Anzeige
Tutorialbeschreibung

Making of: der Leguan - Digital Painting mit Photoshop und Co.

Making of: der Leguan - Digital Painting mit Photoshop und Co.

Dieses Making of zeigt euch die Entstehung eines Leguankopfes mit Photoshop. Lernt in diesem Beispiel, wie ihr Licht und Schatten in Schwarz-Weiß gestaltet, Strukturen in Photoshop mit unterschiedlichen Pinseln erzeugt oder wie ihr mit wenigen Handgriffen euer Schwarz-Weiß-Motiv in unterschiedlichen Farbnuancen einfärben könnt. Dieses Making of kann mit Photoshop ab Version 7.0, mit Photoshop Elements oder ähnlichen Programmen erstellt werden. Außerdem benötigt ihr ein Grafiktablett zur Realisierung. Diese Anleitung ist ein Ausschnitt aus dem Digital Painting Workbook.


Der grüne Leguan gehört zur Ordnung der Schuppenkriechtiere, deren Lebensraum in Mittelamerika und Südamerika liegt. Durch seine interessante Optik aus Schuppengeflecht, Rückenkamm und einem peitschenartigen, langen Schwanz dient er oftmals als Vorlage und Inspiration für Fantasy-Illustrationen von Drachen. Dieses Making of zeigt euch die Entstehung eines Leguankopfes mit Photoshop. Lernt in diesem Beispiel, wie ihr Licht und Schatten in Schwarz-Weiß gestaltet, Strukturen in Photoshop mit unterschiedlichen Pinseln erzeugt oder wie ihr mit wenigen Handgriffen euer Schwarz-Weiß-Motiv in unterschiedlichen Farbnuancen einfärben können.


Schritt 1

Startet das Bild mit einer Vorzeichnung. Ladet die Beispielzeichnung herunter (beigefügt zum Download) oder benutzt ein Stock-Foto (Bilddatenbank), um die Konturen zu übertragen. Zeichnet möglichst viele Details durch – Proportionen und Strukturen müssen stimmen, damit ein realistischer Eindruck entsteht. Benutzt eine neue Ebene für die Konturzeichnung. Soll die Ausgabequalität später sehr hoch sein, wählt mindestens ein Dokument in A4 mit 300 dpi.

Leguan SkizzeBilder



 

Schritt 2

Weiter geht es mit der Licht- und Schattengebung im Motiv. Ihr könnt dafür eine eigene Ebene in Photoshop erzeugen. Wählt Schwarz mit einem weichen Pinsel. Verringert die Deckkraft und den Fluss auf 30-35 Prozent.

Durch die Druckempfindlichkeit des Grafiktabletts beziehungsweise des Stiftes habt ihr weitere Kontrollmöglichkeiten, um die Intensität des Farbaustritts zu regulieren. Arbeitet erst mit einer größeren Pinselgröße, um die flächigen Schattenbereiche einer Schuppe zu erzeugen, und reduziert dann die Pinselgröße, um den Schuppenbegrenzungen mehr Tiefe zu verleihen. Zu viel aufgetragene Schatten können mit einem weichen Radierer oder Weiß entfernt werden.

Bilder



 
Es werden immer mehr Licht- und Schattenbereiche herausgearbeitet. Wichtig ist, dass der Leguan auch in diesem Stadium schon gut erkennbar ist. Investiert ruhig etwas Zeit in die Ausarbeitung.

Bilder



 

Schritt 3

In diesem Schritt werden noch mehr Details in das Bild integriert. Addiert weitere Lichtstellen und Schattierungen.

Bilder



 
Benutzt kleinere Pinsel für die Bereiche am Auge oder die Schuppen am Kehlsack.

Bilder



 
Mit einem Kreidepinsel in großer Größe könnt ihr Strukturen auf die Schuppenoberfläche bringen. Benutzt dafür Schwarz und Weiß mit stark verminderter Deckkraft und Fluss. Leichtes, oberflächliches Tupfen mit dem Grafiktablett-Stift reicht aus, um die Struktur sichtbar zu machen.

Bilder



 

Schritt 4

Das Schwarz-Weiß-Motiv bekommt nun Farbe. Beginnt mit einem hellen Grünton und mit einem weichen Airbrushpinsel, um den Leguan einzufärben. Das Wichtigste dabei ist, dass ihr anstelle des „normalen“ Farbmodus Multiplizieren einstellt, damit die Schwarz-Weiß-Zeichnung erhalten bleibt. Deckkraft und Fluss sollten zwischen 25 und 40 Prozent eingestellt sein. Achtet dabei allerdings trotzdem auf Licht- und Schattengebung im Schuppenkleid.

Bilder



 
Mit einem ockerfarbenen Pinsel kommen weitere Farbigkeiten auf die Strukturen. Mit einem rötlich-bräunlichen Pinsel addiert ihr Farbigkeit ins Auge.

Bilder



 

Schritt 5

Fügt eine weitere Ebene in Photoshop hinzu. Mit einer relativ kleinen Pinselgröße und weißer Farbe erarbeitet ihr weitere Highlights, Strukturen und Lichter. Deckkraft und Fluss können auf 50 Prozent gestellt werden. Verwendet ruhig den normalen Farbmodus in diesem Stadium. Ihr habt jederzeit die Möglichkeit, mit dem Radierer zu viel aufgetragene Farbe zu entfernen, da ihr ja auf einer separaten Ebene arbeitet.

Bilder



 

Schritt 6

Mehr Farbe, mehr Details und mehr Schatten. Das sind die wichtigsten Veränderungen im nächsten Schritt – so wird der Leguan lebendiger.

Um die Farbigkeit des Leguans ein wenig frischer zu gestalten, benutzt ihr einen grünen Farbton mit mehr Blauanteil. Strukturen können wieder mit einem Kreidepinsel und stark verminderter Deckkraft sowie geringem Fluss mit hellen und dunklen Farben erzeugt werden. Hauptaugenmerk ist hierbei natürlich die Wangenschuppe. Mit Schwarz und hoher Transparenz werden die Schuppenumrandungen noch mal überarbeitet. Die vorgezeichneten Linien treten so schneller in den Hintergrund und die Schuppen werden plastischer.

Bilder



 
Mit einem gräulichen Farbton werden einige Schuppenbereiche anschließend noch abgedunkelt. Kleine Lichtreflexionen in der Umrandung der Wangenschuppe erzeugt ihr mit Weiß und einem kleinen Pinsel.

Bilder



 

Schritt 7

Viele Details machen dieses Motiv aus: Mit Schwarz und Weiß werden vor allem im oberen Bereich viele Schuppen erzeugt. Farbfluss und Deckkraft sind dabei gemindert. Benutzt unterschiedliche Pinselgrößen. Auch der Kehlsack bekommt nochmals mehr Schattierung mit Schwarz und Dunkelgrüntönen.

Bilder



 

Schritt 8

Zum Schluss wird der Hintergrund erzeugt. Ihr habt die Wahl, ob es nur eine simple olivfarbene Fläche ist oder eventuell unscharfe Hintergrundstrukturen. Um den Hintergrund einzufügen, habt ihr mehrere Möglichkeiten: Ihr könnt zum Beispiel mit den Auswahlwerkzeugen eine Maskierung anlegen, eine separate Ebene erzeugen und diesen mit dem Farbton eurer Wahl dann ausfüllen.

Natürlich könnt ihr die Fläche aber auch mit unterschiedlich harten Airbrush-Pinselspitzen ausmalen. Zur Selektion der Hintergrundfarbe empfiehlt es sich, mit der Pipette einen Farbton aus dem Leguan-Schuppenkleid auszuwählen.

Bilder



 
Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung ist ein Auszug aus dem Buch: Roger Hassler, Digital Painting Workbook, ISBN: 978-3941656048, 23,95 inkl. DVD.

Bilder
Digital Painting – das digitale Malen am Computer bietet Hobby- und Profi-Künstlern vielseitige Möglichkeiten für die Umsetzung kreativer Ideen. Ob klassische Skizzentechnik oder Malerei wie auf Papier, Arbeiten mit Fotovorlagen und Fotomontagen oder Weiterbearbeitung von traditionell gemalten Werken: Beim digitalen Malen ist alles erlaubt, was Spaß macht und den gewünschten Effekt erzielt. Das vorliegende Buch bietet einen Einstieg in die digitale Maltechnik. Eine Einführung gewährt einen Überblick über Anwendungsbereiche, Hard- und Softwarevoraussetzungen sowie die Ausgabemöglichkeiten von digitaler Kunst. Am Beispiel von Adobe Photoshop und Corel Painter werden die grundlegenden Programmfunktionen erklärt. Im Mittelpunkt des Buches stehen ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Digital Painting Motive unter Berücksichtigung verschiedenster Techniken: Skizzieren, Licht und Schatten, Volumen und Tiefe, Strukturen und Texturen, Fotos in Gemälde umwandeln, Digitalkomposition, Matte Painting, Porträts malen, Eigene Motive erstellen. In den Übungen entstehen Stillleben, Tiermotive, Porträts, Fantasy- und Landschaftsbilder, die auch von Anfängern leicht nachzuvollziehen sind und mit nahezu jedem Grafikprogramm nachgearbeitet werden können.

Weitere Infos unter: www.digital-painting-buch.de


Passend zum Step by Step und dem Thema Digital Painting empfehlen wie euch auch:
2DArtist, das Magazin für Concept Art, Digital & Matte Painting, welches alle zwei Monate zum Preis von 6,90 Euro im Handel erscheint.
Weitere Infos unter: www.2dartist.de.

Weitere Teile


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von channe
  • 20.08.2013 - 10:57

Riichtig gutes Tutorial ich habs zwar schon länger her gemacht aber uach wenn man andere Farbkombis nutzt sehr schönes Ergebnis

Portrait von newart
  • 20.08.2013 - 12:11

Ganz herzlichen Dank für Dein tolles Feedback. Gruß aus Hamburg, Roger Hassler

Portrait von Talitha17
  • 30.03.2013 - 14:15

wow, vielen Dank, ein ganz tolles Tutorial.
Sieht wirklich aus wie ein Foto. Danke auch für die Arbeitsdatei, da kann ich das einmal ganz konkret probieren. Ich persönlich habe immer meine Schwierigkeiten mit Schatten, wo setze ich sie an die richtige Stelle ;) aber damit kann ich einfach einmal herumprobieren.

Portrait von newart
  • 02.04.2013 - 09:31

Der Leguan-Step by Step - ist genau richtig um mit Licht und Schatten zu arbeiten. Für den Einstieg findest Du auch noch in meinem Digital Painting Workbook zusätzliche kurze und leicht nachvolluziehbare Anleitungen.Siehe Digital Painting Workbook bei Amazon.

Weiterhin viel Spaß und mit kreativem Gruß,
Roger Hassler

Portrait von MaoMao
  • 15.01.2013 - 20:45

Vielen Dank für den Download.

Portrait von symbol_m
  • 06.12.2012 - 11:20

Atemberaubend! Auf dem ersten Blick dachte ich es wäre ein Foto :D
Ich habe es schon ausprobiert.. leider noch etwas übung nötig aber es macht Lust auf mehr!!
Dankeschön für das Tutorial.

Grüße aus Freiburg

Portrait von newart
  • 06.12.2012 - 12:13

Vielen Dank für Dein Comment. Ähnliche Techniken des multiplizierten Farbauftrags kannst Du auch auf andere Motive anwenden. Viel Spaß dabei.

Gruß nach Freiburg!

Roger Hassler

Portrait von welliv
  • 13.10.2012 - 17:05

Mein Digital Painting Eisvogel ist schon für den 1. Versuch gar nicht so schlecht geworden ;-) Also versuche ich es jetzt mit dem nächsten deiner Tutorials. Vielen Dank für Die Anleitungen! Sie sind wirklich gut nachvollziehbar

Portrait von newart
  • 15.10.2012 - 08:27

Hallo welliv,

vielen dank für Dein positives Feedback. Du findest weitere Anleitungen von mir auch in meinem Digital Painting Workbook (siehe Amazon), dort sind auch Videos auf einer DVD vorhanden.
Außerdem ganz neue und sicherlich auch sehr interessant für Dich unser Digital Paintbook. www.digital-paintbook.de

Gruß aus Hamburg,
Roger Hassler

Portrait von schokoholikerin
  • 07.09.2012 - 19:25

Ich habs nicht ganz so gut hingebracht wie im Tut, hat aber total Spaß gemacht :) Super!

Portrait von newart
  • 10.09.2012 - 08:24

Hi ! ah cool, das Du es probiert hast. Wie lange hast Du dran gearbeitet?Am längsten dauert das "Underpainting" - bevor dann die Farben drüber kommen.

Gruß aus der Digital-Paintbook-Redaktion,
Roger Hassler
www.digital-paintbook.de

Portrait von AnjaS
  • 09.08.2012 - 09:56

Wow, beeindruckend! Ich muss mich als Anfänger erst noch mit diversen Pinseln anfreunden, aber ein solches Ergebnis ist mein Ziel!

Portrait von newart
  • 09.08.2012 - 10:12

Hallo Anja,

vielen Dank für Dein Kommentar. Für das Motiv, werden ja vor allem Basis-Pinsel verwendet. Für die Strukturen dann mal ein Kreidepinsel. Weitere Infos und Einsteigermotive für das Digitale Malen findest Du auch in meinem Digital Painting Workbook ( siehe www.digital-painting-buch.de) bei dem ich mit einfachen Übungen beginne um in die Technik einzuführen. Der Leguan ist dann schon etwas schwieriger, bzw. zeitaufwändiger.

Gruß aus Hamburg,

Roger Hassler

Portrait von Sa_Bine
  • 23.07.2012 - 13:08

Super, vielen Dank dafür!

Portrait von newart
  • 23.07.2012 - 13:09

Hallo Sa__Bine,

dann mal viel Spaß beim nachmachen und ausprobieren.

Gruß aus Hamburg,

Roger Hassler

Portrait von mrcooker
  • 19.07.2012 - 13:31

tolles tut macht spass , danke

Portrait von newart
  • 19.07.2012 - 14:05

Hi mrCooker,

vielen Dank für Dein Kompliment. Toll wenn es Dir gefällt. Weitere Tutorials von mir findest Du hier auf der Website oder in meinem Digital Painting Workbook.

Gruß,

Roger Hassler

Portrait von shadow88m
  • 10.03.2012 - 00:27

Auch als Anfänger, hatte ich dank dieses Tuts ein schönes Endergebnis erzielt.

Portrait von peach
  • 16.01.2012 - 15:56

… ich werd das gleich mal ausprobieren :) danke!

Portrait von ichduersiees
  • 06.11.2011 - 12:37

Schön erklärt, werd ich gleich mal ausprobieren:-)

x
×
×