Schritt 7:

Per Drag&Drop ziehe ich einen vorher festgelegten Teil des Baggers in unser Bild und ziehe mit gedrückter Alt-Taste die Maske der darunterliegenden Ebene in die Baggerebene. Wichtig hierbei: Die Verknüpfung von Ebene und Maske muss deaktiviert sein: Klick auf das kleine Ketten-Icon in der Ebenenpalette:

Bilder



 

Schritt 8:

Danach erfolgt die farbliche Anpassung über Farbton/Sättigung:

Bilder



 

Schritt 9:

Weitere Teile werden dupliziert und damit fülle ich die Form und gebe ihr mehr Plastizität:

Bilder



 

Schritt 10:

Horizontale Elemente verstärken die Formgebung:

Bilder



 

Schritt 11:

Nach Belieben forme ich mir die Gestalt des Gebäudes mit weiteren Ausschnitten:

Bilder



 

Schritt 12:

Hier ist sehr gut zu sehen, wie die Formgebung im Detail zu erkennen ist:

Bilder



 

Schritt 13:

Es erfolgt nun eine farbliche Anpassung/Angleichung der Szene und ich entscheide mich für einen kontrastreicheren Ton der vordersten Baumreihe, einem Dunkelbraun:

Bilder



 

Schritt 14:

In diesem Step entscheide ich mich nach dem Zusammenfügen der Einzelebenen für das Spiegeln des Gebäudeobjekts. Ich stelle auch nun den Horizont im Bild fest, da ich im Hintergrund noch ein weiteres Gebäude platzieren möchte:

Bilder



 

Schritt 15:

Die duplizierte Ebene dient in diesem Step dazu, dem Gebäude einen weiteren Part im Vordergrund anzudocken. Wir transformieren eine ungewöhnlichere Form:

Bilder



 

Schritt 16:

Die Tonwertangleichung lässt dieses Gebilde weiter in den Vordergrund rücken. Bereiche werden mit unser erstellten Pinselspitze locker wegradiert und es ergibt sich eine spannende, fast schon animalische Form:

Bilder



 

Schritt 17:

Eine duplizierte Ebene im Füllmodus Negativ multiplizieren wird mit einer Maske versehen und Bereiche in Licht und Schatten werden so besser gut simuliert:

Bilder



 

Schritt 18:

Der Schritt bis dahin nach kleineren Verfeinerungen in der finalen Form:

Bilder



 

Schritt 19:

Ein unscharfes Foto mit Lichteffekten ziehen wir per Drag&Drop ins Bild:

Bilder



 

Schritt 20:

Drehung um 90°, um die Wiedererkennung des Bildes zu erschweren und eine interessante Lichtgebung zu finden:

Bilder



 

Schritt 21:

Die Ebenenfüllmethode wird auf Luminanz gestellt und passend transformiert. Die Ränder werden wegradiert. Wir haben somit Lichter erschaffen, die die Dimension des Gebäudes unterstreichen:

Bilder



 

 

Schritt 22:

Tiefe im Bild soll nun durch ein zweites Objekt assoziiert werden. Wir duplizieren den rechten Gebäudepart, spiegeln ihn und gleichen ihn farblich und in den Tonwerten an:

Bilder



 

Schritt 23:

Nachdem das 2. Gebäude via Maske aus dem Nebelwald auftaucht, spiegele ich immer wieder gerne das Bild, um es „neu“ zu sehen:

Bilder



 

Schritt 24:

Aus unserem Bild der Nachtszene hole ich mit einem Pfad eine freie Form, die später ein Raumschiff darstellen soll, in unser Bild:

Bilder



 

Schritt 25:

Wir bearbeiten die hereingezogene Form destruktiv mit dem Radiergummi:

Bilder



 

Schritt 26:

Unser Taxi ist nun wirklich nicht mehr erkennbar und dient nun als Flugobjekt:

Bilder



 

Schritt 27:

Bin ich mit meiner Form zufrieden, dann dupliziere ich das Objekt für den Hintergrundbereich, um den Tiefe-Aspekt weiter zu verdeutlichen:

Bilder



 
Das hinterste Objekt wird zudem noch leicht weichgezeichnet:

Bilder



 

Schritt 28:

Durch Hinzufügen einer eingemalten Person kommt ein weiterer Aspekt ins Bild, der zum einen die Aussage unterstützt und zum anderen die Proportionen unterstreicht:

Bilder



 

Schritt 29:

Hier ein schöner Ausschnitt, der die Proportionen verdeutlicht:

Bilder



 

Schritt 30:

Mit dem Dialog der Farbbalance verleihe ich dem Flugobjekt im Vordergrund einen bläulichen Ton:

Bilder



 
Hier das fertige Bild:

Bilder



Ich hoffe, dass ich hier viele Anreize geben durfte, diese Techniken einmal selbst auszuprobieren. Ebenso verweise ich an dieser Stelle auf das über 1-stündige Video-Tutorial, wo wirklich jeder Step noch genauer nachvollziehbar ist. Viel Spaß dabei!

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Labradoresse
  • 11.11.2013 - 11:40

Danke! Richtig kasse erklärt - freue mich auf weitere Tutorials ...

Portrait von increasy
  • 27.05.2013 - 00:53

ging genauso grandios weiter wie teil 1! =D

SUPER! Mehr tuts dieser art wären genial!

Portrait von MaoMao
  • 15.12.2012 - 15:51

Super Video danke für deine Arbeit.

Portrait von MaoMao
  • 15.12.2012 - 15:48

Danke für das Ausführliche Tutorial.

Portrait von tim_schuerheck
  • 24.05.2012 - 15:56

super tutorial! hätte nicht gedacht das man so einfach so schöne ergebnisse erzielen kann

Portrait von fishbone
  • 29.01.2012 - 08:21

Vielen Dank, genau danach habe ich gesucht :))

Portrait von hechtel64
  • 26.01.2012 - 10:00

Tolles Tutorial , gibt es vielleicht noch was in Richtung Matte Painting oder ist so etwas geplant?

Portrait von LowWater
  • 20.12.2011 - 16:03

Sehr gutes tutorial, sehr gut nachvollziehbar Dankeschön !

Portrait von Jamaja
  • 18.06.2010 - 12:52

auch der zweite teil super beschrieben, hat mir sehr geholfen, vielen dank!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 18.03.2010 - 18:07

Wow! Der Hammer! Super Tutorial. Danke

Portrait von leg0lyZe
  • 16.01.2010 - 14:49

ich finde die videos sehr hilfreich! vielen dank!

Portrait von TheDaywalker
  • 06.09.2009 - 14:58

Auch für den 2ten Teil gibt's von mir volle Puntzahl!!! Jetzt werde ich mal versuchen selber sowas hinzukriege(r)n!!! ;)))


Greets, TheDaywalker!!! :))

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 11.05.2009 - 15:59

Wirklich sehr hilfreich.

Portrait von TheGrudge
  • 08.05.2009 - 20:38

Da ich beide Workshopteile geladen habe, schreibe ich hier einfach das selbe wie in Teil 1 :-)

"Sehr guter Workshop, vielen Dank dafür. Hat mir sehr geholfen. Finde vor allem die Technik interessant, in der mittels der Ebenenmaske die Berge gemalt werden."

Portrait von frankyboy1960
  • 18.04.2009 - 15:31

Ein Mega Turorial ... das sieht man was Photoshop alles vermag wenn ein guter Dozent am Werk ist

Portrait von nEAr
  • 23.03.2009 - 15:36

Wiklich hilfreich, vielen Dank. :)

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 15.03.2009 - 00:06

Sehr gutes Tutorial Leicht zu verstehen und nachzubasteln! 5 Sterne!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 20.01.2009 - 16:35

Hallo Tom
Dein Tutorial ist wirklich bemerkenswert......einfach wirlich gelungen und klasse gemacht......natürlich gibt es da 5 Punkte, obwohl diese eigentlich zu wenig sind....Danke für dieses Tutorial

Portrait von DonUndertaker
  • 08.01.2009 - 14:23

Beide Teile laden ein zum selbst ausprobieren und man möchte am liebsten schon gleich mitmachen

Portrait von Vanix
  • 08.01.2009 - 11:04

VIELEN DANK! auf sowas habe ich schon lange gewartete werde wenn ich zuhause bin sofort dowloaden und angucken DANKE

x
×
×