Anzeige
Tutorialbeschreibung

Figur: Teddy erstellen

Figur: Teddy erstellen

Kennt ihr noch die „alten“ Teddys? Ich möchte euch hier zeigen, wie ich mit Hilfe der „Jitter“-Einstellung diesen kleinen Kerl gebastelt habe.


Auf die Idee brachte mich eigentlich meine kleine Nichte, ein absoluter Teddy-Fan. Sie wollte unbedingt ihre Einladungen mit einem selbstgemachten Teddy verzieren, na ja, Paintbrush war halt nicht so das Wahre...

Los gehts
Öffne zunächst ein neues Dokument, ca. 600 mal 600 Pixel, Hintergrund weiss.

Notiere dir am besten die Farbwerte E6C45E und 8F6E0B, da wir sie relativ oft benötigen werden.

Da wir mit relativ vielen Ebenen arbeiten, habe ich mir so genannte Ebenensets angewöhnt. Damit lässt es sich meiner Meinung nach besser arbeiten.

Erstelle also ein neues Ebenenset und nenne es „Kopf“


Bilder


Stell die Vordergrundfarbe auf  E6C45E (das ist ein goldbrauner Ton). In einer neuen Ebene erstellst du ein Oval als Kopfform (nenne die Ebene ‚Kopfgrundform’). Markiere die Ebene mit STRG-Klick und erstelle darüber eine neue Ebene ‚Kopfplüsch’. Wähle das Pinselwerkzeug und stelle die Hintergrundfarbe auf einen dunkleren Ton (8F6E0B). Nun kommt das Wichtigste, damit der Kopf seine ‚Fellstruktur’ erhält:

Klicke auf Fenster -> Pinsel oder drücke die Taste F5 und stelle folgendes ein:

Pinselspitze 112, Größe etwa 30 px (damit musst du etwas experimentieren, je nachdem, wie groß die Kopfform ist).

PinseleinstellungBilder

Wähle dann ‚Farbeinstellung’ und stelle Vordergrund/Hintergrund-Jitter auf 100% (damit werden beide Farben in den Pinsel aufgenommen)

Bilder

Klicke dann auf Formeigenschaften und stelle den Winkeljitter auf 100 %. Entferne alle anderen Haken auf der linken Seite (außer Formeigenschaften und Farbeinstellungen natürlich :-) )

Bilder

Male nun die Plüsch-Ebene vollständig aus. Entferne die Maske, stelle den Pinsel etwas kleiner (ca. 20 px), vergrößere das Bild und verbessere die Kanten. 

Bilder

So müsste dein Kopf jetzt aussehen.


Damit der Kopf etwas an Tiefe gewinnt, stelle für die Plüsch-Ebene folgenden Effekt ein:

Bilder


So sieht es jetzt aus:

Bilder

Nun soll unser Teddy auch die nächsten Schritte sehen können. Also machen wir uns an die Augen:

Erstelle eine neue Ebene über den Kopf-Ebenen und nenne sie Auge. Erstelle eine Kreisauswahl (beim Ziehen die Shift-Taste gedrückt halten) und fülle sie mit einem dunklen Goldbraun (AE5A08). Mit STRG+T kannst du sie noch in der Größe anpassen.

Versieh sie mit einer Kante:

Bilder

Markiere die Ebene (STRG-Klick) und verkleinere die Auswahl um ca. 3 px. Erstelle eine neue Ebene ‚Linse’ und fülle die Auswahl mit Schwarz. Hebe die Auswahl auf. Nimm nun den Airbrush-Pinsel und weisse Farbe und tupfe in die Linse einen Lichtreflex

Bilder

Verbinde beide Ebenen zu einer (Ebene -> mit darunterliegender auf eine Ebene reduzieren) und dupliziere diese Ebene. Schiebe nun beide Augen an die richtige Position

Bilder

Als nächstes nehmen wir uns die Schnauze vor:

Erstelle eine neue Ebene ‚Schnauze’ und ziehe mit der Auswahlellipse einen liegende Kreis auf.

Bilder

Stelle die Vorder- und Hintergrundfarbe wie beim Kopf ein, ebenso die Pinseleinstellungen und fülle die Schnauze mit dem „Plüsch“. (leichter geht es, wenn du vorher den Kopf über das Augensymbol in der Ebenenpalette ausblendest). Genau wie beim Kopf hebst du die Auswahl auf, verkleinerst den Pinsel und ummalst die Kanten

Bilder

Damit die Schnauze plastisch wirkt, wendest du die Effekte „Abgeflachte Kante und Relief“ sowie „Schlagschatten“ an:

Bilder

Bilder

 Nun kannst du den Kopf wieder einblenden (Augensymbol) und die Wirkung betrachten.

Erstelle nun eine neue Ebene „Nase“ und vergrößere das Bild etwas. Mit dem Lasso-Auswahlwerkzeug erstellst du die Form der alten (gestickten) Nasen. Sollte es nicht gleich gelingen, heb die Auswahl auf und probiere es neu:

Bilder

Fülle die Auswahl mit schwarz und zeichne mit einem weichen Pinsel (Airbrush) an der oberen rechten Ecke einen weißen Lichtreflex.

Wende wieder die Effekte „Abgeflachte Kante und Relief“ sowie „Schlagschatten“ an. 

Bilder

In einer neuen Ebene „Mund“ musst du nun mit einen harten, kleinen Pinsel den gestickten Mund malen. Er kann ruhig etwas unregelmäßig sein. Tipp: setze beim Malen zwischendurch ab, damit du evtl. die letzte Aktion rückgängig machen kannst.

Bilder


Nun müssen noch Ohren gemacht werden. Erstelle über dem Hintergrund eine neue Ebene und nenne sie „Außenohr“.

Erzeuge mit dem Ellipsenauswahlwerkzeug irgendwo im freien Bereich einen Kreis und fülle ihn mit E6C45E Erzeuge eine neue Ebene „Aussenohrplüsch“ und fülle sie,  wie du den Kopf gefüllt hast. Die Kanten brauchst du noch nicht zu versäubern.

Erstelle eine neue Ebene und nenne sie „Innenohr“, verkleinere die Auswahl um etwa 10 px Auswahl und fülle sie mit einem rosa Farbton (F1C1C1). Hebe die Auswahl auf und transformiere den Kreis (STRG-T) so, dass er etwa in das Ohr passt:

Bilder

 

 

 

 

Bringe die Ebene „Innenohr“ hinter die Ebene „Außenohrplüsch“. Markiere sie (STRG-Klick), wähle „Außenohrplüsch“ und drück die ENTF-Taste. Nun kannst du die Kanten des Außenohrs noch bearbeiten

Bilder

Wende noch folgende Effekte an: beim Innenohr – Schein nach innen, multiplizieren, Farbe schwarz

Bilder


Beim Aussenohr Schatten nach innen und Schlagschatten:
Bilder

Verbinde beide Ebenen miteinander und dupliziere sie. Das Duplikat spiegelst du horizontal (Bearbeiten – Transformieren – horizontal spiegeln) und schiebst sie dann hinter den Kopf an die richtigen Stellen
Bilder

So, das Schlimmste wäre geschafft.

Schließe nun das Set „Kopf“ (klicke dazu auf den Pfeil neben dem Wort „Kopf“) 

Bilder

und erstelle über der Hintergrundebene ein neues Set "Körper". Hier gehst du nun genauso vor wie beim Kopf, also erst Grundform erstellen, dann dieselbe Form für das Fell. Kopiere den Effekt vom Kopf auf den Bauch. (Öffne dazu noch einmal das Kopfset, klicke die Ebene „Kopfplüsch“ an und klicke dann mit der rechten Maustaste auf die Effekte. Wähle „Ebenenstil kopieren“. Klicke dann mit der rechten Maustaste den Plüschbauch an und wähle „Ebenenstil einfügen“. Schließe das Kopfset wieder)

Bei den Armen gehst du wie bei den Ohren vor, nur dass du dieses Mal keine runde Form wählst, sondern mit dem Lassowerkzeug eine längliche Form erstellst. Die Pfoten werden ebenfalls länglich erstellt und mit den selben Effekten wie bei den Ohren versehen. Beachte, dass die Arme hinter dem Bauch liegen.

Um den Plüscheffekt noch stärker hervortreten zu lassen, kannst du alle Ebenen auf eine reduzieren (nicht auf den Hintergrund!) und mit einem Schlagschatten versehen. Ich habe meinen Teddy vor ein Fenster gesetzt:

Bilder


Viel Spaß beim Nachbauen!

 

 

 

 


DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Lawi
  • 28.09.2015 - 16:48

schönes tut,vielen Dank

Portrait von ulrike56
  • 23.01.2013 - 17:49

Hätte nicht gedacht, das ich das schaffe, aber klasse beschrieben und erklärt. Danke Dir für die Mühe.

Portrait von scrapeule
  • 20.02.2010 - 12:50

Ich habe den Teddy mal nach gebastelt und muss sagen das es riesen Spaß gemacht hat und auch gar nicht so schwer war!
Ich arbeite mit PS 7.0 war echt super und ich nutze ihn um ihn hin und wieder auf Fotos meiner Tochter zu setzten! einfach klasse !

Portrait von maryyy
  • 18.12.2009 - 20:24

Super!!! Wenn man das gelernt hat, kann man sich so viele Plüschtiere machen wie man will... Vielen Dank! :-)

Portrait von Sevan
  • 30.07.2009 - 15:07

toll..! das ist es genau was ich suchte!

Portrait von topho
  • 26.05.2009 - 14:50

der pinsel heißt nicht 112, er ist standartmäßig einfach nur 112px groß.... sonst sehr gut und lustig aufgebaut

Portrait von Lexia
  • 24.02.2010 - 19:36

wie heisst denn die nummer kannst du mir das sagen bitte? ich finde den unter CS4 nicht.

Portrait von H4RDC0R3
  • 21.01.2009 - 15:02

schönes tut !

Portrait von N8schicht
  • 21.01.2009 - 10:43

Einfach spitze! Sieht super aus!

Portrait von Tremendous
  • 11.01.2009 - 21:28

Geniale Idee, super beschrieben....

Dankeeeee ;)

Portrait von Kathi__1990
  • 21.11.2008 - 10:07

Tolles Tutorial :-)
Habs gleich nachgebaut

Portrait von sweetbuns
  • 09.11.2008 - 13:38

find ich ziemlich gut. danke
hat mich gleich auf neue ideen gebracht
und das macht spass :-)
lg

Portrait von Glorichen
  • 05.09.2008 - 16:55

Echt ein gutes Tut, es ist mein erstes, das ein wenig aufwendiger ist und ich hatte keine ernsten Probleme :)
Danke schön :)

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 29.04.2008 - 19:30

genial und in wenigen Schritten zum Ziel. Weiter so : )

Portrait von Aillill
  • 15.04.2008 - 13:54

Niedliche Idee und gut erklärt Danke : )

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 16.01.2008 - 15:10

wie niedlich ist das denn? echt klasse tut!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 15.01.2008 - 14:56

Super Workshop, einfach und super verständlich.

Portrait von schneewitt2000
  • 09.01.2008 - 11:35

eine echt gut Idee...vorallem kann man die Teddys super variiren...

Portrait von webcat1
  • 02.01.2008 - 18:40

Wie man dem Teddy ein effekvolles Fellchen gibt ist sehr gut beschrieben. Nachmachen motiviert so gleich weitere Felltierchen mit verschiedenen kreativen Einstellungen zu produzieren.
Der Beitrag verdient die volle Punkzahl!

Portrait von lomapatta
  • 17.12.2007 - 22:23

Abgesehen davon, dass der Teddy super süß ist, ist der Workshop absolut toll und verständlich geschrieben. Es hat mir sehr großen Spaß gemacht, den kleinen Kerl nachzubauen.
Vielen Dank!

x
×
×