Anzeige
Tutorialbeschreibung

Silent Lake Composing - Tiefenwirkung eines Composings mit sehr guter Bildwirkung

Silent Lake Composing - Tiefenwirkung eines Composings mit sehr guter Bildwirkung

Bilder



 
Heute werde ich euch zeigen, wie mein Bild „Silent Lake“ entstanden ist. Wie bei jedem meiner Bilder beginnen wir meinen Workflow mit dem Duplizieren der Hintergrundebene (Strg+J).

Bilder



 
Nun beginnen wir mit dem Vervollständigen des Hintergrundes, indem wir eine Auswahl des bereits vorhandenen Hintergrundes markieren und diese danach transformieren (Strg+T).

Bilder


Bilder


Bilder



 
Nach diesem Vorgang duplizieren wir zweimal das bereinigte Ausgangsbild.

Bilder



 
Nun wählen wir die oberste Ebene an und gehen unter Filter>Extrahieren. Diese Ebene wird unser „Masken-Dummie“ für die Freistellung. Wenn sich das Extrahieren-Fenster geöffnet hat, zoomen wir das Bild am besten auf 100%. Dann wählen wir eine relativ kleine Pinselgröße und setzen in den Werkzeugoptionen den Haken auf Hervorhebungshilfe. Durch die Hervorhebungshilfe verändert sich das Pinselwerkzeug zu einem Fadenkreuz.

Bilder



 
Wir müssen jetzt die Person mit dem Pinsel umfahren und werden merken, dass sich die Farbe des Pinsels wie ein Magnet an die Kontur legt. Die Haare sollten dabei mit etwas Abstand umfahren werden.

Bilder



 
Nachdem wir alles umfahren haben, gehen wir auf der linken Werkzeugpalette zum Füllwerkzeug und füllen dabei das Umfahrene. Wenn sich das Bild komplett färbt, ist die „Umrandungslinie“ unterbrochen. Wäre das der Fall, müssten wir die Linie untersuchen und die Lücke schließen und erneut füllen. Nun können wir mit OK bestätigen.

Bilder



 
Jetzt haben wir unseren „Masken-Dummie“ fertig und erstellen eine Auswahl, indem wir mit gedrückter Strg-Taste direkt in das Ebenenbild klicken.

Bilder


Bilder



 
Nun können wir den Ebenen-Dummie löschen.

Bilder



 
Nun holen wir uns eine Wasseroberflächentextur und entsättigen diese (Strg+Shift+U).

Bilder


Bilder



 
Wir passen diese Textur unserem Bild an, indem wir diese transformieren (Strg+T).

Bilder



 
Diese Texturebene stellen wir in dem Ebenen-Modus auf Weiches Licht.

Bilder



 
Da sich die Textur nun mit einer harten Kante abzeichnet, machen wir eine Ebenenmaske, nehmen einen großen weichen Pinsel und entschärfen die Kante, sodass wir einen schönen Verlauf haben. Durch die Einstellung Weiches Licht haben wir wenig Kontrast in der Textur. Dem wirken wir entgegen, indem wir die Texturebene duplizieren.

Bilder



 
Jetzt fügen wir die Textur mit den Wasserkreisen in das Bild ein und belassen den Ebenenmodus auf Normal. Diese Textur wurde vorher auch entsättigt.

Bilder



 
Das überschüssige Bildmaterial entfernen wir mit einer Ebenenmaske.

Bilder



 
Diese Wasserkreise duplizieren wir und setzen die Texturebene mit einer Schnittmaske an die Wasseroberflächentextur an, indem wir mit gedrückter Alt-Taste zwischen die Wasserkreisebene und die Wasseroberflächenebene klicken.

Bilder



 
Nun bauen wir den Wolkenhimmel ein. Hierbei machen wir es wie schon zuvor: Anpassen durch Transformieren.

Bilder



 
Hierbei stellen wir aber den Ebenenmodus auf Hartes Licht. Um noch mehr Zeichnung in den Himmel zu bekommen, öffnen wir die Tonwertkorrektur (Strg+L) und ziehen den „Schwarzregler“ nach rechts, bis wir mit dem Ergebnis zufrieden sind.

Bilder



 
Da wir auch hier wieder eine harte Kante haben, entschärfen wir diese mit einer Ebenenmaske.

Bilder



 
Um das Bild zu vervollständigen, bauen wir noch ein Bergmassiv in das Bild ein, um so noch eine gewisse Tiefe zu erreichen. Hierzu nehmen wir wieder unsere Textur, transformieren diese und stellen den Ebenenmodus auf Weiches Licht.

Bilder



 
Für eine bessere Zeichnung im Bergmassiv aktivieren wir wieder die Tonwertkorrektur (Strg+L) und ziehen den „Schwarzregler“ nach rechts.

Bilder



 
Jetzt fassen wir alle Ebenen zu einer neuen Ebene zusammen (Strg+Shift+Alt+E).

Bilder



 
Um im Bild eine gewisse Kühle zu erreichen, gehen wir in die Kanäle und drücken mit gedrückter Strg-Taste in den RGB-Kanal; hierbei wird die Helligkeit ausgewählt .

Bilder



 
Diese Auswahl übernehmen wir in eine neue Ebene durch Drücken von Strg+J.

Bilder



 
Nun entsättigen wir diese Helligkeitsebene und sehen, dass das Bild einen kühlen und silbernen Touch erhält.

Bilder



 
Alle Ebenen werden nun wieder zu einer neuen Ebene zusammengefügt (Strg+Shift+Alt+E).

Bilder



 
Um die Haut etwas weicher zu machen, wird die oberste Ebene dupliziert und invertiert (Strg+I).

Bilder



 
Die invertierte Ebene wird in den Ebenenmodi auf Weiches Licht gestellt.

Bilder



 
Jetzt gehen wir in den Filtern auf Sonstige Filter>Hochpassfilter und nehmen einen Radius zwischen 5 bis 15 Pixel, bei diesem Bild 7 Pixel.

Bilder



 
Diese Ebene wird nun durch eine Ebenenmaske ausgeblendet und die Hautpartien zurückgeholt.

Bilder



 
Nach diesem Arbeitsschritt fügen wir wieder alle sichtbaren Ebenen zu einer neuen Ebene zusammen (Strg+Shift+Alt+E).

Bilder



 
Um dem Bild trotzdem etwas Kontrast und Farbe zurückzubringen, gehen wir auf Ebene>Neue Einstellungsebene>Tonwertkorrektur.

Bilder



 
Die Einstellungsebene stellen wir im Modus auf Weiches Licht und bestätigen mit OK.

Bilder



 
Falls das Ergebnis zu dunkel ausgefallen ist, nehmen wir die Deckkraft zurück; in diesem Fall auf 50%.

Bilder




DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von DJ Productions
  • 20.11.2014 - 11:33

Sehr schon gut beschrieben! DANke!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 07.12.2012 - 17:35

Klasse erklärt, Danke!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 13.10.2012 - 09:37

super toll erklärt jetzt begebe ich mich auf die suche und finde mal bilder will es sofort umsetzen :)

Portrait von prinzipella
  • 14.07.2011 - 12:31

super erklärt!! Vielen dank dafür!

Portrait von HaLl12
  • 13.06.2011 - 13:54

ok dankeschön, da begebe ich mich mal auf die suche :)

Portrait von JaniceBlue
  • 13.06.2011 - 13:15

Hallo HaLI12,
du kannst die vier Bilder, die du dazu brauchst, googlen und wirst Ergebnisse ohne Ende bekommen, gib aber bei den Optionen der Bildersuche "groß" ein. Mit Suchwörtern wie "Wasseroberfläche", "Berggipfel", "Wasserkreise" (für die Fußspitze) und "Wolken" solltest du mehr als genug Ergebnisse bekommen. Wenn du dann alles so machst, wie im Tuturial beschrieben, wirst du ein Super-Ergebnis bekommen.

Portrait von HaLl12
  • 13.06.2011 - 12:26

sehr schönes Bild aber wie kann ich es nachbasteln? also, ich suche die Photos dazu :(

Portrait von JaniceBlue
  • 10.06.2011 - 10:39

Hab es nachgebaut, dein Model muss ganz schön biegsam gewesen sein, es ist nämlich nicht so leicht wie es aussieht ... Vielen Dank für die geniale Idee und für das tolle Tutorial. Würde mein Ergebnis gerne zeigen, weiß aber nicht, wie man das macht mit dem Foto hier einstellen ....?!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 17.02.2011 - 22:34

Beeindruckendes Bild hast Du da geschaffen und alles gut verständlich rüber gebracht!!
Danke :-))

Portrait von Geen_luzern
  • 24.01.2011 - 10:55

Finde es eine super Sache! ganz genial

Portrait von tourjap
  • 15.12.2010 - 18:24

Super Ergebnis- viel gelernt-Danke

Portrait von toni_87
  • 12.11.2010 - 16:03

Vielen Dank, echt super!!

Portrait von Sarah_
  • 27.10.2010 - 13:52

sehr geiles bild.
und klasse tutorial!

Portrait von Lemia
  • 14.10.2010 - 22:20

Toll! Sehr schlicht, aber eine wirklich tolle Wirkung.

Portrait von Karlnapp
  • 31.07.2010 - 11:09

Toll, nur einige wenige Ausgangsbilder

Portrait von susi171188
  • 31.05.2010 - 11:30

das ist wirklich toll geworden. super arbeit!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 07.05.2010 - 19:51

Sehr,sehr geil. Danke

Portrait von eco3133
  • 21.03.2010 - 00:24

Das sieht toll aus, muss ich wirklich mal versuchen!

Portrait von Blondinchen
  • 17.03.2010 - 13:13

Ich bin begeistert. Absolut stimmig die Szenerie. Klasse, verdient 5*

Portrait von rednex
  • 08.03.2010 - 08:37

eine wunderschöne Arbeit.

x
×
×