Anzeige
Tutorialbeschreibung

Digital-Painting-Grundlagen: Licht und Schatten (Kugel)

Digital-Painting-Grundlagen: Licht und Schatten (Kugel)

Um sich mit den Pinseln und einigen Grundfunktionen in Photoshop vertraut zu machen, bieten sich Kugeln mit Licht- und Schattengebung an. Probiert unterschiedliche Werkzeugspitzen aus, um die darin verborgene Struktur sichtbar zu machen. Das Verhalten des Pinsels und die entstehende Optik sind nämlich nicht immer aus dem Pinsel-Icon ersichtlich. Photoshop bietet auch die Möglichkeit, neben den normalen Pinseln noch weitere hinzuzuladen. Die Funktion ist ein wenig versteckt und befindet sich oben rechts unter dem kleinen Dreieck im „Pinselrequester“. Klickt nach Auswahl der Pinsel auf 'Pinsel anfügen', um sie in die Pinselbibliothek aufzunehmen.


Um sich mit den Pinseln und einigen Grundfunktionen in Photoshop vertraut zu machen, bieten sich Kugeln mit Licht- und Schattengebung an. Probiert unterschiedliche Werkzeugspitzen aus, um die darin verborgene Struktur sichtbar zu machen. Das Verhalten des Pinsels und die entstehende Optik sind nämlich nicht immer aus dem Pinsel-Icon ersichtlich. Photoshop bietet auch die Möglichkeit, neben den normalen Pinseln noch weitere hinzuzuladen. Die Funktion ist ein wenig versteckt und befindet sich oben rechts unter dem kleinen Dreieck im Pinselrequester. Klickt nach Auswahl der Pinsel auf Pinsel anfügen, um sie in die Pinselbibliothek aufzunehmen.

Bilder



Je nach verwendetem Pinsel erhält eine Kugel ein komplett neues Aussehen. Die Vorgehensweise, Licht- und Schattengebungen sind gleich.


 

Schritt 1

Öffnet mit dem Befehl Datei>Neu ein neues Bild in der Größe 800 x 800 Pixel, 300 dpi mit der Hintergrundfarbe Weiß. Damit die Kugel auch später noch verändert oder auf dem Malgrund verschoben werden kann, öffnet ihr eine neue Ebene. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Mit dem Icon Neue Ebene im Ebenenrequester geht es recht zügig. Aber auch über das Hauptmenü Ebene>Neu>Ebene sowie mit dem Tastaturkürzel Shift+Strg+N ist dieser Vorgang möglich.

Bilder



 

Schritt 2

Mit dem Auswahlellipse-Werkzeug und gedrückter Shift-Taste zieht ihr einen großen Kreis auf. Die Shift-Taste bewirkt, dass der Kreis proportional bleibt. Diese Auswahl stellt eure Maskierung dar: Auf der Ebene der Auswahlellipse könnt ihr nun innerhalb des Kreises malen. Die umgebenden Flächen nehmen keine Farbe an.

Bilder



 

Schritt 3

Wählt drei Beigefarbtöne aus, um mit ihnen die Perlenoberfläche zu gestalten. Malt dazu auf einer neuen Ebene einfach drei Farbpunkte an den Rand euer Malfläche. Von dort könnt ihr dann die Farben später einfach mit der Pipette wieder aufnehmen. Ist das Bild fertig, werden die Farbproben einfach wieder gelöscht. Wechselt zurück auf die Ebene mit der Kreismaskierung.

Mit einem weichen Pinsel wie zum Beispiel Airbrush rund weich in der Größe 110 und einer Deckkraft und einem Fluss von 30 Prozent bekommt die Kugel nun die erste Farbschicht. Benutzt dazu einen hellen Beigeton. Steuert die Farbintensität und Farbmenge auch über die Druckempfindlichkeit des Grafiktabletts.

Bei helleren Stellen drückt ihr den Stift nur leicht auf, um die Lichtreflexion in Weiß etwas freizulassen – für dunklere Bereiche könnt ihr mit mehr Druck arbeiten, um einen satteren Auftrag zu erreichen.

Gefällt euch der Farbauftrag nicht, könnt ihr mit dem Radierende des Stiftes Farbbereiche wieder löschen oder ihr greift einfach zu einer weißen Farbe und übermalt die unpassenden Bereiche.

Bilder



 

Schritt 4

Weiter geht es mit dem nächsten, etwas dunkleren Farbton. Das Pipette-Werkzeug ist hilfreich, um die vorher definierte Farbe vom Malgrund auszuwählen. An den Rändern und vor allem in der Mitte wird dieser Farbton aufgetragen. Für die Ränder der Kugel benutzt ihr am besten eine kleinere Pinselspitze (45 px) und für die größeren Flächen in der Mitte einen entsprechend größeren Pinsel, um zügig arbeiten zu können. Ist der Farbauftrag zu fleckig geworden, greift ihr einfach wieder zur helleren Farbe und arbeitet leicht darüber, um die Schattierungen feiner abzustufen.

Bilder



 

Schritt 5

Im nächsten Schritt wählt ihr den dunkelsten Farbton aus. Malt wieder mit großen und kleinen Pinselgrößen die Farbe auf die Kugel. Verwendet die kleine Pinselgröße mit wenig Deckkraft und Fluss für die Reflexion links oben und rechts unten am Rand.

Für die dunklere Schattierung in der Mitte der Kugel nehmt ihr dementsprechend eine etwas größere Pinselspitze. Gefallen euch einige Bereiche nicht, kann mit Strg+Alt+Z jeweils ein Pinselstrich zurückgenommen oder mit den helleren Farben wieder aufgehellt und begradigt werden.

Bilder



 

Schritt 6

Um einen kleinen Schattenwurf unter die Kugel zu malen, kehrt ihr die Auswahlmaske mit der Tastenkombination Umschalt+Strg+I um. Nun ist das Kugelinnere geschützt und der Schattenwurf kann mit einem mittelgroßen Pinsel und dunkler Farbe angelegt werden.

Tipp: Um den Pinsel beim Arbeiten schnell zu wechseln und die Größe zu justieren, klickt ihr auf den Doppelseitenschalter des Grip Pen – diese Funktion ist identisch mit der rechten Maustaste.

Die Pinselgröße kann ebenfalls mit einem Tastenkürzel schnell groß und klein gestellt werden. Für den PC und Mac OS benutzt ihr die Tasten ö und #.

Bilder



 

Finales Bild

So sieht unser Endergebnis aus:

Bilder



Weitere Tutorials und Digital-Painting-Grundlagen findet ihr in meinem Buch: Digital Painting Workbook. Digital Painting – das digitale Malen am Computer bietet Hobby- und Profi-Künstlern vielseitige Möglichkeiten für die Umsetzung kreativer Ideen. Ob klassische Skizzentechnik oder Malerei wie auf Papier, Arbeiten mit Fotovorlagen und Fotomontagen oder Weiterbearbeitung von traditionell gemalten Werken:

 
Beim digitalen Malen ist alles erlaubt, was Spaß macht und den gewünschten Effekt erzielt. Das vorliegende Buch bietet einen Einstieg in die digitale Maltechnik.

Weitere Infos unter: www.digital-painting-buch.de oder bei Amazon.de
Roger Hassler, Digital Painting Workbook, ISBN: 978-3941656048, 24,95 inkl. DVD.

Bilder

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von dmtw2107
  • 30.11.2013 - 15:54

ich bin immer noch sprachlos, was man alles mit ps machen kann, danke für diese anleitung

Portrait von newart
  • 30.11.2013 - 20:30

Hi - Vielen Dank für Dein Kommentar. Noch mehr Infos zu dem Thema findest Du in meinem Digital Painting Workbook. Dann mal viel Spaß beim ausprobieren. Roger Hassler

Portrait von Elbenzwilling
  • 22.02.2013 - 12:31

Vielen Dank für das Tutorial. Für mich als Anfänger eine gute Übung. Bisher hab ich alles auf Papier gezeichnet und dann eingescannt. Das Workbook werde ich mir wohl demnächst zulegen, da ich unbedingt mehr im Photoshop zeichnen bzw. lernen möchte und es ist immer gut zu wissen, wo man gutes Arbeits- bzw. Übungsmaterial herbekommen kann :)

Portrait von newart
  • 26.02.2013 - 12:38

Vielen Dank für Dein netten Kommentar! Ich wünsche Dir viel Spaß und einen guten Einstieg in das digitale Malen. Gruß aus Hamburg,

Roger Hassler

Portrait von AaronKl
  • 13.01.2013 - 13:39

Damit kann man echt gut die Grundlagen lernen, gut gemacht!

Portrait von newart
  • 14.01.2013 - 08:42

Hallo Aaron,

vielen Dank für Dein netten Kommentar! Yepp, wir versuchen uns zu bemühen entsprechendes für ANfänger vorzubereiten. In unseren Digital Painting Seminaren haben wir die Kugel ebenfalls immer als Einstiegsübung!

Gruß,
Roger Hassler

Portrait von schaff22
  • 20.12.2012 - 23:47

Hi, super Tutorial. Ne verbesserung wär, wenn du die verwendeten Farbwerte mit reinschreiben würdest.

Portrait von newart
  • 21.12.2012 - 15:38

Hi! Vielen Dank für den Hinweis. Auf der beiliegenden DVD zu meinem Digital Painting Workbook findest Du das dazugehörige Material. Ansonsten sowieso ganz einfach. Mach einfach ein Screeshot mit der "Drucken"-Taste. Dann mit NEU/Einfügen in PSD das Bild einfügen. Du kannst mit dem Pipettenwerkzeug in Photoshop einfach dann die Farben herausnehmen oder im Farbmenü die RGB Bilder ablesen. Geht fast schneller als die Zahlen zu tippen.
Weitere Tipps in dieser Richtung findest Du auch bei uns im Digital Paintbook Volume I. Siehe Amazon.
Kreative Weihnachtszeit und guten Rutsch,

Roger Hassler

Portrait von SchwarzePerle
  • 02.11.2012 - 19:20

Endlich mal jemand der die arbeit mit den Tablet auch Schritt für Schritt an Beispielen erklärt....!!!
Dankeschön

Portrait von newart
  • 05.11.2012 - 08:28

Hallo schwarze Perle,

vielen Dank für Dein Lob. In gedruckter Form und bequem zum durchstöbern findest Du meine Workshops auch im Digital Painting Workbook. Siehe Amazon oder im Buchhandel.

Gruß,
Roger Hassler

Portrait von SchwarzePerle
  • 02.11.2012 - 19:20

Endlich mal jemand der die arbeit mit den Tablet auch Schritt für Schritt an Beispielen erklärt....!!!
Dankeschön

Portrait von Lieschen_Mueller
  • 19.08.2012 - 19:39

Vielen Dank für die guten Erklärungen. Jetzt muss ich noch meinen Mann überzeugen, dass ich sein Tablet zum üben brauche :-)

Portrait von newart
  • 20.08.2012 - 09:31

Hi ! You are welcom!

Freut mich, dass Dir der Einstieg ins digitale Malen gefällt. Weiter tolle Einsteiger-Tutorials findest Du auch in meinem Digital Painting Workbook, sowie Infos zu Grafiktabletts und Hardwarevoraussetzungen. Gute Grafiktabletts inkl. Software gibt es schon unter 200 Euro. Wacom Bamboo, Hanvon, Trust oder Aiptek Ultimate II. Hauptsache keine Batterie im Stift.

Dann mal viel Spaß und gutes gelingen!

Gruß,
Roger

PS/ Wenn Du sowieso auch Bildbearbeitung machst, ist ein Grafiktablett immer vom Vorteil!

Portrait von annemone
  • 02.08.2012 - 18:12

einfach und genau erklärt! gefällt mir und hat gleich super geklappt

Portrait von newart
  • 02.08.2012 - 18:16

Hi!

Jau ist was für zwischendurch. Prima, dass bei Dir alles geklappt hat :) Dann mal weiterhin viel Spaß!

Gruß aus Hamburg,
Roger Hassler
www.rogerhassler.de

Portrait von Azra
  • 23.07.2012 - 14:39

Vielen dank :) Werde ich direkt mal austesten.

Portrait von newart
  • 23.07.2012 - 14:45

Hallo Azra,

ja ist ne schnelle Nummer. Solltest Du gut nachvollziehen können. Dann mal viel Spaß :)

Roger Hassler

Portrait von Sheyanne
  • 19.07.2012 - 09:40

Hi Newart,
Vielen Dank für tolle Tutorial. Echt super für den Einstieg, bin sehr erstaunt über mein tolles Ergebinis.
Gruß
Sheyanne

Portrait von newart
  • 19.07.2012 - 14:13

Das hört sich doch prima an!
Weitere Einsteigeranleitungen von mir findest Du in meinem Digital Painting Workbook! Ist evtl. ebenfalls was für Dich, wenn Du nun Feuer gefangen hast!?!?

Gruß aus Hamburg,
Roger Hassler

Portrait von Desyline
  • 10.07.2012 - 13:21

Danke für das Tutorial. Wieder eine neue Technik kennengelernt.

x
×
×