Anzeige
Tutorialbeschreibung

Mit Photoshop Spielkarten erstellen

Mit Photoshop Spielkarten erstellen

Heute präsentiere ich euch, wie man mit Photoshop eigene Spielkarten erstellen kann und sie dann anschließend realistisch in Bilder einfügt. Die Karten sind perfekt geeignet für Composings im Wunderland-Look oder einfach nur für Kartenfans. :D

Da es sich hierbei um mein erstes Tutorial handelt, bitte ich um etwas Nachsicht. :)


Heute präsentiere ich euch, wie man mit Photoshop eigene Spielkarten erstellen kann und sie dann anschließend realistisch in Bilder und Composings einfügt. Besonders hervorragend eignen sich die Karten für Wunderland-Bilder und Kartenfans. :D

Da es sich hierbei um mein erstes Tutorial handelt, bitte ich um etwas Nachsicht :)

Nun gut, wollen wir mal anfangen.


Schritt 1 - Wir erstellen uns eine neue Datei

Wir erstellen uns eine neue Datei mit der Größe 6cm x 9cm. Wer es ganz genau haben will, kann auch die Größe 59mm x 92mm nehmen.

Bilder



 

Schritt 2 - Jetzt wird die Karte in Form gebracht

Mit einem Doppelklick auf die Hintergrundebene wandeln wir sie um, damit wir sie in Form bringen können.

Jetzt benutzen wir das (1) Ellipse-Werkzeug und ziehen bei gedrückter Shift-Taste einen Kreis. Die Farbe spielt dabei keine Rolle. Anschließend (2) duplizieren wir die Kreisebene drei Mal, indem wir die Ebene mehrmals auf das Neue Ebene erstellen-Symbol ziehen. Die vier Kreise platzieren wir dann an jeweils eine Ecke.

Bilder



 
Jetzt erstellen wir uns eine Auswahl der 4 Kreisebenen, indem wir mit gedrückter Strg-+Shift-Taste einen linken Mausklick auf jede Kreisebene tätigen. Anschließend wird die Auswahl umgekehrt mit der Tastenkombination Strg+Shift+I.

Zum Schluss nehmen wir uns den (3) Radierer (Härte 100% - Deckkraft 100% - Größe ca. 25px) und entfernen ganz vorsichtig die kleinen Dreiecke an den Ecken der Karte.

Jetzt können die 4 Kreisebenen gelöscht werden. So sollte es jetzt aussehen:

Bilder



 

Schritt 3 - Kartensymbole

Kommen wir zu dem, was Spielkarten ausmacht - die Symbole! Dazu benutzen wir das (4) Eigene-Form-Werkzeug und (5) erweitern die Auswahl, indem wir den kleinen Pfeil anwählen und dann im Menü auf Alle oder auf Formen gehen (ACHTUNG: Selbst erstellte Formen werden bei diesem Vorgang gelöscht. Bitte speichert eure Formen im Vorgaben-Manager vorher ab). Jetzt sollten wir alle Kartensymbole und viele weitere Formen besitzen und können sie auswählen.

Bilder



 
Jetzt ziehen wir mit gedrückter Shift-Taste einmal ein kleines Symbol und ein etwas größeres Symbol. Anschließend ziehen wir eine (6) Textbox auf und suchen uns eine passende Schriftart raus (im Beispiel wurde die Schriftart Century verwendet; Schriftgröße 36).

Danach wird das kleine Symbol unter die Textbox platziert. Jetzt duplizieren wir die Text- und die Ebene mit dem kleinen Symbol einmal (mit dem gleichen Verfahren wie bei Schritt 2) und platzieren sie an jeweils eine Ecke im oberen Bereich. Nun wird der komplett obere Teil mit Ausnahme des großen Symbols ein weiteres Mal dupliziert und um 180° gedreht. Diese werden anschließend unten in den zwei freien Ecken platziert.

Zum Schluss wird das große Symbol (je nach Kartenwert) mehrfach dupliziert und mittig verteilt.

So sollte es dann ungefähr aussehen:

Bilder



Und damit sind wir eigentlich schon fertig mit der Spielkarte.


 

Schritt 4 - Die Art der Spielkarte

Jetzt kommt es darauf an: Soll es eine matte Spielkarte werden? Oder doch mehr eine Karte mit einer lackierten Oberfläche? Sollte der 2. Punkt gewünscht sein, so kann man ganz einfach den gewünschten Effekt erzielen. Erstellt von der Spielkarte eine Auswahl mit Strg+linker Mausklick auf die Ebenenminiatur. Erstellt über der Spielkarten-Ebene eine neue Ebene und füllt sie anschließend mit einem mittleren Grau (achtet darauf, dass die 2. Farbe weiß bleibt) und geht dann anschließend auf Filter>Renderfilter>Wolken und dann auf Filter>Verzerrungsfilter>Glas mit folgenden Werten:

Verzerrung: 20
Glättung: 3
Struktur: Milchglas
Skalierung: 137%

Jetzt reduziert ihr die Deckkraft auf ca. 35 %. Diese Ebene wird dupliziert ganz nach oben gelegt. Erstellt dann mit einer Auswahl der Symbole eine (7) Maske von der Ebene und stellt den Ebenenmodus auf Negativ multiplizieren mit einer Deckkraft von ca. 25% ein. Zum Schluss legen wir noch eine (8) Tonwertkorrektur mit folgenden Werten über alle Ebenen: 36 - 1,0 - 255.

Und voilà: Wir haben eine lackierte Spielkarte:

Bilder



 
Hier noch eine kurze Ebenenübersicht:

Bilder



 

Schritt 5 - Das realistische Einfügen der Spielkarte(n)

Jetzt reduzieren wir alle Ebenen der Spielkarte, wählen sie mit Strg+A aus und schneiden sie anschließend mit Strg+X aus. Mit Strg+V bringen wir die Karte wieder ins Spiel (in einem anderen Bild) und können sie problemlos weiterbearbeiten.

Jetzt gehen wir auf Bearbeiten>Transformieren>Verzerren und bringen die Karte in die gewünschte Position.

Bilder



 
Anschließend wollen wir der Karte noch Schatten und Licht spendieren. Dazu erstellen wir eine Auswahl der Karte sowie zwei neue Ebenen (Licht+Schatten) und ziehen mit dem (9) Verlaufs-Werkzeug vertikal einen von Schwarz nach Transparent gehenden Verlauf von unten nach oben UND einen vertikal von Weiß ins Transparent gehenden Verlauf von oben nach unten. Danach wird die Deckkraft der Schatten- und Lichtebene reduziert.

Zum Schluss geben wir der Karte noch einen Schatten. Dafür benötigen wir zum letzten Mal eine Auswahl der kompletten Karte, die wir anschließend auf einer neuen Ebene (hinter der Karte) schwarz färben und dann passend mit Bearbeiten>Transformieren>Verzerren bearbeiten. Dann bekommt der Schatten noch einen weichen Rand mit Filter>Weichzeichnungsfilter>Gaußscher Weichzeichner mit ca. 3,5px.

Bilder



 
Jetzt nur noch die Deckkraft reduzieren und ... fertig. :)

Bilder



Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Als Rückseite bieten sich Muster hervorragend an. Das Verfahren ist das gleiche, nur mit dem Unterschied, dass ein kleiner weißer Rand übrig bleiben sollte.

So ... ich hoffe mal, dass euch das Tutorial geholfen hat, und wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln :)

Robostar

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von chris9672
  • 07.05.2013 - 07:35

Vielen Dank für das super Tutorial, leider fehlen in der PDF auf Seite 2 und 3 die Images (Keine IMG :
/home/netsh103475...)!

Portrait von KarlaMoll
  • 12.03.2013 - 10:33

Hallo,
wofür brauche ich die Lackebene und Tonwertkorrektur ?
Im Druck wird doch die Karte komplett lackiert und schwarz gedruckt.

Ich hatte gedacht, hier würde ich alle Kartenmotive erhalten. Schade.
Gruß

Portrait von Robostar
  • 13.03.2013 - 12:52

Hier geht es nicht um Karten zum Spielen, sondern um Karten für Composings am Computer^^ Steht aber auch alles im Tutorial + Beschreibung

Portrait von InDesigner
  • 11.02.2013 - 09:48

Sehr anschauliches Tutorial – DANKE!

Portrait von Bernstein2000
Portrait von Piratecat
  • 19.12.2012 - 16:26

Ich finde das Tutorial echt super erklärt :) Daumen hoch

Portrait von MtP von Exploding Art
  • 07.12.2012 - 16:55

Hallo Robostar,
klasse Tutorial danke dir dafür.

Grüse aus der Schattenwelt
MtP

Portrait von deadcry
  • 27.10.2012 - 17:01

klasse bild =) vielen dank=)

Portrait von poepps
  • 05.09.2012 - 18:56

Danke für das Tutorial!

Portrait von teamplayer1
  • 31.08.2012 - 10:36

Danke für das Tutorial. Gut erklärt.

Portrait von PSDUser12
  • 26.08.2012 - 13:03

Danke fur das Tutorial!

Portrait von Thomas_
  • 22.08.2012 - 07:52

Werde ich bei Gelegenheit mal mit PSE10 antesten.
Danke für Deine Mühe

Portrait von dogg
  • 21.08.2012 - 18:19

super gemacht.... einfach geil :):):)

Portrait von Tus_nelda
  • 17.08.2012 - 16:33

Hallo, ganz tolles Tutorial. Eine sehr hilfreiche und genaue Beschreibung der einzelnen Schritte. Vielen Dank. Habe früher mal selbst Anleitungen geschrieben (in einem anderen Beruf) und kann die Arbeit von dir gut einschätzen

Portrait von Xeledor
  • 17.08.2012 - 08:01

Vielen Danke für das Tutorial. :)

Portrait von AnneRick
  • 15.08.2012 - 08:43

Danke fur das tutorial,

Anne

Portrait von tobo1005
  • 12.08.2012 - 11:52

Tolle Idee und wirklich einfach und gut verständlich beschrieben. Da werde ich mir doch gleich mal ein As aus dem Ärmel zaubern.

Portrait von PasstScho83
Portrait von Robostar
  • 12.08.2012 - 11:06

Die habe ich nur erstellt, damit man die Karte besser sehen kann :)

Portrait von PasstScho83
  • 12.08.2012 - 11:38

alles klar hab mein fehler gefunden. ich hatte probleme mit der füllung der ebenen

x
×
×