Anzeige
Tutorialbeschreibung

Photo-Painting THE SAINT

Photo-Painting THE SAINT

Wie simuliere ich eine echt wirkende Ölmalerei in Photoshop? Diese Frage habe ich mir gestellt und ein wenig mit meinem Lieblingswerkzeug, dem Wischfinger, experimentiert. In Kombination mit Füllmethoden und ein paar Filtern lässt sich dieser Look hervorragend inszenieren. Neben der eigentlichen Technik ist auch am Ende die Wirkung und die Emotion dieses Porträts sehr wichtig. Dies habe ich mit Wirkung der Farben versucht umzusetzen. Das Verwenden eines Grafiktabletts ist hierbei sehr von Nutzen und das nachfolgende Video-Training als optimale Übung für das intuitive Einsetzen anzusehen. Man bekommt das Gefühl, wie ein richtiger Maler zu arbeiten.

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Photoshop-Workshop-DVD - Retusche & Composing - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!


Bilder



 

Schritt 1:

Ein kontrastreiches Bild eignet sich sehr gut für das Vorhaben. Dieses Porträt ist dafür deshalb sehr gut geeignet, da es schon interessant ausgeleuchtet ist und einen Fokus auf die Augen führt:

Bilder



 

Schritt 2: Bildoptimierung

Mit dem Dialog Bild>Korrekturen>Tiefen/Lichter hole ich ein wenig die Helligkeit in den sehr dunklen Bereichen zurück:

Bilder



 

Schritt 3:

Mit Bild>Korrekturen>Tonwertkorrektur optimiere ich ebenso:

Bilder



 

Schritt 4:

Kleinere Korrekturen in diesem Beispiel werden mit dem Stempelwerkzeug und dem Reparatur-Pinsel angeglichen. In meinem Beispiel ist nicht viel in dieser Richtung zu tun. Hätte man vergleichsweise ein „sauberes“ Porträt einer Person zu bearbeiten, dann wäre dies der Schritt der Retusche und Idealisierung:

Bilder



 

Schritt 5: Das Werkzeug

Das Wischfingerwerkzeug: Hier gilt es zuerst einmal, sich mit diesem Werkzeug vertraut zu machen und ein wenig zu experimentieren. Ein hoher Schwellenwert läßt die Pixel wie im gezeigten Beispiel sehr lang und stark verwischen:

Bilder



 

Schritt 6:

Klickt man die Option Fingerfarbe an, dann wird sich beim Aufsetzen auf das Grafiktablett die jeweils gewählte Vordergrundfarbe mit den im Bild vorhandenen Pixelfarben vermischen. Hierbei kommt schon sehr gut das Gefühl von echter Farbe und Leinwand zustande:

Bilder



 

Schritt 7: Wischfinger grob:

Auf einer Kopie erarbeiten wir nun im Schwellenwert von ca. 50% und einer größeren Pinselspitze und sehr kurzem Aufsetzen auf den Untergrund eine verwischte Struktur. Wichtig hierbei ist schon die Wuchsrichtung der Haut. Wir solten diesen Schritt als groben Schritt ansehen und uns hierbei nicht zu sehr in Kleinigkeiten verlieren:

Bilder



 

Schritt 8:

Der Hintergund wird ebenso in die Wischtechnik mit aufgenommen, da wir die Person nicht freigestellt haben und das Bild als Ganzes angesehen wird. Hier das Ergebnis von Wischfinger-Grob:

Bilder



 

Schritt 9:

Die Ausgangsebene wird kopiert und über unsere Wischfinger-Grob-Ebene gelegt. Die Füllmethode ist hierbei Weiches Licht:

Bilder



 

Schritt 10:

Danach wenden wir auf diese Ebene den Filter>Weichzeichnungsfilter>Gaußscher Weichzeichner mit einem Wert um die 5 an:

Bilder



 

Schritt 11:

Das Ziel soll sein, hier eine Basis zu schaffen, die eine generelle Kontrasterhöhung im Bild bewirkt durch den Einsatz eines weiteren Filters:

Bilder



 

Schritt 12:

Denn nun wenden wir den Filter>Sonstige Filter>Hochpassfilter in einer sehr hohen Einstellung (30-40) an und legen beide Ebenen in eine Gruppe--> Wischfinger Grob:

Bilder



 

Schritt 13: Wischfinger fein

Nun verfahren wir in gleicher Reihenfolge mit einer erneuten Kopie unserer Ausgangsebene, nur diesmal mit dem Wischfinger-Fein. Hierbei wird der Pinseldurchmesser verkleinert, der Schwellenwert etwas verringert und es kommt auch mal an einigen Bereichen eine andere Pinselspitze zum Einsatz. Auch mit den Pinselvorgaben kann man sehr gut experimentieren:

Bilder



 

Schritt 14:

Hierbei sollte man schon im Detail darauf achten, der Wuchsrichtung der Haut zu folgen und keine allzu langen Verwischer ins Bild zu bringen:

Bilder



 

Schritt 15:

Hierbei kommen die beiden Filter (Gaußscher Weichzeichner + Hochpass) mit denselben Einstellungswerten wie beim Wischfinger-Grob zum Einsatz und am Ende wird die entsprechende Gruppe betitelt:

Bilder



 

Schritt 16: 70/30%

In diesem Step werden jeweils die Gruppen kopiert und zu einer Ebene zusammengeführt, sodass am Ende 2 obere Ebenen aufliegen: Wischfinger-Fein oben und Wischfinger-Grob darunter, mit jeweils einer Ebenenmaske. Die obere Ebene--> Fein sollte dabei mit einer Deckkraft von ca. 70% erscheinen und die darunterliegende Ebene -->Grob demnach mit ca. 30%:

Bilder



 

Schritt 17:

Das „Verschmelzen“ dieser beiden Ebenen ergibt nun einen interessanten Look, der aber noch nach Bearbeitung verlangt. In der Ebenenmaske von Wischfinger-Grob werden nun die Stellen abgedeckt, an denen die darunterliegende Ebene mehr durchscheinen soll. Hierbei kann man sehr schön an den Randbereichen des Körpers z.B. die grobe Struktur sichtbarer machen:

Bilder



 

Schritt 18:

Wenn das Ergebnis zufrieden stellt, dann werden als Kopie beide Ebenen zusammengefügt. Nun kommt wiederum unsere Ausgangsebene als oberste Ebene zum Einsatz. Wir verwenden den Hochpassfilter mit einem sehr geringen Radius (ca. 1-2), und die Füllmethode ist Lineares Licht.

Bilder



 

Schritt 19: Licht schafft Atmosphäre

Nachdem wir eine Ebene>Neue Füllebene>Volltonfarbe mit einem Türkis erstellt haben, blenden wir die Ebene mit Schwarz gefüllter Farbe wieder aus und malen mit Weiß darin die Stellen auf der Person ein, die sichtbar werden sollen:

Bilder



 

Schritt 20:

... so ähnlich könnte die Maske dazu aussehen. Wie man sieht, habe ich einen strukturierteren Pinsel eingesetzt:

Bilder



 

Schritt 21:

In diesem Step wird eine erneute Füllebene mit einem Warmton erstellt und auf der linken Seite (helles Licht) in gleicher Arbeitsweise die Farbe eingemalt. Die Füllmethode beider LICHTebenen ist Farbe:

Bilder



 

Schritt 22:

Wir erstellen eine erneute Füllebene im Modus Multiplizieren und wählen die Farbe Dunkelbraun. Eine Maske wird ebenfalls erstellt, in der nun das sichtbare Porträt mit eingemalt wird. Unser Bild bekommt langsam aber sicher das Flair eines Ölbildes:

Bilder



 

Schritt 23:

Hier kann man sehr gut sehen, wie die Maske zum letzten Schritt aussieht. man sieht deutlich, daß hier die Augen sehr stark sichtbar werden:

Bilder



 

Schritt 24:

Der hauptsächliche Look ist nun erreicht. Es geht nun in die kleinsten Details, die in Schärfe und Struktur angepasst werden:

Bilder



 

Schritt 25:

Hier fällt auf, dass die Lippen und einige kleine Lichter noch akzentuiert werden können:

Bilder



 

Schritt 26:

Dazu kann man eine Neue Ebene>Neue Füllebene>Volltonfarbe>50% Grau anlegen und mit dem Abwedler/Aufheller einzelne Lichter einarbeiten:

Bilder



 

Schritt 27:

In diesem Step entscheide ich mich für die gespiegelte Darstellung, da die Bildbetrachtungs-Tendenz eher von links unten nach rechts oben verläuft und somit harmonischer kommunziert. Auf separater Ebene male ich mit meinem Verlaufswerkzeug einige Farbverläufe in den Hintergrund, um dem Bild somit mehr atmosphärische Dichte zu verleihen:

Bilder



 

Schritt 28:

In diesem fast schon finalen Step wird die duplizierte Ebene (diesmal nicht das Ausgangsfoto, sondern das bis dahin bearbeitete Bild) mit dem Hochpassfilter unter geringer Einstellung (1-2) bearbeitet. Die Füllmethode dazu ist Hartes Licht:

Bilder



 

Schritt 29: Finale Schärfe

Man kann hier sehr schön sehen, wie die Schärfe vom letzten Schritt wirkt:

Bilder



 

Schritt 30: Leinwand

Als finalen Step möchte ich den Look eines Ölgemäldes unterstreichen, indem ich eine Textur einer Leinwand kopiere und einfüge. Die Füllmethode hierzu ist Weiches Licht und die Deckkraft 34%:

Bilder



 

Schritt 31:

Es ist vollbracht:

Bilder


Bilder



...  viel Spaß beim Experimentieren und bis zum nächsten Tutorial!
Auch als Video vorhanden (1h10min) mit weiteren Tipps und Tricks.

Lieben Gruß, Tom Krieger


DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Spoon Smitty
  • 08.08.2014 - 09:30

Vielen Dank für dieses tolle Tutorial, ich habe mir gleich runtergeladen.

Portrait von dosenschreck
  • 24.02.2013 - 19:12

Ich bin echt beeindruckt, über die Möglichkeiten die es gibt. Super gut erklärt, so das man es auch nachvollziehen kann.

Portrait von WilliamVance
  • 22.11.2012 - 17:37

Absolutes Hammer Tutorial.
Ich habe vorher noch nie den Wischfinger benutzt, werde das aber ab jetzt regelmäßig tun. Gerade da ich mich im Moment mit einer Fotoserie beschäftige, die die LIchtsetzung und den Stil der Malerei der Renaissance umsetzten soll. Ein weiteres Puzzelstück auf dem Weg zu außergewöhnlichen Fotos.

Ich habe allerdings ein kleinen Problem bei Schritt 16. Sobald ich die Deckkraft der Ebene Wischfinger Grob auf 30% setzte, schimmert der gekachelte Photoshop Arbeitsbereich durch.

Für Ideen oder Vorschläge, was ich hier falsch gemacht haben könnte, wäre ich sehr dankbar.

Gruß

William Vance

Portrait von thebj
  • 07.11.2012 - 16:51

Hallo,
danke für das Tutorial. Sehr gut erklärt und die wesentlichen Dinge erklärt. Werde es mal an anderen Portais ausprobieren, sobald mein Tablet da ist, mit der Maus ist das nichts.

Gruß Norbert

Portrait von deadcry
  • 27.10.2012 - 15:40

ich warte nur darauf, bis ich endlich frei habe um diesen effekt gleich zu probieren =) vielen dank

Portrait von carlucca
  • 05.05.2012 - 18:25

Aber ich gebe nicht auf :-)

Portrait von carlucca
  • 05.05.2012 - 18:24

Bei mir klappt es noch nicht so ganz :-(

Portrait von Mindar
  • 30.01.2012 - 22:05

Klasse Ergebnisse erzielt man damit *-*

Portrait von Boarischer_Hiasl
  • 24.12.2011 - 08:43

Ergebnis ist überwältigend, erinnerte mich sofort an meinen Lieblingsmaler:
"REMBRANDT"

Portrait von intaphaze
  • 27.09.2011 - 04:07

Wahnsinnig cooler Effekt!!! Das muß ich sofort ausprobieren!
Vielen Dank!!!

Portrait von Elchblender
  • 17.05.2011 - 11:27

Ich glaube, ich brauche mal Urlaub.

Jetzt weiß ich, was ich als nächstes Versuchen werde.

Portrait von youngdog
  • 08.03.2011 - 17:34

Super geil :)

Portrait von Calygula
  • 27.01.2011 - 13:09

Ein sehr schönes Tutorial, die Effekte wirken,...vielen Dank dafür.

Portrait von AgentHawk
  • 25.01.2011 - 00:20

WoW sieht echt klasse aus! Muss aber noch nen bissel üben ;)

Portrait von schurick1983
Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 15.02.2010 - 12:11

Super Tutorial, genau, was ich gesucht habe.

Portrait von dschingeskahn
  • 08.02.2010 - 23:00

Sehr gut beschrieben! Werde es probieren.
lg

Portrait von Muno
  • 05.01.2010 - 14:37

sehr gute tutorial, vielen dank

Portrait von Pajdo
  • 15.12.2009 - 20:18

super tutorial . . . thx .

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 19.08.2009 - 09:01

Super Tutorial. dickes Danke

x
×
×