Anzeige
Tutorialbeschreibung

Digital-Painting-Grundlagen: Das Auge

Digital-Painting-Grundlagen: Das Auge

In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung für die digitale Porträt-Maltechnik geht es zunächst um einen Bildausschnitt, genauer gesagt um die Entstehung eines Auges. Dabei werdet ihr mit einem Bildaufbau von grob nach fein arbeiten. Ihr werdet sehen, wie unterschiedliche Pinsel für verschiedene Effekte und Strukturen eingesetzt werden können. Dadurch kann der Malprozess erleichtert werden und ihr lernt Techniken kennen, die für die Realisierung von Hautstrukturen wichtig sind.


Schritt 1

Startet für die Übung mit einem Basisfarbton im Hintergrund. Die Wahrnehmung und die Arbeitsgeschwindigkeit kann so optimiert werden, weil die Basisfarbe eine permanente Referenz bietet. Verwendet zum Beispiel den Farbton RGB 211/183/169 und einen harten Pinsel mit 100 Prozent Deckkraft.

Bilder



 

Schritt 2

Nun werden die Konturen skizziert. Benutzt dafür einen Airbrush-rund-weich-Pinsel und Schwarz. Ihr könnt die Grobskizze entweder freihand aufmalen oder ihr zeichnet die Konturlinien von einer Fotovorlage durch.

Bilder



 

Schritt 3

Mit einem Kreide-Pinsel tragt ihr nun grob die weiteren Haut- und Augenfarben auf. Als Farbquelle dient euch zum Beispiel eine Fotoabbildung. Dort könnt ihr mit dem Pipetten-Werkzeug die Farben einfach entnehmen. Achtet bei der Auswahl auf Licht- und Schattenfarbtöne. Mit diesen Techniken könnt ihr innerhalb kürzester Zeit einen groben Überblick über das Motiv erzeugen.

Bilder



 

Schritt 4

Die unterschiedlichen Farbfelder und Nuancen sollen nun miteinander verbunden werden. Das klappt im Groben schon mal sehr gut mit dem Wischfinger-Werkzeug. Verwendet dafür zum Beispiel die Einstellung Airbrush rund weich und einen Schwellenwert von 50-75 Prozent. Passt die Werkzeuggröße der Formgebung an.

Bei größeren Flächen wählt ihr eine größere Einstellung, bei kleineren Flächen wie der Iris und der Bindehaut eine kleinere. Durch das Ineinanderwischen entsteht eine Überblendung der einzelnen Farben. Dabei sollte man die Formgebung beachten. Verwendet das Werkzeug, als wenn ihr Farbe auftragt.

Bilder



 

Schritt 5

Jetzt kommen weichere Übergänge und zusätzliche Details dazu. Dafür eignet sich der Airbrush-rund-weich-Pinsel. Auch hier wird die Pinselgröße orientiert an Formgebung und Farbflächengröße eingestellt. Kleinere Details und Linien malt ihr mit einem kleineren Pinsel, größere Farbflächen überblendet ihr mit größeren. Die Farbe entnehmt ihr jeweils dem Motiv.

Beachtet neben den Farbtönen auch immer die Proportionen der einzelnen Bildmerkmale. Überprüft zudem mit dem Pipetten-Werkzeug kontinuierlich die Farben des Motivs mit denen des Referenzfotos und korrigiert sie, falls nötig.

Bilder



 

Schritt 6

Das Motiv wird von unscharf nach scharf und von hinten nach vorne gestaltet. Das bedeutet, alle Glanzpunkte und kleinen Details wie Wimpern kommen erst in den nächsten Schritten dazu. Überprüft in diesem Schritt noch mal die wichtigsten bisherigen Formen und Linien. Die Iris ist für den Betrachter ein wichtiges Bildelement, daher sollten hier jetzt noch ein paar weitere Ergänzungen und Korrekturen einfließen.

Bilder



Schritt 7

Bei einer Detailaufnahme darf natürlich nicht die Hautstruktur fehlen. Damit ihr nicht jede Pore einzeln aufmalen müsst, sollte dieser Prozess ein wenig automatisiert werden. Legt euch einen eigenen Pinsel mit gepunkteter Struktur an. Im Menü für die Pinselvorgaben aktiviert ihr eine Streuung von 75 Prozent. Setzt ebenfalls einen Haken bei Andere Einstellungen, damit der Deckkraft- und Fluss-Jitter aktiviert werden.

Zum Schluss müsst ihr noch den Haken bei Glättung wählen, dann kann es losgehen. Beachtet beim Auftragen der Farbe, dass ihr einen Farbton wählen, der entweder ein paar Nuancen heller oder dunkler ist. Die Farbe wählt ihr jeweils recht zügig mit dem Pipetten-Werkzeug (Alt-Taste) aus dem Motiv oder dem Referenzfoto aus. Variiert auch die Pinselgröße und die Deckkraft, um die Oberfläche der Haut unregelmäßig zu gestalten. Die aufgetragenen Hautstrukturen könnt ihr mit dem Airbrush-rund-weich-Pinsel wieder leicht zurücknehmen. Die Iris wurde mit Blau-Türkis und mit ein paar transparenten Pinselstrichen leicht eingefärbt.

Bilder



 

Schritt 8

Ist die Hintergrundgestaltung abgeschlossen, könnt ihr nun in den letzten Schritten zusätzliche Details integrieren. Augenbrauen und Wimpern malt ihr mit dem Rund-weich-Pinsel, da diese Objekte zum Ende hin spitz auslaufen. Für Lichtreflexionen und weitere Details an der Iris und an der Pupille kommt dann wieder der Airbrush-rund-weich-Pinsel zur Anwendung. Orientiert euch bei den Augenbrauen und Wimpern an euren Fotovorlagen.

Die Wimpern sollten auf keinen Fall zu gleichmäßig wie ein Gartenzaun aussehen. Lichtkanten und Schatten dürft ihr sogar auch unterbrochen auftragen, da das Auge des Betrachters die Struktur automatisch im Gehirn verbindet. Verwendet für die Härchen ruhig unterschiedliche Farben. Die Augenbrauen können eine andere Farbigkeit haben als die kleinen, feinen Härchen auf der Hautstruktur.

Bilder



 

Schritt 9

Im letzten Schritt kommen noch weitere Details dazu.

Bilder



 
Schatten und Irisfasern malt ihr mit einem Airbrush-rund-weich-Pinsel, ...

Bilder



... die Äderchen auf den Augapfel mit einem Rund-weich-Pinsel ein. Zusätzliche Hautstrukturen und Lichtpunkte machen dieses Motiv noch realistischer.

Bilder



 
Ihr entscheidet je nach Größe und optischer Darstellung den Detailgrad eures Motivs.

Bilder



Weitere Tutorials und Digital-Painting-Grundlagen findet ihr in meinem Buch: Digital-Painting-Workbook. Digital Painting – das digitale Malen am Computer bietet Hobby- und Profi-Künstlern vielseitige Möglichkeiten für die Umsetzung kreativer Ideen.

Ob klassische Skizzentechnik oder Malerei wie auf Papier, Arbeiten mit Fotovorlagen und Fotomontagen oder Weiterbearbeitung von traditionell gemalten Werken: Beim digitalen Malen ist alles erlaubt, was Spaß macht und den gewünschten Effekt erzielt. Das vorliegende Buch bietet einen Einstieg in die digitale Maltechnik.

Weitere Infos unter: www.digital-painting-buch.de oder bei Amazon.de
Roger Hassler, Digital Painting Workbook, ISBN: 978-3941656048, 24,95 inkl. DVD.

Bilder

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von MissDee
  • 27.07.2014 - 01:52

Toll Danke :-) Hoffe nun bekomme ichs hin

Portrait von newart
  • 28.07.2014 - 08:56

Hallo MissDee! Prima wenn es gefällt. Solltest Du noch Fragen haben, melde Dich.

Gruß,

Roger

Portrait von Miezli
  • 22.10.2013 - 20:13

Vielen dank für das nette Tutorial!

Portrait von newart
  • 28.07.2014 - 08:53

Hi Mizlie,

danke! Freue mich sehr über Dein Kommentar.

Roger Hassler

Portrait von lola007
  • 11.03.2013 - 17:18

hui... das ist nicht ohne. tolles ergebnis aber leider nicht bei mir ;-) da muss ich wohl noch viel viel üben... :-)

Portrait von newart
  • 12.03.2013 - 08:24

Hallo Lola,

ich komme aus dem Airbrush Bereich (wir geben das Airbrush Step by Step Magazin heraus), daher ist es zum Schluß recht realistisch. Du kannst aber auch bei Schritt 6 aufhören, dann bekommt es einen ehr malerischen Ausdruck! Welche Probleme hast Du denn bei der Realisierung?

Gruß,

Roger Hassler

PS/ Einige Einsteiger Tutorials findest Du auch in meinem Digital Painting Worknbook - siehe Amazon

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 17.04.2013 - 16:30

Hallo,

tolles Tutorial, für mich ganz neu im PSD, wie malerisch und realistisch man arbeiten kann.
hatte etwas Probleme Mit den Wimpern, welcher Pinsel dazu am besten funktioniert
Gruß KI

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 23.02.2013 - 20:34

Faszinierend, wie Bild für Bild das Fenster zur Seele herausgearbeitet wird. Daran werde ich mich auf alle Fälle versuchen, auch wenn ich wenig talentiert bin. Vielen Dank für das interessante Tutorial.

Portrait von newart
  • 26.02.2013 - 14:06

Hallo - vielen Dank für dein tolles Feedback. Ich wünsche Dir viel Spaß beim ausprobieren. Je nach Zeit und gewünschter Optik, kannst Du auch schon ein paar Schritte vorher aufhören. Schritt 7 ist oft mehr als ausreichend.

Gruß,

Roger Hassler

Portrait von getinked
  • 13.02.2013 - 08:41

Sehr schönes Tutorial.

Ich versuche mich momentan auch mal im Digital Painting. Das Tutorial hat mir einen recht guten Einstieg geliefert, jediglich mit den Pinselangaben konnte ich noch nicht so viel anfangen, hätte mir gewünscht das auf diese etwas weiter eingegangen wird.

Vielen Dank für das tolle Tutorial.

Portrait von newart
  • 13.02.2013 - 13:55

Hi ! Vielen Dank für Dein Kommentar. Dieser Artikel ist ein Ausschnitt aus meinem Digital Painting Workbook - das heißt noch mehr Informationen zu Pinsel und den Umgang damit findest Du dann ja im Gesamtwerk.
Ansonsten sind zunächst einmal nur die Standard-Pinsel verwendet worden. Die findest Du im Pinselmenü von Photoshop. Ein Pinsel zum groben auftgtragen der Farbe, der Airbrush-Rund-Weich bzw. ein Rund-Weich-Pinsel dann zum zum weich machen und ineinanderblenden der Farbübergänge.

Gruß,

Roger Hassler

Portrait von codexger
  • 10.02.2013 - 01:25

Sehr nettes Tutorial, werde ich mich gleich Morgen mal ransetzen.
Lg
CodeXGer

Portrait von newart
  • 12.02.2013 - 11:46

Hi ! Vielen Dank für Dein Kommentar. Ich wünsche Dir viel Spaß beim nachmachen!

Roger Hassler

Portrait von Milanek
  • 01.02.2013 - 23:54

Vielen dank echt super..

Portrait von newart
  • 04.02.2013 - 09:15

Vielen Dank für Dein Kommentar und viel Spaß beim ausprobieren :)

Gruß aus Hamburg,

Roger Hassler

Portrait von Milanek
  • 01.02.2013 - 23:43

Wow sehr schone arbeit..

Portrait von marsmillenium
Portrait von deadcry
  • 30.12.2012 - 14:11

schönes tutorial =) vielen dank

Portrait von newart
  • 31.12.2012 - 09:27

Hi ! Prima, dass es Dir gefällt. Probierst Du es aus?

Gruß aus Hamburg,

Roger Hassler

Portrait von philipp
  • 17.10.2012 - 11:50

Sehr schönes tut! Werde ich direkt mal ausprobieren =)

x
×
×